Umfrageergebnis anzeigen: Wie stehts Du zu den Forderungen der PEgIDA

Teilnehmer
100. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Das lehne ich als neofaschistisches Programm ab

    22 22,00%
  • Das sollte die Politik öffentlich diskutieren

    27 27,00%
  • Das kann ich überwiegend befürworten

    55 55,00%
  • Das Thema interessiert mich nicht

    6 6,00%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 56 von 146 ErsteErste ... 646545556575866106 ... LetzteLetzte
Ergebnis 551 bis 560 von 1454

PEgIDA

Erstellt von joachimroehl, 11.12.2014, 18:14 Uhr · 1.453 Antworten · 71.893 Aufrufe

  1. #551
    Avatar von Chris61

    Registriert seit
    25.07.2007
    Beiträge
    1.608
    Pegida: Die Interviews in voller Länge, Teil I | Das Erste - Panorama - Sendungen - 2014 und Pegida: Die Interviews in voller Länge, Teil II | Das Erste - Panorama - Sendungen - 2014

    Was für Idioten. Ungeschnitten und unzensiert.

    @Joachim:
    - Voll- oder teilvermummte Frauen habe ich dieses Jahr in Hamburg zwei gesehen, wenn ich mich recht erinnere. Muss in Berlin ja schlimmer sein als in Istanbul, wo die Mehrheit der Frauen in modischen Outfits rumlaufen. Selbst in Dubai ist die Quote geringer.
    - Ich plädiere für einen Idiotenstopp in ganz Europa. Da würden dann aber auch etliche Deutsche drunter fallen.
    - Ich bin Atheist und will auch keine Kirche mit dem nervigen Gebimmel in der Nachbarschaft haben. Und noch weniger eine katholische Kirche, die alle 15 Minuten Laut gibt als wäre die Uhr noch nicht erfunden worden.
    - Aber du nimmst die Türkei als Vergleich. Wenn man dort keine Kirche bauen darf, darf man hier auch keine Moschee bauen.
    - Ja.

  2.  
    Anzeige
  3. #552
    Avatar von Chris61

    Registriert seit
    25.07.2007
    Beiträge
    1.608
    Zitat Zitat von Berti Bert Beitrag anzeigen
    Na da können ja unsere Südländer ein Lied von singen.....
    Wir hatten diesen Sommer auffallend viele junge Spanier (= Südländer) als Gäste. Sie lernten gerade eifrig Deutsch und hatten überwiegend recht gute Jobs. Spanien hatten sie wegen der Wirtschaftskrise verlassen. Und diese Südländer/Einwanderer zahlen Steuern und konsumieren. Und wenn sie Kinder in die Welt setzen freut sich die Wirtschaft, weil diese dann endlich wieder die Azubis bekommt, die sie gerade händeringend sucht.

  4. #553
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    DSC09738.jpg Meine Kirche wurde 1945 bei einem englischen Terrorangriff zerstört, aber läutet dennoch 3mal am Wochenende ..

    - ja
    - willst Du sie in ein Lager schicken?
    - ich habe eine evangelisches Gymnasium besucht und ein anderes Verständnis zu Ruhestörungen ..
    - die Türkei muss ich nicht kommentieren, hier will ich mich wohlfühlen und keinen schreienden Muezzin
    - Hurra wir sind mal gleicher Meinung!!!

  5. #554
    Avatar von Katze

    Registriert seit
    12.04.2014
    Beiträge
    593
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    in Berlin laufen zwei Drittel der Muslima teilvermummt durch die Stadt.
    Das stimmt nicht oder braune Brille auf ?

  6. #555
    Avatar von Katze

    Registriert seit
    12.04.2014
    Beiträge
    593
    @Joachim roehl, Das waren Deine 30er Jahre, unter den N.A.Z.I.S
    Einführung des Mutterkreuzes u.a. für den Krieg, im Volksmund "Kanonenfutter" genannt.


    Betteln um die Kreuze

    „Erbgesundheit“ und .....-Nachweis
    Die Gründe, einer Frau den Orden zu verweigern, waren vielfältig. Wer Wohlfahrtsleistungen bezog, schied schon fast automatisch aus. Auch der Hinweis der Familienfürsorge, die Schwester der betroffenen Frau sei eine schlechte Hausfrau, genügte schon. War der Mann Alkoholiker, brauchte die Frau ebenso wenig auf das Mutterkreuz hoffen wie wenn eines ihrer Kinder als „arbeitsscheu“ eingestuft wurde. Obligatorisch war die Verweigerung des Mutterkreuzes für Frauen, deren Kinder unehelich zur Welt kamen, die schon einmal im Zuchthaus gesessen waren, die schon einmal als Prostituierte gearbeitet hatten oder ein Kind hatten abtreiben lassen. „Erbgesundheit“ und der .....-Nachweis waren ebenso Voraussetzung. Die Mutterkreuze waren gestaffelt in bronze (vier und fünf Kinder), silber (sechs oder sieben Kinder) und gold (acht und mehr Kinder).

    „Der Kult sprach Frauen nur als Mütter an, weil nach der NS-Ideologie die ‚deutschen’ Frauen eben nur Mütter zu sein brauchten, weiter nichts. Wenn Frauen außerhalb der Familie bzw. des Bauernhofs auftauchten, so war dies aus NS-Sicht schon fast eine Folge der ‚Entartung’ des deutschen Volks“, betont Weyrather.

    http://www.focus.de/wissen/mensch/ge...id_400832.html

  7. #556
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935


    Die Berliner nennen sie Vogelscheuchen, die siehst Du natürlich nicht am Kanzleramt oder auf dem feinen Kudamm, aber trau Dich mal in die ghettoisierten Stadtteile von Wedding Badstraße bis Leopoldplatz oder Kreuzberg Lausitzer Platz und noch schärfer Hermannstraße Neukölln oder mach einen "Abenteuerausflug" mit Einlagen in der U6 nach 22 Uhr! Aber denkt dran Ordnungshüter kommen dahin meist zeitverzögert oder auch gar nicht. Und ein Mutterkreuz von Deiner Oma hilft da auch nicht, denn Songül und Güldüm haben fast immer volle Bäuche, schieben einen Wagen vor sich her und wenn es sehr laut wird fährt gerade eine gebärende Muslima ins Urbankrankenhaus..

  8. #557
    Avatar von Katze

    Registriert seit
    12.04.2014
    Beiträge
    593
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    Die Berliner nennen sie Vogelscheuchen..
    die siehst Du natürlich nicht am Kanzleramt oder auf dem feinen Kudamm
    Du hast geschrieben: "in Berlin...durch die Stadt"

    Du wohnst wohl in dem sozialen Brennpunkt der Stadt, mal unter uns, kannst Du Dir keine andere Wohnlage leisten ?
    Nach 22.00 Uhr U-Bahn fahren ?, also als "anständiger Deutscher" solltest Du schon im Bett liegen, damit Du am nächsten Tag ausgeruht und mit voller Energie zur Arbeit gehen kannst, um kräftig die Volkswirtschaft zu steigern.
    Zusatzfrage: Welches Outfit trägst Du so im Kiez ?

    a) Den Begriff noch nie gehört von den "Berlinern"
    b) Von 12 Bezirke in Berlin, vielleicht 1-2 Bezirke, wo Kopftücher verstärkt getragen werden

    Schon vergessen ?, früher wurde in Deutschland oder DACH, von vielen Frauen Kopftücher getragen, waren das alles verkappte Muslime ?

  9. #558
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.941
    Ein Berliner in Berlin dürfte grundsätzlich besser über die Berliner Bevölkerung Bescheid wissen, als jemand der in Hamburg wohnt.

  10. #559
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.746
    Zitat Zitat von Eutropis Beitrag anzeigen
    Und für solche Egoisten habe ich nun über 20 Jahre einen Solidaritätszuschlag bezahlt.
    Auferstanden aus Ruinen und dem Stumpfsinn zugewandt.
    Die müssten alles zurückzahlen und sollen sich gleich anschließend wieder einmauern.
    Zum Glück sind nicht alle Ostler solche Dummbeutel.

    Dummerweise musste ich , quasi als "Beutedeutscher"leider auch fuer solche Dummbeutel(original himself)wie Dich seit fast 25 Jahren den"soli"zahlen, zugegebenerweise weniger als Du-geschuldet der Tatsache, das auch 25 Jahre nach dem Fall der Mauer in Berlin noch keine Einkommensparitaet hergestellt ist.Ich lade Dich aber gern zu einem fuer Dich kostenlosen "Gnadenbier"ein.

  11. #560
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.746
    Zitat Zitat von chrissibaer Beitrag anzeigen
    Laut Veranstalter haben sich heute Abend rund hundert Recht5extreme vor der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge, gegen die man ja gar nichts hat, versammelt. Es soll ca. 25 linke Gegendemonstranten geben.
    Nun hoffe ich mal, dass Du vor dem Spind Deiner Blage im Kiga Deiner Wahl hockst, um den rechtsradikalen Rollkommando der "chepigada"in Sachen zertifiziertem Fussball resolut entgegenzutreten.Verletzungen, Beleidigungen etc. Bitte der Regionalaussgabe der "Bloed"-Zeitung bitte anonym melden!!!