Umfrageergebnis anzeigen: Wie stehts Du zu den Forderungen der PEgIDA

Teilnehmer
100. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Das lehne ich als neofaschistisches Programm ab

    22 22,00%
  • Das sollte die Politik öffentlich diskutieren

    27 27,00%
  • Das kann ich überwiegend befürworten

    55 55,00%
  • Das Thema interessiert mich nicht

    6 6,00%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 52 von 146 ErsteErste ... 242505152535462102 ... LetzteLetzte
Ergebnis 511 bis 520 von 1454

PEgIDA

Erstellt von joachimroehl, 11.12.2014, 18:14 Uhr · 1.453 Antworten · 71.843 Aufrufe

  1. #511
    Avatar von wansuk

    Registriert seit
    24.04.2005
    Beiträge
    968
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    ...Bei einer Glatze ist das ja auch schwer. Es sei denn die tragen jetzt alle Perücken und Birkenstockschuhe ...
    Du bist keinen Deut besser und scherst auch alle über einen Kamm! Birkenstock gibt es noch, wird aber schon lange nicht mehr vom Klientel der 70/80iger getragen. Warst wirklich schon lange nicht mehr hier und wenn, dann haste wirklich nicht viel mitbekommen.

    Ich trage nur Blundstone's, eine Armanijacke und habe leider keine Haare mehr. Also, nach deiner Schreibe oben ein rechter Genosse.
    x-pat, pass auf wenn du die Mönche begegnest, die haben auch nie ein Perücke auf und mit Birkenstock ist mir auch noch keiner über den weggelaufen.

  2.  
    Anzeige
  3. #512
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    du bist aber auch nicht auf den neusten Stand. Glatzen sind bei vielen Jungen Männern modern. Heute ist fast jeder zweite junge Bänker Glatzenträger.
    Weiss ich doch, @sombath! Ein bedauernswerter Trend. Aber Stiefel und Lederjacken haben sich bei den "Bänkern" noch nicht durchgesetzt, obwohl die meisten von ihnen ganz klar für kriminelle Organisationen arbeiten.

    @wansuk: das mit den Glatzen... da entgeht dir gerade der feine aber gemeine Unterschied zwischen Symbolismus und Literalismus.

    Cheers, X-pat

  4. #513
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht, dass die Frauen daran schuld sind. Die Geburtenraten sinken, weil in den modernen Industriegesellschaften Kinder ökonomische Nachteile für die Familien bedeuten und für die Altersversorgung nicht mehr relevant sind. Und das ist so, weil die meisten dieser Staaten kapitalistisch/korporatistisch organisiert sind.Cheers, X-pat
    Ist eine andere und sehr wichtige Baustelle, gibt ja in der deutschen Geschichte gute Modelle und positive Erfahrungen die Gebärfreude anzukurbeln, aber da kommt immer noch die ideologische Scheuklappe Autobahn ist braun und generell schlecht und was die im Osten gemacht haben geht schon gar nicht blablabla..

  5. #514
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.669
    Für mich eine neue Qualität:

    PS: Heute wird im MM in ihrer Werbekampagne für eine Kundgebung in München "gegen Pegida, Rassismus und Hetze" diese als "verschwörungstechnischer Mob" bezeichnet!

  6. #515
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Schlachter-klein.jpg am Haarschnitt deutlich ersichtlich ein getarnter PEgIST erfahren in Abschlachtungstechniken auf der blutigen Suche nach Migranten..




    DANKE mal wieder an alle die in der Abstimmung oben für unsere Interessen gestimmt haben!

  7. #516
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    3.912
    Nach meiner Ansicht werden die Demonstranten von ihren Zukunftssorgen angetrieben. Die Menschen muessen machtlos zusehen, wie skrupellos die Politik ueber ihr Leben entscheidet. Sie haben es satt als Steuervieh fuer die Fehler der Politik und der Finanzindustrie herhalten zu muessen.

    Diese diffuse Angst, so scheint es mir, wird auf die Muslime projeziert. Manchmal habe ich den Eindruck die Problematik um den Islam wird von Politikern ausgenutzt, um von den wahren Problemen abzulenken.

    Als wahres Problem sehe ich das Geldsystem an, welches auf Luegen aufbaut und mehr und mehr droht zusammen zubrechen. Unser Leben wird vom Geld bestimmt, warum sonst sollten die Menschen aus anderen Laendern nach Europa stroemen?


    Jetzt muss man sich mal in die Lage der Einheimischen versetzen. Sie sehen machtlos zu, wie Andere ihnen ihre Arbeitsplaetze streitig machen. So kann sehr schnell ein Gefuehl von Ausgrenzung im eigenen Land aufkommen.
    Wenn man faehig und willens ist kann man das verstehen.


    Diese Protesbewegung hat enormes Potenzial, das sollte den Politikern klar werden. Wir befinden uns weltweit in einer Zeit des Umbruchs und Europa (Deutschland) ist nicht immun gegen Massenunruhen. Wenn es ans Eingemachte geht werden die Menschen kaempfen, auch in Deutschland.

    Angst vor Altersarmut darf nicht laemen, sie muss thematisiert werden. Gerade die Ursachen fuer diese Angst muessen zur Sprache kommen. Es ist doch ein Zeichen, dass die Politik hier total versagt hat, wenn Menschen in einer der staerksten Industrienationen solchen berechtigten Aengsten hilflos ausgesetzt sind.

    Es muss Politik fuer das Volk gemacht werden, nicht nur fuer die Wirtschaft und deren Handlanger (Politiker).

  8. #517
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.669
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen

    DANKE mal wieder an alle die in der Abstimmung oben für unsere Interessen gestimmt haben!
    Hatte eigentlich hier nicht erwartet, daß das Verhältnis von Vernunft- zu Gutmenschen so positiv-vernünftig ist!

  9. #518
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.184

    Arrow

    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    ...Trotzdem muss ich Oliver Welke zitieren: "Rechts ist da wo die Gegendemo links ist."
    Cheers, X-pat
    Schade das du so einen Depp, der von nichts ne` Ahnung hat zu Hilfe nehmen mußt.

  10. #519
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    ... drei-viertel der neu zugewanderten Ausländer stammen mittlerweile aus osteuropäischen EU Staaten und der Anteil der türkischen Zuwanderer sinkt ...
    Ob die 75% nun auch noch alle genau soviel Kinder bekommen wie die 25%?
    Bringe ja meinen Sohn jeden Tag in den Kindergarten - da fühlt man sich immer mehr wie in Istanbul

    Ansonsten: ich hoffe, dass die Protestierenden immer im Hinterkopf behalten, dass die hier ankommenden Menschen nicht schuld an der völlig verkorksten Zuwanderungspolitik sind, sondern die Blockparteien, die sich seit Jahren an unserem Land bedienen, denen die Sorgen und Ängste der sie wählenden Bevölkerung gerade eines ist: völlig schnuppe.

    Insofern würde ich mir sehr wünschen, dass auf den Demonstrationen die (meines Erachtens zu Unrecht) befürchtete "Islamisierung Europas" immer weniger thematisiert werden, dafür aber die politischen Cliquen und deren Profiteure immer mehr in den Focus gerieten.

    Der Vertrauensverlust in die vorgeblichen Volksvertreter und die sie stützenden Staatsmedien ist enorm.
    Vielleicht reicht es ja wirklich demnächst für eine Zäsur?

    Ich hätte damit kein Problem. Denn dieses ganze politisch-korrekte Gesülze des normalen deutschen links.rot.grün.schwarz.blauen Kleinbürgers hängt mir wirklich zu den Ohren raus.


  11. #520
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.023
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    ..... die (meines Erachtens zu Unrecht) befürchtete "Islamisierung Europas" immer weniger thematisiert werden,
    Kann gar nicht sein. Islam heißt doch Frieden. Ausserdem gehört der Islam ja nun angeblich Deutschland. Und das funktioniert ganz ohne Islamisierung, die gibt es ja bekanntlich nicht.

    Denn dieses ganze politisch-korrekte Gesülze des normalen deutschen links.rot.grün.schwarz.blauen Kleinbürgers hängt mir wirklich zu den Ohren raus.
    Meinst Du wirklich Kleinbürger, oder doch eher Dumpfbacken-Politdarsteller ?


    Mit dieser Übersetzung kann ich gut leben.