Umfrageergebnis anzeigen: Wie stehts Du zu den Forderungen der PEgIDA

Teilnehmer
100. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Das lehne ich als neofaschistisches Programm ab

    22 22,00%
  • Das sollte die Politik öffentlich diskutieren

    27 27,00%
  • Das kann ich überwiegend befürworten

    55 55,00%
  • Das Thema interessiert mich nicht

    6 6,00%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 45 von 146 ErsteErste ... 3543444546475595145 ... LetzteLetzte
Ergebnis 441 bis 450 von 1454

PEgIDA

Erstellt von joachimroehl, 11.12.2014, 18:14 Uhr · 1.453 Antworten · 72.053 Aufrufe

  1. #441
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    size=708x398.jpg
    Richtig: Volksentscheid ins Grundgesetz

    .
    .
    .
    .
    .


    PS: solche Leute wie Bär und Katze haben die Hose jetzt schon voll, denn wenn der Wind sich richtig dreht, haben sie auf´s falsche Pferd gesetzt und wer will schon gern ein Verlierer sein..

  2.  
    Anzeige
  3. #442
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.748
    Zitat Zitat von Eutropis Beitrag anzeigen
    Na ist doch gut - dann kann ja nur einer von den 1 % den Ball haben
    In Gorl-Morx-Stoadt wirds doch wohl mehr als 1% Na.zies geben, die der Blage vom crissibaer den Ball geklaut haben ????

  4. #443
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Huuch hoffentlich war es kein Völkerball!! den haben die Nationalsozialisten genauso geliebt und gefördert wie das Rhönrad ..








    Hinweis: nach einer Woche Umfrage bin ich sehr froh, dass die ´Deutschenhasser´ in deutlichen Minderheit sind und die Diskussionen trotz Meinungsverschiedenheiten weitgehend sachlich geführt werden. Danke mal an alle!

  5. #444
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Endlich da!
    Das Tool, dass vorgebliche Freunde entlarvt.
    Ob AfD, PEGIDA oder NPD - nette Reihe, gelle? - wir kriegen euch alle!

    Facebook-Link: Hier können Sie sehen, ob Ihren Freunden Pegida gefällt - Politik | STERN.DE Mobile

    Hoffentlich gelingt es schnell eine Anbindung an die Einwohnermeldestellen (Adressen) und Finanzämter (Steuernummer) zu implementieren, so dass die Personen eindeutig identifiziert und an den Pranger gestellt werden können.

    Weiterer Vorschlag: diese unanständigen Menschen auf keinen Fall mehr in das Wahlregister aufnehmen bzw. diese daraus sofort entfernen. Die sollen bzw. müssen sich erst einmal bewähren!

    Nie war es wichtiger in Deutschland die wahre Demokratie und Meinungsfreiheit zu sichern.
    Dieses Tool hilft dabei.
    Danke!

  6. #445
    Avatar von Ironman

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.083
    @Strike: Danke, das ist eine hervorragende Demonstration, die ich einigen in meinem Bekanntenkreis mal zeigen werde. Die meinen nämlich auch alle, ihr ganzes Leben auf Facebook veröffentlichen zu müssen.

  7. #446
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.678
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Ich habe mit keiner Religion etwas am Hut und darum muss ich auch nicht irgendwelche Gebote im
    Kopf haben.Ich habe nicht behauptet, dass alle Muslime den Koran auswendig gelernt haben, aber ich denke, dass die meisten Muslime den Koran gelesen haben.
    Richtig!! Der Riesenunterschied besteht auch darin, daß der Islam Staatsreligion ist und der Unterricht der Scharia zwingend vorgeschrieben ist (in Koranschulen sogar auswendig gelernt werden muß) und diese Scharia auch alle nichtreligiösen Gesetze des Staates umfaßt!
    http://de.wikipedia.org/wiki/Scharia

    Wer in Deutschland nimmt eigentlich am christl. Religionsunterrricht noch teil bzw. nimmt ihn überhaupt noch ernst?

  8. #447
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.824
    Auf der einen Seite wird argumentiert, dass doch nur so wenig Moslems in Deutschland leben und das allein deshalb schon keine Bedrohung von denen ausgehen kann.......auf der anderen Seite bei Demos gegen "Rechte" oder gegen R.E.C.H.T.S. ist es ähnlich: Wie viele NPD-Mitglieder gibts denn in Deutschland ? Von den paar Gestalten soll eine Gefahr für Deutschland ausgehen ?

    Sicherlich ist die Gefahr prozentual gesehen viel weniger bedrohlich, als bei Moslems.

    Aber "die Rechten" werden immer wieder als große Gefahr hingestellt, was jedenfalls durch die Anzahl von Straftaten der Rechten wohl nicht sein kann. Mit anderen Worten, die Rechten können noch viel weniger eine Gefahr sein, weil sie ausserdem kaum großartig durch Straftaten auffallen. Und weil sie halt so wenige sind.

    Wenn man sich die tagtäglichen Horrormeldungen von Massakern im Namen des Islam ansieht, da ist die Gefahr von Gewalttaten durch Islamfaschisten in Deutschland absolut nicht zu leugnen, die von den offiziell ca. 5 Millionen (inoffiziell sind es sicher doppelt so viele und durch die invasionsartige Masseneinwanderung werden es täglich mehr) ausgeht.

    Abgesehen davon ist der Koran nicht vereinbar mit dem deutschen Grundgesetz und gehört deshalb (wie A. ....... "Mein Kampf") verboten.

  9. #448
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.992
    Islam in Deutschland Staatsreligion?

  10. #449
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    Noch nicht , wenn es jedoch so weiter geht , sicherlich in 50 Jahren .

    Sombath


    Zitat Zitat von Loso Beitrag anzeigen
    Islam in Deutschland Staatsreligion?

  11. #450
    Avatar von Katze

    Registriert seit
    12.04.2014
    Beiträge
    593
    @joachimroehl,
    Deine ständige rechte Politpropaganda, für ein mehrfach Vorbestraften ist lästig und langweilig, hast Du Dich heute schon im Dresdner Politbüro gemeldet ?


    Pegida passt nach SachsenStrammer Konservatismus plus extrem rechtes Gedankengut: Die Pegida-Mischung ist auch typisch für die politische Tradition Sachsens. Fremdes und Neues sind hier suspekt

    Dresden: Pegida passt nach Sachsen | ZEIT ONLINE

    Pegida steht in einer viel traurigeren, sächsischen Tradition. Nirgendwo in Deutschland ist die Ablehnung des Anderen tiefer in Politik und Kultur verankert als in diesem Bundesland. Sei es fremd, sei es links, sei es irgendwie modern. Da kann die Ruine der Frauenkirche noch so sehr mahnen, wozu die "christlich-abendländische Tradition", auf die sich Pegida beruft, auch fähig gewesen ist. Mit ultrakonservativen, ins extrem Rechte reichenden Parolen wird in Sachsen schon seit den neunziger Jahren Politik gemacht. Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, also die feindselige Einstellung gegenüber Menschen, die religiös, sozial, ethnisch, lebensstilistisch von dem abweichen, was man selbst für sich zur Norm erklärt, ist in Sachsen eine normale und relevante Position in der politischen Auseinandersetzung. Im Parlament steht dafür bisweilen die CDU, vor allem aber die NPD und inzwischen die AfD.

    Der Glaube auf Dresdens Straßen, über die Vehikel Pegida und ihren politischen Arm, die AfD, einem bürgerlichen Bündnis anzugehören, öffnet die Schleusen eines Menschenverstandes, der sich selbst als "gesund" feiert. In Wahrheit aber ist er der gefährliche Auswuchs einer unseligen politischen Kultur in Sachsen.


    @strike, Hier ist nochmals der Ostdeutsche Spruch: "Tal der Ahnungslosen" und daran hat sich bis heute nichts geändert !

    Der Dresdner-Weihnachtsmarktbesuch in Sachsen, ist erst mal gestrichen und der Kurzurlaub könnte folgen.