Umfrageergebnis anzeigen: Wie stehts Du zu den Forderungen der PEgIDA

Teilnehmer
100. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Das lehne ich als neofaschistisches Programm ab

    22 22,00%
  • Das sollte die Politik öffentlich diskutieren

    27 27,00%
  • Das kann ich überwiegend befürworten

    55 55,00%
  • Das Thema interessiert mich nicht

    6 6,00%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 30 von 146 ErsteErste ... 2028293031324080130 ... LetzteLetzte
Ergebnis 291 bis 300 von 1454

PEgIDA

Erstellt von joachimroehl, 11.12.2014, 18:14 Uhr · 1.453 Antworten · 72.015 Aufrufe

  1. #291
    Avatar von Totolino

    Registriert seit
    21.12.2012
    Beiträge
    914
    Zitat Zitat von peter1 Beitrag anzeigen
    genau der ansatz assimilieren wird nicht greifen, angesichts der vorschreitenden aufrufe wie durch erdogan sich im namen des glaubens nicht
    zu assimilieren !!!!

    mfg
    peter1

    Hört aber nicht jeder auf Erdogan.

    Womit ich das Problem an sich nicht relativieren möchte.

    Meiner Ansicht nach würde es dicke ausreichen, wenn es in Deutschland zur konsequenten Anwendung gültiger Gesetze, insbesondere des Strafgesetzbuches, kommen würde.

    Aber mit unserer Justiz, ist dieser Krieg nicht zu gewinnen.

    Der völlig aus den Ufern geratenen Kriminalität, kann man mit Weltoffenheit und Toleranz nicht beikommen.

  2.  
    Anzeige
  3. #292
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.823
    Ich finde das schon ziemlich naiv vom "Spiegel Online" den Terror der Islamfaschisten versuchen klein zu reden (in Thüringen/Sachsen gibts ja angeblich nur 0,1 % Moslems usw.) und gleichzeitig bringen sie fast jeden Tag neue Horrormeldungen über die Mord- und Totschlagsideologie namens "Islam". Das war mal eine Religion, aber das ist schon eine Weile her.

    Warum wohl haben die Islamfaschisten wohl noch nicht in Deutschland zugeschlagen ? Ganz einfach: Wir sind denen sympatisch, haben wir doch 6 Millionen Juden ermordet. Das rechnen die Moslems den Deutschen hoch an. Tja, das ist leider so. Uns werden sie verschonen.

    Als ich diese Entwicklung nach 9/11 hier vorhersagte, wurde ich noch als übler N.a.z.i und Rassist beschimpft. Jetzt ist es Allgemeingut.

    Die Deutschen wollen nicht noch mehr Moslems im Land, das ist nunmal so. Wenn die Regierung dem nicht Rechnung trägt, wird es bald Bürgerkriegs-ähnliche Zustände geben in Deutschland, mit Strassenschlachten wie in den 1930ern. Damals wurde die Gefahr auch Kleingeredet und Beschwichtigt. Wir wissen, wozu das geführt hat.

    Der Faschismus kommt im neuen Gewand daher, verkleidet als Moslem.

  4. #293
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    3.278
    conrads aussage kann ich nur unterstuetzen, denn angesicht des ungebremsten fachkraefte zulaufs aus musl. laender, gepaart mit deren geburtenrate
    nur noch eine frage der zeit bis zum gau.

    mfg
    peter1

  5. #294
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    ... Die Politiker würden gut daran tun, die Pediga Bewegung ernst zu nehmen, sie nicht in die N.a.z.i Ecke zu stellen, eine angemessene Antwort darauf zu finden, und endlich einmal an einem pragmatischen Aktionsprogramm zu arbeiten mit dem Ziel langfristige soziale Konflikte zu vermeiden. Dafür werden sie schließlich bezahlt. Höhe Rösser und Menschenrechtsphrasen werden dabei nicht helfen. ...
    Genau darum geht es.
    Und ebenso sollte verstanden werden, dass es auch noch ganz andere Beweggründe für die Menschen gibt, sich an diesen Demonstrationen zu beteiligen.

    Den aktuellen, enormen Zulauf - denn es bleibt ja nicht bei Dresden! - erkläre ich mir auch damit, dass die verzerrte Darstellung der Teilnehmer immer mehr vor allem die Menschen erbost, die wissen, dass ihr Nachbar, der dort mit marschiert eben kein Na_zi ist, aber genau zu diesem von den rot-grün-links-schwarzen BesserMenschen erklärt wird. Die Empörung ist greifbar.

    Ja, natürlich, klar laufen auch ein paar Idioten aus der rechten Ecke mit. Nur: wie mir berichtet wurde, werden die von den "normalen" Menschen dazu angehalten, ihre bekloppten Sprüche zu unterlassen, nicht zu provozieren. Was ja wohl bisher auch weitesgehend gelingt. Bin mal gespannt, wann da das BfV tätig wird.

  6. #295
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.320
    Die Gegenseite ist ja nicht dumm und hält im Gegensatz zu den meisten Deutschen fest zusammen. Wie ich schon mal hier erwähnte, haben einmal 2 Türken (habe ich selbst gesehen)einen Aufzug mit rechten Parolen (Ausländer raus) vollgekritzelt. Ein Einmischen oder melden der Tat, wäre für mich garantiert nach hinten losgegangen, da die ja schließlich zu Zweit waren!


    Das Ergebnis kam mit einem Rundschreiben indem darauf hingewiesen wurde, dass keine rechte Gesinnung geduldet würde und solche Taten mit einer fristlosen Kündigung enden würden. Logisch!


    Aber an diesem Beispiel sieht man auch wie geschickt einige Mitmenschen solche Sachen einfädeln und die politische Situation in Deutschland ausnutzen.

  7. #296
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.033
    Ich setze das mal hier rein, was manchen sicher sauer aufstößt.

    [News] Offener Brief an die Familie, Freunde, Anhänger / Unterstützer, Presse / Medien, Gegner u.a.a! - [GÄSTE] Ho.Ge.Sa. - News & Ankündigungen - Gemeinsam sind wir STARK!

    Viel Spaß beim auseinanderdröseln der N.azi Thesen.

  8. #297
    Avatar von Ironman

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.083
    Schaut euch an wie die Politik mit Ho.Ge.Sa und Pegida umgeht. Die sind komplett Rat- und Planlos, wie die damit umzugehen haben.
    Ich erinnere mich irgendwie spontan an 1989, obwohl ich damals noch sehr jung wahr.

    Die Diskussion wird derzeit an verschiedenen Stellen geführt. Ich verlinke mal auf meinen Lieblingsblogger Danisch (Danisch.de » Blog Archive » Vom Zerbrechen der Demokratie), da er meiner Meinung nach analytisch den besten Beitrag dazu verfasst hat. Auch die Kommentare sind das Beste, was ich zur aktuellen Lage in Deutschland die letzten Monate gelesen habe.

    Danke das es noch solche Blogger gibt, und danke auch an die Menschen im Osten (Ossis) die wahrscheinlich über feinere Sensoren verfügen was in der Demokratur Deutschland in Zukunft noch so auf uns zurollen wird. Wir Wessis sind da meiner Meinung nach noch in einer Zeitblase vor 1989 gefangen und brauchen noch einige Zeit zum Realitätsabgleich.

    Meiner Meinung nach ist das Kind noch nicht in den Brunnen gefallen. Das Volk ist aber langsam am Aufwachen und die Politik kann nicht dauerhaft weiterschlafen, mit dem einzigen Anspruch ihren Elitenstatus zu erhalten sondern muss endlich auch mal Arbeiten und Lösungen anbieten wo sich das Volk "mitgenommen" fühlt. Verpennen die das jetzt, wird es in nicht mehr allzu ferner Zukunft eskalieren.

  9. #298
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    8.508
    Der Vergleich mit 1989 ist doch ein schlechter Witz.

  10. #299
    Avatar von Ironman

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.083
    Zitat Zitat von Eutropis Beitrag anzeigen
    Der Vergleich mit 1989 ist doch ein schlechter Witz.
    Besser ein schlechter, als gar keiner

    Ich bin mir sicher, das die Parteien im Moment ähnlich am Verdrängen sind, wie es ein Honecker anno 1989 nicht wahrhaben wollte was da gerade vor seinen Augen passiert. Rat- und Planlos. Aus Staatskassen bezahlte Gegendemonstranten. Au weia.

  11. #300
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.669
    Danke für den Link.

    Sehr lesenswert und nach meiner Meinung absolut zutreffend.

    Sollte man den Politikern unter die Nase halten!!