Umfrageergebnis anzeigen: Wie stehts Du zu den Forderungen der PEgIDA

Teilnehmer
100. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Das lehne ich als neofaschistisches Programm ab

    22 22,00%
  • Das sollte die Politik öffentlich diskutieren

    27 27,00%
  • Das kann ich überwiegend befürworten

    55 55,00%
  • Das Thema interessiert mich nicht

    6 6,00%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 3 von 146 ErsteErste 123451353103 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 1454

PEgIDA

Erstellt von joachimroehl, 11.12.2014, 18:14 Uhr · 1.453 Antworten · 72.123 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    3.280
    kaum hat der afd sich positiv zur pegida geaeussert sind die heuchler der pseudo-christlichen union zur stelle mit aussagen wie : man muesse die sorgen
    der menschen ernstnehmen...die mainstream medien von faz hin bis zur bloedzeitung hatten die pegida demonstranten als rechtspopulisten, ossie wutbuergen abgestempelt, ohne es fuer notwendig zu halten, recherchen zu beauftragen. ueberdies nach dredsen zu fahren, um sich vorort
    mit beteiligten zu unterhalten, alle haben nur dpa nachgeplappert.
    peter1

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.754
    Zitat Zitat von Clemens Beitrag anzeigen

    Beispiel gefällig?? Es wird munter unter dem Vorwand der Toleranz gefordert, es müsse in Europa mehr Moscheen geben......ich wäre dann, ABER ERST DANN dafür, wenn es in islamischen Ländern genauso leicht WAERE (!!!!!!) eine christliche Kirche zu bauen!!!!
    Auch dann wäre ich nicht dafür mehr Moscheen zu bauen. Der Islam ist in sich totalitär. Trotzdem der Islam totalitär ist, sollte man gerade die in Deutschland lebenden Muslime nicht alle über einen Kamm scheeren, weil nicht jeder von ihnen diesen den Koran so extrem auslebt. Hier, lies mal was der türkische Staatschef Erdogan zum Thema Moscheen sagt:
    „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“
    http://de.m.wikipedia.org/wiki/Recep_Tayyip_Erdo%C4%9Fan

  4. #23
    Avatar von Katze

    Registriert seit
    12.04.2014
    Beiträge
    593
    Die Demos seien "platte, harte Fremdenfeindlichkeit", das Gros der Teilnehmer besitze zudem eine menschenfeindliche Einstellung. Bei den überwiegend bürgerlichen Demos hätten mitlaufende recht5extreme, gewalttätige Hooligans dadurch einen Anschluss an die Mitte der Gesellschaft gefunden. Pegida-Demos sind "platte, harte Fremdenfeindlichkeit"

  5. #24
    Avatar von Clemens

    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.963
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Auch dann wäre ich nicht dafür mehr Moscheen zu bauen. Der Islam ist in sich totalitär. Trotzdem der Islam totalitär ist, sollte man gerade die in Deutschland lebenden Muslime nicht alle über einen Kamm scheeren, weil nicht jeder von ihnen diesen den Koran so extrem auslebt. Hier, lies mal was der türkische Staatschef Erdogan zum Thema Moscheen sagt:
    „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“
    http://de.m.wikipedia.org/wiki/Recep_Tayyip_Erdo%C4%9Fan
    .......die Aussagen stehen nicht im Widerspruch zueinander,da es WEIL es so ist,wie Du sagst so schnell in Istanbul keine Neue Kirche geben wird. Gäbe es eine,dann wäre der Islam was ganz anderes und man könnte (Konjunktiv !!!!!!) einem Moscheebau auch zustimmen....es IST aber nicht so und wird so schnell so werden!!!

    Es ist vielmehr ein Maßstab. Toleranz verdient DER,der bereits ist,das zu geben,was er für sich einfordert!!!!! Und davon ist Erdogan weit entfernt!!!!!

  6. #25
    Avatar von Katze

    Registriert seit
    12.04.2014
    Beiträge
    593
    Zitat Zitat von Joerg_N Beitrag anzeigen
    Bist Du zufaellig bei den Gruenen und gluecklich mit einem Tuerken verheiratet ?
    Mal eine Gegenfrage: Bist Du bei der NPD/AfD und mit einer Thaii aus dem Süden (glücklich) verheiratet ?

  7. #26
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.049
    Zitat Zitat von Clemens Beitrag anzeigen
    Mir kommt es langsam vor, als wäre der "gemäßigte Islam" nichts als der Sand,der uns in die Augen gestreut werden soll.....
    Es mag (evtl.??) gemäßigte Mohammedaner geben, aber der I$$lam ist :

    Erdogan sagte im Kanal D TV über den Begriff "moderater Islam", der im Westen oft zur Beschreibung seiner Partei AKP benutzt wird:
    Diese Bezeichnungen sind sehr hässlich, es ist anstößig und eine Beleidigung unserer Religion. Es gibt keinen moderaten oder nicht-moderaten Islam. Islam ist Islam und damit hat es sich.

    Erdogan ist nicht zum ersten Mal sehr offen. Am 6. Dezember 1997 zitierte er den türkischen Dichter Ziya Gökalp mit folgenden Zeilen:
    "Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten."





  8. #27
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.754
    Zitat Zitat von Katze Beitrag anzeigen
    Die Demos seien "platte, harte Fremdenfeindlichkeit", das Gros der Teilnehmer besitze zudem eine menschenfeindliche Einstellung. Bei den überwiegend bürgerlichen Demos hätten mitlaufende recht5extreme, gewalttätige Hooligans dadurch einen Anschluss an die Mitte der Gesellschaft gefunden. Pegida-Demos sind "platte, harte Fremdenfeindlichkeit"
    Einfach mal hingucken, wer in Dresden mitgelaufen ist und, dann selber urteilen. Hier 10 000 ruhig demonstrierenden Bürgern solch platte Attribute zuzuordnen, spricht schon eine eigene Sprache. Der Sundermeyer ist ein Aufwiegler und Hetzer und er verdient sein Geld damit, Deutsche zu N.azis zu machen. Seine "Studien" sind mehr als zweifelhaft.

  9. #28
    Avatar von Clemens

    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.963
    Zitat Zitat von Nokhu Beitrag anzeigen
    Es mag (evtl.??) gemäßigte Mohammedaner geben, aber der I$$lam ist :

    Erdogan sagte im Kanal D TV über den Begriff "moderater Islam", der im Westen oft zur Beschreibung seiner Partei AKP benutzt wird:
    Diese Bezeichnungen sind sehr hässlich, es ist anstößig und eine Beleidigung unserer Religion. Es gibt keinen moderaten oder nicht-moderaten Islam. Islam ist Islam und damit hat es sich.

    Erdogan ist nicht zum ersten Mal sehr offen. Am 6. Dezember 1997 zitierte er den türkischen Dichter Ziya Gökalp mit folgenden Zeilen:
    "Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten."
    ......und die "gemäßigten" haben's schwer!! Gibt etliche,die Dir schlicht zustimmen wurden. Die gerade deshalb hergekommen sind,weil ihnen der Islam auf den S*a*c*k geht. Und jetzt kommen die ganzen Scharfmacher her,wo sie meinen sie waren sie los! Und jetzt häm SE die schon wieder an der Backe. Denn es durfte ja klar sein,wie man im Islam mit Abweichlern aus den eigenen Reihen umgeht!! Z.B. wenn ein Türke zum Katholizismus übertritt !!! ( ich bin uebrigens der Ansicht,dass wir verpflichtet sind,einem solchen zu helfen!!!!)

  10. #29
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.049
    Alles organisiert. Fragt sich nur von wem.
    https://www.facebook.com/photo.php?f...6066647&type=1

    SPD, LINKE, DGB....??

    Nachtrag :
    http://www.so-geht-saechsisch.de/impressum

    Ein großer Haufen

  11. #30
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935


    Friedlicher Bürgerprotest in 2008

    Man muss sich die deutlichen Worte des algerischen Staatschefs Houar Boumedienne vor den Vereinten Nationen im Jahr 1974 gesprochen einfach mal wieder auf der Zunge zergehen lassen "eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in die nördliche einzufallen. Und gewiss nicht als Freunde. Denn sie werden als Eroberer kommen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern. Der Bauch unserer Frauen wird uns den Sieg schenken." So ähnlich klang das auch aus dem Munde des gut integrierten Tourismusmillionärs Vural Öger oder auf der Kölner Massenveranstaltung von Staatschef Erdogan. Über die Jahre sind mittlerweile Tatsachen geschaffen worden, die unumkehrbar scheinen und vielen Menschen in unserem Lande aufstoßen..

    DSC09168.jpg Berlin-Weißensee vor zehn Jahren

    Seit den 90ern habe ich lange Jahre ein Büro im Berliner Bezirk Weißensee in der Gustav-Adolf-Straße unterhalten und das langsame Sterben einer in der Gründerzeit entstandenen Straße mit allem was da über Jahrzehnte entstanden ist verfolgen können. Zuerst verschwanden die Mode- und Parfümboutiquen, dann ging auch der KAISERS Supermarkt und schließlich musste selbst das Cafe, ein Computergeschäft und sogar eine Rotlichtmassage schließen. Heute findet man trostlose Öde mit mehreren Dönerläden, einem Spielkasino und einem Zeitungsshop mit Zigarettenverkauf, welcher die moslemischen Neuberliner und das hier noch verbliebene Prekariat 24stündig mit Alkohol versorgt. Unweit wurde 2008 unter starken Protest der Bevölkerung die Khadija Moschee errichtet. Ein bis zuletzt noch in der Straße niedergelassener Allgemeinarzt resümiert "hier wohnen jetzt fast nur noch Ausländer, einige Alte, Arme und Studenten, denn wer es sich leisten kann, zieht irgendwohin, bis es auch da kippt, aber das werde ich sicher nicht mehr erleben.."

    Khadija-Moschee.jpg Khadija Moschee heute