Umfrageergebnis anzeigen: Wie stehts Du zu den Forderungen der PEgIDA

Teilnehmer
100. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Das lehne ich als neofaschistisches Programm ab

    22 22,00%
  • Das sollte die Politik öffentlich diskutieren

    27 27,00%
  • Das kann ich überwiegend befürworten

    55 55,00%
  • Das Thema interessiert mich nicht

    6 6,00%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 140 von 146 ErsteErste ... 4090130138139140141142 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.391 bis 1.400 von 1454

PEgIDA

Erstellt von joachimroehl, 11.12.2014, 18:14 Uhr · 1.453 Antworten · 72.107 Aufrufe

  1. #1391
    Avatar von Katze

    Registriert seit
    12.04.2014
    Beiträge
    593
    Zitat Zitat von Hansi Beitrag anzeigen
    Ist ja schon lustig: das religionsfeindliche Gelubbere der 'christlichen' PEgIdA Sympathisanten. Ich darf doch hier (insbesondere auch die Moderation und den Admin.) an den § 166 des STGB erinnern. Mit Weltanschauungen setzt mann sich argumentativ und ohne Beleidigungen auseinander!
    Aber wer wird schon, wg. solch einer "Lappalie" hier, im Nittaya-Forum verwarnt ? (Ironie-Taste aus !)


    § 166
    Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften und Weltanschauungsvereinigungen(1) Wer öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) den Inhalt des religiösen oder weltanschaulichen Bekenntnisses anderer in einer Weise beschimpft, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
    (2) Ebenso wird bestraft, wer öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) eine im Inland bestehende Kirche oder andere Religionsgesellschaft oder Weltanschauungsvereinigung, ihre Einrichtungen oder Gebräuche in einer Weise beschimpft, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören.

    § 166 StGB Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften und Weltanschauungsvereinigungen - dejure.org

  2.  
    Anzeige
  3. #1392
    Avatar von Katze

    Registriert seit
    12.04.2014
    Beiträge
    593
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    oder den heute Abend gerade mal 600 Hauptstädtern.
    Na ja, wieder so eine Übertreibung von Dir, es sollen nicht mal 300 "Bärgida" Marschierer gewesen sein und in Köln hat das kleine Häufchen von Marschierern gleich aufgegeben.

    Keine Chance für "Bärgida" - Licht aus am Brandenburger Tor
    Wie in Dresden wollten sie gegen eine angebliche Islamisierung demonstrieren, doch nach drei Stunden mussten die knapp 300 "Bärgida"-Anhänger wieder abziehen. Rund 5.000 Menschen hatten sich ihnen am Roten Rathaus entgegengestellt und verhindert, dass die Islamfeinde zum Brandenburger Tor marschieren konnten. Dort ließ die Senatskanzlei um kurz nach 19 Uhr das Licht löschen - ein deutliches Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit.

    http://www.rbb-online.de/politik/bei...gegendemo.html


  4. #1393
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Zähl doch selbst nach bei PEgIDA in Berlin und falls Du Dir noch die #1387 reinziehst bist Du sogar mal auf aktuellem Stand..

  5. #1394
    Avatar von Totolino

    Registriert seit
    21.12.2012
    Beiträge
    914
    Der WDR berichtete von ca. 500 KÖDIGA's. Gut möglich, dass diese Angabe "abgerundet" wurde, der WDR ist ja bekanntlich sehr rotlastig.

    Am Rande der Anti-KÖDIGA Demo gab es noch Ausschreitungen
    Man munkelt, es hat ganz schön gerappelt. Paßt aber offensichtlich nicht so gut in die Berichterstattung, denn außer den Infos auf Express-Online & das vom Hörensagen, hab ich davon sonst noch nichts vernommen.

    Bittere ?Kögida?-Bilanz: Polizei mit Knüppeln und Flaschen attackiert | Köln .| EXPRESS


    Übrigens herschte ab 15/16h polizeilicher Ausnahmezustand in der Stadt. Hier ist ja öfter mal was los, wo große Polizeikräfte eingebunden sind, aber so eine Masse an Einsatzfahrzeugen wie heute, hab ich hier noch nicht gesehen. Kilometerlange Schlangen von Mannschaftswagen...

    Die Kölner Polizeiführung hat sich bestimmt noch nicht von dieser anderen Krankheit erholt, wie hieß die noch mal.............ach ja, HOGESA......

  6. #1395
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Ich habe sogar 2 Jahre mit einer Türkin zusammengelebt, die mich bereichert hat.
    Aber, es gab keine Scharia, sie hat keine sozialen Hilfen beansprucht, wollte keine Sonderrechte, war fleissig und strebsam.
    Wie der Herr, so's Gescherr.......

  7. #1396
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von Totolino Beitrag anzeigen
    Am Rande der Anti-KÖDIGA Demo gab es noch Ausschreitungen
    Der Kölner Stadt-Anzeiger liefert den vollen Bericht: "Mehrere Tausend Bürger haben sich am Montag der Kögida-Demonstration in Köln in den Weg gestellt. Dom, Brücken und Altstadt wurden aus Protest verdunkelt. Die Organisatoren sagten den Demonstrationszug ab." (Quelle)

    Zitat Zitat von Totolino Beitrag anzeigen
    Die Kölner Polizeiführung hat sich bestimmt noch nicht von dieser anderen Krankheit erholt...
    An deren Position ließ der Polizeipräsident keine Zweifel: "Ich kann den demokratischen Protest gegen den Aufzug Pegida gut verstehen. Hetze gegen Flüchtlinge und Muslime ist Hetze gegen Humanität und alle gläubigen Menschen." (Quelle)

    Im Licht dieses und ähnlicher Ereignisse in anderen Städten lässt sich sagen, dass diese Bewegung keine breite Unterstützung hat und auch nicht von der Mehrheit der Bürger getragen wird.

    Cheers, X-pat

  8. #1397
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.208

    Arrow

    ...........
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    ... "Mehrere Tausend Bürger haben sich am Montag der Kögida-Demonstration in Köln in den Weg gestellt. Dom, Brücken und Altstadt wurden aus Protest verdunkelt. Die Organisatoren sagten den Demonstrationszug ab." (Quelle)



    An deren Position ließ der Polizeipräsident keine Zweifel: "Ich kann den demokratischen Protest gegen den Aufzug Pegida gut verstehen. Hetze gegen Flüchtlinge und Muslime ist Hetze gegen Humanität und alle gläubigen Menschen." (Quelle)

  9. #1398
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Im Licht dieses und ähnlicher Ereignisse in anderen Städten lässt sich sagen, dass diese Bewegung keine breite Unterstützung hat und auch nicht von der Mehrheit der Bürger getragen wird. Cheers, X-pat
    Es wäre ja interessant zu erfahren, ob "die andere Seite" tatsächlich eine Mehrheit ist bzw. hat. Die Mehrheit der Deutschen wird wohl zuhause vor dem Fernseher sitzen und sich diesen Zirkus anschauen. Wie die Meinungen tatsächlich ausfallen, werden wir (zumindest ansatzweise) nur an den Wahlurnen sehen. Ein vorheriger, demokratischer Umgang mit den Problemen wäre wohl besser. Das fängt schon beim Aufruf von Behörden- und Kirchenvertretern nebst Politikern zum Verhindern einer genehmigten Demonstration an. Bananenrepublik Deutschland!

  10. #1399
    Avatar von atze

    Registriert seit
    16.10.2004
    Beiträge
    1.092
    Hab ja schon wegen meiner Frau nichts mit Pegida am Hut. Sicherlich sind einige Thesen diskussionswürdig. Aber diese geballte Hirnwäsche auf allen Kanälen und dieses mir sagen wollen, was gut und was nicht gut ist, erinnert mich doch zu sehr an alte Ostzonenzeiten, bzw. Onkel Pelle.
    All dies sorgt bei mir für die berüchtigte klammheimliche Freude bei jeder neuen Teilnehmerzahl in DD.

  11. #1400
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    8.515
    So sehr ich diese Mischpoke auch ablehne, was in ARDundZDF so formuliert und ausgestrahlt wird,
    ist nicht die Bohne objektiv und unvoreingenommen.
    Das erschreckt mich mindestens genauso, wie dass es eine Menge Dummheit gibt bzw. immer gab.