Umfrageergebnis anzeigen: Wie stehts Du zu den Forderungen der PEgIDA

Teilnehmer
100. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Das lehne ich als neofaschistisches Programm ab

    22 22,00%
  • Das sollte die Politik öffentlich diskutieren

    27 27,00%
  • Das kann ich überwiegend befürworten

    55 55,00%
  • Das Thema interessiert mich nicht

    6 6,00%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 130 von 146 ErsteErste ... 3080120128129130131132140 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.291 bis 1.300 von 1454

PEgIDA

Erstellt von joachimroehl, 11.12.2014, 18:14 Uhr · 1.453 Antworten · 72.027 Aufrufe

  1. #1291
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.962
    Dein beitrag wenn ich auf Antworten klickeKlickst Du auf den Pfeil links oder liest ausführlich im aktuellen COMPACT ..

    Bin nicht "Dieter", und habe auch keine Pfeile oder so, liegt eventuell am Adblocker

    Hab es aber heute früh schon gesehen,

  2.  
    Anzeige
  3. #1292
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    In der Printausgabe wird er zu Merkel ausführlicher..

  4. #1293
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.677
    Zitat Zitat von Katze Beitrag anzeigen
    Die Wirtschaft und einige Institutionen (Bertelsmann-Stiftung) sagen, das Zuwanderung ein Gewinn erbringt.
    Du hast keine Ahnung von dieser Bertelsmann-Studie und läßt dich weiter damit betrügen!

    Wie wäre es mit dieser Analyse der Studie: Ifo-Chef Sinn: Warum die Zuwanderung die Staatskasse belastet

    Oder lies doch selbst diese Bertelsmann-ZEW-Studie, http://ftp.zew.de/pub/zew-docs/gutac...ushalt2014.pdf

    z.B. Seite 27, wo der angebliche und ständig propagierte Gewinn je Zuwanderer angesprochen wird
    aber dann Seite 36, die geflissentlich übersehen wurde (Auch wissentliches "Weglassen" kann Zensur sein!)

  5. #1294
    Avatar von Katze

    Registriert seit
    12.04.2014
    Beiträge
    593
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Oder lies doch selbst diese Bertelsmann-ZEW-Studie, http://ftp.zew.de/pub/zew-docs/gutac...ushalt2014.pdf
    Steht doch schon in der besagten Einleitung/Vorwort drin: "Deutschland profitiert von Zuwanderung"

    Auszug:
    ...in Deutschland lebenden Ausländerinnen und Ausländer 2012 erhalten haben, gegen die Steuern und Abgaben, die diese Gruppe im gleichen Jahr dem Staat überwiesen hat, bleibt dem Staat ein Nettogewinn von 3.300 Euro pro Kopf. 22 Mrd. Euro haben Ausländer im Jahr 2012 insgesamt beigetragen; Deutschland profitiert finanziell also beachtlich von seiner ausländischen Wohnbevölkerung.

    Kleiner Tipp: Deine erwähnten Seiten 27 und 36, sollten man durchaus weiterlesen...


    Dies darf ein @Dieter1, in Bangkok mal lesen (oder darf sich ein Dieter hier gar nicht einmischen ?, wo er doch nicht vor Ort ist... )

  6. #1295
    Avatar von siajai

    Registriert seit
    26.03.2005
    Beiträge
    1.125
    Anscheinend wurde diese Bertelsmann Studie von den Medien etc falsch ausgewertet:

    Topökonom warnt: Migranten kosten uns mehr als sie uns nützen
    Studie falsch ausgewertet

    „Angesichts dieser Verhältnisse sollte nun endlich eine ideologiefreie und nicht vom Streben nach politischer Korrektheit getriebene Debatte über die Migrationspolitik beginnen“, schreibt Sinn in der FAZ. Er attackierte auch die Medien, welche die Bertelsmann-Studie falsch gelesen hätten und von „Milliarden-Gewinnen durch Zuwanderung“ geschrieben hätten. Auch die Bertelsmann-Studie komme letztlich zu einem negativen Ergebnis mit einem „impliziten Finanzierungsdefizit“ in Höhe von 79100 Euro je Migrant über die gesamte Zeit, betonte Sinn.
    steht im Focus

    Falsche Politik: Topökonom warnt: Migranten kosten uns mehr als sie uns nützen - Wirtschafts-News - FOCUS Online - Nachrichten

  7. #1296
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.546
    Zitat Zitat von Katze Beitrag anzeigen
    Fremdenfeindliche Bewegungen wie Pegida beschädigen nach Meinung der Wirtschaft das Ansehen Deutschlands in der Welt. Arbeitgeberpräsident Kramer mahnt: "Wir brauchen Zuwanderung."

    Hamburg - Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer sorgt sich um das Image des Wirtschaftsstandorts Deutschland. "Der Eindruck, dass bei uns gegen Ausländer demonstriert wird, schadet Deutschland", sagte Kramer dem "Focus". Anlass sind Proteste wie die der islamkritischen Bewegung Pegida in Dresden.

    Arbeitgeber: Kramer warnt vor Schäden durch Pegida - SPIEGEL ONLINE
    Es ist immer wieder erschreckend, dass selbst, vermeintlich intelligente Menschen nicht in der Lage sind, den Hintergrund der Pegida-Proteste zu erfassen.
    Es kommt immer nur diese dämliche Leier der Fremdenfeindlichkeit heraus.

  8. #1297
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.747
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Es ist immer wieder erschreckend, dass selbst, vermeintlich intelligente Menschen nicht in der Lage sind, den Hintergrund der Pegida-Proteste zu erfassen.
    Es kommt immer nur diese dämliche Leier der Fremdenfeindlichkeit heraus.
    Mir fällt auf Anhieb kein Kritiker von Pegida ein, der mal auf die einzelnen Punkte des Positionspapiers eingegangen ist. Alle Welt kritisiert die Veranstalter und Teilnehmer und tut so, als ob die von Pegida aufgezählten Probleme nicht mal im Ansatz existieren.

  9. #1298
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.594
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Mir fällt auf Anhieb kein Kritiker von Pegida ein, der mal auf die einzelnen Punkte des Positionspapieres eingegangen ist. Alle Welt kritisiert die Veranstalter und Teilnehmer und tut so, als ob die von Pegida aufgezählten Probleme nicht mal im Ansatz existieren.
    Wer dem deutschen Ansehen in der Welt schadet, sind die, die 20000 Dresdner als Na.zis bezeichnet.

    Uns sollten wirklich qualifizierte Fachkräfte im Ausland das sehen, könnten sie es sich anders überlegen.

  10. #1299
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.677
    Zitat Zitat von Katze Beitrag anzeigen
    Steht doch schon in der besagten Einleitung/Vorwort drin: "Deutschland profitiert von Zuwanderung"

    Auszug:
    ...in Deutschland lebenden Ausländerinnen und Ausländer 2012 erhalten haben, gegen die Steuern und Abgaben, die diese Gruppe im gleichen Jahr dem Staat überwiesen hat, bleibt dem Staat ein Nettogewinn von 3.300 Euro pro Kopf. 22 Mrd. Euro haben Ausländer im Jahr 2012 insgesamt beigetragen; Deutschland profitiert finanziell also beachtlich von seiner ausländischen Wohnbevölkerung.

    Kleiner Tipp: Deine erwähnten Seiten 27 und 36, sollten man durchaus weiterlesen...

    Und du scheinst nicht zu kapieren, was ein Kohortensaldo ist!

    Seite 35:
    Saldiert man die Generationenkonten mit dem Gegenwartwert der pro Kopf verteilten allgemeinenStaatsausgaben über den weiteren Lebensverlauf, erhält man einen „Kohortensaldo“
    Speziell für dich: Staatsausgaben sind z.B. Verwaltung, Schulen, Kindergärten, Polizei, Feuerwehr usw.
    die anteilsmäßig richtigerweise auch auf Zuwanderer umgelegt werden müssen!
    Oder verursachen die Zuwanderer hier keine Kosten??????

    Dann ergibt sich auf Seite 36:

    Gewichtet man die Kohortensalden der lebenden Generationen mit der jeweiligen Altersstruktur der beiden Bevölkerungsgruppen,
    verschlechtert die deutsche Bevölkerung des Jahres 2012 das intertemporale Staatsbudget pro Kopf um durchschnittlich 3.100 Euro, die ausländische Bevölkerung pro Kopf um 79.100 Euro.


  11. #1300
    Avatar von Katze

    Registriert seit
    12.04.2014
    Beiträge
    593
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Wer dem deutschen Ansehen in der Welt schadet, sind die, die 20000 Dresdner als Na.zis bezeichnet.
    Sagt doch keiner, eher ausländerfeindlich, Fremdenfeindlichkeit, aber im Windschatten marschieren dort genug NEO - N.A.Z.I, Rechtsradikale, Politiker der AFD mit und das wird im Ausland/Inland registriert.