Umfrageergebnis anzeigen: Wie stehts Du zu den Forderungen der PEgIDA

Teilnehmer
100. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Das lehne ich als neofaschistisches Programm ab

    22 22,00%
  • Das sollte die Politik öffentlich diskutieren

    27 27,00%
  • Das kann ich überwiegend befürworten

    55 55,00%
  • Das Thema interessiert mich nicht

    6 6,00%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 128 von 146 ErsteErste ... 2878118126127128129130138 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.271 bis 1.280 von 1454

PEgIDA

Erstellt von joachimroehl, 11.12.2014, 18:14 Uhr · 1.453 Antworten · 71.997 Aufrufe

  1. #1271
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.820
    Was mich auch mal interessieren würde, was denn der Bundesregierung so vorschwebt an Einwanderern. Wieviele sollen denn kommen ? 10 Millionen ? 20 Millionen ? 100 Millionen ?

    Vielleicht 25 Millionen Afrikaner, 2 Mio. Iraker, dazu dann noch jeweils 1 Mio. Syrer und Libyer und das dann in den nächsten 10-15 Jahren ? Und natürlich alles Moslems.

    Wenn das die Vorstellungen von Schwarz-Rot-Grün sind, dann gute Nacht Deutschland. Dagegen muß es Widerstand geben. Und zwar massiven Widerstand !

  2.  
    Anzeige
  3. #1272
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.594
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    Was mich auch mal interessieren würde, was denn der Bundesregierung so vorschwebt an Einwanderern. Wieviele sollen denn kommen ? 10 Millionen ? 20 Millionen ? 100 Millionen ?

    !
    Das wissen die doch selbst nicht, diese inkompetenten, verrückten Hühner. Die glauben genauso wie bei der Staatsverschuldung in Europa, dass irgendwann die Zahnfee kommt und alles wieder gut macht.

    Die werden auch ums Verrecken nicht verstehen, dass das keine Flüchtlinge sind, wie die Leute, die damals von der DDR über die Ostsee geschwommen sind. Dazu gehört schon einiges an Mumm und Freiheitswillen.

    Es sind gut organisierte Touren ins "Verbotene Land". Und je mehr wir halten, was die Schlepper versprechen, desto grösser werden die Frachter, die auf Autopilot zu italienischen Küste fahren.

    Die Preise für uralt- Schrottschiffe werden wohl die nächste Zeit steigen. Wie kann man denn einfacher Geld verdienen?

    Man kauft so eine Gurke für 2 Millionen und stopft Tausend Leute drauf, das Ticket zu je 10 K.

    Irgendwann werden sie vielleicht ausgemusterte Öltanker von der Küste Bangladeshs wegschleppen und 30000 Menschen verfrachten.

    Und irgendwann wird so ein Ding absaufen... Dann werden die üblichen Verdächtigen sagen, dass Pegida schuld ist, oder überhaupt ganz Europa, weil wir nicht einfach alle Grenzen aufmachen.

    Niemand von diesen feigen Sesselfurzern getraut sich, notwendige Sofortmassnahmen auch nur anzusprechen.

    Die müssen dann wohl später erfolgen, wenn gar nix mehr geht. "Hauptsache nicht in meiner Amtszeit..."

  4. #1273
    Avatar von Katze

    Registriert seit
    12.04.2014
    Beiträge
    593
    Fremdenfeindliche Bewegungen wie Pegida beschädigen nach Meinung der Wirtschaft das Ansehen Deutschlands in der Welt. Arbeitgeberpräsident Kramer mahnt: "Wir brauchen Zuwanderung."

    Hamburg - Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer sorgt sich um das Image des Wirtschaftsstandorts Deutschland. "Der Eindruck, dass bei uns gegen Ausländer demonstriert wird, schadet Deutschland", sagte Kramer dem "Focus". Anlass sind Proteste wie die der islamkritischen Bewegung Pegida in Dresden.

    Arbeitgeber: Kramer warnt vor Schäden durch Pegida - SPIEGEL ONLINE

  5. #1274
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.998
    Zitat Zitat von Katze Beitrag anzeigen
    Fremdenfeindliche Bewegungen wie Pegida beschädigen nach Meinung der Wirtschaft das Ansehen Deutschlands in der Welt. Arbeitgeberpräsident Kramer mahnt: "Wir brauchen Zuwanderung."
    Klar, aber Zuwanderung die Geld kostet anstatt welches zu bringen und kulturfremde Probleme schafft braucht D sicher nicht.

    So eine Zuwanderung braucht kein Land auf der Erde und ausser D duldet auch kein Land dieser Erde eine solche Zuwanderung.

  6. #1275
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von Katze Beitrag anzeigen
    Fremdenfeindliche Bewegungen wie Pegida beschädigen nach Meinung der Wirtschaft das Ansehen Deutschlands in der Welt. Arbeitgeberpräsident Kramer mahnt: "Wir brauchen Zuwanderung."
    Dieser Clown wird wohl für seine "vorsorglichen" Statements bezahlt. Das ist der Gleiche, der seit 10 oder 15 Jahren vor der Einführung eines Mindestlohns in DE gewarnt hat. Da wir den ja jetzt (aber immer noch viel zu niedrig) haben, sucht er ein anderes Drohpotential. Er ist die Stimme der Kapitalisten, der Großindustrie, der Banken, der Nimmersatten.

  7. #1276
    Avatar von uwalburg

    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    1.929
    Die Zuwanderung wird gebraucht um die Arbeitskosten niedrig halten zu können und um die Gewerkschaften in Schach zu halten.

  8. #1277
    Avatar von Katze

    Registriert seit
    12.04.2014
    Beiträge
    593
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Klar, aber Zuwanderung die Geld kostet anstatt welches zu bringen und kulturfremde Probleme schafft braucht D sicher nicht.
    Denk doch mal an die 60er-Jahre zurück, als der millionste Gastarbeiter ein Moped geschenkt bekommen hat, dass hat der Wirtschaft und Deutschland gut getan.
    Viele Deutsche wollten damals diese ("Drecks") - Arbeiten der Gastarbeiter nicht mehr machen, man war sich zu fein dazu.

  9. #1278
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Das arme Mittelmeer wird ein Schiffsfriedhof, ein Schrottplatz von Flüchtlingsbooten / alten Frachtern die gerade noch dem Abwracker entkommen sind.
    Wieviele Menschen bis heute ersoffen sind weis keiner.
    Ich frage mich wo in Europa die ganzen Flüchtlinge hin sollen. Wer die Unterkünfte stellen und bezahlen soll? Irgendwann sind die Mittel erschöpft und schon jetzt werden in Deutschland die Unterkünfte knapp.
    Ich habe den Eindruck, das die Anzahl z.B. der Schwarzen im Nachbarort und Celle immer grösser wird und ich bezweifele das es sich um gut ausgebildete Fachkräfte handelt. Die Flüchtlinge bringen mehr ein als sie kosten?
    Cartoon.jpg

  10. #1279
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    Das arme Mittelmeer wird ein Schiffsfriedhof,...
    Das ist es schon seit über 2.000 Jahren. Lies' mal bei den Griechen und Römern nach! Es sollte aber nicht so bleiben!

  11. #1280
    Avatar von Katze

    Registriert seit
    12.04.2014
    Beiträge
    593
    Zitat Zitat von uwalburg Beitrag anzeigen
    Die Zuwanderung wird gebraucht um die Arbeitskosten niedrig halten zu können und um die Gewerkschaften in Schach zu halten.
    Das denke ich nicht unbedingt, viele einfachen Arbeiten oder Hilfsarbeiten sind schon längst in Richtung SOA (s. Schwellenländer) verschwunden und eine durchsetzungsfähige Gewerkschaft, gibt es seit Schröder nicht mehr.