Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 24 von 24

Oskar Lafontaine und Sarah Wagenknecht: Dreamteam oder unheilige Allianz ?

Erstellt von socky7, 22.05.2012, 12:33 Uhr · 23 Antworten · 1.525 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Absolut richtig!

    Was hat Wagenknecht eigentlich fuer eine Qualifikation, ausser dass sie dumm wie Feinbrot daher redet?
    Sie sieht gut aus und anscheinend macht sie es dem Lafo ganz gut. Früher hieß es halt 5ex drugs and rock & roll, heute ist es 5ex, control und lucre, wahrscheinlich immer noch mit drugs . Egal wer, Egal wo, Egal wann und Egal welche Richtung, alle wollen immer nur das eine. Da ist keiner so Rot, Braun, Schwarz oder Grün und Gelb, es läuft immer nur auf eines raus, Geld, Macht und Ansehen und natürlich 5ex. Macht euch nicht kaputt, egal wo auf der Welt, es sind alles die gleichen ........... die nur an ihren Vorteil denken, und bei Wahlen ein wenig abgeben in der Hoffnung das sie weiter oben bleiben.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von huahin

    Registriert seit
    09.02.2005
    Beiträge
    139
    Zitat Zitat von jai po Beitrag anzeigen
    Sie sieht gut aus und anscheinend macht sie es dem Lafo ganz gut. Früher hieß es halt 5ex drugs and rock & roll, heute ist es 5ex, control und lucre, wahrscheinlich immer noch mit drugs . Egal wer, Egal wo, Egal wann und Egal welche Richtung, alle wollen immer nur das eine. Da ist keiner so Rot, Braun, Schwarz oder Grün und Gelb, es läuft immer nur auf eines raus, Geld, Macht und Ansehen und natürlich 5ex. Macht euch nicht kaputt, egal wo auf der Welt, es sind alles die gleichen ........... die nur an ihren Vorteil denken, und bei Wahlen ein wenig abgeben in der Hoffnung das sie weiter oben bleiben.
    Ist alles richtig und wird ja auch so gefühlt von Vielen.

    Aber diese Erkenntnis sollte nicht Resignation und ein Verabschieden aus der Gesellschaft sein.

  4. #23
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Zitat Zitat von huahin Beitrag anzeigen
    Ist alles richtig und wird ja auch so gefühlt von Vielen.

    Aber diese Erkenntnis sollte nicht Resignation und ein Verabschieden aus der Gesellschaft sein.
    Was soll man machen?
    Selber in die Politik gehen?
    Ist ja schön und gut, nur wenn man dann vielleicht auch einmal dran kommt ist man ja genauso wie die
    die man eigentlich bekämpfen wollte. So ist halt der Mensch, mit wenigen Ausnahmen.
    Ich würde es nicht Resignation nennen, aber durchaus eine Verabschiedung aus der deutschen Gesellschaft.
    Hier in Thailand kann ich eh nichts ändern, solange die mich in Ruhe lassen geht mir die ganze Politik am Hintern vorbei.
    Hier hat man nicht die Zwänge wie in Deutschland und man kann sich immer noch ziemlich frei entfalten,
    solange man das nötige Geld hat. Von daher ist mit die Politik ziemlich Wurscht, solange es nicht in ein extrem
    übergeht.

  5. #24
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Zitat Zitat von jai po Beitrag anzeigen
    Hier in Thailand kann ich eh nichts ändern
    In Deutschland etwa?

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.03.12, 00:09
  2. Allianz Thailand
    Von Yogi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 06.08.11, 19:52
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.01.11, 12:09
  4. Lafontaine
    Von ernte im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.08.09, 01:49