Ergebnis 1 bis 8 von 8

Offensichtlich lieben Ahmadinedschad nicht alle ......

Erstellt von strike, 04.08.2010, 12:03 Uhr · 7 Antworten · 418 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Offensichtlich lieben Ahmadinedschad nicht alle ......

    Iran: Ahmadinedschad überlebt Anschlag - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik

    04.08.2010



    Ahmadinedschad überlebt Anschlag


    AFP
    Irans Präsident Mahmud Ahmadinedschad: Überlebte Anschlag unverletzt



    Irans Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat einem libanesischen TV-Sender zufolge einen Anschlag auf seinen Konvoi überlebt. Einige Menschen seien bei der Attacke in Iran verletzt worden, berichtete ein zweiter TV-Sender unter Berufung auf das iranische Präsidialamt.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    antibes
    Avatar von antibes
    Diw Iraner ticken anders als der Rest im Mittleren Osten. Die schaffen es durch Beharrlichkeit die Fundamentalisten in die Knie zu zwingen. Dabei spielt Zeit keine Rolle.

  4. #3
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.306
    Daß ihn nicht alle lieben haben jüngste Ereignisse längst gezeigt.

  5. #4
    Avatar von Extranjero

    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    198
    Zitat Zitat von antibes Beitrag anzeigen
    Diw Iraner ticken anders als der Rest im Mittleren Osten. Die schaffen es durch Beharrlichkeit die Fundamentalisten in die Knie zu zwingen. Dabei spielt Zeit keine Rolle.
    Natuerlich sind die Iraner und die Araber im staendigen Gegensatz. Die alten Griechen definierten Europa ja als den Kulturkreis jenseits von Persien. Daran hat sich bis heute ncihts wesentliches geaendert.

    Freund und Feind sind im Iran auch nur schwer zu definieren. Achmanidedschad mag alles moegliche sein, ein religioeser Fundamentalist ist er ganz sicher nicht.

    So ganz im Gegensatz zu dem Kern der "gruenen Opossition" die vom Westen mal wieder in voelliger Verkennung der Tatsachen so hofiert und hochstilisiert wird.

    Was gestern im Iran passiert ist weiss eh keiner. Da die Araber ihn bekanntlich nicht ausstehen koennen darf man solche Meldungen aus den dortigen Medien auch erst mal mit ziemlicher Skepsis zur Kenntnis nehmen.

  6. #5
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.306
    Die Bedeutung wie zu Zeiten Herodots hat der Iran natürlich nicht mehr.

    Aber dieser Anschlag, wenn es überhaupt einer war, ist nicht viel mehr als der vormalige Eierwurf auf unseren Kohl (die Orientalen drücken sich nur drastischer aus) und nichts gegen die nur mit massiver Staatsgewalt zu unterdrückende Massenbewegung.

  7. #6
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.491
    Also dieser Anschlag war nach Aussage anwesender Reporter, nur ein Feuerwerkskörper. Ging Gestern schon durch alle Medien.

  8. #7
    Avatar von Extranjero

    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    198
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    Aber dieser Anschlag, wenn es überhaupt einer war, ist nicht viel mehr als der vormalige Eierwurf auf unseren Kohl (die Orientalen drücken sich nur drastischer aus) und nichts gegen die nur mit massiver Staatsgewalt zu unterdrückende Massenbewegung.
    Ich halte deinen letzten Halbsatz fuer westliches Wunschdenken das an der iranischen Wirklichkeit vorbei geht.
    Massenbewegung? Zumindest ist die gruene Opposition im Iran eine Minderheit, die dem Westen viel kritischer gegenuebersteht als der am wenigsten religioese Regierunggschef den der Iran seit Khomenis Revolution hatte.

    Niemand sollte sich der Illusion hingeben, dass sich der Iran ausgerechnet dann dem Westen oeffnet wenn sich die Gruenen Fundamentalsiten durchsetzen.

  9. #8
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.306
    Genaue Kenntnisse über die wahren Kräfteverhältnisse hat natürlich Keiner von uns.
    Ich meinte die Ereignisse auf den Straßen, die wir alle gesehen haben. Da waren viele, die unter Einsatz ihres Lebens Widerstand gegen eine brutale Staatsgewalt und deren Handlanger geleistet haben. Sicherlich gibt es wesentlich mehr Sympatisanten der Opposition, die lediglich die Gefahr scheuten. Trotzdem mußte die Regierung große Anstrengungen unternehmen und war lange nicht Herr der Lage.

    Dagegen ist dieses angebliche Attentat wirklich bedeutungslos.

    Daß die iranische Opposition, deren Führer religiös sind und bei denen persönliche Rivalität zu den Mächtigen eine Rolle spielt, westliche Verhältnisse anstreben könnte, habe ich nicht gesagt. Da hege ich keinerlei Illusion. Mancher wird sich erinnern, daß bereits die Khomeini-Revolution falsche Illusionen nährte, nämlich im "Sozialistischen Lager".

    Gruß

    Micha

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.05.12, 17:13
  2. die lieben Kleinen
    Von gerhardveer im Forum Allgemeines
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.04.12, 03:36
  3. Wir alle lieben das Kriegsrecht in Thailand
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 12.10.09, 03:27
  4. Ahmadinedschad nimmt Papst in Schutz
    Von woody im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.09.06, 07:38
  5. Lieben und Töten, 20.3.06, 20.15, ZDF
    Von Rene im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.03.06, 14:30