Seite 9 von 13 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 128

Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

Erstellt von strike, 06.11.2009, 21:08 Uhr · 127 Antworten · 6.783 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.040

    Re: Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

    Simsalabim !!!!!

    Fast 20 Monate saß Sven G. in Haft. Nun durfte der Informatikstudent den Gerichtssaal vorerst als freier Mann verlassen. Der 31-Jährige hatte sich im März 2008 an einem Münchner U-Bahnhof gegen einen pöbelnden Jugendlichen gewehrt und diesen mit einem Messer schwer verletzt.

    Für die Notwehrsituation sei die Messerattacke einfach unverhältnismäßig gewesen, hatte das Münchner Landgericht im Januar argumentiert und den Informatikstudenten wegen versuchten Totschlags mit gefährlicher Körperverletzung zu einer Haftstrafe von drei Jahren und neun Monaten verurteilt


    Auch Staatsanwältin Elisabeth Ehrl betonte: "Der Angeklagte ist und war schuldig." Er sei weder ein Held noch ein Märtyrer. [highlight=yellow:709950138e]Er sei während des Geschehens vom Opfer zum Täter geworden.[/highlight:709950138e]
    Quelle: http://www.spiegel.de/panorama/justi...660228,00.html

    Hallo !?!?



    Thread-Titel: Notwehr - [highlight=yellow:709950138e]oder warum immer weniger Menschen helfen[/highlight:709950138e].

    Wer jetzt noch fragt hat nix kapiert.

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

    Paddy schrieb:

    " Du hättest ja stattdessen gleich zu Hause bleiben können, um weiteren Problemen aus dem Weg zu gehen. Aber wer Probleme mag.... "
    ___________________

    Stimmt. Da liegst du richtig.

    Hatte nicht alles geschrieben, um das möglichst kurz zu halten. Von meinem besten Freund ( seit 1971 )..ihm sein Bruder, kam nach verbalen Streitigkeiten, nicht mehr aus der Disco.

    Meine Ex Kollegin und ich schon..verfolgt von Leuten.

    Rückfahrt war mit zig zig Überlegungen..Bruder vom Freund dort rauszuholen. Ehre, Ehrverletzung, Gesichtsverlust bei der Familie und meinerseits Alcoholkonsum, wo der Weitblick nicht da war.. ect.

    Zwischenzeitlich ( Fahrt meinerseits nach Hause und wieder zur Disco ) wurde der jüngere Bruder meines besten Freundes richtig massgenommen, was mir damals nicht bekannt war.

    Rest steht zuvor.

  4. #83
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

    Zitat Zitat von Nokhu",p="793858
    Was hat männlicher Stolz damit zu tun?

    Antworte doch mal auf dieses:
    Zitat Zitat von Nokhu",p="793852
    Apropos Verhälnismässigkeit der Mittel.
    2 oder mehr Jugendliche auf dem Höhepunkt ihrer körperlichen Leistungsfähigkeit gegen einen älteren Herrn.
    Tolle Verhälnismässigkeit.
    Was gibt's dazu zu antworten? Offenbar gleichfalls zuviel Testosteron und nicht entschuldbar.

    Nur was hat es damit zu tun, daß man einer gefährlichen Situation dadurch begegnet, indem man nach Hause fährt, eine Knarre holt und an den gefährlichen Ort zurückkehrt?

    Erinnert mich eher an heissblütige, junge Türken, die sich in ihrer "Ehre" verletzt fühlen.

  5. #84
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

    Zitat Zitat von Nokgeo",p="793863
    Ehre, Ehrverletzung, Gesichtsverlust bei der Familie und meinerseits Alcoholkonsum, wo der Weitblick nicht da war.. ect.
    Das ist doch mal ein ehrliches Bekenntnis. :bravo:

    Genauso läuft es meistens ab und das muss widerum meistens nicht sein.

    Jemanden "heraus zu holen", sollte man auch besser der Polizei überlassen. Dafür ist sie da.

  6. #85
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

    @ Paddy, hab mich zeitgleich im Posting "verbessert".

    "heissblütige junge Türken" :-)

    war damals 36 J. Überlegt hatte ich schon und ne kurzfristige Entscheidung getroffen.

  7. #86
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

    Zitat Zitat von Nokgeo",p="793867
    @ Paddy, hab mich zeitgleich im Posting "verbessert".

    "heissblütige junge Türken" :-)

    war damals 36 J. Überlegt hatte ich schon und ne kurzfristige Entscheidung getroffen.
    Ich schrieb ja schon: das verdammte Testosteron

    Bin übrigens froh keine Waffe zu besitzen. Austicken kann man immer mal, insbesondere unter Alkoholeinfluss.

  8. #87
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.040

    Re: Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

    Zitat Zitat von Paddy",p="793866
    Jemanden "heraus zu holen", sollte man auch besser der Polizei überlassen. Dafür ist sie da.
    Wenn sie denn "da" ist. (wenn man sie braucht)


    Jaja, die Welt ist garnicht so schlecht.

    In der Fachwelt wird allgemein ein Menschheitsalter von etwa 2 Millionen Jahren angenommen, [highlight=yellow:018aa480c5]wobei der „moderne“ Homo sapiens vor 200 000 Jahren aufgetreten sein soll[/highlight:018aa480c5]. Diese Altersangabe basiert u.a. auf radiometrischen Datierungen der geologisch ältesten bekannten Knochenüberreste des echten Menschen.

    Quelle: http://www.theologie-biologie.eu/htm...eitsalter.html

    Frage: Hat "ER" in 200000 Jahren was dazu gelernt?

    Antwort: Nee, nicht wirklich.

    Oder doch?

  9. #88
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

    Zitat Zitat von Nokhu",p="793873
    Zitat Zitat von Paddy",p="793866
    Jemanden "heraus zu holen", sollte man auch besser der Polizei überlassen. Dafür ist sie da.
    Wenn sie denn "da" ist. (wenn man sie braucht)
    Da sein kann sie nur, wenn sie Bescheid weiss. Und wenn die Zeit langt, nach Hause zu fahren um eine Waffe zu holen, dann auch um zu telefonieren, nicht wahr?

    Nein, vielleicht ändert sich die Menschheit mal, wenn Menschen mehrere Hundert Jahre alt werden können. Bisher sterben sie meist, ohne Vernunft erlangt zu haben (s.a. Fred2*).

    * bitte (noch) nicht als Nachruf verstehen.

  10. #89
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

    Paddy schrieb:

    " Ich schrieb ja schon: das verdammte Testosteron

    Bin übrigens froh keine Waffe zu besitzen. Austicken kann man immer mal, insbesondere unter Alkoholeinfluss."
    ____________________________________________

    Die Waffe war ein Cal. 22, als Trommelrevolver.
    Damit hatte mich bei meinem " Auftritt " keiner für vollgenommen.:-)

    Besitzer der Waffe war ich nicht. Ne Aussage bei der Kripo zu dem Tathergang hab ich nicht gemacht.Beim einbestellten Psychater/Psychologen, seitens Justiz, gabs dann von mir was zum Tathergang, kurz vor der Hauptverhandlung.

    Betreffs der Waffe..in Berlin gabs damals Alliertenrecht.
    Die genaue Herkunft der Waffe, ist bis heute noch offen..

    Du schriebst: hätte ich auch bei der Polizei anrufen können.

    1. bin ich auf die Idee nicht gekommen.
    2. meine Kollegin und ich sind ja heil aus der Disco ( Klickenwirtschaft ) heil raus gekommen.( fluchtartig den Laden verlassen )
    3.Grüne Bomberjacke," Kanone " und Alc. hatten mich -> beflügelt.

    Hab vergessen zuschreiben..

    Tenor seitens Richter war:

    wie schon erwähnt..- > hat im Verbotsirrtum gehandelt.

    Verurteilung daraufhin wegen fahrlässiger Körperverletzung in 2 Fällen.

    Richter,Schöffen und Staatsanwalt waren ok.


    Ein paar Monate nach meiner U-Haft Entlassung hab ich meine damalige Thaifrau geheiratet.

    Im nachfolgenden Zivilprozess gings dann an mein " Eingemachtes ". ( Schmerzensgeld )

    Im Nachhinein bin ich froh..kein Mörder zu sein, niemand getötet zu haben.

  11. #90
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

    Zitat Zitat von Nokgeo",p="793888

    Im Nachhinein bin ich froh..kein Mörder zu sein, niemand getötet zu haben.
    Eine kluge Erkenntnis. Sowas kann nämlich ganz übel ein Leben lang belasten (z.B. in Träumen).

    Am besten geht man Gewalt grundsätzlich aus dem Weg, falls möglich. Ist nicht Feigheit, sondern Vernunft.

Seite 9 von 13 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Warum immer gleich heiraten?
    Von villa2009 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 08.12.09, 07:26
  2. In Thailand verschwinden immer mehr Menschen
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.11.05, 18:01
  3. Warum sagen die immer ... ?
    Von ReneZ im Forum Thaiboard
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.09.05, 08:18
  4. Pua Noi - warum immer nur die Herren?
    Von phimax im Forum Treffpunkt
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 15.11.04, 09:40