Seite 4 von 13 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 128

Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

Erstellt von strike, 06.11.2009, 21:08 Uhr · 127 Antworten · 6.786 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von robert 50

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    174

    Re: Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

    Mal ein Beispiel was geschehen kann wenn man helfend eingreifen will.Ich beobachte gegen 1.00 morgens wie sich an einer Haltestelle,auch noch ziemlich unbeleuchtet,ein Mann mit einer Frau heftig streitet.Diese hinter sich her ziehend eskaliert das Ganze,er schlägt zu und die junge Frau schreit um Hilfe.Ich mische mich daraufhin ein und werde sofort von diesem Typ angegriffen.Ich bin auch recht robust gebaut und kann den Herren eins oder zwei auf die Mütze geben.Plötzlich fängt das Weib wie von Sinnen an,die Tränen von den Schlägen des Mannes waren noch nicht getrocknet,um Hilfe zu schreien.Ich denk ich bin im falschen Film und plötzlich kommen doch wahrlich 2 Polizisten als wären sie bestellt gewesen hinzu.
    Ups dachte ich was passiert nun.Die Lady behauptet ich hätte ihren Mann grundlos überfallen und geschlagen.Tief durchatmen,ruhig bleiben dachte ich.Ich mußte nichts erklären,wie sich herausstellte hatten die Polizisten die Situation schon länger aus ihrem Fahrzeug beobachtet und ich bekam einen Freispruch erster Klasse.Ohne Zeugen,was wäre gewesen,wenn andere die Situation falsch beurteilt hätten?

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

    Eigentlich schade, dass die Waffengesetze nicht so sind wie in den USA. Dann müßte jeder Angreifer damit rechenen erschossen zu werden und würde sich einen Angriff doppelt und dreifach überlegen. :-(

  4. #33
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

    Zitat Zitat von robert 50",p="793274
    Mal ein Beispiel was geschehen kann wenn man helfend eingreifen will.Ich beobachte gegen 1.00 morgens wie sich an einer Haltestelle,auch noch ziemlich unbeleuchtet,ein Mann mit einer Frau heftig streitet.Diese hinter sich her ziehend eskaliert das Ganze,er schlägt zu und die junge Frau schreit um Hilfe.Ich mische mich daraufhin ein und werde sofort von diesem Typ angegriffen.Ich bin auch recht robust gebaut und kann den Herren eins oder zwei auf die Mütze geben.Plötzlich fängt das Weib wie von Sinnen an,die Tränen von den Schlägen des Mannes waren noch nicht getrocknet,um Hilfe zu schreien.Ich denk ich bin im falschen Film und plötzlich kommen doch wahrlich 2 Polizisten als wären sie bestellt gewesen hinzu.
    Ups dachte ich was passiert nun.Die Lady behauptet ich hätte ihren Mann grundlos überfallen und geschlagen.Tief durchatmen,ruhig bleiben dachte ich.Ich mußte nichts erklären,wie sich herausstellte hatten die Polizisten die Situation schon länger aus ihrem Fahrzeug beobachtet und ich bekam einen Freispruch erster Klasse.Ohne Zeugen,was wäre gewesen,wenn andere die Situation falsch beurteilt hätten?
    nun robert, dann wäre es dir ähnlich wie meinem exschwager ergangen. du wärst zu reichlich schmerzensgeld verknackt worden..................

  5. #34
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="793283
    Eigentlich schade, dass die Waffengesetze nicht so sind wie in den USA. Dann müßte jeder Angreifer damit rechenen erschossen zu werden und würde sich einen Angriff doppelt und dreifach überlegen. :-(
    Jau, deshalb gibt es wohl auch so wenig Gewalt in den USA.

  6. #35
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

    aber die gerichte hätten weniger arbeit , dafür die totengräber und leichenbestatter. die sache hätte nur einen haken.........die "täter" hätten auch ballermänner.

  7. #36
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

    In der Schweiz sind die Waffengesetze ähnlich wie USA, da hat jeder Erwachsene Schweizer sein Sturmgewehr im Schrank und in anderen europäischen Ländern wie Schweden u. Norwegen ist es ebenfalls viel liberaler als in Deutschland.

    Ausserdem gehe ich ne Wette ein, dass ich mir innerhalb 1 Woche ein 9 mm Locheisen mit 100 Schuß besorgen könnte, das ist in Berlin kein Problem. Hier schwirren hunderttausende Makarovs aus DDR und Russenbeständen rum.

    Lieber lebend im Knast als tot oder monatelang im Krankenhaus und danach im Rollstuhl.

  8. #37
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

    Zitat Zitat von wingman",p="793289
    ....die "täter" hätten auch ballermänner.
    Wo wäre da der grosse Unterschied zu heute?


  9. #38
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="793291
    ...
    Ausserdem gehe ich ne Wette ein, dass ich mir innerhalb 1 Woche ein 9 mm Locheisen mit 100 Schuß besorgen könnte, das ist in Berlin kein Problem. ...
    Die Wette verlierst Du auch im Rhein-Main-Gebiet nicht.
    Allerdings müsstest Du wohl wegen der Beschaffung einer solchen Kleinmenge an Munition einen Aufschlag zahlen .....

  10. #39
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="793291
    Lieber lebend im Knast als tot oder monatelang im Krankenhaus und danach im Rollstuhl.
    Wünsch ich Dir auch ;-D

  11. #40
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

    Zitat Zitat von robert 50",p="793274
    .Ohne Zeugen,was wäre gewesen,wenn andere die Situation falsch beurteilt hätten?
    Im Extremfall wärst Du wegen Körperverletzung und versuchter .............. in ganz arge Schwierigkeiten gekommen. - Nach den Wünschen einiger Forenmitglierern hier hätte man Dir dafür die Eier abschneiden sollen und Dich lebenslänglich hinter Gitter gesteckt, Du wärst ja dann eindeugig von der Frau und ihrem Mann als Täter identifiziert worden und somit ohne Zweifel schuldig.

    So kanns kommen, wenn man Zivilcourage zeigt.

    Die Angst vor der Justiz ist durchaus berechtigt, Fehlurteile sind keine selten vorkommenden Kollateralschäden. - Wenn ich als Unschuldiger wegen irgendeinem schweren Delikt angeklagt wäre, würde ich, wenn ich die Möglichkeit hätte, flüchten.

Seite 4 von 13 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Warum immer gleich heiraten?
    Von villa2009 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 08.12.09, 07:26
  2. In Thailand verschwinden immer mehr Menschen
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.11.05, 18:01
  3. Warum sagen die immer ... ?
    Von ReneZ im Forum Thaiboard
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.09.05, 08:18
  4. Pua Noi - warum immer nur die Herren?
    Von phimax im Forum Treffpunkt
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 15.11.04, 09:40