Seite 3 von 13 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 128

Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

Erstellt von strike, 06.11.2009, 21:08 Uhr · 127 Antworten · 6.790 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

    In so einer Situation gibts nur eins, nämlich so doll wie möglich zuerst zuschlagen, am besten noch mit einem Gegenstand oder Schlüsselbund in der Hand.

    Falls es mehrere sind, verschafft das zusätzlich noch Respekt. Ist jedenfalls immer noch besser, als sich zusammenschlagen zu lassen.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von garni1

    Registriert seit
    26.08.2005
    Beiträge
    1.477

    Re: Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

    Wer sich für Fehlurteile, korrupte Richter, gekaufte Gutachten interessiert ist hier richtig:
    http://www.richterdatenbank.net/richterdatenbank/

  4. #23
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

    Mit derartigen Richtern kann man Deutschland auch nicht mehr als Rechtsstaat bezeichnen, Rechtssicherheit gibts hier nicht mehr.

    Als mein Bungalow in Thailand eingebrochen wurde mußte ich vor Gericht, Versicherung wollte nicht zahlen, vor Gericht bekam ich auch nicht Recht, da "keine Einbruchsspuren" vorhanden waren. Im StGb steht aber nichts davon, dass bei einem Einbruch Spuren vorhanden sein müssen.

    Auf eine Dienstaufsichtsbeschwerde wurde mir mitgeteilt, dass "der Richter völlig frei in seiner Entscheidung" ist. Die Richter sind anscheinend nicht mal mehr an Gesetze gebunden, die entscheiden nach Nase. Wahrscheinlich war er auch noch geschmiert von der Versicherung, kann eigentlich kaum anders sein.

    Einbruch ist nunmal Einbruch, und Notwehr ist Notwehr. Aber der Richter ist halt "völlig frei in seiner Entscheidung", der steckt dann eben das Opfer in den Knast, der Täter kriegt noch Schmerzensgeld.

  5. #24
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.018

    Re: Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

    Naja connie, ein Einbruch ist im juristischen Sinne eine Handlung, wo man sich gewaltsam zutritt verschafft in dem man zb. eine Tuer oder ein Fenster aufbricht.

    Wenn nur was wegkommt ohne gewaltsame Oeffnung isses nur ein Diebstahl.

    Und darauf konnte sich Deine Versicherung rausreden?

  6. #25
    Mandybär
    Avatar von Mandybär

    Re: Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

    Im Grunde geht,s dem Treadstarter doch darum, warum immer mehr Menschen wegsehen, wenn anderen unschuligen Mitbürgern Gewalt angetan wird.

    Man muss halt hier einfach auch zur Kenntniß nehmen, daß halt nicht jeder Mensch, aus verschiedensten Gründen, dazu in der Lage ist, hier einzuschreiten.
    Auch vermutlich kleinste Hilfeleistungen wie z.B. ein Anruf beim Polizeinotruf überfordert schon einige Mitmenschen.

    Es ist halt eine andere Situation, ob man tagtäglich die Gewalt im Fernseher bei Chips und einem Gläschen Rotwein mitverfolgen kann, oder ob man urplötzlich auf der Strasse mit einem Handtaschenraub an einer alten Oma konfrontiert wird und in Sekundenbruchteilen eine Entscheidung für oder wieder oder wie treffen muss.

    Solche Menschen verurteile ich nicht, denn sie sind in solchen Situationen schlicht und einfach überfordert.

    Was mir sauer dabei aufstößt sind die Feiglinge, die die Möglichkeit hätten einzuschreiten, aber aus Angst wegen einer eventuell verschmutzten Hose lieber ihre Schrittgeschwindigkeit verdoppeln.

    Grüße
    Mandybär

  7. #26
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

    Zitat Zitat von Dieter1",p="793246

    Und darauf konnte sich Deine Versicherung rausreden?
    Ja, konnte sie. Weil keine Einbruchsspuren da waren. Wenn sowas in Deutschland passiert ist es genauso. Keine Einbruchsspuren=kein Einbruch=Versicherung zahlt nicht. Gibt auch entsprechende Gerichtsurteile dazu.

  8. #27
    Avatar von sleepwalker

    Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    1.674

    Re: Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

    Zitat Zitat von strike",p="793163
    Zitat Zitat von wingman",p="793160
    ...der richter hielt ihm vor das er kampfsportler sei ...
    Das hätte er den Anderen halt 3 x ( in Worten: dreimal ) vorher laut und eindeutig wahrnehmbar - am besten hätte er sich noch irgendwelcher unparteiischer Zeugen versichert - im Abstand von jeweils 23 Sekunden mitteilen müssen...
    Noch besser wäre gewesen, wenn er das ganze mal eben schriftlich fixiert hätte, und die beiden jungen Männer dann — höflich und ohne Druck — darum gebeten hätte, ihm per Unterschrift zu bestätigen, dass er sie darüber aufgeklärt hat, dass er Kampfsportler ist... ;-D

    Aber dann wäre da eventuell das Problem gewesen, dass der Richter ihm nicht geglaubt hätte, dass er die Unterschriften ohne Druck hätte einholen können.
    Folglich hätte er noch ein zweites Papier aufstellen müssen, indem einige neutrale Zeugen das korrekte Einholen der Unterschriften hätten bestätigen müssen.

    Wenn das alles erledigt gewesen wäre, dann hätten die beiden Unruhestifter wahrscheinlich schon längst auf der Straße ihren Rausch ausgeschlafen, und es wäre gar nicht erst zu einer Schlägerei gekommen... ;-D

  9. #28
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="793185
    In so einer Situation gibts nur eins, nämlich so doll wie möglich zuerst zuschlagen, am besten noch mit einem Gegenstand oder Schlüsselbund in der Hand.

    Falls es mehrere sind, verschafft das zusätzlich noch Respekt. Ist jedenfalls immer noch besser, als sich zusammenschlagen zu lassen.
    :bravo:
    Vereinfacht zusätzlich ein schnelles Verfahren.
    Der Angreifer steht einwandfrei fest und Zeugen dafür gibt's auch.

  10. #29
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="793251
    Zitat Zitat von Dieter1",p="793246

    Und darauf konnte sich Deine Versicherung rausreden?
    Ja, konnte sie. Weil keine Einbruchsspuren da waren. Wenn sowas in Deutschland passiert ist es genauso. Keine Einbruchsspuren=kein Einbruch=Versicherung zahlt nicht. Gibt auch entsprechende Gerichtsurteile dazu.
    Verständlich, denn Versicherungsbetrug ist gar nicht selten.

  11. #30
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

    Man muß ja, wie man an diesem Urteil sieht, noch damit rechnen selber im Knast zu landen und dem Angreifer noch Schmerzensgeld zahlen zu müssen.

    Dass dann die Zivilcourage gen Null tendiert braucht ja dann niemanden zu wundern. Es ist schon erstaunlich, wie vollkommen irrational es in Deutschland zugeht, solche Urteile die keiner nachvollziehen kann gibt es ja öfters.

    Wegen der Religionsfreiheit wird demnächst ein moslemischer Angeklagter auf die Idee kommen, nach islamischen Recht abgeurteilt zu werden, wenn er sich Vorteile davon verspricht. Und es wird sich mit Sicherheit ein Richter finden, der das genauso sieht.

    Ich habs ja sogar schriftlich: Der Richter ist völlig frei in seiner Entscheidung.

Seite 3 von 13 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Warum immer gleich heiraten?
    Von villa2009 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 08.12.09, 07:26
  2. In Thailand verschwinden immer mehr Menschen
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.11.05, 18:01
  3. Warum sagen die immer ... ?
    Von ReneZ im Forum Thaiboard
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.09.05, 08:18
  4. Pua Noi - warum immer nur die Herren?
    Von phimax im Forum Treffpunkt
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 15.11.04, 09:40