Seite 12 von 13 ErsteErste ... 210111213 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 128

Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

Erstellt von strike, 06.11.2009, 21:08 Uhr · 127 Antworten · 6.777 Aufrufe

  1. #111
    Thai-Robert
    Avatar von Thai-Robert

    Re: Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

    Tja,
    ich würde sagen,
    das Vertrauen in den Deutschen Staat sinkt rapide
    und damit auch der Gehorsam dem Staat gegenüber.

    Deutsche, Europäische, Westliche Zukunft ....
    Die möchte ich mal in hundert Jahren sehen

    Aber egal,
    nur das bisschen Leben in meinem Dunstkreis ist wichtig ...und wird ohne Rücksicht auf Verluste verteidigt !

    Mir geht dieser verlogene Staat schon lange am A.... vorbei !

  2.  
    Anzeige
  3. #112
    Avatar von robert 50

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    174

    Re: Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

    Zitat Zitat von rolf2",p="794405


    andere Möglichkeit:

    Theater spielen nach Augenkontakt mit dem Mädel, auf das Mädel zugehen und sagen, "........ quatsch nicht schon wieder andere Typen an", und sie rasch wegführen aus dieser Situation.
    ----------------------------------------------------

    Das ist alles so grass was du vorschlägst,da bleibt einem die Spucke weg.Ich soll quasi meine Freundin oder Frau öffentlich vor diesen Typen beleidigen um eventuell so die Situation befrieden zu können.
    Meinst du nur diese,ich verschweige den Ausdruck,haben einen Stolz oder etwas Ehre im Leibe?
    Von wem um Gottes Willen werden diese ...in diesem Land benutzt um ihr eigenes Süppchen zu kochen?
    Fragen darfst du vielleicht stellen,doch Antworten sind unerwünscht oder werden per Gesetz verfolgt.Natürlich nur wenn sie unsere hervoragende und zutiefst demokratische Rechtsordnung verletzen,oder?

  4. #113
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

    man hat im training mit kampfsportlern einmal im tv geprobt wie hoch die chance eines normalen bürgers die chancen stehen wenn der gegner ein messer zieht. vergesst alles was ihr im film gesehen habt war die warnung. die verletzungen sind schwer bis tödlich die man sich dabei zuzieht.
    es ist so gut wie unmöglich dem gegner das messer abzunehmen.
    es sei denn man ist selbst bewaffnet.............dann steigt die chance natürlich wieder.

  5. #114
    Avatar von garni1

    Registriert seit
    26.08.2005
    Beiträge
    1.477

    Re: Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

    Ihr seit mit euren Meinungen gar nicht mehr weit vom Programm der NPD entfernt.

  6. #115
    Avatar von robert 50

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    174

    Re: Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

    Ihr seit mit euren Meinungen gar nicht mehr weit vom Programm der NPD entfernt.


    _________________
    »Wenn ich an meinen Beruf zurück denke, dann überkommt mich tiefer Ekel vor ´meinesgleichen´.«

    Richter i. R. Frank Fahsel, Stuttgart, Süddeutsche Zeitung, 2. April 2008
    -------------------------------------------------------

    Du schwachsinniger Provokateur! Wie deckt sich das mit der zitierten Richterschelte,welche du dir zu deiner eigen machst?
    Hör zu Prol,pauschalisierte Dummschwätzer gibts sehr viele zu dieser Spezies zählst du für mich ab dato!
    Mich in irgendeine Nähe mit Faschisten zu bringen,,verbitte ich mir grundsätzlich.Sehr gern würde ich dir dafür kräftig den Arsch versohlen,rein verbal natürlich.
    Anständigerweise verschieben wir das.Doch aufgehoben ist nicht aufgeschoben,gelle?

  7. #116
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.270

    Re: Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

    Zitat Zitat von robert 50",p="794421
    ----------------------------------------------------

    Das ist alles so grass was du vorschlägst,da bleibt einem die Spucke weg.Ich soll quasi meine Freundin oder Frau öffentlich vor diesen Typen beleidigen um eventuell so die Situation befrieden zu können.

    Du allein entscheidest darüber was Dich beleidigt, wenn irgendein Unbekannter Dich oder Deiner Freundin "dumme Sau" titulierst, dann meint derjenige eigentlich nicht Euch explizit, sondern sucht Ärger oder ist einfach nur schlecht drauf. Freu dich, das Du besser drauf bist und ignorier den Typen.

    Meinst du nur diese,ich verschweige den Ausdruck,haben einen Stolz oder etwas Ehre im Leibe?
    Von wem um Gottes Willen werden diese ...in diesem Land benutzt um ihr eigenes Süppchen zu kochen?
    Fragen darfst du vielleicht stellen,doch Antworten sind unerwünscht oder werden per Gesetz verfolgt.Natürlich nur wenn sie unsere hervoragende und zutiefst demokratische Rechtsordnung verletzen,oder?
    Was soll das sein Stolz, Ehre in diesem Zusammenhang ?
    Idioten laufen in jedem politischen System herum, die gibt es auch in jedem Land. Wenn Du jedem die Fresse polieren, oder zurechtweisen willst, hast Du viel zu tun und/oder wirst nicht alt.

    Dies Art der Rechthaberei und Stolzverletzung findet auch ständig im Straßenverkehr statt, Dir nimmt jemand die Vorfahrt, zeigt Dir den Stinkefinger, klaut Dir den Parkplatz oder fährt einfach langsam vor Dir her, auch hier gilt, cool bleiben, über den Dingen stehen.

    Bruce Willis und Arnold der Vollstrecker greifen dann eben durch und alles regelt sich dann ganz prima, aber das ist nur Hollywood, die Wirklichkeit ist anders und gefährlicher.

    Ein Kampf lohnt sich nur wenn Du ihn gewinnen kannst oder und/oder es um essentielle lebenswichtige Dinge geht, das weiß jedes Tier und verhält sich so.

    Der Mensch glaubt an Recht und Gesetz und irgendeiner relativen Moral, aber eben nicht jeder in der gleichen Weise.

    Der 29jährige aus der Disco hat sein Handeln nicht an der Zielsetzung ausgerichtet, sondern hat sich nur gefährlich dumm verhalten, jetzt ist er tot, kannst Du was Wichtiges draus lernen, der 29jährige nicht mehr.




  8. #117
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.270

    Re: Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

    Zitat Zitat von wingman",p="794454
    man hat im training mit kampfsportlern einmal im tv geprobt wie hoch die chance eines normalen bürgers die chancen stehen wenn der gegner ein messer zieht. vergesst alles was ihr im film gesehen habt war die warnung. die verletzungen sind schwer bis tödlich die man sich dabei zuzieht.
    es ist so gut wie unmöglich dem gegner das messer abzunehmen.
    es sei denn man ist selbst bewaffnet.............dann steigt die chance natürlich wieder.
    kann ich nur unterstreichen, versierte,geübte SV-Experten werden Dir immer den Rat geben schnell abzuhauen wenn ein Messer gezogen wird, da ohne Verlezung rauszukommen ist fast unmöglich, das gleiche gilt auch für abgebrochene Gläser oder Flaschen.

    im Internet gibts entsprechende Bilder von Messekampfverletzungen, wirklich nicht zu empfehlen, äüßerst übel, häufig irreparable Schäden an Sehnen und Muskelgewebe.

  9. #118
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

    Nicht, dass in Südhessen nichts los wäre.
    Am Dienstag - also vor 2 Tagen - hat wieder jemand gemeint seine Probleme mit Gewalt lösen zu können:
    Mehr als 300 Studenten, Lehrkräfte und Mitarbeiter der Hochschule Darmstadt (HDH) waren am Mittwoch zusammen gekommen, um der Studentin Emine Büsra G. zu gedenken. Sie war einen Tag zuvor am Dienstag von einem 24 Jahre alten Mann erstochen worden.

    „Der Täter ist geständig“, sagte Ger Neuber, Sprecher der Staatsanwaltschaft auf Anfrage des ECHO zum Stand der Ermittlungen. „Es ist eine Beziehungstat. Ich gehe davon aus, dass er in Untersuchungshaft kommt.“ Weitere Einzelheiten zur Tat wollte Neuber nicht nennen.
    Immerhin, der Sprecher der Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Täter (zumindestens) in Untersuchungshaft kommt.
    Gott sei Dank hat sich keiner eingemischt, so dass es nur ein Opfer gab.
    Allerdings ist im Rahmen des machbaren Hilfe geleistet worden:
    ... Studenten, die direkt an Ort und Stelle nach der Messerattacke versucht hatten, bei Büsra G. erste Hilfe zu leisten. ...
    Bei der folgenden Passage frage ich mich allerdings, ob der Wunsch der Hochschulpräsidentin vor allem für die Verwandten der jungen Frau nicht irritierend wirkt:

    Ihre Fassungslosigkeit drückte auch die Hochschulpräsidentin Maria Overbeck-Larisch aus. Der Tod der jungen Frau sei sinnlos. Es sei schrecklich, dass so etwas an der Hochschule passieren konnte: „Es ist die ganze Hochschule, die trauert.“ Sie forderte alle auf, nicht nur des Opfers zu gedenken, sondern auch, „den Täter und dessen Familie in das Gedenken einzubeziehen“.
    Quelle

    Sei es drum: äusserst besonnenenes Verhalten scheint hier eine Eskalation verhindert zu haben.
    Und möglicherweise wird der Täter einer gerechten(?) Strafe zugeführt.
    Dies aber zu beurteilen wird schwierig, weil wir wohl zu wenig wissen - was der erste Kommentar zu dem Artikel auch bemängelt:

    Sehr tragisch diese Beziehungstat. Die Angehörigen haben mein Mitgefühl.
    Mir fehlt in der Berichterstattung allerdings der Hindergrund wie es zu der Tat kam.
    Wer war der Täter? Was hat er für einen sozialen Hintergrund? Warum wird dies nicht berichtet? Wie kam es zu der Tat? Was kann getan werden um in Zukunft solche Taten zu verhindern?
    Hier sollten die Redakteure auch kein Blatt vor dem Mund nehmen um dies mal zu Thematisieren.


    EDIT:
    Manchmal möchte ich schon lieber in Augsburg wohnen.
    Aber Bayern@all ist mir grundsätzlich zu gefährlich bzw. ein zu heisses Pflaster.

  10. #119
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

    ... es wird etwas präziser - falls es stimmt:

    Emine war zurückhaltend, schulisch erfolgreich und sehr beliebt. Hür wollte sie sogar heiraten. Doch Emine sah ihre Zukunft in der Türkei, während Hür in Mannheim weiterstudieren wollte. Eine Kommilitonin zu „Sabah“: „Das hat er wohl nicht verkraftet.“

    Am Dienstag war der letzte Schultag im Leben von Emine G. Sie ging nur in die Hochschule, um das Ergebnis ihrer Abschlussklausur im Computerraum abzufragen. Mit zwei Freundinnen starrte sie kurz vor 15 Uhr gespannt auf den Bildschirm. Sie erfuhr, dass sie bestanden hatte. Endlich konnte sie wieder bei ihren Eltern in Ankara sein.

    Da öffnete Hür die Tür. Und stach seiner Freundin mit einem Küchenmesser mehrfach in den Rücken!

    Emine starb im Computerraum, Hür flüchtete, stellte sich später der Polizei. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Mordes, Hür verweigert die Aussage.
    vollständiger Bericht

    Wäre dies: " ... der Täter der angeblich an Epilepsie leidet ... " neben der Tatsache, dass er sicherlich eine schwere Kindheit hatte, ein strafmildernder Fakt?


  11. #120
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen

    Zitat Zitat von strike",p="794662

    EDIT:
    Manchmal möchte ich schon lieber in Augsburg wohnen.
    Aber Bayern@all ist mir grundsätzlich zu gefährlich bzw. ein zu heisses Pflaster.
    Ochnnee, in Klatschiburg möchte ich nun gar nicht wohnen, denn dass selbiges Klatschiburg das tolle Multikulit-Idyll ist, kann ich mir nicht so recht vorstellen.

    Hoffentlich droht Herr Blockwart nun nicht mit dem Verfassungsschutz.

Seite 12 von 13 ErsteErste ... 210111213 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Warum immer gleich heiraten?
    Von villa2009 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 08.12.09, 07:26
  2. In Thailand verschwinden immer mehr Menschen
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.11.05, 18:01
  3. Warum sagen die immer ... ?
    Von ReneZ im Forum Thaiboard
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.09.05, 08:18
  4. Pua Noi - warum immer nur die Herren?
    Von phimax im Forum Treffpunkt
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 15.11.04, 09:40