Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 60

Notwehr bei Einbruch

Erstellt von Chak, 04.07.2012, 19:16 Uhr · 59 Antworten · 5.550 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von phi mee Beitrag anzeigen
    Als ich sagte ich müsste mich mal mit ein paar Kumpels abwechselnd im Haus auf die Lauer legen um dem/den Einbrechern mal mit nem Knüppel einen neuen Scheitel zu ziehen, meinten die Herren Beamten das dürfe ich nicht dann würde ich mich strafbar machen.
    Daher kommt wohl auch dieser Unsinn, man dürfe sich nicht verteidigen. Mein Gesprächspartner vorgestern nannte als Quelle auch die Polizei. Wie drücke ich es vorsichtig aus, ich würde mich nicht unbedingt juristisch von einem Polizisten beraten lassen.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Harry Forster

    Registriert seit
    14.02.2008
    Beiträge
    69
    @phi mee
    sag uns doch bitte deine Versicherung. Wenn ich das nächste mal nach LOS fliege, lege ich dem Einbrecher 500,- € auf den Tisch, mit der Bitte sich nicht erwischen zu lassen. Das ist doch ein super Deal. Er bekommt meine alten Sachen umsonst und ich kauf mir lauter neuen Kram. GEIL Alle Jahre komplett neue Möbel, TV und HiFi-Anlage und und und.

  4. #33
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Du gibst das Stichwort ja schon selber: Neuwertversicherung. Wer natürlich darauf achtet und entsprechend mehr bezahlt ist natürlich auch besser abgesichert, muss aber auch auf verstärkte Kontrolle achten. Denn nichts wäre ja leicher, Altwaren "günstig" neu zu erwerben.
    Hausratversicherungen kosten ja nicht so viel. Wer da auch noch meint sparen zu müssen indem er nicht den Neuwert erstattet bekommt, dem ist nicht zu helfen. Wenn es denn soetwas überhaupt gibt.

    Zitat Zitat von wikipedia
    Üblich ist die Versicherung des Hausrats zum Wiederbeschaffungswert, d.h. der Versicherer ersetzt die Kosten, die entstehen, um Sachen der gleichen Art und Güte in neuwertigem Zustand wieder zu beschaffen.

  5. #34
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von phi mee Beitrag anzeigen
    Als ich sagte ich müsste mich mal mit ein paar Kumpels abwechselnd im Haus auf die Lauer legen um dem/den Einbrechern mal mit nem Knüppel einen neuen Scheitel zu ziehen, meinten die Herren Beamten das dürfe ich nicht dann würde ich mich strafbar machen.
    Die beiden Herren Beamten koennen ja mal unbefugt bei mir hier das Grundstueck betreten, speziell nachts und sie lernen eine ganz neue Realitaet kennen. Meine Hunde werden sich sicherlich ueber das frische Blut freuen. Wer unaufgefordert in meine Hoehle eindringt, egal wo die sich auch befindet, muss immer damit rechnen, dass er dabei als totes Fleisch enden koennte. In Suedafrika ist es sogar Usus an solche Domiziele ein Schild mit der Aufschrift "armed response" anzubringen.

    Eine unbekannte Person nachts im Haus ist in erster Linie eine unbekannte Bedrohung, die es so effizient wie moeglich zu beseitigen gilt, mit minimalen Risiko fuer einen selbst. Gefahr abwenden, ehe sie zur echten Gefahr wird. Immer vom Extremen ausgehen, naemlich das der Eindringling bewaffnet und zu allem bereit ist. Alles andere ist weltfremd und im schlimmsten Fall fatal. Meine persoenliche Einstellung und da wird auch kein Gesetz der Welt etwas aendern koennen und somit ist dann die Thematik auch fuer mich abgehandelt.

  6. #35
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Leopard Beitrag anzeigen
    Wenn er in den Gartenrechen läuft, kannst Du unter Umständen noch haftbar gemacht werden und vom Einbrecher auf Schadenersatz und Schmerzensgeld verklagt werden. Das ist leider kein Witz.

    Ich wünschte mir, wir hätten in Deutschland die US-Amerikanischen "Stand your ground Gesetze". Da bräuchte man mit Einbrechern nicht lange fackeln und die Gerichte wären entlastet.
    Jedem seinen Waffenschrank. Einer im Keller, einer auf den Dachboden und dann noch einer im Schlafzimmer.

    Wie wäre es mit Einbrecherabwehrkanonen oder Abwehrraketen?

  7. #36
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Papperlapapp, 'nen simpler .38 S&W Revoler im Nachtischschraenkchen reicht im Regelfall aus, ausser man rechnet damit, dass mongolische Reiterscharen in's Haus eindringen. In diesem Fall eher Schrotpumpgun oder 'nen M16. Gute, geignete Instrumente fuer eine kleine Nachtmusik frei nach Mozart.

    In Deutschland natuerlich nicht vergessen, nachts eine Schuessel Kekse und ein Glas Milch auf den Kuechentisch zu stellen, denn man weiss ja nicht, wer zu Besuch kommen koennte und alles andere waere ungastlich. Gastlichkeit ist ja schon im GG strikt manifestiert auf Grund der Ungastlichkeit in der Vergangenheit.

  8. #37
    Avatar von Enrico

    Registriert seit
    12.10.2008
    Beiträge
    870
    Die Frage war doch nun "Notwehr bei Einbruch". Also wenn man nicht gerade darauf steht verkloppt zu werden, ist die Antwort doch wohl eindeutig ja. Denn keine Versicherung der Welt kann einen Schaden in der Familie ersetzen.

  9. #38
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.440
    Zitat Zitat von Leopard Beitrag anzeigen
    Du brauchst den Hund gar nicht hetzen Franky. Wenn der Hund den Einbrecher gestellt hat und der Einbrecher bewegt sich, packt der Hund zu, so ist er trainiert.
    Ändert aber leider nichts am Sachverhalt das der Hundehalter dran ist.
    den Prozess würde ich mir gerne antun.
    heißt das ,ich muß in meinen verrieglten abgesichetren Räumen meinen Hund einen Beißkorb umbinden ,und die ganze Nacht den Hund an der Leine halten ,damit der Herr Einbrecher nicht zu Schaden kommt ,also so blöde Gesetzte glaub ich gibts nicht mal in Deutschland.

  10. #39
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.453
    die besten Wachhunde, die es gibt, sind....ausgewachsene Hausgänse.

    Ist der Dieb bereits im Haus, am besten sich im Schlafzimmer einsperren und die an Aussenwänden befestigten Scheinwerfer und Sirene mittels eines im Schlafzimmer versteckten Doppelschalters einschalten...

    Sollte man den Dieben gegenüberstehen, auf keinen Fall wehren. Das endet wahrscheinlich tragisch für einem selbst. Diebe sind oft entweder auf Drogen oder auf ungewollten Entzug, gleichzeitig primitive Aggressivlinge, die brutale Extremsituationen gewohnt sind und über Leichen gehen, wenn man das nicht respektiert.

  11. #40
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.486
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Die beiden Herren Beamten koennen ja mal unbefugt bei mir hier das Grundstueck betreten, speziell nachts und sie lernen eine ganz neue Realitaet kennen. Meine Hunde werden sich sicherlich ueber das frische Blut freuen.
    Bullenfleisch ist schön zäh und somit auch gut für die Beisserchen deiner vierbeinigen Freunde.



    Btw: Nomen ist Omen, somit ist der gute alte Colt "Peacemaker" in der Kaliber 45 Variante eine klare Ansage.

Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Notwehr?
    Von lucky2103 im Forum Sonstiges
    Antworten: 164
    Letzter Beitrag: 02.08.11, 14:07
  2. Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 14.11.09, 14:40