Seite 2 von 26 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 257

Nordkorea vs. USA

Erstellt von strike, 04.04.2013, 07:24 Uhr · 256 Antworten · 13.371 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.187

    Arrow

    Sonderwirtschaftszonen gibt es schon lange in Nordkorea.
    Nur werden/dürfen sie ausschließlich von Chinesen frequentiert werden. Wird wohl nicht in Chinas Interesse liegen, das demnächst Westler ihre Produkte noch billiger in Nordkoreas Sonderwirtschaftszonen gebaut werden und im eigenen Land die Produktionsstätten zu machen müssen.
    Eigentlich nimmt/nahm das Säbelrasseln schon niemand mehr so für voll. Da dies in gewisser Regelmäßigkeit geschah. Immer wenn die Reiskammern leer waren und man als Gegenzug humanistische Hilfe erwarte und die auch gewährt wurde.
    Ein eingespieltes System. Wird alles nicht so heiß gegessen wie es gekocht wird.

    Nur bei einem neuen Präsidenten, der nun auch noch ein paar Gramm Uran in den Händen hält, um seinen Angelegenheiten Nachdruck zu verleihen, weiß man bei seinem "Jugendlichen Übermut" noch nicht so recht woran man ist und sichtlich noch einwenig nervös.
    Nach 1-2 Jahren kostenloser Reislieferung ist der wahrscheinlich auch wieder gezähmt und wird sich die regelmäßigen Termine in seinen Terminkalender eintragen.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Massi

    Registriert seit
    19.08.2011
    Beiträge
    1.248
    Gibt doch auch im Süden eine 10 km nach der Grenze nur haben see jetzt alle aus SK nach Hause geschickt.

  4. #13
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Ein größerer Krieg, geschweige denn ein 3. Weltkrieg, ist extrem unwahrscheinlich, denn da würde sich kein Geld verdienen lassen sondern zuviel kosten!
    öhh hallo, dann ist es ehr ein Wunder, dass er noch nicht ausgebrochen ist. Wir haben ein Schuldgeldsystem.

  5. #14
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    a.jpg c.jpg b.jpg


    Meine Sympathie für Nordkorea hält sich in Grenzen, dennoch scheinen einige Ursache und Wirkung zu verwechseln. Welches Land soll denn vor Freude schreien, wenn an seiner Grenze oder zwanzig Kilometer vor der sensiblen Demilitarisierten Zone massivst Militär auffährt und die amerikanischen Verbündeten mit B2- und Tarnkappenbombern Kernwaffenangriffe auf den Norden simulieren? Bilder die in den deutschen Medien ausgeblendet werden, sind auf der vietnamesischen Quelle nguyenphutrong.net zu finden. Und China wird kaum Interesse an einem geeinten und von den USA abhängigem Korea vor seiner Haustür haben und dürfte den Norden somit weiterhin unterstützen.

  6. #15
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.676
    Zitat Zitat von J-M-F Beitrag anzeigen
    öhh hallo, dann ist es ehr ein Wunder, dass er noch nicht ausgebrochen ist. Wir haben ein Schuldgeldsystem.
    Aber diejenigen, die bestimmen, haben echtes Geld zu verlieren, das evtl. dann absolut nichts mehr wert wäre!

  7. #16
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Ich denke, die Zeit ist gekommen dem kleinen Specki seine Spielzeuge wegzunehmen. So wird das erste Ziel die Atomanlage sein.....Specki bekommt eine 9mm zwischen die Augen. Die strategischen Pläne für den Ernstfall gibt es doch schon lange. Man wartet nur darauf, das Fettis Finger zuckt...................

  8. #17
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.748
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    Ich denke, die Zeit ist gekommen dem kleinen Specki seine Spielzeuge wegzunehmen. So wird das erste Ziel die Atomanlage sein.....Specki bekommt eine 9mm zwischen die Augen. Die strategischen Pläne für den Ernstfall gibt es doch schon lange. Man wartet nur darauf, das Fettis Finger zuckt...................
    @wingman, Du hast ja recht und irgendwie denke ich auch so. Wenn KJU total durchdreht wäre es ja ein leichtes für die sog. internationale Staatengemeinschaft, dem Spuk ein Ende zu setzen und den Nordkoreanern endlich Freiheit und Würde und ein besseres Leben bescheren. Aber irgendwie bekomme ich bei dem Gedanken auch Zahnschmerzen, wenn ich daran denke, wie im Irak SH beseitigt wurde und was nun aus diesem Land geworden ist(es gibt dazu noch mehr solcher Beispiele)Also eigentlich würde ich mich freuen, wenn Al Jazeera oder CNN aus Pjöngjang den Sturz der überdimensionierten Statuen dieser Verrückten zeigen würde, aber meiner Freude über den Sturz der Statuen von Hussein, Ghaddafi und auch Ceaucescu ist einer gewissen Ernüchterung gewichen, wenn man sieht, wie sich diese Länder seit dieser Zeit entwickelt haben.

  9. #18
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076
    Eine Analyse der Süddeutschen Zeitung :

    "Inzwischen hat sich die Situation sogar noch zugespitzt. Nordkorea hat einen dritten Atomtest absolviert. Der neue Diktator in Pjöngjang hat die Telefondrähte nach Süden kappen lassen und droht unverhohlen mit Krieg. Wird China nun endlich seine Nordkorea-Politik überdenken?"

    Das ist sehr interessant:
    "Heute blinkt und funkelt es, auf den Straßen fahren Autos aus Deutschland und Japan. Der neue Wohlstand in Pjöngjang ist ein Zugeständnis an die Eliten des Landes.Sie dürfen Handel mit China treiben und werden reich. Spätestens seit Kim Jong Un an der Macht ist, experimentiert das Regime mit wirtschaftlicher Öffnung. Und das muss es wohl auch. Die Eliten wollen genauso leben, wie in China oder gar in Südkorea.* Die ökonomischen Versuche sind überlebenswichtig und doch brandgefährlich für das Regime."

    *Die Frage bleibt offen: Woher soll das Geld kommen für den Wohlstand der neuen Eliten ? Im Gegensatz zu Nordkorea wird in China produktiv gearbeitet. Wenn weiterhin ein Drittel des Bruttosozialproduktes von Nordkorea für die Armee ausgegeben wird, dann ist es mit dem schönen Leben der Eliten - insbesondere der Stabsoffiziere - in Nordkorea bald vorbei. Wie gesagt: Nordkorea rüstet sich tot. Der Kollaps des stalinistischen Systems kündigt sich bereits an. In weniger als fünf Jahren wissen wir mehr.

    Chinas Angst vor Koreas Kollaps - Politik - Süddeutsche.de

    Die letzten beiden Absätze im Artikel von Spiegel Online ist bezeichnend für die jetzige Situation in Nordkorea:

    "Eine Bevölkerungsgruppe freilich profitiert von Reformen. Stimmen die Informationen des US-Senders Radio Free Asia, erhalten hohe Offiziere neuerdings eine Art von Kreditkarten, mit denen sie in Pjöngjangs Devisenläden Waren mit US-Dollar bezahlen können. Bis zu 1200 Dollar sollen die Karten jeden Monat wert sein, das Geld stammt aus den staatlichen Kassen.
    Im Vergleich dazu: Nordkoreas Arbeiter verdienen nach offiziellem Umrechnungskurs im Schnitt monatlich zwei Dollar."
    (Zum Vergleich: Die Arbeiterinnen in der Sonderwirtschaftszone Kaesong verdienen monatlich 130 US-Dollar. Die Frage ist, wie viel sie davon an das Regime oder an korrupte Beamte abgeben müssen.)

    http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-892524.html

    Ein Rechenexempel:
    In Nordkorea erwirtschaften etwa 10 Millionen Werktätige mit einem jährlichen Durchschnittseinkommen von 1.000 US-Dollar pro Jahr ein Bruttosozialprodukt von insgesamt 10 Milliarden Dollar. Davon wird ein Drittel für die Rüstung ausgegeben. Wie will Nordkorea mit 3 Milliarden Dollar eine Armee mit 1,2 Millionen Soldaten einkleiden, ernähren, bewaffnen und zusätzlich noch teure Raketen - und Nuklearforschungsprogramme finanzieren ?

    Das geht an die Substanz. Ich vermute, dass es in Nordkorea kaum Maßnahmen zum Umweltschutz gibt und das es - wie in Kuba - seit 50 Jahren kaum nennenswerte Investitionen in Abwasserleitungen und Frischwasser-Versorgungsleitungen gibt. Man sieht auch in nächtlich aufgenommenen Satellitenfotos, dass es in Nordkorea nachts kaum Beleuchtung gibt - vermutlich aus Strommangel (vgl. Bild 3/6).
    Beim Vergrößern des Bildes 3/6 sieht man den eklatanten Unterschied von Nord-und Südkorea.

    http://www.focus.de/wissen/klima/sat...did_33072.html

    auch interessant:

    http://www.focus.de/politik/ausland/...id_953810.html

  10. #19
    Avatar von funnygirlx

    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    2.510
    nordkorea ist ein sehr heisses eisen. nicht seine angeblichen atomwaffen,nicht seine armee....
    sondern seine strategische lage. man kann militaerisch das land sehr schnell einnehmen.
    angst macht, eine moegliche verzweifelungstat der fuehrung.
    stellt euch vor, er schiesst nur ein paar konventionelle raketen ins stadtzentrum von tokyo und seoul, die verluste waeren gering.
    jedoch waere der wirtschaftliche schaden, wenn das herz asiens getroffen wuerde,unabsehbar.....und wuerde banken und boersen in die knie zwingen.
    nordkorea wird mit grosser sicherheit , nach einem fall der regierung kein zweiter irak werden,denn die bevoelkerungsstrukturen sind ganz anders.

  11. #20
    Avatar von Dart

    Registriert seit
    03.05.2009
    Beiträge
    1.917
    Sorry für OT
    Anonymous war zu Besuch beim großen Sektenführer!

    HBlv7orM_Pxgen_r_Ax354.jpg

    "Inmitten der Spannungen auf der koreanischen Halbinsel haben Aktivisten offenbar eine Nachrichten-Website der nordkoreanischen Führung gehackt: Die von China aus betriebenen Seite Uriminzokkiri wurde am Donnerstag lahmgelegt. Auf den dazugehörenden Twitter- und Flickr-Feeds wurde Machthaber Kim Jong Un auf einem Foto mit Schweinsnase, Schweinsohren und Mickey-Maus-Tattoo auf der Brust verunglimpft. Auf einem weiteren Foto stand: „Wir sind Anonymous“, der Name eines losen Netzwerks von Internetaktivisten. ..."

    Schweinsnase für Kim Jong Un: Anonymous-Hacker kapern Nordkoreas Propaganda-Maschine - Nordkorea - FOCUS Online - Nachrichten

Seite 2 von 26 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nordkorea und Südkorea ... und ein wenig USA
    Von Hartmut im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 29.11.10, 14:49
  2. NORDKOREA: Atomdeal mit Burma?
    Von Hippo im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.08.09, 12:47
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.06.08, 19:11
  4. Nordkorea empfiehlt Hundesuppe
    Von wingman im Forum Treffpunkt
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 27.07.07, 20:47
  5. Thailand - Nordkorea am 09.06.
    Von moselbert im Forum Thailand News
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.06.04, 15:01