Seite 1 von 26 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 257

Nordkorea vs. USA

Erstellt von strike, 04.04.2013, 07:24 Uhr · 256 Antworten · 13.361 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Nordkorea vs. USA


  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo strike

    Nordkorea vs. USA .......... darüber gibt es einen neuen Film , schon gesehen ?



  4. #3
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.070
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Nach meiner Einschätzung steht Kim Jong Un (von manchen abschätzig als "Schweinchen Dick" bezeichnet) innenpolitisch das Wasser bis zum Hals, weil ihm sowohl die Devisenreserven als auch die Nahrungsmittelreserven (Reis u.a.m.) ausgegangen sind. Bis zur nächsten Ernte wird es auch noch lange dauern.
    Kim Jong Un versucht jetzt, sich als ganz großer Gefährder des Weltfriedens zu inthronisieren, um sich nach Verhandlungen mit einem Friedensvertrag die Mittel zu beschaffen, die Nordkorea dringend fehlen.
    Mit den jetzigen Drohgebärden will sich Kim Jong Un gleichzeitig bei den Macht habenden Generälen als "auf ihrer Seite stehend" anbiedern. In Wirklichkeit weiß er, dass nur eine drastische Reduzierung der aufgeblähten Armee sein Land retten kann, was mit einem erheblichen Machtverlust der Generäle verbunden sein wird.
    Nordkorea hat sich tot gerüstet und steht jetzt vor einem Scherbenhaufen. Bei einem Friedensvertrag wird Kim Jong Un dann als Gegenleistung für Hilfslieferungen aus U.S.A. und Südkorea, möglicherweise auch aus Japan und China, die Einstellung aller teuren Rüstungsvorhaben in Nordkorea einschl. Raketen und Atomwaffen und die Reduzierung der zahlenmäßig großen Armee einbringen. Denn allen Regierungen der Nachbarländer ist an einem Dauerfrieden in der Region gelegen.
    Meines Erachtens ist "Schweinchen Dick" gar nicht so dumm.

    Wenn es nicht so kommt, wie ich die Zukunft von Nordkorea einschätze, bricht das gesamte stalinistische System dort zusammen und die jetzigen Machthaber müssten sich in den Iran oder evtl. nach China absetzen. Es kämen die unglaublichen Menschenrechtsverletzungen in Nordkorea an die Weltöffentlichkeit, was auch das Ansehen von China beeinträchtigen würde. Keine so verlockenden Aussichten für die Gewaltherrscher aus Nordkorea, die es sich auf Kosten der unterdrückten Bevölkerung gut gehen lassen.

    aus WIKIPEDIA:
    "Angaben zum Staatshaushalt hält Nordkorea geheim, dadurch existieren keine zuverlässigen Zahlen. Die Kosten der Aufrechterhaltung der aus 1,2 Millionen Soldaten bestehenden Armee wirken sich äußerst negativ auf die wirtschaftliche Entwicklung aus. Nordkorea verbraucht ein Drittel seines Bruttonationaleinkommens für sein Militär und liegt damit an der Weltspitze, weit vor den USA und Südkorea (etwa 3,7 % bzw. 1,4 %). "

    Zukunftsmusik:
    Nach einem Friedensvertrag - verbunden mit einer Art Marshallplan für Nordkorea - würden nach dem Muster von Kaesong Dutzende von Sonderwirtschaftszonen in Nordkorea entstehen. Bei Monatslöhnen in einer Größenordnung von 130 US-Dollar könnte Südkorea extrem günstig produzieren. Danach sollte sich Europa warm anziehen !

  5. #4
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Schmunzeln werden die Chinesen sicherlich nicht, da die Situation für sie derzeit sehr kompliziert ist. Sie würden wohl gerne Nordkorea verurteilen, können es aber nicht, da sie ja Nordkorea verbindlich zur Seite stehen müssen.
    Daher sollte es auch nicht heißen Nordkorea vs. USA, sonderm eher China/Russland vs. USA/Europa (die als NATO-Verbündete auch dabei sein müssten).

    Und genau das sollte man vermeiden. Socky7 hat das schon recht gut analysiert.
    Ich denke, dass die Fleischwurst einen Weg sucht, um sein Gesicht zu wahren und Nordkorea möglichst "gut" abzuwickeln. Das Land ist am Ende. Aufgeben will er nicht. Er denkt, als großer Kämpfer wird er in die Geschichte eingehen (was aber eher als größter Knallkopp hinter ...... passieren wird). Ein letzter Aufgeschrei, bevor Südkorea und die USA die Geschäfte übernehmen.

    Wichtig ist halt, dass der Westen, China und Russland, diesen Trick durchschauen und nun behutsam vorgehen - ähnlich wie damals bei der Übernahme der DDR. Einen Haken gibt es ja: die meisten Nordkoreaner kennen die Welt da draußen nicht und werden sich evtl. nicht so leicht umpolen lassen. Aber sie sind halt zu unterernährt, um groß dagegen anzukommen.

    Allerdings: sollte die USA (man kennt sie ja) nur etwas zu übermütig und arrogant werden, bleiben den Chinesen und den Russen nichts anderes übrig, als in den 3.Weltkrieg einzusteigen. Das wird dann zwar auch ein Neuanfang, aber dann wohl eher für 2/3 der Erde. Muss ja auch nicht schlecht sein, aber die Opfer und deren Angehörige sehen das sicherlich anders.

    Daher: Ruhe bewahren, den Spinner zwar ignorieren, aber irgendwie doch auf ihn eingehen und anschließend dezent eliminieren. Dann werden die Prophezeiungen nicht eintreten.

  6. #5
    Avatar von Leopard

    Registriert seit
    23.04.2010
    Beiträge
    589
    Ich hoffe die Analytiker der Amerikaner lesen hier auch mit.

    Der ein oder andere Schreiber hier in diesem Forum könnte mit seinen Analysen wohl den 3. Weltkrieg verhindern.

    Die Amerikaner alleine sind dafür wohl viel zu dumm.





    Ironiemodus wieder aus.

  7. #6
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.070
    Zitat Zitat von Leopard Beitrag anzeigen
    Der ein oder andere Schreiber hier in diesem Forum könnte mit seinen Analysen wohl den 3. Weltkrieg verhindern.
    Was ist gegen die Analysen der Forum-Mitglieder einzuwenden ? Dazu ist dieser Thread von strike doch da !

    Damit ich hier nicht missverstanden werde:
    Ich versuche mich nur in die Rolle von Kim Jong Un zu versetzen und habe in meinem Beitrag # 3 eine entsprechend mögliche Entwicklung aufgezeigt.
    Wenn Nordkorea das Wasser wirklich bis zum Hals steht, dann dürfte das den Geheimdiensten der U.S.A. und Südkorea nicht entgangen sein.
    Die Regierungen dieser beiden Länder könnten daraus jedoch einen völlig anderen Schluss ziehen als ich:
    also keinen Friedensvertrag mit Hilfslieferungen an Nordkorea, sondern warten, bis das stalinistische Regime in Nordkorea kollabiert.
    Daran dürfte China jedoch kein Interesse haben.
    China könnte alternativ einen Putsch in Nordkorea unterstützen und fortschrittlicheren - jedoch China freundlichen - Kräften zur Macht verhelfen. Für diese Version spricht auch einiges, denn die Sonderwirtschaftszone unter der Leitung von Südkorea ist den Chinesen ein Dorn im Auge. Nach einem Putsch in Nordkorea könnte es Sonderwirtschaftszonen unter der Führung von chinesischen Fachleuten und chinesischen Firmen geben.
    Mit Kim Jong Un und den Betonköpfen des nordkoreanischen Generalstabs ist auf Dauer kein Staat zu machen.

    So oder so:
    Es wird sich in den nächsten fünf Jahren etwas tun in Nordkorea. Es bleibt spannend.

  8. #7
    Avatar von Massi

    Registriert seit
    19.08.2011
    Beiträge
    1.248
    Der dicke Kim hat doch seinen kleinen Triumph das Kriegsgeschrei kostet ihm Peanuts.

    Denn USA aber wieder Millionen Von Dollar.

  9. #8
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.672
    Ich meine, daß sich alle Waffenproduzenten die Hände reiben werden, denn dieser Wahnsinnige sorgt wieder einmal für Spannung!

    Ein größerer Krieg, geschweige denn ein 3. Weltkrieg, ist extrem unwahrscheinlich, denn da würde sich kein Geld verdienen lassen sondern zuviel kosten!

    Was hätte dieser irre ........ für Möglichkeiten? Bei einem friedlichen Zusammenschluß wäre ihm der Friedensnobelpreis sicher!

  10. #9
    Avatar von Massi

    Registriert seit
    19.08.2011
    Beiträge
    1.248
    Der irre ........ hätte nur bei dem Gedanken eines Zusammenschlusses mit SK eine Kugel von einem seiner Generäle im Kopf .

  11. #10
    Avatar von Phommel

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    3.536
    Die nächste Drohne ist wohl schon für das Jungchen reserviert...

Seite 1 von 26 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nordkorea und Südkorea ... und ein wenig USA
    Von Hartmut im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 29.11.10, 14:49
  2. NORDKOREA: Atomdeal mit Burma?
    Von Hippo im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.08.09, 12:47
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.06.08, 19:11
  4. Nordkorea empfiehlt Hundesuppe
    Von wingman im Forum Treffpunkt
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 27.07.07, 20:47
  5. Thailand - Nordkorea am 09.06.
    Von moselbert im Forum Thailand News
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.06.04, 15:01