Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 43

Neue Methode dem Bürger Geld aus Tasche zu leiern........jährliche TÜV Überprüfung.

Erstellt von wingman, 14.07.2012, 09:28 Uhr · 42 Antworten · 2.789 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von mylaw

    Registriert seit
    01.09.2011
    Beiträge
    1.116
    Der Staat macht das mit dem jährlichen TÜV nicht aus Selbstlosigkeit! Die Autos Früher waren anscheinend Robuster gebaut, da hatte es ein paar Jahre nix. Die heutigen Autos sind Technisch sehr verfeinert, deshalb halten sie nix mehr aus und müssen daher jährlich überprüft werdern- so das Schwachsinnige Argument der Verantwortlichen!
    In Wirklichkeit is es so, das der Staat jetzt Geld generieren muss-wegen dem teuren EU und Griechenlandhobby! Da is jedes mittel recht! Das war sicher noch nicht alles, da kommt noch mehr, die Milliarden kann sich sogar Deutschland nicht so aus dem Ärmel schütteln.
    Es wird auch noch bei den Zigaretten einiges draufgeschlagen werden, weil Autofahrer und Raucher sind als Melkkühe sehr beliebt! Die Lebenskosten werden so hoch steigen, bis zum Leben nichts mehr übrig bleibt, die Wirtschaft fährt dann im retourgang, Nahrungsmittel werden in 10-15 Jahren das doppelte kosten.
    Die Asiaten reissen uns dann raus-weil sie kommen dann ins billige Europa auf Urlaub! Ich werd sie dann als Rentner mit dem Mopedtaxi rumfahren können :-)

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Die Regierung täte sich im Blick auf 2013 keinen grossen Gefallen die Autofahrer mit solch einem Müll wie jährlichen TÜV oder PKW Maut weiter zu belasten.
    Die Grünen sind allerdingst auch nicht gerade des Autofahrers Freund.........nach deren Wunsch hätten wir auf den Autobahnen wie in Rumänien Pferdefuhrwerke und Fahrräder.
    Man kann die Zeit nicht zurückdrehen, das müssen auch Umweltschützer akzeptieren. Man kann nur versuchen ausgewogen zwischen Natur und Infrastruktur zu agieren.

    Technische Mängel im Zusammenhang mit Unfällen spielen in Deutschland kaum eine Rolle........von Reifenschäden abgesehen. Aber auch sie sind sehr selten. Da bringt auch der öftere TÜV Termin nichts. Ausser mehr Kosten und Bürokratie für die Autofahrer.

    Kopfdichtungen nehmen nur durch zwei Dinge Schaden......Überhitzung und / oder Korrosion. Überhitzung zeigt die Instrumententafel an (Kühlwassertemperatur). Diese Anzeige ist ebenso wichtig wie die Öldruckkontrolle. Wenn der Marder die Schläuche zernagt hat, müsste eine Lache unter dem Wagen sichtbar sein. Gefährlich wird Marderbiss an den Kraftstoffleitungen, die unter mehreren Bar Druck stehen bei Einspritzmotoren.
    Bei meinem Vergasermotor werkelt noch eine mechanische Benzinpumpe.
    Steigt die Motortemperatur unnormal an auf keinen Fall weiterfahren. Und kein! kaltes Wasser auf einen heissen Motor nachfüllen. Das wäre der sichere Exitus des Motors. Abkühlen lassen und die Ursache suchen.
    Korrosion entsteht durch falsches Frostschutzmittel oder falsches Mischungsverhältniss.
    Das kann soweit fortschreiten, das die Kopfdichtung die korrodierten Kühlwasserkanäle nicht mehr abdichten kann (Kopf oder Motorblock Schrott).

  4. #33
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.865
    oft haben Gebrauchte aus xx Hand das Problem, das der Kühler mit Abdichtmasse repariert wurde,
    später wundern sich die Leute, dass nicht mehr alle Lamellen im Kühler ihren Dienst machen,
    kommt dann ein heisser Sommertag, ist man nach 1 Stunde Autofahrt auf 120 Grad Motortemperatur steigend.
    Wer dann auf den Parkplatz fährt,
    hat die Wahl,
    - Motor abstellen und warten, oder
    - Motor laufen lassen und warten.

    Viele empfehlen letzteres, den Motor in Betrieb runterkühlen lassen,
    um Hitzestau durchs Abstellen zu vermeiden.

  5. #34
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    der ist bei mir schon neu, ein kleiner stein hat eine lamelle beschädigt. behelfsmässig mit einem kaugummi abgedichtet (das hält tatsächlich, der kaugummi wird steinhart) bis der neue geliefert wurde. in der bucht auch deutlich unter 30 euro neu.
    diese kühlerdichtmittel können grosse probleme bereiten, wenn sich das zeug im wärmetauscher der heizung oder in den kühlkanälen des motors festsetzt.

  6. #35
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.973
    Zitat Zitat von mylaw Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht das es am Schrottplatz neue zb. Kopfdichtungen gibt! Diese war nähmlich auch hin, da der Marder auch die Wasserschläuche angebissen hat und dadurch zu wenig Wasser drinnen war!
    Man weiss ja vorher nich was es kostet, mein Auro ist 4,5 Jahre alt! Für einen Neuwagen zu früh!
    Man bekommt zb. einen Mitsubishi Colt neu für 9000 Eu, mit 3 Jahre Garantie! Rechnet man eine Lebensdauer von 10 Jahren oder 150 000 km, so verliert man im Jahr keine 1000 Eu! Das is das gleiche wie wenn du einen Gebrauchtwagen um 1000 Eu fährst und ihn nach 1 Jahr wegschmeisst oder weitere 1000 Reparatur reinsteckst!
    Die Rechnung ist ja nicht schlecht, aber 150000 km sind nur rund 4 Jahre reiner Arbeitsweg, da ist nen Neuwagen die reine Geldverschwendung, meine Lösung bisher, <3000 für'n Gebrauchten, 4 Jahre ohne große Rep. fahren, wegschmeissen.

  7. #36
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.214

    Arrow

    Zitat Zitat von mylaw Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht das es am Schrottplatz neue zb. Kopfdichtungen gibt! Diese war nähmlich auch hin, da der Marder auch die Wasserschläuche angebissen hat und dadurch zu wenig Wasser drinnen war!
    Man weiss ja vorher nich was es kostet, mein Auro ist 4,5 Jahre alt! Für einen Neuwagen zu früh!
    Man bekommt zb. einen Mitsubishi Colt neu für 9000 Eu, mit 3 Jahre Garantie! Rechnet man eine Lebensdauer von 10 Jahren oder 150 000 km, so verliert man im Jahr keine 1000 Eu! Das is das gleiche wie wenn du einen Gebrauchtwagen um 1000 Eu fährst und ihn nach 1 Jahr wegschmeisst oder weitere 1000 Reparatur reinsteckst!
    Bei Fahrzeugen die erst ca. 4 Jahre alt sind, sollte sich doch noch eine Teilkasko rechnen. Die übernimmt Marderschäden. Allerdings nur den direkten Marderverbiß an Kabelbäumen, Kühlschläuchen, Plastikteilen und ähnlichen. Allerdings keine Folgeschäden die dadurch entstehen zb. durch mangelhafter Kühlung an der Kopfdichtung. Meine Versicherung hat dies jedenfall bisher schon zweimal anstandslos aktzeptiert.
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    ... Wenn der Marder die Schläuche zernagt hat, müsste eine Lache unter dem Wagen sichtbar sein. ...
    Muß nicht sein. Hatte selbst schon ein Verbiß am oberen Heizungskühlerschlauch kurz vor der Feuerwand. Wo der Marder nur kurz mal angetestet hat. Wasser trat da nur aus wenn der Motor lief, in ganz geringen Mengen. Außerdem an der Stelle, von oben nicht einsehbar. Während der Fahrt verteilte es sich durch den Fahrtwind und über dem Getriebe sehr gleichmäßig. So daß, nicht unbedingt ein äußerer Schaden oder gar Wasserlache auszumachen waren. Hin und wieder mal ein kleiner Tropfen beim Rückwärtsfahren. Hätte aber auch von einem anderen Fahrzeug stammen können oder dem Kondenswasser der der Klimaanlage. Einziger Hinweis war ein stetiger geringer Wasserverlust im Vorrats-/Druckausgleichbehälter und der spezielle Geruch des Kühlmittels im Fahrgastraum.
    Zitat Zitat von mylaw Beitrag anzeigen
    ...Die Autos Früher waren anscheinend Robuster gebaut, da hatte es ein paar Jahre nix. Die heutigen Autos sind Technisch sehr verfeinert, deshalb halten sie nix mehr aus und müssen daher jährlich überprüft werdern- so das Schwachsinnige Argument der Verantwortlichen!
    Das ist in der tat so. Verfeinert würde ich es nicht nennen. Die eingesetzten Werkstoffe und Konstrukte sind Kosten und Materialoptimiert. Die eine garantierte Lebensdauer von max. 6 Jahren zuläßt. Die Autofirmen beschäftigen mittlerweile ganze Abteilungen neben der Konstruktion für solche Optimierungsmaßnahmen auch innerhalb einer schon laufenden Baureihe. Teilweise von Anfang an schon so miserabel konstruiert/optimiert das sie während der laufenden Baureihe nachgebessert oder gar völlig anders konstruiert werden müssen. Aber keinerlei Abitionen die schon ausgelieferten Modelle mit einer funtionsicheren Variante des Bauteils nachzurüsten. Nur bei Sicherheitsrelevanten Teilen wo eventuell Schadensersatzklagen auf sie zukommen würden, wird eine Rückrufaktion gestartet. In den letzten Jahren teilweise aber auch erst wenn nachweislich mehrfach schon deswegen geklagt, mehre Gutachten von Betroffenen vorliegen oder bereits schon schwerwiegende Unfälle geschehen sind die auf ein und das selbe versagen des Bauteils zurückzuführen sind. Andere Fehlkonstrukte an Bauteilen zur Funktionsicherheit Motor, Komponenten, Komfort/Interieur die während der laufenden Serie nachgebessert werden um wirkliche Funktionsfähigkeit für die Ansprüche zu gewährleisten, kann man im besten Fall auf eigene Kosten einbauen lassen. So denn nicht die ganze Baugruppe umkonstruiert werden mußte und man denn von der Wekstatt erfährt das sich der Hersteller etwas funktionssicheres einfallen lassen hat, das im besten Fall an die schon vorhandenen Befestigungen paßt. Meist aber nur erkenntlich an unterschiedlichen Ersatzteilen und Angabe von Baujahr und Serien-/Fahrzeugnummer in den Herstellerkatalogen bei der Bestellung in den Werkstätten.

  8. #37
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Das ganze fing eigentlich ende der 90ger mit dem Polo6N und dem Golf4 an. Während der Golf3 dank Lopez eine hoffnungslose Rostlaube war, fanden sich beim Polo6N ganz seltsame Dinge ein. Zum Beispiel eine einfrierende Ölpumpe im Winter, fuhr man weiter war wenige Kilometer später der Motor hinüber.
    Beim Golf4 lösten sich die Nieten des Tellerrades im Differenzial und durchschlugen das Getriebegehäuse. Gemein daran, der Wagen lief noch, verlor aber Getriebeöl bis zum völligen Exitus. Im Jahr 2000 wurde dieser Mangel behoben.
    Ebenso konnte es vorkommen, das beim Golf4 an der unteren hinteren Türkante sich Eis gebildet hat. Öffnete man die Tür, verbog sich die Türecke...................
    Audi A4,A6 älterer Baureihe bis 2002 teils Reifenfresser, sie laufen einseitig ab. Eine Korrektur ist beinahe unmöglich.
    Mercedes Benz teils bei älteren Fahrzeugen Durchrostung des Agregateträgers und /oder der Achsaufhängung.
    Bei dem Preis eines solchen Fahrzeugs schon fragwürdig.
    Bis heute gilt der Golf2 in den Punkten Langlebigkeit als das beste Auto von VW. Die Motore halten locker bei durchschnittlicher Wartung 400.000km und mehr. Insbesonders der 1,8 liter RP und AAM.
    Der 1,8er, 66KW, es gab ihn auch mit 55KW, ein Freiläufer......reisst der Zahnriemen bleibt man stehen aber im Motor geht nichts kaputt. Er verträgt sogar E85 wenn man den Benzindruck anpasst. Dieser Motor gilt als der beste, den VW gebaut hat.

  9. #38
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.952
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    Dieser Motor gilt als der beste, den VW gebaut hat.
    Was hälst Du eigentlich von dem mit zwei Systemen aufgelandenen 1,4 Liter Motor mit 180 PS, wie er im aktellen Polo verbaut wird?
    Oder von dem 2.0 GTD mit 180 PS der demnächst als Golf7 auf den Markt kommt?

    Den ersteren werde ich mal übers Wochenende testweise fahren. Ich mag kleine unscheinbare Autos mit durchzugsstarken Maschinen.

  10. #39
    Avatar von schimi

    Registriert seit
    28.10.2007
    Beiträge
    2.257
    Habe mal irgendwo gelesen, dass die Quote der Karren mit erheblichen Mängeln in den letzten Jahren angestiegen ist, von daher ist es doch nachvollziehbar, dass das Prüfintervall verkürzt wird.
    Ich bin sehr froh, dass in D nicht so viel Schrott wie in Thailand unterwegs ist.

  11. #40
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.973
    Hallo wingman, hab nen 3 golf '97, auch 1,8 55 kw, ist das die gl. wie schon im 2er golf ?

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welche Methode führt zum Ziel "Thailändisch"
    Von storasis im Forum Thaiboard
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 12.05.13, 04:27
  2. Neue EC-Karten: Kein Geld auf Fernreisen
    Von Joopi im Forum Touristik
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 22.07.11, 00:14
  3. Notebook-Tasche schneidern lassen???
    Von superchecker1 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.03.09, 14:23
  4. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 24.05.08, 11:04
  5. Gleiche Flugpreise für alle EU Bürger
    Von Tommy im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.07.06, 12:48