Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 43

Nepper, Schlepper, Bauernfänger auf der Suche nach Dummen beim Holzinvest

Erstellt von socky7, 01.04.2013, 16:42 Uhr · 42 Antworten · 4.804 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von somtamplara

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    2.213
    Ich koennte noch Palmoel empfehlen, 9% wenn ich mich recht erinnere

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Apro

    Registriert seit
    28.09.2013
    Beiträge
    260
    Zitat Zitat von clavigo Beitrag anzeigen
    Warum hat sie denn nicht den Franz gefragt, der weiss doch wie's "Bisiness" läuft?
    Besser noch den Höneß!

  4. #13
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.078
    PROKON hatte immer 6 % bis 8 % Zinsen versprochen. Jetzt ist das windige Unternehmen pleite. Das war Konkurs mit Ansage.
    "Eine mögliche Insolvenz wäre eine der größten Pleiten am grauen Kapitalmarkt in Deutschland aller Zeiten: Prokon ist mit zuletzt über 1,4 Milliarden Euro investiertem Genussscheinkapital der mit Abstand größte Anbieter von ökologischen Kapitalanlagen in der Bundesrepublik."
    Aus meiner Sicht ein Fall für die Staatsanwaltschaft.


    Prokon droht Anlegern mit Insolvenz - SPIEGEL ONLINE

    "Um seine Geschäfte zu finanzieren, hat Prokon-Gründer und -Chef Carsten Rodbertus eine besondere Anlageart gewählt, die der sogenannten Genussrechte. Sie funktionieren so, dass Anleger Prokon Geld geben und dafür am Firmengewinn beteiligt werden, wenn es denn einen gibt. Genussrechte gehören zum schwach regulierten grauen Kapitalmarkt.Anleger gehen relativ hohe Risiken ein, denn – wenn es dem Unternehmen schlecht geht – können sie ihr Kapital verlieren. Im Falle einer Insolvenz werden ihre Ansprüche erst nach denen anderer Gläubiger bedient. Banken, Mitarbeiter, Lieferanten sind vor ihnen dran. Anders als Aktionäre haben sie auch kein Mitspracherecht im Unternehmen. Trotz dieser Risiken ist es Prokon gelungen, mit hohen Zinsversprechen 75.000 Anleger * zu gewinnen und knapp 1,4 Milliarden Euro einzusammeln. Prokon hat zwischen sechs und acht Prozent Zinsen angeboten. Verglichen mit den aktuellen Zinsen auf Sparbüchern oder Festgeld, klang das nach einem attraktiven Angebot." (WELT Online von heute)
    Anm.: Da hat jeder Anleger im Schnitt 20.000 € bei PROKON investiert !
    (Da muss eine Oma lange für stricken, um diese Summe zusammen zu bekommen !)

    Den gierigen Anlegern in Kakao-Investment sowie Teakholz - und Palmölplantagen wird es nicht anders ergehen als den 75.000 Anlegern beim windigen Unternehmen PROKON.
    "9 % p.a. garantierte Rendite"

  5. #14
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    ich habe deren post immer dahin befördert wo sie hingehört.......ins altpapier. mich interessieren nur beständige werte, sehr alte oder goldmünzen, edelmetalle (kein schmuck, thaigold ausgenommen). oder gleich die beste anlage heutzutage: die socke :-).

  6. #15
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    ich habe deren post immer dahin befördert wo sie hingehört.......ins altpapier. mich interessieren nur beständige werte, sehr alte oder goldmünzen, edelmetalle (kein schmuck, thaigold ausgenommen). oder gleich die beste anlage heutzutage: die socke :-).
    Vor Prokon habe ich schon vor Jahren gewarnt.
    Das Problem bei den Münzen und dem physischen Edelmetall ist die Lagerung. Selbst Bankschliessfächer sind heute nicht mehr sicher und wenn man ein sichereres Versteck irgendwo sucht, findet man es irgendwann womöglich selbst nicht mehr wieder. Weil ja keiner etwas davon wissen darf....

  7. #16
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    da gibt es schon findige verstecke......zum bsp. zur ddr zeit. da habe ich ddr silbermünzen und auch sehr alte münzen erworben und unter dem ventildeckel meines damaligen bmw versteckt. da war ein grobmaschiger entlüftungsfilter auf der unterseite. da passten schon einiges an münzen rein. in den motor konnte keine fallen :-) und das öl hat ihnen nicht geschadet. den luftfilter haben die vopos mal kontrolliert, den tankstutzen auch ......den motor haben die nie angefangen zu zerlegen.

    lebensversicherungen sind jetzt ebenfalls totgeburten. wie sagte kostolliani einst.......ihr geld ist nicht weg, es hat nur ein anderer.

  8. #17
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    da gibt es schon findige verstecke......zum bsp. zur ddr zeit. da habe ich ddr silbermünzen und auch sehr alte münzen erworben und unter dem ventildeckel meines damaligen bmw versteckt. .... und das öl hat ihnen nicht geschadet.
    wie sagte kostolliani einst.......ihr geld ist nicht weg, es hat nur ein anderer.
    Das sind ja nur kurzfristige Schmuggelverstecke gewesen. Alter DDR-Ausbeuter. Und was ist, wenn jemand Dein Auto klaut? Also auf längere Sicht keine gute Lösung. Da wäre das Versteck unter dem 188ten Kartoffelsack auf der LPG noch sicherer gewesen. Aber wehe, wenn mal umgeräumt wird, dann s.o.

    Wer heute noch alte Lebensversicherungen hat, mit z.B. einem Garantiezins von 4 %, der kann sich glücklich schätzen.....Auszahlung irgendwann mal steuerfrei!!!

    Kostolani sagte auch: "Ich zahle Ihnen jeden Zinssatz, vorausgesetzt, Sie wollen Ihr Geld nicht zurück haben...."

    Dieses Zitat von dem alten Börsenguru ist wirklich überliefert.

  9. #18
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.865
    das Hauptproblem in Deutschland ist oft die mangelnde Bildung der Anleger.

    Man hat Menschen zur Eigenverantwortung der privaten Zukunftssicherung geraten,
    anstatt den Leuten zunächst eine Grundausbildung im Umgang mit Geld zu raten.

    Was ist Vermögensverwaltung ?

    Wie wird Vermögen aufgeteilt in verschiedene Anlageformen ?

    Wie ermittelt man, welchen Prozentsatz seines Barvermögens man sich leisten kann,
    diesen in Risikokapitalanlagen anzulegen ?

    Wie stellt man fest, ob eine Anlage eine Risikokapitalanlage darstellt ?

    Da dieses einfachste Handwerkszeug vielen Anlegern nicht vermittelt wurde,
    kommt es, und wird es immer wieder zu den betrogenden Anlegern kommen,
    die versuchten, ihr Leben lernresistent mit Geldanlagen umzugehen.

    So enden denn viele dieser Leute, die keinen Vermögensverwalter brauchen, als abgezogene Schafe,
    für

    Teure Autos, schöne Frauen, Millionenschaden


    Es werde gegen etwa 50 Beschuldigte ermittelt.
    Unter den Beschuldigten sind auch mehrere Notare und Rechtsanwälte. Die seit gut einem Jahr laufenden Ermittlungen beziehen sich auf mehr als 100 verbundene Gesellschaften wegen Verdachts des bandenmäßigen Betruges mit Kapitalanlagen, der Untreue und weiterer Straftaten.
    Die erschlichenen Anlegergelder sollen hauptsächlich für den extrem aufwendigen und exzessiven Lebensstil der Beschuldigten verwendet worden sein, ebenso soll der Großteil der Immobilien in das Eigentum der Beschuldigten und deren Angehörige verschoben worden sein. Die Sparer müssen mit hohen Verlusten rechnen.
    Großrazzia bei Immobilienfirma - Teure Autos, schöne Frauen, Millionenschaden - Wirtschaft - Süddeutsche.de

    lustig, auch diese Naivität, wenn sie mit einem Anwalt oder Notar gesprochen haben,
    den aber nicht bezahlen mussten, weil es nicht ihr eigener Anwalt oder Notar war.

    Ist vielen Deutschen immer noch zu eigen (Hauptmann von Köpenick),
    diese Ehrfurcht vor vermeidlichen Autoritäten, gepaart mit einer Geiz ist Geil-Mentalität,
    für einen eigenen Fachmann nicht zahlen zu wollen.

  10. #19
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.688
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    das Hauptproblem in Deutschland ist oft die mangelnde Bildung der Anleger.
    Man hat Menschen zur Eigenverantwortung der privaten Zukunftssicherung geraten,
    anstatt den Leuten zunächst eine Grundausbildung im Umgang mit Geld zu raten.
    Dazu passt auch von Kostolany Zitate.de - Kostolany, Andre

    Ich gehe jeden Tag zur Börse, weil man nirgendwo so viele Dummköpfe pro Quadratmeter trifft.

    Ein Mann kann zwischen mehreren Methoden wählen, sein Vermögen loszuwerden: Am schnellsten geht es am Roulette-Tisch, am angenehmsten mit schönen Frauen und am dümmsten an der Börse.

  11. #20
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.865
    Börse ist eine Form, mit vielen Varianten,
    Immobilien eine andere, Immobilienfonds eine ganz andere.

    Der Hauptgrund, das Anleger in Deutschland betrogen werden können,
    liegt an ihrer
    - mangelnden Ausbildung, eine Risikokapitalanlage zu erkennen,
    und ihrem
    - Geiz, die Kapitalanlage durch eine Due-Diligence-Prüfung
    als eine Risikokapitalanlage zu erkennen.

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Probleme beim Faxversand nach Thailand?
    Von FliegerTom im Forum Treffpunkt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.10.12, 18:21
  2. Termin beim Steuerberater nach Heirat in 2011.
    Von PonyXX im Forum Treffpunkt
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 22.07.12, 20:31
  3. Antworten: 155
    Letzter Beitrag: 17.07.11, 17:44
  4. Nepper Schlepper Bauernfänger
    Von Sakon Nakhon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 08.03.06, 21:17
  5. suche wieder Hilfe diesmal beim IE 5.5
    Von EO im Forum Computer-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.06.04, 20:18