Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 43

Nepper, Schlepper, Bauernfänger auf der Suche nach Dummen beim Holzinvest

Erstellt von socky7, 01.04.2013, 16:42 Uhr · 42 Antworten · 4.803 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076

    Nepper, Schlepper, Bauernfänger auf der Suche nach Dummen beim Holzinvest

    "Top Rendite von 12 % und mehr möglich"

    Life Forestry Group - Investieren Sie in ein natürliches Wachstum. Kaufen Sie Bäume!


    Es ist unglaublich, wie mit einem hohen Aufwand an Werbung dumme Investoren gesucht werden mit angeblichen Zinsen von 12 %.
    Da kann sich doch jeder ausrechnen, dass hier ein Schneeballsystem praktiziert wird. Es ist auch unverständlich, dass diesen zwielichtigen Geschäftsleuten nicht das Handwerk gelegt wird.

    Life Forestry Group | Holzinvestment | Edelholzinvestment in Teak


    aktuelles Kaufangebot für eine Neuanpflanzung im Jahr 2013:

    http://www.lifeforestry.com/fileadmi...zjahr_2013.pdf

    Eine Neuanpflanzung und Pflege für 20 Jahre von 1.000 Teakbäumen kosten nicht 30.000 €, sondern nur einen Bruchteil davon. Außerdem sind die Teakbäume in 20 Jahren noch nicht soweit, dass sie wirtschaftlich abgeholzt werden können.
    Ich hatte mir vor 7 bzw. 8 Jahren Pflanzungen in Costa Rica und in Ecuador angesehen. Da gibt es viele Unwägbarkeiten und Risiken. Die Holzplantagen von Edelhölzern sind keine Goldgruben.
    Hinzu kommt auch das Risiko, dass z.B. in Ecuador ein künftiger Präsident nach dem Muster von Hugo Chavéz Großbetriebe enteignen kann. Aber dann sind die Gewinner von lifeforestry längst über alle Berge.

    Aber die Dummen werden nicht alle !

    aus WIKIPEDIA:
    "Die Umtriebszeiten liegen in (Schnellwuchs-)Plantagen bei etwa 18 bis 25 Jahren, in Naturbeständen bei 60 bis über 100 Jahren."

    Auf der letzten Bootsmesse hatten wir uns Angebote für die neue Beplankung eines Sportbootes mit Teakholz eingeholt.
    "
    Bei den Stahlbooten wird das eigentliche Stahldeck wegen des besseren Aussehens, wegen der Geräuschdämpfung, der Rutschfestigkeit und der Isolierung mit etwa 20 oder 25 mm Holzplanken belegt."
    Einhellige Meinung der Fachleute:
    Teakholz aus Schnellwuchs-Plantagen taugt überhaupt nichts. Davon wurde dringend abgeraten.



  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Ohne jetzt hier die anderen Angaben in Frage zu stellen, weiß ich aber doch sicher, dass bei uns im Norden Teakbäume nach ca. 10 Jahre abgeholzt werden.

  4. #3
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Ohne jetzt hier die anderen Angaben in Frage zu stellen, weiß ich aber doch sicher, dass bei uns im Norden Teakbäume nach ca. 10 Jahre abgeholzt werden.
    Das kenne ich auch aus Nordthailand und dem Isaan. Die Farmer benötigen Geld. Die noch ziemlich dünnen Stämme können vielseitig z.B. beim Hausbau oder beim Bau von Bootsstegen verwendet werden. Diese zehn Jahre alten Teakholzstämme sind jedoch nicht als wertvolleres Furnierholz oder für Bootsplanken geeignet.
    Eine Rendite von 120 % (12 x 10 Jahre) lässt sich mit diesen nach zehn Jahren abgeholzten Stämmen nicht erzielen.

    Ein Plantagenbesitzer* von Zedern und Teakhölzern aus Costa Rica sagte mir, dass die Rendite etwa bei 6 % bis 8 % p.a. liegt. Dabei ist schon berücksichtigt, dass er Fördergelder der Regierung für die Aufforstung erhält. Außerdem schaltet er nicht kostenintensive Anzeigen in Foren, Zeitungen und Fernsehkanälen.
    (*übrigens mit einer deutschen Frau verheiratet)

  5. #4
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Die Gier lässt bei manchen Menschen das Gehirn austrocknen. Das Ergebnis ist dann oftmals Katzengejammer.

  6. #5
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    Die Gier lässt bei manchen Menschen das Gehirn austrocknen. Das Ergebnis ist dann oftmals Katzengejammer.
    Da der Slogan "Top Rendite von 12 % und mehr möglich" auch bei sehr dummen Kapitalgebern als unseriös empfunden wird, versucht man es jetzt mit 9 % Zinsen p.a.
    Beim Teakholz-Invest bekommen die Kapitalanleger ihr eingesetztes Kapital erst in 20 Jahren zurück. Das schreckte viele Anleger ab. Auf ein Neues mit einer kurzen Laufzeit von 10 Jahren.
    Garantierte Auszahlungen von 9% p.a
    Fest vereinbarter Rückkauf: 100% des Kaufpreises
    Kurze Laufzeit: 10 Jahre
    Plot: 35 Ölpalmen auf ca. 0,25 Hektar

    http://lp.performance-advertising.de...251/index.html

    Es würde mich nicht wundern, wenn die gleichen Leute diese Geschäftsidee aufgegriffen haben. Zumindest ist "Agrofinanz" auch in Ecuador tätig.

  7. #6
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076
    "Der Münchener Fachanwalt für Kapitalanlagerecht, Peter Mattil, erklärt, wie sich Anleger vor herben Verlusten schützen können." (vgl. u.a. Interview):

    "In den allermeisten Fällen würde ich sagen ‚Finger weg’. Denn sehr hohe Renditeversprechen bedeuten immer auch ein sehr hohes Risiko. Nach meiner Erfahrung gehe ich davon aus, dass gerade mal zwei von tausend solcher Angebote seriös sind.
    Haben Sie in Ihrer Kanzlei bereits Erfahrungen mit Investitionen in Holz gemacht?
    Ich hatte schon viele Mandanten, die Baum-Investments und Ähnliches abgeschlossen haben. Am Ende existierten weder die Grundstücke noch die Bäume, das Unternehmen war eine reine Briefkastenfirma und ihr Geld haben die Anleger nie wieder gesehen.
    Gibt es für Betrogene eine Chance, ihr Geld zurückzubekommen?
    Wenn es sich tatsächlich um eine Briefkastenfirma handelt, ist es sehr schwierig, die Verantwortlichen ausfindig zu machen. Bis der Kunde Verdacht schöpft, sind die meist schon mit einem Sack voll Geld über alle Berge."

    Interview:


    Finger weg von Investments in Teakholz- und Palmölplantagen !
    Aber es muss offensichtlich genug dumme Kapitalanleger geben. Denn sonst wären in Zeitungen und im Internet nicht die zahllosen Angebote zu finden - übrigens auch im nittaya-Forum, was nicht zu beanstanden ist.

  8. #7
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076
    PROKON, noch so eine windige Investition :

    Prokon: Anlage in Ökounternehmen ist riskant - SPIEGEL ONLINE

  9. #8
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076

  10. #9
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.669
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    Da habe ich wenig Mitleid.
    Wer an eine Rendite von bis zu 60% glaubt ist einfach nur geldgeil und hat es nicht besser verdient.
    So dumm kann man einfach nicht sein.

  11. #10
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.689
    Warum hat sie denn nicht den Franz gefragt, der weiss doch wie's "Bisiness" läuft?

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Probleme beim Faxversand nach Thailand?
    Von FliegerTom im Forum Treffpunkt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.10.12, 18:21
  2. Termin beim Steuerberater nach Heirat in 2011.
    Von PonyXX im Forum Treffpunkt
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 22.07.12, 20:31
  3. Antworten: 155
    Letzter Beitrag: 17.07.11, 17:44
  4. Nepper Schlepper Bauernfänger
    Von Sakon Nakhon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 08.03.06, 21:17
  5. suche wieder Hilfe diesmal beim IE 5.5
    Von EO im Forum Computer-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.06.04, 20:18