Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 39

Nachdenklich .....

Erstellt von strike, 19.08.2013, 23:51 Uhr · 38 Antworten · 2.816 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    Ach, ist das hier der Jammerthreat wie böse der "realexistierende Kapitalismus" ist?
    Ich würde eher sagen, dass dies kritische Beobachtungen sind. Das ist etwas anderes als Jammern. Im letzten Monat sind 20 Jahre verstrichen, seitdem ich Deutschland verlassen habe. Das Land ist heute nicht mehr das selbe. Wenn ich Deutschland heute besuche, sehe ich -zumindest in den großen Städten- mehr Leute die am Rande der Gesellschaft stehen, schlecht integriert, schlecht anerkannt, schlecht bezahlt, oft Ausländer. Das ist keine positive Entwicklung.

    Cheers, X-pat

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    Ach, ist das hier der Jammerthreat wie böse der "realexistierende Kapitalismus" ist? Die soziale Marktwirtschaft wurde 1990 beendet, war sie doch nicht mehr vonnöten.
    Wer soetwas behauptet, der weiß offensichtlich nicht, wie Kapitalismus in Reinform aussieht.

    Wir haben durchaus noch eine sozial abgefederte Marktwirtschaft. In meinen Augen in vielen Bereich eher zu viel, als zu wenig, aber das ist meine persönliche Meinung. Vom Prinzip her ist das auch meiner Meinung nach das beste System das wir kennen.

  4. #23
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Ich würde eher sagen, dass dies kritische Beobachtungen sind. Das ist etwas anderes als Jammern. Im letzten Monat sind 20 Jahre verstrichen, seitdem ich Deutschland verlassen habe. Das Land ist heute nicht mehr das selbe. Wenn ich Deutschland heute besuche, sehe ich -zumindest in den großen Städten- mehr Leute die am Rande der Gesellschaft stehen, schlecht integriert, schlecht anerkannt, schlecht bezahlt, oft Ausländer. Das ist keine positive Entwicklung.

    Cheers, X-pat
    Wann hat Wallraff das in "Ganz Unten" thematisiert? Im Rückblick verklärt sich eben vieles.

  5. #24
    Avatar von tmm.633

    Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    265
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Wir haben durchaus noch eine sozial abgefederte Marktwirtschaft. In meinen Augen in vielen Bereich eher zu viel, als zu wenig, aber das ist meine persönliche Meinung. Vom Prinzip her ist das auch meiner Meinung nach das beste System das wir kennen.
    Die Bereiche in denen wir zuviel abfedern würden mich schon interessieren. Ich möchte hier aber anfügen das wir hier von Deutschland reden und nicht von Ungarn oder andern Ländern die nicht über die gleiche Infrastruktur oder Wirtschaft verfügen.

    Hinzu kommt das wir mit dem Handeln der Politik massiv den Euro destabilisiert haben, unter anderem auch durch die Änderungen welche die Regierung Schröder durchgedrückt hat. Dabei sollten wir der Motor in der EU sein und nicht ein Land das seine Mittelschicht nach und nach versenkt und für Altersarmut sorgt....

    In der Sache Einwanderungspolitik haben sie ganz versagt, obwohl klar sein sollte das wir zur Stabilisierung unserer Demographie und zur Stabilisierung unserer Wirtschaft, Einwanderer benötigen die gerne kommen, lernen und hier bleiben wollen....

  6. #25
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Wann hat Wallraff das in "Ganz Unten" thematisiert? Im Rückblick verklärt sich eben vieles.
    Ich behaupte ja nicht, dass es das vor 20 Jahren nicht gab. Nur erscheint das Problem heute noch viel prekärer als zu Wallraffs Zeiten. Es ist auch nicht als Anklage gemeint, denn im großen und ganzen hat sich Deutschland im Vergleich mit anderen europäischen Ländern ganz gut durch die verschiedenen Krisen seit den 80ern getragen. Zum Beispiel ist die Arbeitslosenquote heute sogar unter dem Niveau von vor 20 Jahren.

    Es gibt allerdings einige negative globale Trends, die auch an Deutschland nicht spurlos vorübergegangen sind. Die Kostenexplosion, die Abwanderung von Industrien, die Arbeitsmigration, die Lohn- und Leistungsentwicklung, und die sich ändernde Demographie haben dazu beigetragen, dass die Gesellschaft heute leistungsbetonter, konkurrenzbetonter, und auch ungleicher geworden ist, also quasi mehr Richtung amerikanische Verhältnisse. Ich vermute mal das ist der Preis einer ungebrochenen linearen BIP Wachstumskurve.

    Cheers, X-pat

  7. #26
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Ich behaupte ja nicht, dass es das vor 20 Jahren nicht gab. Nur erscheint das Problem heute noch viel prekärer als zu Wallraffs Zeiten. Es ist auch nicht als Anklage gemeint, denn im großen und ganzen hat sich Deutschland im Vergleich mit anderen europäischen Ländern ganz gut durch die verschiedenen Krisen seit den 80ern getragen. Zum Beispiel ist die Arbeitslosenquote heute sogar unter dem Niveau von vor 20 Jahren.

    Es gibt allerdings einige negative globale Trends, die auch an Deutschland nicht spurlos vorübergegangen sind. Die Kostenexplosion, die Abwanderung von Industrien, die Arbeitsmigration, die Lohn- und Leistungsentwicklung, und die sich ändernde Demographie haben dazu beigetragen, dass die Gesellschaft heute leistungsbetonter, konkurrenzbetonter, und auch ungleicher geworden ist, also quasi mehr Richtung amerikanische Verhältnisse. Ich vermute mal das ist der Preis einer ungebrochenen linearen BIP Wachstumskurve.

    Cheers, X-pat
    Im Gegenteil, X-Pat das eine hängt mit dem anderen zusammen: Deutschland ist gerade wegen der gesteigerten Produktivität und damit nicht Schritt haltenden Löhnen so gut durch die Krise gekommen.

    Von amerikanischen Verhältnissen sind wir da sehr weit entfernt, gerade wegen der sozialen Marktwirtschaft.

  8. #27
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.991
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Deutschland ist gerade wegen der gesteigerten Produktivität und damit nicht Schritt haltenden Löhnen so gut durch die Krise gekommen.
    Wobei diese Konstellation eine aeusserst ungesunde ist und leicht zu Krisen ganz anderer Dimension fuehrt.

  9. #28
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Wobei diese Konstellation eine aeusserst ungesunde ist und leicht zu Krisen ganz anderer Dimension fuehrt.
    Du meinst, die Menschen bleiben friedlicher, wenn sie zuhause sitzen und Arbeitslosengeld bekommen?

  10. #29
    Avatar von tmm.633

    Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    265
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    ...Deutschland ist gerade wegen der gesteigerten Produktivität und damit nicht Schritt haltenden Löhnen so gut durch die Krise gekommen.

    Von amerikanischen Verhältnissen sind wir da sehr weit entfernt, gerade wegen der sozialen Marktwirtschaft.
    Klar sind wir ersteinmal gut über die Runden gekommen, aber zu welchem Preis? Doch nur auf Kosten der unteren Schicht (siehe Entwicklung Arm und Reich) und anderer EU-Länder die nicht mit uns mithalten können. Langfristig bezahlen wir die Zeche für dieses Fehlverhalten.

  11. #30
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Man kann es aber schlecht uns zum Vorwurf machen, dass diese Länder weniger maßvoll waren. Ich kann da auch kein Fehlverhalten bei uns sehen, im Gegenteil, das Fehlverhalten liegt bei den anderen, allen voran Griechenland.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ??? Nachdenklich
    Von Jakraphong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 25.11.01, 16:14