Seite 6 von 52 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 518

Milliardengrab "Stuttgart 21"

Erstellt von Bajok Tower, 30.08.2010, 23:30 Uhr · 517 Antworten · 22.465 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.752
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Ich finde auch, das Geld für den Tunnel in stuttgart kann man sparen. Stattdessen sollte man lieber ein paar Autobahnen bauen oder ausbauen. Schön, dass das auch mal die Müslis so sehen.
    Die Idioten sollten erstmal zusehen das sie die Strassen und Gehwege mal wieder in einen vernünftigen Zusatand versetzen.

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960
    die Verkehrssituation um Stuttgart herum wurde in den letzten 10 Jahren deutlich verbessert.
    Das wars aber auch schon.
    Die Fahrt in die City von Ulm oder Karlsruhe her kommend ist eine Katastrophe.
    Der Grossraum S hat ca. 2.5 Millionen Menschen. Es gibt dafür iel zu wenig Autobahnen, die in Richtung City führen.
    Wenn ich mir nur diese Serpentine Weinsteige ansehe. Bin jedesmal heilfroh da runterzukommen.
    Die bisherige Zugverbindungen waren auch nicht das Wahre. Um von Ulm nach Frankfurt zu kommen mußte man ertsmal die letzten Kilometer im Schrittempo von Cannstadt her reintippeln.
    Und wieder hinaus samesame. Der Bahnhof selbst war für mich allein schon durch seine klobige Steinarchitektur kein Gebäude wo man sich wohlfühlen konnte. Schon gar nicht im Winter. Der war einfach nicht mehr zeitgemäß.

    Ich finde als jemand der insgesamt fast 8 Jahre in S verbracht hat, dass der Großraum Stuttgart als eine der führenden Metropolen in Deutschland den neuen Bahnhof verdient hat und ihn auch dringend benötigt ebenso wie eine neue Infrastruktur innerhalb der City.

    resci

  4. #53
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von resci Beitrag anzeigen
    ..... der Großraum Stuttgart als eine der führenden Metropolen in Deutschland ....
    Jetzt musste ich doch ein wenig schmnzeln.
    Stuttgart ist fuer mich alles andere als eine "Metropole", schon gar keine "fuehrende".
    Deswegen halte ich dieses viele Geld dort fuer rausgeschmissenes Geld.

    Diese Milliarden koennte man fuer den Ausbau der Autobahn A8 von KA nach M sicher viel sinnvoller anlegen, als in dieses Provinzstaedtle mit seinen nicht mal richtig Deutsch sprechenden Bewohner zu versenken
    Ob die 2 Minuten schneller in ihre Doerfer kommen oder nicht interessiert echt keinen.

  5. #54
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960
    sag mir in Deutschland eine Region, die es wirtschaftlich mit dem Grossraum Stuttgart aufnehmen kann.
    Da gibts nicht viel. Ich sag da nur Daimler, Porsche, Bosch, Siemens, Kodak IBM, Hewlett Packard und ca. 1500 weitere Industriebetriebe.

    ----
    Stuttgart
    ist die Landeshauptstadt des deutschen Landes Baden-Württemberg und mit über 600.000 Einwohnern dessen größte Stadt. Sie ist die sechstgrößte Stadt Deutschlands und bildet das Zentrum der rund 2,7 Millionen Einwohnern zählenden Region Stuttgart, der (nach dem Ruhrgebiet und Berlin) drittgrößten Agglomeration der Bundesrepublik Deutschland, sowie der Europäischen Metropolregion Stuttgart (ca. 5,3 Mio. Einwohner), der viertgrößten im Bundesgebiet.

    aus WP
    resci

  6. #55

  7. #56
    Avatar von Samuirai

    Registriert seit
    24.08.2008
    Beiträge
    503
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Wenn man die Demonstranten im Fernsehen gesehen hat, dann erkennt man das sehr viele "Berufsdemonstranten" in der Menge zu sehen sind. Auch das Equipment der Demonstranten(Plastik Umhänge und Planen gegen Wasserwerfer, Trillerpfeiffen), lässt auf organisierte linke Gruppierungen schliessen. Was natürlich nicht unbegründete Polizeigewalt rechtfertigt. Aber ganz so "bürgerlich", wie uns die Medien die Demo suggerieren, scheint es dann doch nicht zuzugehen.
    Auch ich finde mit Trillerpfeifen und Plastikumhängen "bewaffnete" Demonstranten, nein TERRORISTEN, gehören mal ordentlich verprügelt.

  8. #57
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Wenn es nur ums Geld geht, dann gibt es doch eine viel elegantere Möglichkeit: einfach keine Steuern zahlen oder den höheren Preis anteilig abziehen.
    Gut, dafür muss man dann zwar ins Gefängnis. Aber die sollen erstmal 80 Mio. Bundesbürger in Gefängnisse stecken. So viel Platz gibt es ja gar nicht. Und wessen Steuern gleich vom Gehalt zwangsabgeführt wird, einfach mit dem Chef einen Deal machen.
    Das wäre jedenfalls wirklich wirkungsvoll: denn wenn der Staat kein Geld mehr hat, kann er auch keinen überteuerten Bahnhof bauen. Mit Trillerpfeifen kommt man gegen die Gewaltmonopolisten nicht an. Das mussten auch schon die Mönche in Birma oder die Studenten in Peking erfahren. Man muss die Gewaltmonopolisten in Gebälg treffen. Also dort, wo es richtig wehtut - also in der Geldbörse.

    Zudem frage ich mich: warum müssen Bäume sterben, wenn man einen unterirdischen Bahnhof bauen will ????
    Ich persönlich denke zwar grundsätzlich, Stuttgart braucht einen anderen Bahnhof. Aber nicht so! Da waren wohl mal wieder geistige Tiefflieger am Werk. Zudem denke ich: wer einen Bahnhoif haben will, soll ich auch selbst bezahlen - also in diesem fall die Deutsche Bahn, bzw. deren Kunden. Die Bahnpreise sind derart überteuert, dass sich die Bahn solch einen Bahnhof leisten könnte. Wozu dann die Autofahrer und Fluggäste zur Kasse bitten? Ebenso sollten Autobahnen auch nur von Autofahrern bezahlt werden. Aber das kann man ja in einem "Sozial"staat nicht erwarten. Da bezahlt dann halt jeder jeden überteuerten Mist mit.

  9. #58
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826
    Wenn es den Bürgern denn um das viele Geld für den Bahnhof leid tut und sie deshalb demonstrieren, warum haben sie dann nicht wegen ihrer Landesbank demonstriert, wo die Beamten Milliarden über Milliarden verzocken.

    Im übrigen hatte der Bürger noch nie großen Einfluß darauf, was mit seinen Steuergeldern geschieht.

    LBBW rechnet erneut mit Verlust in Milliardenhöhe

    Die Landesbank Baden-Württemberg kommt nicht aus der Verlustzone. Auch 2009 wird sie ein Minus von ungefähr zwei Milliarden Euro einfahren.



    Die größte deutsche Landesbank, Baden-Württemberg (LBBW), rechnet nach einem kurzem Aufwind im Frühjahr auch in diesem Jahr mit hohen Verlusten. Das wurde am Donnerstag in Stuttgart aus Kreisen der Eigentümer der LBBW bekannt. Insgesamt belaufe sich das Minus auf rund zwei Milliarden Euro. Gründe dafür seien die Wirtschaftskrise und Ausfälle durch riskante Immobiliengeschäfte.


    Wirtschaftskrise: LBBW rechnet erneut mit Verlust in Milliardenhöhe | Wirtschaft | ZEIT ONLINE
    Wenn der alte Bahnhof dann komplett abgerissen ist, kommt sicher ein Richterlein und verfügt den detailgetreuen Wiederaufbau des alten Bahnhofs. Ist er dann wiederaufgebaut, verfügt der nächste Richter in der nächsten Instanz, dass der Wiederaufbau widerrechtlich war und der wiederaufgebaute Bahnhof wieder abgerissen werden muß.

    Und so geht das dann noch Jahrzehnte weiter.........oder vielleicht sogar Jahrhunderte. Und man singt fröhlich "Wir bauen auf, wir reissen ab, damit ein jeder Arbeit hat"....wie weiland in der DDR...........

  10. #59
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960

    der Stern ist ja seit jeher bekannt (hatte ihn selbst 15 Jahre lang abboniert) für seine grundsätzlich negativ verstärkende Einstellung bei allen neuen Vorhaben die irgendwo in der Kritik stehen. Die Auflage läßt sich halt nur erhöhen, wenn sich der Mainstream der Leser mit den negativen Darstellungen deckt. Jahre später, wenn dann alles ok ist kommen die lobenden Riesenartikel wie "Deutschlands kühnste Bauprojekte auf die wir alle stolz sein können".

    resci

  11. #60
    expatpeter
    Avatar von expatpeter
    Dass der Gewinner des Architenwettbewerbs, der Archtitekt Frei-Otto sich aus dem Projekt zurückgezogen hat, weil er es mittlerweile nicht für technisch machbar hält, kann man aber nun kaum dem Stern anlasten.

Seite 6 von 52 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.04.13, 02:24
  2. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 30.08.12, 18:02
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.09.11, 22:37
  4. Milliardengrab "EURO 21", ich krieg die Wut
    Von resci im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.04.11, 23:00