Seite 73 von 107 ErsteErste ... 2363717273747583 ... LetzteLetzte
Ergebnis 721 bis 730 von 1070

mal wieder die Amerikaner

Erstellt von Doc-Bryce, 04.09.2009, 10:55 Uhr · 1.069 Antworten · 32.802 Aufrufe

  1. #721
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von Thaimax",p="802168
    Zitat Zitat von Paddy",p="802167
    Zitat Zitat von Thaimax",p="802163
    Mich würde es ja nichtmal wundern, wenn das ganze Spektakel durch Verständigungsprobleme zustandegekommen wäre, aufgrund mangelnder Englischkenntnisse zum Beispiel....
    Nun bleib mal seriös.
    Paddy, ich bin ja in den USA aufgewachsen, mir fällt es bei manchen Amis trotzdem nicht leicht sie zu verstehen.

    Ich halte dieses Szenario für garnicht mal so unwahrscheinlich, welchen Grund könnte es sonst dafür geben, dass man, auf die Erklärung des Piloten, dass 2 Bomben ausreichen würden, darauf beharrt 6 Bomben zu verwenden? Keinen einzigen, der nicht lebenslange Haft rechtfertigen würde, oder?
    Dann würde es aber schleunigst Zeit, derartige Hilfsangebote mit militärischer Begleitung gründlich zu überdenken.

    Ich kann es mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Ja, wenn es eine panikartige Stresssituation gegeben hätte, aber komfortabler konnte die Situation kaum noch sein.

  2.  
    Anzeige
  3. #722
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von Paddy",p="802171

    Dann würde es aber schleunigst Zeit, derartige Hilfsangebote mit militärischer Begleitung gründlich zu überdenken.

    Ich kann es mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Ja, wenn es eine panikartige Stresssituation gegeben hätte, aber komfortabler konnte die Situation kaum noch sein.
    Naja, es wird (laut Spiegel, hab den Link nicht, hab ich heute vormittag nur überflogen, den Artikel) eh schon überlegt neue Voraussetzungen zu gestalten, damit sowas nicht nochmal passiert.

    Bei dieser "Stresssituations-Geschichte" kenn ich mich nicht so gut aus, kann mir aber gut vorstellen, dass Soldaten, in deren normale Alltag die grösstmögliche Stresssituation darin besteht beim Frühstücksbuffet nicht das gewünschte Brötchen zu bekommen, sich in so einer Situation in einer sehr angespannten Lage befinden, die Fehler nicht nur möglich, sondern sogar sehr wahrscheinlich macht. - Aber wie gesagt, ich bin da nicht bewandert genug, was aber auch wieder egal wäre, weil die, die es sind, auch unterschiedliche Meinungen zu dem Thema haben.

  4. #723
    Avatar von waltee

    Registriert seit
    23.04.2004
    Beiträge
    2.832

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von Thaimax",p="802168
    ...welchen Grund könnte es sonst dafür geben, dass man, auf die Erklärung des Piloten, dass 2 Bomben ausreichen würden, darauf beharrt 6 Bomben zu verwenden? Keinen einzigen...
    Doch: Umsatz!

    mal wieder die Deutschen


  5. #724
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von waltee",p="802180
    Zitat Zitat von Thaimax",p="802168
    ...welchen Grund könnte es sonst dafür geben, dass man, auf die Erklärung des Piloten, dass 2 Bomben ausreichen würden, darauf beharrt 6 Bomben zu verwenden? Keinen einzigen...
    Doch: Umsatz!


    Nicht jeder wird mein Lachen, ob der Toten, teilen können. Ich sehe das wesentlich pragmatischer, aufgrund der von allen Industriestaaten durchgeführten Politik, im Namen der jeweiligen Völker, verhungern täglich x-mal mehr Menschen, als durch diesen Bombenanschlag getötet wurden. Deswegen kann ich über diesen Vergleich auch ganz gut lachen. Ohne ein schlechtes Gewissen deswegen zu haben. Ich habe mehr schlechtes Gewissen, wenn ich den Tankrüssel in meinen Jeep stecke.

  6. #725
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von Thaimax",p="802125
    Zitat Zitat von Bukeo",p="801988
    Zitat Zitat von strike",p="801847

    Ich fände es schon ausreichend, wenn Du bereit wärest, zu akzeptieren, dass es tatsächlich zivile Opfer gegeben haben könnte.
    es könnte ja...
    Für mich aber unwahrscheinlich - da
    1. um 1:38 früh normalerweise keine Kinder und Zivilisten in der Pampa rumlaufen.
    Diese Erklärung gefällt mir sehr gut.
    anfangs hat es geheissen, Kinder wären im Fluss geschwommen - dies um 1:38 morgens.
    Sorry, glaub ich einfach nicht. Weit und breit kein Dorf . der Gouverneur hat selbst erklärt es gäbe keine Zivilisten unter den Toten, die afgh. Ermittlungskommission hat das bestätigt. Dann kommen NATO Ermittler unter McCrystal, finden absolut keine Leiche mehr vor Ort und aufeinmal waren dort auch Zivilisten.

    Wie haben die denn diese Zivilisten identifiziert, dazu vermisse ich genaue Angaben.
    Die BW-Soldaten sagen hier ganz was anderes aus. Sie wären von der Bevölkerung freudig begrüsst worden.
    Wie kann das sein - wenn man kurz vorher Unschuldige bombardiert hat?

    Ihr könnt ja alles glauben, was die Medien schreiben. Aber hier soll wohl mit Oberst Klein ein Sündenbock gefunden werden, weil der NATO-General mit den Talibans verhandeln will und ihm deshalb diese Bombardierung nicht ins Konzept passt.

  7. #726
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: mal wieder die Amerikaner

    anfangs hat es geheissen, Kinder wären im Fluss geschwommen - dies um 1:38 morgens.
    Ja, halte ich natürlich auch für Blödsinn. Man sollte ehrlich bleiben, um zumindestens teilweise Ernst genommen z u werden, ist auch meine Meinung.

    Sorry, glaub ich einfach nicht. Weit und breit kein Dorf . der Gouverneur hat selbst erklärt es gäbe keine Zivilisten unter den Toten, die afgh. Ermittlungskommission hat das bestätigt. Dann kommen NATO Ermittler unter McCrystal, finden absolut keine Leiche mehr vor Ort und aufeinmal waren dort auch Zivilisten.
    Für mich ist es relativ uninteressant, was zu grosser Wahrscheinlichkeit bezahlte "Gouverneure, oder Offiziere" sagen, der Bericht der Nato-Ermittlungen ist aber, zumindestens für mich, auch nicht schlüssiger.

    Wie haben die denn diese Zivilisten identifiziert, dazu vermisse ich genaue Angaben.
    Die BW-Soldaten sagen hier ganz was anderes aus. Sie wären von der Bevölkerung freudig begrüsst worden.
    Wie kann das sein - wenn man kurz vorher Unschuldige bombardiert hat?
    Siehe (meine Präferenz) weiter oben, glauben tu ich natürlich weder er einen, noch der anderen Seite, deswegen meine ich einfach, also so wirklich ganz einfach, dass die Wahrheit irgendwo in der Mitte liegen wird. - Wer von wem angeblich "freudig begrüsst" wird, interessiert mihc nichtmal im Ansatz. Ist absolut wertefrei unnötig zu erwähnen.

    Ihr könnt ja alles glauben, was die Medien schreiben. Aber hier soll wohl mit Oberst Klein ein Sündenbock gefunden werden, weil der NATO-General mit den Talibans verhandeln will und ihm deshalb diese Bombardierung nicht ins Konzept passt.
    Jetzt kommt ja das Witzige an der ganzen Geschichte, eigentlich "können" wir nicht nur glauben, was die Medien so schreiben, eigentlich "müssen" wir das ja glauben. Woher, wenn nicht direkt vor Ort, und auch dort natürlich eingeschränkt, sollte man sonst seine Informationen beziehen?.

    Aber ich gebe Dir Recht, man sollte nicht einfach irgendeinen "Oberst Klein", der halt für viele solcher "Oberste" steht, hernehmen und ihn für politische Fehlentscheidungen heranziehen, die man ja als Regierung selbst zu verantworten hat.

  8. #727
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von Thaimax",p="802196

    Jetzt kommt ja das Witzige an der ganzen Geschichte, eigentlich "können" wir nicht nur glauben, was die Medien so schreiben, eigentlich "müssen" wir das ja glauben. Woher, wenn nicht direkt vor Ort, und auch dort natürlich eingeschränkt, sollte man sonst seine Informationen beziehen?.
    wenn in den Medien selbst, zahlreiche Widersprüche aufscheinen, dann läuten bei mir halt die Alarmglocken.
    Wenn dann diese Medien auch noch die Anzahl der Zivilisiten angeben, obwohl keine Leichen mehr vor Ort waren - dann glaube ich in diesem Fall den Medien nicht mehr.

    Ich vermisse hier einfach Transparenz - wie kommen die Ermittler auf die Zahl der Zivilisten, ohne Leichen.
    Kann es nicht sein, dass hier die Talibans hier Interesse daran haben, die Anzahl der Zivilisten so hoch wie möglich zu puschen?

  9. #728
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von Bukeo",p="802198
    Zitat Zitat von Thaimax",p="802196

    Jetzt kommt ja das Witzige an der ganzen Geschichte, eigentlich "können" wir nicht nur glauben, was die Medien so schreiben, eigentlich "müssen" wir das ja glauben. Woher, wenn nicht direkt vor Ort, und auch dort natürlich eingeschränkt, sollte man sonst seine Informationen beziehen?.
    wenn in den Medien selbst, zahlreiche Widersprüche aufscheinen, dann läuten bei mir halt die Alarmglocken.
    Wenn dann diese Medien auch noch die Anzahl der Zivilisiten angeben, obwohl keine Leichen mehr vor Ort waren - dann glaube ich in diesem Fall den Medien nicht mehr.

    Ich vermisse hier einfach Transparenz - wie kommen die Ermittler auf die Zahl der Zivilisten, ohne Leichen.
    Kann es nicht sein, dass hier die Talibans hier Interesse daran haben, die Anzahl der Zivilisten so hoch wie möglich zu puschen?
    Na ganz genau darin liegt ja das für mich sich stellende Problem.

    Es ist für mich absolut uninteressant, ob es 2, 20, oder 50 Zivilisten waren, weil eben 2 schon untragbar wären. Also untragbar für ein friedliches, demokratisches Volk ;-D

    Mir selbst ist natürlich klar, dass sowas halt einfach mal passiert, wenn man bei den kriegsführenden Mächten er Welt mitspielt, nur denke ich halt, dass man die daraus zwangsläufig passierenden Fehler richtig kommunizieren sollte.

    Hätte man gleich von Anfang an die Stärke besessen zu sagen, dass sicherlich auch zivile Opfer unter den Getöteten gewesen sind....Alles hätte etwas anders ausgesehen. - Nicht dass ich mir wünsche, dass es anders aussieht. Nein, ich bin ja Gegner dieses Einsatzes, aber wenn man dann schon mal dort ist, dann sollte man das auch realistisch dokumentieren, der Bevölkerung gegenüber.

    Aber wie gesagt, man hätte sich für den Bombenangriff auch Hamburg aussuchen können, schliesslich kamen die Täter des 9-11 - Angriffes aus Hamburg. Am besten hätte man diesen Flugangriff mit noch mehr Bomben beschlossen, 2 Stück waren ja zuwenig, vielleihct hätten für Hamburg, der Brutstätte der Täter, auch 5 Bomben gereicht.

    Wäre ja legitim gewesen, schliesslich ist es ja nicht möglich zwischen hamburger Zivilisten, und hamburger Terroristen zu unterscheiden.

    Aber, wir haben ja Glück, wir sind grossteils Christen ;-D

  10. #729
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von Thaimax",p="802202

    Na ganz genau darin liegt ja das für mich sich stellende Problem.

    Es ist für mich absolut uninteressant, ob es 2, 20, oder 50 Zivilisten waren, weil eben 2 schon untragbar wären. Also untragbar für ein friedliches, demokratisches Volk ;-D
    ja, jeder tote Zivilist ist einer zuviel.
    Nur dann darf ich keinen Krieg führen. Dann raus aus Afghanistan und auch raus von der NATO.
    Weil es könnte ja passieren, das irgendein NATO-Staat wieder mal angegriffen wird, dann müssten wir wieder Krieg führen.
    Einen sauberen Krieg gibt es nicht.

    Hätte man gleich von Anfang an die Stärke besessen zu sagen, dass sicherlich auch zivile Opfer unter den Getöteten gewesen sind....Alles hätte etwas anders ausgesehen. - Nicht dass ich mir wünsche, dass es anders aussieht. Nein, ich bin ja Gegner dieses Einsatzes, aber wenn man dann schon mal dort ist, dann sollte man das auch realistisch dokumentieren, der Bevölkerung gegenüber.
    sollte es Zivilisten getroffen haben, dann gebe ich die Schuld dazu nicht Oberst Klein - der wollte nur sein Camp vor den Tanklastern schützen.
    Dann sind die Talibans dafür verantwortlich, die Zivilisten als Schutzschild benutzen.

    Wäre ja legitim gewesen, schliesslich ist es ja nicht möglich zwischen hamburger Zivilisten, und hamburger Terroristen zu unterscheiden.
    wurde in Dresden ja auch gemacht.
    Die Amis schicken ebenso laufend Drohnen ins Grenzgebiet zu Pakistan und bombadieren angebliche Taliban-Dörfer.
    Wohnen da keine Zivilisten?
    Wenn doch, werden die Angehörigen auch alle entschädigt?

  11. #730
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: mal wieder die Amerikaner

    ja, jeder tote Zivilist ist einer zuviel.
    Nur dann darf ich keinen Krieg führen. Dann raus aus Afghanistan und auch raus von der NATO.
    Weil es könnte ja passieren, das irgendein NATO-Staat wieder mal angegriffen wird, dann müssten wir wieder Krieg führen.
    Einen sauberen Krieg gibt es nicht.
    Ja klar, entweder so, oder man sagt der Bevölkerung gleich was Sache ist. Und, ja, sehe ich auch so, es gibt keinen sauberen Krieg.

    sollte es Zivilisten getroffen haben, dann gebe ich die Schuld dazu nicht Oberst Klein - der wollte nur sein Camp vor den Tanklastern schützen.
    Dann sind die Talibans dafür verantwortlich, die Zivilisten als Schutzschild benutzen.
    Das mit "sollte" dürfte ja geklärt sein. Es sind.

    Ich habe es schon weiter oben geschrieben, Oberst Klein ist halt einfach ein "Oberst Klein", also einer, der zum falschen Zeitpunkt die (kommunizierte) falsche Antwort gegeben hat. - Wäre es nicht Oberst Klein gewesen, dann würde er Oberst Müller heissen. Um das geht es mir. Um nichts anderes.

    wurde in Dresden ja auch gemacht.
    Die Amis schicken ebenso laufend Drohnen ins Grenzgebiet zu Pakistan und bombadieren angebliche Taliban-Dörfer.
    Wohnen da keine Zivilisten?
    Wenn doch, werden die Angehörigen auch alle entschädigt?
    Hat ja "mein samuianischer Freund" (und das ist nicht hämisch gemeint, ich schätze diesen Member so sehr, dass ich sogar nicht mehr gepostet habe, bis er das selber wieder tat) schon beschrieben. Ist ein griffiges Argument, nachdem man ja prinzipiell sofort alle Leute mit Bart, die sich in Afghanistan aufhalten, in Lager stecken könnte.

    Im Aufbau der Lager könnten die Amerikaner aufgrund ihrer Erfahrung behilflich sein, und im Leiten der Lager wären die Deutschen doch, schon alleine mal historisch gesehen, sicherlich prädistiniert. Oder sehe ich da Was falsch?

Ähnliche Themen

  1. Fett, fetter, Amerikaner.
    Von strike im Forum Sonstiges
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 02.12.10, 01:31
  2. Ein Amerikaner in Bangkok
    Von Serge im Forum Literarisches
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.11.03, 19:54