Seite 68 von 107 ErsteErste ... 1858666768697078 ... LetzteLetzte
Ergebnis 671 bis 680 von 1070

mal wieder die Amerikaner

Erstellt von Doc-Bryce, 04.09.2009, 10:55 Uhr · 1.069 Antworten · 32.929 Aufrufe

  1. #671
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von Samuianer",p="800982
    ...[highlight=yellow:6ad54ef229]Die Stationierung in dem zentralasiatischen Staat erfolgte auf Anfrage der neuen afghanischen Regierung an die internationale Staatengemeinschaft und wurde durch die Resolution 1386 am 20. Dezember 2001 vom Weltsicherheitsrat genehmigt.....[/highlight:6ad54ef229]

    FYI:
    http://de.wikipedia.org/wiki/ISAF[/quote]

    Wäre bereits damals den beteiligten Staaten bekannt gewesen, welche korrupte und in Drogengeschäfte verwickelte Regierung (Karsai) Bush installiert hatte, bleibt fraglich, ob die Anfrage der „afghanischen Regierung“ auch so beantwortet worden wäre.

  2.  
    Anzeige
  3. #672
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="800986
    Zitat Zitat von kcwknarf",p="800974
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="800971
    Zitat Zitat von kcwknarf",p="800969

    Aber es gibt eben Menschen, die brauchen Krieg und Gewalt und tragen ihren Kopf nur zur Zierde.
    Die Taliban sind anscheinend solche Typen.
    Ja, zum Beispiel. Aber eben nicht nur die.
    Tja, aber die haben nunmal angefangen, 9/11 war der ganz große Knall, davor gabs aber schon einige andere, US-Botschaft Nairobi, USS Cole u. die Twin Towers zu sprengen gabs Anfang der 90er auch schon einen Versuch.

    Und wieder mal werden Äpfel mit Birnen verwechselt. Die Taliban waren an all diesen Anschlägen nicht beteiligt.

    Ein Militärberater wie Du, sollte das eigentlich wissen.

  4. #673
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von Paddy",p="801011
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="800971
    Zitat Zitat von kcwknarf",p="800969

    Aber es gibt eben Menschen, die brauchen Krieg und Gewalt und tragen ihren Kopf nur zur Zierde.
    Die Taliban sind anscheinend solche Typen.
    Schau erst mal in den Spiegel.

    Die Taliban sind übrigens nicht Al Kaida und ich wüsste nicht, was an der korrupten Bush-Marionette Karsai besser wäre.
    Was Al Kaida genau ist und wer da heutzutage alles mitmacht (ausser Bin Laden) weiß niemand genau. Es sind islamische Terroristen, denen man auch die Taliban zurechnen kann, located in Afghanistan. Die Taliban haben immerhin die Regierung in Afghanistan gestellt und Bin Laden war quasi inoffiziell Mitglied dieser Regierung. Taliban und Al Kaida sind also ein und derselbe Verein.

  5. #674
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von KKC",p="801007
    Zitat Conrad:
    Ich persönlich glaube nicht, das die westliche Welt an ihrer Schwäche und Dekadenz zugrunde gehen wird. Der Islam wird schwach werden, spätestens dann, wenn die westliche Welt das Öl der islamischen Staaten nicht mehr braucht. Und das ist nicht mehr so lange hin.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ ++
    Den Satz versehe ich nicht; wann soll die westl. welt das Öl der isslam. Staaten nicht mehr brauchen und wodurch wird es ersetzt?
    Gruß
    Zumindest ist er darin ehrlich, daß er die westliche Welt als schwach und dekadent bezeichnet und den Grund, daß sie trotzdem stärker als Lieblingsfeind Islam werden wird, im Öl sieht (später in der Unabhängigkeit davon).

    Ja, es ist das Öl, warum der Islam zum Feind erklärt wird. Noch ist man darauf angewiesen und falls islamische Staaten mal gemeinsam nicht mehr liefern würden, gingen hier schnell die Lichter aus.

    Deshalb wird gelogen und gemordet, auf Teufel komm raus. Die Attentatte Al Kaidas waren nur passender Vorwand.

  6. #675
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von Paddy",p="801011
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="800971
    Zitat Zitat von kcwknarf",p="800969

    Aber es gibt eben Menschen, die brauchen Krieg und Gewalt und tragen ihren Kopf nur zur Zierde.
    Die Taliban sind anscheinend solche Typen.
    Schau erst mal in den Spiegel.

    Die Taliban sind übrigens nicht Al Kaida und ich wüsste nicht, was an der korrupten Bush-Marionette Karsai besser wäre.
    "Karzai die Bush-Marionette" ist linke Verbloedungspropaganda!

    Karzai ist Paschtune und Osama President, des weiteren besteht die ISAF aus Truppen von 42 Nationen die mit Sicherheit nicht alle "Bush-Marionetten" sind, sowie aus 90.000 afghanischen Truppenteilen und 80.000 afghanischen Polizisten die von den "Bush-Marionetten" dazu ausgebildet werden die Sicherheit ihres Landes selbst und effektiv in die Haende zu nehmen, damit es nicht wieder zu einem Rueckfall in das 14. Jahrhundert durch die religioes verblendeten Koranschueler, den Taleban kommt und Frauen verpruegelt und gezuechtigt werden bei denen die Fussknoechel zu sehen waren, Frauen generell nicht arbeiten durften und wegen "Ehebruch" oder anderen "Unzuechtigkeiten" schon mal gesteinigt werden konnten!

    Aber hier weigert sich die Linke Stellung zu nehmen, da wird lieber auf den "Bush" geklopft, das passt besser in das Konzept der Linken und seiner Gefolgschaft!

    Die ex-DDR, Kuba und Nord-Korea sind/waren ja auch "sozial-listische Staaten" - jau, dort gab es nur ganz wenige Kapitalisten, das war die Fuehrungsriege - wollte auch keiner der ueberzeugten Mitlaeufer wahrhaben das da was faul ist.... die waren sich lieber selbst treu, wenn es nicht mindestens genauso viel Verlogenheit auch auf dieser Seite der Ideologien gaebe, waere mein Bild ein anderes... aber so...


    Sind mir immer noch die "Bush-Marionetten" lieber.... von den unzaehligen anderen Vorteilen ganz zu schweigen!

  7. #676
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von Samuianer",p="801003
    Guantanamo und Bagram werden verteufelt, warum nicht das was was einige der Insassen verbrochen haben?
    Eine gute Frage, über die man nachdenken sollte. In der Antwort liegen dann auch viele Lösungen.

    Zunächst einmal weiß doch kein Menschen was die Insassen konkret verbrochen haben. Obama hat ja auch gesagt, dass viele darunter unschuldig sind, aber bleiben müssen, weil sie staatenlos sind. Wer soll denn diese Logik verstehen? Wieso staatenlos? Wieso trotzdem gefangen und gefoltert, wenn sie unschuldig sind?

    Und welche Taten haben die anderen gemacht?
    Menschen sind emotional. Warum zeigt man nicht öffentlich Bilder der Getöteten (sofern es natürlich echte Fotos sind und die Tat nachgewiesen wurde)?
    Es wird doch immer nur behauptet. Kein Bürger weiß, was wahr ist. Aber sie wissen, dass die Foltermethoden wahr sind.

    Ich bin sicher, dass niemand etwas gesagt hätte, wenn man die Flugzeugattentäter vom 11/9 gefoltert und aufgehängt hätte. Aber die sind ja nun mal tot.

    Aber durch die Heimlichtuerei werden die Moslmens immer mehr zu den Opfern und bekommen mehr Rückhalt - selbst in westlichen Ländern.

    Der Kampf gegen Terror auch mit illegalen Mitteln würde man viel besser führen können, wenn man die Emotionen der Menschen trifft. Das sieht man z.B. in Thailand sehr gut. Verprügelt ein Mann auf offener Straße eine Frau, kommen Thais hinzu und prügeln den Täter blutig. Eine große Menschenmenge schauen zu und applaudieren. Der Prügler handelt illegal, aber dennoch gerecht.
    D.h. die Bevölkerung muss mehr eingebunden werden, z.B. mit Livereportagen vor Ort.

    Wenn Zuschauer dann z.B. sehen, wie ein Tanklaster ein ganzes Volk gefährdet, dann schreien sie von sich schon auf: "Tut doch was, beschützt sie, macht sie nieder". Das ist doch in jedem Spielfilm so. Natürlich darf man so etwas nicht extra in szenieren. Das muss schon real sein.

    Solange aber eine Gefahr des Islams nur in den Köpfen von Politikern existiert, die dem Volk Angst machen wollen, solange wird es eben auch zurecht keine breite Unterstützung für Kriegs- oder Foltermaßnahmen in der Bevölkerung geben. Im Gegenteil: die Moslems werden eher zu Märtyern. Da zudem noch westliche Werte aus Sicherheits- oder Rachegründen angeschafft werden, braucht der Moslem nicht mal Terroranschläge auszuzüben, um die westliche Welt zu islamisieren. Das ist dann noch der größte "Witz" dabei.

    Und gerade um die westlichen Werte zu stärken (wofür ich ja absolut bin) ist es eben wichtig, neue Wege zu finden. Alte Kriegsstrategien haben in der heutigen Medien- und Informationswelt keine Chance mehr. Leute wie ......, Stalin, Napoleon, Cäsar etc. hätten heutzutage nicht den Hauch einer Chance. Die Welt passt auf, weil es die Möglichkeiten hat. Und das ist überhaupt der beste Schutz gegen allen Terror der Welt.

  8. #677
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="801015
    Zitat Zitat von Paddy",p="801011
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="800971
    Zitat Zitat von kcwknarf",p="800969

    Aber es gibt eben Menschen, die brauchen Krieg und Gewalt und tragen ihren Kopf nur zur Zierde.
    Die Taliban sind anscheinend solche Typen.
    Schau erst mal in den Spiegel.

    Die Taliban sind übrigens nicht Al Kaida und ich wüsste nicht, was an der korrupten Bush-Marionette Karsai besser wäre.
    [highlight=yellow:0bab7b5796]Was Al Kaida genau ist und wer da heutzutage alles mitmacht (ausser Bin Laden) weiß niemand genau.[/highlight:0bab7b5796] Es sind islamische Terroristen, denen man auch die Taliban zurechnen kann, located in Afghanistan. Die Taliban haben immerhin die Regierung in Afghanistan gestellt und Bin Laden war quasi inoffiziell Mitglied dieser Regierung. Taliban und Al Kaida sind also ein und derselbe Verein.
    [highlight=yellow:0bab7b5796]Genau das versuchte ich Dir zu sagen.[/highlight:0bab7b5796]

    Bin Laden war in Afghanistan Gast von Mullha Omar, einem Taliban Führer, zudem familiär verbandelt. Auf Grund dieser Stellung durfte er wohl auch Ausbildungslager seiner Al Kaida betreiben.

  9. #678
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von Paddy",p="801023
    [highlight=yellow:cecfebbfa0]Bin Laden [/highlight:cecfebbfa0]war in Afghanistan Gast von M[highlight=yellow:cecfebbfa0]ullha Omar[/highlight:cecfebbfa0], einem Taliban Führer, zudem familiär verbandelt. Auf Grund dieser Stellung durfte er wohl auch Ausbildungslager seiner Al Kaida betreiben.


    Jau und genau diese "guten Onkels" mit ihrem Mega-Ego-macho Getue, die vor dem Einsatz der ISAF noch der ganzen Welt gedroht hatten, gehoeren mindestens, samt Gefolge, in eine geschlossene Anstalt!

    Kann sich wer an die Nachrichtenspots von Al Jazeera erinnern was Oma Mueller da Aalles abgelassen hatte?

  10. #679
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="801022
    Zitat Zitat von Samuianer",p="801003
    Guantanamo und Bagram werden verteufelt, warum nicht das was was einige der Insassen verbrochen haben?
    Eine gute Frage, über die man nachdenken sollte.
    Zuerst einmal eine Behauptung die absolut nicht stimmt. Nur auf Grund der Verteufelungen der (vorgeblichen) Taten dieser Insassen, war der Betrieb von Guantanomo überhaupt so lange möglich.

  11. #680
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von Paddy",p="801025
    Zitat Zitat von kcwknarf",p="801022
    Zitat Zitat von Samuianer",p="801003
    Guantanamo und Bagram werden verteufelt, warum nicht das was was einige der Insassen verbrochen haben?
    Eine gute Frage, über die man nachdenken sollte.
    Zuerst einmal eine Behauptung die absolut nicht stimmt. N[highlight=yellow:df28b332b6]ur auf Grund der Verteufelungen der (vorgeblichen) Taten dieser Insassen, war der Betrieb von Guantanomo überhaupt so lange möglich.[/highlight:df28b332b6]

    Linke Trommelpropaganda!

    Einige der Insassen werden den Rest ihrer Strafe in amerikanischen Strafvollzugsanstlaten absitzen!

    Die Beweisfuehrung duerfte hauptsaechlich ueber Geheimdienstkreise laufen, diese zu veroeffentlichen duerfte Quellen bloss stellen... das waeren dan natuerlich keine Geheimdienste mehr..... ;-D


    Wer den "real existierenden radikal-fundamentalistischen Islam" zu leugnen versucht, versucht zu leugnen das Kuhmilch von der Kuh stammt!

Ähnliche Themen

  1. Fett, fetter, Amerikaner.
    Von strike im Forum Sonstiges
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 02.12.10, 01:31
  2. Ein Amerikaner in Bangkok
    Von Serge im Forum Literarisches
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.11.03, 19:54