Seite 64 von 107 ErsteErste ... 1454626364656674 ... LetzteLetzte
Ergebnis 631 bis 640 von 1070

mal wieder die Amerikaner

Erstellt von Doc-Bryce, 04.09.2009, 10:55 Uhr · 1.069 Antworten · 33.041 Aufrufe

  1. #631
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von Dieter1",p="800489
    Zitat Zitat von Paddy",p="800483
    Da die Tanklaster sich festgefahren hatten und nachweislich auch ohne Verlust von Menschenleben hätten in aller Ruhe ausgeschaltet (bombardiert) werden können, kann ich nur zum Schluss kommen, daß Dir das Leben Anderer schlicht am A... vorbei geht.
    Moeglicherweise ist das so wie Du es sagst, im Gegensatz zu Dir war ich leider nicht vor Ort.
    Ich auch nicht. Bin aber offensichtlich besser informiert, wie inzwischen endlich auch unser neuer Verteidigungsminister.

  2.  
    Anzeige
  3. #632
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von Dieter1",p="800478
    Ich finde es unerheblich, ob der Angriff angemessen oder unangemessen war.
    Es geht schon auch um die Aussendarstellung und den Umgang mit unbequemen Wahrheiten, Dieter.

    Bis zum heutigen Tage wagt sich ja keiner auszusprechen was Ursache für dieses Ereignis ist: wir befinden uns im Krieg.
    Darum geht es mir ganz wesentlich, dass die Verlogenheit unserer Politiker auch erkannt und benannt wird.
    Das bei kriegerischen Handlungen auch zivile Personen umkommen ist nichts neues.
    Das die Bundeswehr so getan hat, als wenn dieser Fakt ausgerechnet für ihre Aktivitäten nicht gilt, ist schlicht einfach nur peinlich.

    Über die Rechtmässigkeit unseres "Aufenthaltes" dort will ich mich hier nicht (mehr) auslassen .....

  4. #633
    Avatar von Philip

    Registriert seit
    11.01.2009
    Beiträge
    696

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Wenn dieser Angriff von den USA veranlasst worden wäre, würde heute kein Mensch mehr darüber sprechen.

    Es ist sehr schwer für die Bundeswehr dort zu agieren, wenn sie im eigenen Land keinen Rückhalt und somit gegen eine weitere Front zu kämpfen hat.

    Wenn die politische Führung von Deutschland nicht imstande ist klare und präzise Vorgaben zu erteilen, dann ist die Arbeit der Bundeswehr zum Scheitern verurteilt.

  5. #634
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.046

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von Paddy",p="800490
    Mach doch Deinen eigenen Thread zu Dresden auf.
    Das nennst Du argumentieren?

    Grab dich ein!!

  6. #635
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von Nokhu",p="800500
    Zitat Zitat von Paddy",p="800490
    Mach doch Deinen eigenen Thread zu Dresden auf.
    Das nennst Du argumentieren?

    Grab dich ein!!
    Wie kommst Du dazu, mich zu verpflichten Stellung zu Deinen
    unpassenden Phantasien zu nehmen?

    Ich relativiere Unrecht nicht, indem ich anderes Unrecht dagegen halte.

    So machen es Terroristen nämlich auch.

  7. #636
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von Frederik",p="800498
    Es ist sehr schwer für die Bundeswehr dort zu agieren, wenn sie im eigenen Land keinen Rückhalt und somit gegen eine weitere Front zu kämpfen hat.
    Ich wüsste nicht, daß die BW ein Mandat hätte, dort hemmungslos Zivilisten zu ermorden. Und ich sehe auch keinen Grund für die BW in D gegen eine Front zu kämpfen.

    Zuviel Landser gelesen?

  8. #637
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von Frederik",p="800498
    Es ist sehr schwer für die Bundeswehr dort zu agieren, wenn sie im eigenen Land keinen Rückhalt und somit gegen eine weitere Front zu kämpfen hat.
    Es ist sehr schwer für die Bundeswehr dort zu agieren, weil sich die Politik feige dahinter versteckt anstatt klar und deutlich Ziel und Preis zu nennen.
    Politische Scharlatane wie Schröder, Fischer, Merkel und Jung verdienen unser Mitleid nicht.

    Allerdings hält sich dieses auch für die Freiwilligen der BW in Grenzen, denn mit ein wenig Verstand geht da für solch unklare und abstrakte Zielsetzung keiner freiwillig hin.
    Wer aber dennoch heute noch an einen humanitären Einsatz glaubt, dem ist eh nicht mehr zu helfen .....

  9. #638
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von strike",p="800505
    Wer aber dennoch heute noch an einen humanitären Einsatz glaubt, dem ist eh nicht mehr zu helfen .....
    Das Mandat der BW lautet ISAF-Mandat:

    "Erstreckte sich das Operationsgebiet von ISAF zunächst nur auf Kabul und Umgebung, so wurde es schrittweise auf weitere Teile des Landes ausgedehnt. Seit Oktober 2003 wurde durch einen Erweiterungsplan der NATO, genehmigt durch den UN-Sicherheitsrat, das Operationsgebiet auf die nördlichen Provinzen Afghanistans ausgedehnt. 2005 wurde durch die sogenannte Stage II auch Verantwortung für das westliche Afghanistan übernommen. Am 31. Juli 2006 erweiterte ISAF ihren Verantwortungsbereich durch Stage III in den Süden des Landes. Hierfür wuchs ISAF von rund 9.000 auf 18.500 Soldaten an. Am 28. September 2006 beschloss der Nordatlantikrat, die Mission auch auf den Osten Afghanistans auszudehnen. Die Truppenstärke soll durch US-Kräfte der Operation Enduring Freedom auf 30.000 Soldaten erhöht werden.

    Die ISAF-Schutztruppe hat gegenüber der Zivilbevölkerung nur eingeschränkte Rechte. Sie darf bei kriminellen Akten innerhalb der Zivilbevölkerung nur den örtlichen Behörden als zusätzliche Hilfe zur Seite stehen. Grundlegend hat sie das Recht, sich bei Bedrohungen gegen Personal und Material zu verteidigen.

    Der Auftrag lautet:

    Unterstützung der vorläufigen Staatsorgane Afghanistans und ihrer Nachfolgeinstitutionen bei der Aufrechterhaltung der Sicherheit, so dass sowohl die afghanischen Staatsorgane als auch das Personal der Vereinten Nationen (inkl. ISAF) und anderes Zivilpersonal (insb. solches, das dem Wiederaufbau und humanitären Aufgaben nachgeht) in einem sicheren Umfeld arbeiten können, und Sicherheitsunterstützung bei der Wahrnehmung anderer Aufgaben in Unterstützung des Bonner Abkommens.

    Die ISAF-Truppe soll sich bei Aufgaben, die den Staatsorganen Afghanistans zukommen, bewusst im Hintergrund halten und soll versuchen, deeskalierend zu wirken. Fahrzeugkontrollen etwa werden nur von afghanischen Polizeieinheiten vorgenommen. Bei Patrouillenfahrten deutscher Soldaten wird kein Helm getragen, da man nicht als militärische Besatzungsmacht auftreten möchte. Außerdem trugen die Soldaten der ersten beiden Kontingente der deutschen Schutztruppe Tarnanzüge im oliven Tarnschema, um nicht mit den Amerikanern verwechselt zu werden. Für Patrouillen wurde anfangs vornehmlich das geländegängige Fahrzeug Wolf anstelle des gepanzerten ATF Dingo gewählt.

    Die rechtliche Situation der ISAF-Soldaten ist als relativ unsicher zu bezeichnen, da beim Einsatz von Schusswaffen, zur Abwehr von Gefahren für das eigene Leben oder das der Kameraden, das Recht der beteiligten Nationen gilt. Ein Gebrauch der Schusswaffe deutscher Soldaten etwa wird von der deutschen Staatsanwaltschaft auf ihre Rechtmäßigkeit hin untersucht. [highlight=yellow:f3ea79e028]Auch gelten besondere Richtlinien; so dürfen beispielsweise grundsätzlich keine Waffen gegen Menschenmengen oder Kinder eingesetzt werden.[/highlight:f3ea79e028]

    http://de.wikipedia.org/wiki/ISAF

  10. #639
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von Nokhu",p="800482

    Und gäbe es hier in unserem Ländle ähnliches wie in der Schweiz, wären unsere Jungs schon wieder zuhause!
    wäre kein Problem, dann aber auch Austritt aus der Nato.
    Ein bisschen Mitgliedschaft gibt es nicht.

  11. #640
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von Frederik",p="800484

    Wie man es macht - man macht es falsch.
    Diese Meldung gab es glücklicherweise nicht!
    was mich wundert - warum kritisiert man die USA nicht, wenn diese wieder mal eine komplette Hochzeitsparty wegbomben.
    Da hört man absolut keine Kritik.

    Was machen um 1:38 in der Früh Zivilisten in der Pampa?
    Wie unterscheidet man überhaupt Talibans und Unterstützer von Zivilisten? Würde mich interessieren, da diese Kämpfer ja keine Uniform tragen, sondern in Zivilklamotten rumlaufen.

Ähnliche Themen

  1. Fett, fetter, Amerikaner.
    Von strike im Forum Sonstiges
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 02.12.10, 01:31
  2. Ein Amerikaner in Bangkok
    Von Serge im Forum Literarisches
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.11.03, 19:54