Seite 59 von 107 ErsteErste ... 949575859606169 ... LetzteLetzte
Ergebnis 581 bis 590 von 1070

mal wieder die Amerikaner

Erstellt von Doc-Bryce, 04.09.2009, 10:55 Uhr · 1.069 Antworten · 33.013 Aufrufe

  1. #581
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.669

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von Bukeo",p="793566
    Zitat Zitat von KKC",p="793487

    Warum kann man eigentlich nicht akzeptieren, das der Oberst in einer Stresssituation eine überzogene Entscheidung getroffen hat und falsch gelegen hat. Ist bei solchen Einsätzen doch nix neues.
    weil eben die afgh. Ermittler hier ein Fehlverhalten des Oberst nicht festgestellt haben.
    Die NATO bzw. der Kommandeur McCrystal spielen hier ein eigenes Spiel. Wenn die Leichen gleich nach dem Angriff weggebracht wurden, wie soll dann Tage später die Nato festgestellt haben, wer Zivilist und wer Taliban war.
    Es gab bei deren Untersuchungen nicht eine Leiche mehr vor Ort.
    Und nicht ein einziger Bericht definiert genau, was Zivilisten sind. Wie schon erwähnt - Selbstmordattentäter sind auch Zivilisten.
    Wie schon gesagt, für Bukeo ist das einfach.
    Was für Thailand gilt gilt auch für für Afghanistan.
    Rot oder Gelb, Taliban oder Zivilisten.
    Und die Obrigkeit hat immer recht (und wenn es wie in Afghanistan eine höchst korrupte Marionette ist).

  2.  
    Anzeige
  3. #582
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von strike",p="793576
    Ich lache mich tot.
    Zunächst hatte die [highlight=yellow:d14c70f3dc]afghanische[/highlight:d14c70f3dc] Wahlkommision ja auch festgestellt, dass Herr Karsai 470 Prozent der Stimmen aller Wahlberechtigten erhalten hat ......
    fassen wir das ganze nun mal zusammen.

    Es gibt 2 Berichte:

    1. einen afgh. Bericht, der den Oberst entlastet.
    2. einen Nato Bericht, der wohl eher im Interesse des Kommandeurs verfasst wurde - der aber im Prinzip nichts genaues aussagt, weil er nur Vermutungen enthält.

    Wenn also du nun den 1. Bericht anzweifelst - dann kann man eigentlich sagen: keiner weiss genaues über den Vorfall, da es ja keine Leichen zum überprüfen mehr gab.

    Fakt bleibt, die Tanklaster wurden zum Zwecke eines Anschlages gestohlen und dieser Anschlag - der ev. hunderte Tote gefordert hätte - wurde verhindert.
    Kannst du mir bei diesem zustimmen?

    Bitte aber komm mir jetzt nicht damit, die Talibans hätten den Tanker gestohlen, um an die Bevölkerung Benzin zu verteilen :-)

  4. #583
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: mal wieder die Amerikaner

    und das waren alles richtige Talibans mit Bärten, also keine zivilen Personen



    US-Streitkräfte töten mehr als 100 Taliban

    Bei einer Militäraktion von afghanischen und US-Spezialeinheiten in unmittelbarer Nähe des Bundeswehrstandorts in Nordafghanistan sind mehr als 100 Taliban-Kämpfer getötet worden.

    Karte von Afghanistan mit der Provinz Kundus Eine Sprecherin der US-Armee sagte "Spiegel online", dass die am Wochenende von afghanischen Politikern genannte Zahl von 133 getöteten Taliban "sehr nahe" an den Erkenntnissen der US-Armee liege. Sie bestätigte ebenfalls, dass bei der "großflächigen Operation" über fünf Tage Luftangriffe geflogen wurden. Dem Bericht zufolge war es der bisher massivste Einsatz gegen die radikalen Islamisten in der Zone der Bundeswehr in Afghanistan.

    Angeführt wurde der Einsatz von US-Eliteeinheiten, die im Rahmen der Anti-Terror-Mission "Operation Enduring Freedom" agieren und nicht unter dem Mandat der Nato-Schutztruppe ISAF stehen. Die Bundeswehr war nach Informationen des "Spiegel" von den USA vorab über den Einsatz informiert worden, beteiligte sich aber nicht.

    Quelle: Tagesschau

    hier die gleiche Einschätzung in Bezug auf zivile Opfer:

    Wie die Deutschen mit dem offensiven Verhalten der US-Eliteeinheiten umgehen, ist ein heikles Thema, auch für den neuen Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg. Die Bundeswehr muss einen Stimmungsschwenk in der Bevölkerung fürchten, wegen der vielen Opfer. Bisher sind es nur unbestätigte Hinweise -
    doch im Bundeswehrcamp denken viele, dass der Einsatz kaum ohne tote Zivilisten abgegangen sein kann. Diese hätte am Ende Isaf-Kommandeur Stanley McChrystal zu verantworten
    . Er ist auch der Chef der "Operation Enduring Freedom".

    http://www.spiegel.de/politik/auslan...660064,00.html

    Hier wird seitens der Nato wohl mit zweierlei Mass gemessen.
    Daher dieser Einsatz ausserhalb der Nato...
    Mal sehen, ob die Nato nun auch die Amis zurechtweist.

  5. #584
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Keine Ahnung warum die Experten nicht einfach mal bei Bukeo anrufen?
    Kaum aus dem Amt, fangen die Verleumdungen sogar im ehemals eigenem Hause an.
    Immer dieser typisch deutsche Neid.
    Tsssss, tsssss.
    Oder wie wird uns das Bukeo erklären?

    [highlight=yellow:d83735884b]Bundeswehr[/highlight:d83735884b]-Bericht bringt Jung in Erklärungsnot
    Quelle

    EDIT: ....auch hier wird verleumdet:

    "...Nach dem Angriff hatte der damalige Verteidigungsminister Franz Josef Jung tagelang behauptet, es habe keine zivilen Opfer gegeben. Dabei hätte er es besser wissen müssen. Das belegen Unterlagen, die dem Minister zu diesem Zeitpunkt hätten bekannt sein müssen.
    Denn streng geheime Videos und ein bislang geheim gehaltener Bericht der Bundeswehr beweisen, dass Jungs Ministerium von Anfang an klare Hinweise auf zivile Opfer sowie auf unzureichende Aufklärung vor dem Bombenabwurf hatte. Der bisher unbekannte Bericht der deutschen Militärpolizei (Feldjäger, 20. Deutsches Einsatzkontingent) wurde nach BILD-Informationen bisher bewusst der zuständigen Staatsanwaltschaft vorenthalten. ... "
    hier

    Ich bin empört über die Hetzkampagne gegen einen so redlichen und verdienten Politiker des deutschen und afghanischen Volkes und fordere den sofortigen Stopp aller derartigen Untersuchungen und Veröffentlichungen!

    Teilt jemand meine Entrüstung?

  6. #585
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Donnerstag, 26. November 2009

    Luftangriff in Kundus
    [highlight=yellow:4223b5078b]Jung täuschte Öffentlichkeit[/highlight:4223b5078b]

    Das Bundesverteidigungsministerium hält in der Amtszeit unter Minister Jung (CDU) offenbar Informationen zu dem Luftangriff auf zwei entführte Tanklaster vom 4. September in Afghanistan gegenüber der Öffentlichkeit und der ermittelnden Behörden zurück. Jung soll schon viel früher über zivile Opfer informiert gewesen sein, als er noch öffentlich von "Terroristen" sprach.


    http://www.n-tv.de/politik/Jung-taeu...cle607021.html

  7. #586
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von strike",p="798386

    Teilt jemand meine Entrüstung?
    Das wirst Du sicher gleich im Bundestag feststellen können. - Ab 9:00 Uhr auf Phoenix.

  8. #587
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.824

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von strike",p="798386

    Teilt jemand meine Entrüstung?
    Ja, was die schlechte Ausrüstung der Bundeswehr angeht. Man sollte sich auch endlich Predator-Drohnen anschaffen. Die kann man so programmieren, dass die z.B. nur auf bärtige Männer schießen und nicht auf Frauen und Kinder

  9. #588
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von strike",p="798386
    Teilt jemand meine Entrüstung?
    Es ist halt Krieg.
    Haben die Amis oder Engländer damals beim Angriff auf Dresden und andere Orte Rücksicht darauf genommen, ob man Zivilpersonen erschießt? Oder haben die Deutschen beim Angriff auf Polen oder Russland darauf geachtet?
    Hat die Atombombe in Japan Zivilisten geschont?

    Wer Soldaten nach Aghanistan schickt (wie es das deutsche Volk ja gemacht hat) gibt auch ein Todesurteil für die dortige zivile Bevölkerung (also sozusagen Todesstrafe im Namen des Volkes für kein Vergehen, nur dass die Menschen halt eine andere Hautfarbe haben).

    Wer also Krieg gut heißt, der muss eben damit rechnen, dass sich die Menschheit gegenseitig auslöscht. Soll man sich über die unterentwickelte Kreatur, die man Mensch nennt, deshalb aufregen? Nöö. Denn die Zeit ist noch nicht reif. Die Menschen sind halt noch viel zu blöde... die müssen einem leid tun.

    Um Zivilopfer zu schützen müsste man Kriege in abgegrenzten Gebieten führen, z.B. in Sportstadien.
    Dann gebe man den Kriegsgegnern einen Ball und wer den ins gegnerische Tor schießt hat das andere Land erobert.
    Aber auf diese geniale Idee kommen die bekloppten Menschen natürlich nicht.

  10. #589
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="798391
    Zitat Zitat von strike",p="798386

    Teilt jemand meine Entrüstung?
    Ja, was die schlechte Ausrüstung der Bundeswehr angeht. Man sollte sich auch endlich Predator-Drohnen anschaffen. Die kann man so programmieren, dass die z.B. nur auf bärtige Männer schießen und nicht auf Frauen und Kinder
    Wenn dann die Entwicklungshilfe durch einen Fonds für Rasierutensilien aufgestockt wird...

    Zudem gehört eine glatte Rasur zur deutschen Leitkultur und die gilt es auch am Hindukusch zu verteidigen.

  11. #590
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: mal wieder die Amerikaner

    So gesehen unterscheiden sich die Menge nicht von den Ameisen!

    Die Geschichte der Menschheit wurde seit ihrem Entstehen in Blut geschrieben und wird noch lange in Blut geschrieben werden!

    Notwendigkeiten einer Entwicklung?

    Oder sollten sich die Betroffenen von NY, Madrid, London und Bombay und den unzaehligen anderen heimtueckischen Anschlaegen, bei den Taetern fuer die "Bestrafung" von absolut Unschuldigen bedanken weil sie eine Art Kollektivschuld trifft?

Seite 59 von 107 ErsteErste ... 949575859606169 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fett, fetter, Amerikaner.
    Von strike im Forum Sonstiges
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 02.12.10, 01:31
  2. Ein Amerikaner in Bangkok
    Von Serge im Forum Literarisches
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.11.03, 19:54