Seite 48 von 107 ErsteErste ... 3846474849505898 ... LetzteLetzte
Ergebnis 471 bis 480 von 1070

mal wieder die Amerikaner

Erstellt von Doc-Bryce, 04.09.2009, 10:55 Uhr · 1.069 Antworten · 33.047 Aufrufe

  1. #471
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von Paddy",p="775359

    Vielleicht hat er ja aus bester Kenntnis heraus dem Steinbrück erklärt, daß die Finanzwelt den Karren total vor die Wand gefahren hat und das kapitalistische System gnadenlos stirbt, wenn Steinbrück jetzt nicht Generationen belastet, um es zu retten?
    Ich bin sogar fest davon überzeugt, dass es so abgelaufen ist, allerdings, da von "Erpressung" zu sprechen ist etwas billig. Die Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft, wenn die sich als einziges Land gegen eine Stützung entschieden hätten, kann man getrost mit den von Conrad ironisch eingestellten "Krisenbildern" vergleichen.

    Eigentlich sind es ja wir Österreicher, denen oftmals dieses Inseldenken vorgeworfen wird, gesagt wird, dass wir der Meinung sind auf einer Insel zu leben, auf der es immer Schnitzel und Bier geben wird

    Aber mal ehrlich, weltweit haben die Finanzsysteme schweren Schaden erlitten, von den muslimischen mal abgesehen, wieso sollte ausgerechnet das deutsche Finanzsystem besser bedient sein? Wären nicht die Landesbanken, die vom Staat geführt werden, könnte man sogar sagen, dass Deutschland wesentlich besser als andere Länder abgeschnitten haben. Das kann man doch nicht einfach so, aufgrund einer Ideologie, vom Tisch kehren.

    Und, das wäre mich wichtig, wenn man schon von "Karren an die Wand fahren" spricht, sollte man auch nicht vergessen, dass eben aufgrund dieser Geschäfte der Wohlstand der Bürger auch gestiegen ist, in weit höherem Masse, als die Staatshilfen(die eh eigentlich nur Bürgschaften sind, die höchstwahrscheinlich eingelöst werden) ausfallen.

    Ich meine, man sollte nicht verteufeln, was einem jahrelang Geld gebracht hat, ich habe es noch nicht getan, aber es wäre interessant, um wieviel höher die Abgabenlast jener Banken, inklusive der Abgaben für und von ihren Angestellten, höher ist, als die Bürgschaften, für die sich der Staat einsetzt. - Ich glaube, dass die deutsche Regierung in dieser Phase besser reagiert hat als die meisten anderen Regierungen, wenn nicht sogar am besten von allen.

  2.  
    Anzeige
  3. #472
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von Thaimax",p="775360
    Zitat Zitat von Paddy",p="775359

    Vielleicht hat er ja aus bester Kenntnis heraus dem Steinbrück erklärt, daß die Finanzwelt den Karren total vor die Wand gefahren hat und das kapitalistische System gnadenlos stirbt, wenn Steinbrück jetzt nicht Generationen belastet, um es zu retten?
    Ich bin sogar fest davon überzeugt, dass es so abgelaufen ist, allerdings, da von "Erpressung" zu sprechen ist etwas billig. Die Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft, wenn die sich als einziges Land gegen eine Stützung entschieden hätten, kann man getrost mit den von Conrad ironisch eingestellten "Krisenbildern" vergleichen.
    Dann müssen wir uns wohl oder übel bei denen bedanken, die uns in diese Zwickmühle reingeritten haben und bei denen, die es ihnen ermöglicht haben.

  4. #473
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von Paddy",p="775363

    Dann müssen wir uns wohl oder übel bei denen bedanken, die uns in diese Zwickmühle reingeritten haben und bei denen, die es ihnen ermöglicht haben.
    Welche Zwickmühle, Paddy?

    Meinst Du damit die Überweisungen, die nach wie vor jeder Rentner in Deutschland bekommt? Sogar mit Erhöhung? Also die Überweisungen, die durch das Finanzsystem überhaupt erst möglich geworden sind?

    Tut mir leid, aber so einfach kann man keinen Schuldigen finden, abgesehen davon, dass ich ja der Meinung bin, dass es keinen Schuldigen gibt, sondern lediglich eine Wertberichtigung jener Werte, die aufgrund von etwas eigenartig anmutenden Sicherheitsbedingungen bei Kreditvergaben zustandegekommen sind. - Man beschwert sich doch gerade, dass die Banken keine Kredite zu Schleuderpreisen rausschmeissen, oder?

    Es geht auch nicht unbedingt um vernichtete Werte, es geht darum, dass Werte vorhanden sind, die keinen Käufer finden, was die logische Konsequenz daraus ist, brauch ich, glaube ich, nicht zu erklären.

    Trotzdem, als Beispiel, 100.000de Amerikaner haben ihr Dach über dem Kopf verloren, nicht etwa, weil der reale Wert verschwunden ist, also das Haus, sondern weil sie diesen realen Wert nicht bedienen konnten. Das hat natürlich zur Folge, dass die Immo-Preise in den Subs weiterhin sinken werden, aber die Leute wieder ein Dach über dem Kopf haben, aber zu einem Preis, der dem von vor 10 Jahren entspricht. War halt ne Blase, die im Endeffekt aber NIEMAND bezahlt, ausser jenen, die falsch spekuliert haben.

    Bist Du schlau, dann versuchst Du einen Händler zu finden, der Dir einen aufgeschlüsselten Immobilienfond, der aus drittklassigen Immos besteht, leer verkaufen lässt ;-D

    Warum Du den nicht finden wirst ist klar, oder? Genialerweise wird der weitere Preisverfall der Sub-Immobilien als die nächste, grosse Krise betrachtet, man findet zwar, eigentlich überraschend, in den deutschsprachigen Medien sehr wenig darüber, aber ist halt mal so ;-D

  5. #474
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Bukeo, Ernte, Fred, wingman und wer wass weiss ich noch: ihr müsst jetzt stark und tapfer bleiben.

    Offensichtlich haben es die Taleban geschafft die gesamte freie Presse in der westlichen Welt zu manipulieren!
    Die NATO gleich mit.
    Beziehungsweise gekauft.
    Behauptet doch nun auch noch die FTD und der SPIEGEL:

    Der kommandierende Bundeswehr-Oberst Georg Klein habe die Fragen der Piloten der von ihm herbeigerufenen Bomber nach einer unmittelbaren Bedrohung und nach Feindkontakt offenbar bestätigt, berichtete "Der Spiegel" am Samstag. Weil beide Gefahren aber in Wirklichkeit nicht bestanden, hätte Klein den Befehl zum Luftangriff nicht eigenmächtig erteilen dürfen, meldet das Magazin.
    Siehe http://www.ftd.de/politik/internatio.../50012344.html

    Das die Taleban das geschafft haben macht mich ratlos.
    Ihr seid da aus härterem Stahl, ich weiss.
    Und so etwas perlt an Euch einfach ab und irritiert Euch in keiner Weise.

    Dreistigkeit und Ignoranz haben ja auch schon viele viel weiter gebracht.
    Ihr müsst Euch dazu nicht äussern, nein, wirklich nicht.
    Die Anmerkungen zu unserer ehemaligen "Sekretärin für Agitation und Propaganda" und heutigen Vorkämpferin gegen alles Linke habt ihr ja auch schlichtweg ignoriert.
    Keine E..r eben.
    Der einzige der hier Mut hatte war Connie.
    Wenn auch sein etwas klägliches "immerhin hat sie uns durch 4 Jahre Krise geführt" möglicherweise nicht ganz viele von der Integrität der aktuellen Kanzlerin überzeugt hat.
    Aber immerhin: er hat wenigstens Stellung bezogen, während ihr den Schw..z eingezogen habt.

    Insofern solltet ihr nicht so überrascht sein, wenn ich euren Beiträgen eine gewisse Sachlichkeit und Vorteilslosigkeit schlichtweg abgespreche.
    Einem Fälscher und Demagogen wie Fred sowieso, aber dies gilt zumindestens in diesem Thread auch für unseren klitschigen Bukeo, Nibelungen-Ernte und Barraspapst-wingman genauso.

    Leider präsentiert ihr ja durchaus das Durchschnittsniveau des heutigen deutschen Bildungsbürger - deshalb seid ihr also auch in "guter" Gesellschaft und müsst Euch so gar nicht schämen.
    Und am kommenden Sonntag dürft ihr Euch alle als Sieger fühlen - wenn die CDU/FDP gewinnt.
    Ist das nicht ein geiles Gefühl?
    Vor allem für Dich, wingman?

    Es geht weiter in Afghanistan.
    Im Gleichschritt Marsch!

    [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=x8hpdXJnUn0[/youtube]

  6. #475
    Avatar von titiwas

    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    822

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Du kannst ihnen aber auch den Sonntag versauen. Mein lieber Scholli. Wie werden sie reagieren? So etwa oder so oder so

  7. #476
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von titiwas",p="775430
    oder so
    Keine Sorge, titiwas, in beiden Fällen kann zumindestens unterstützt werden:
    Die Ego-State-Therapie hilft weiter.
    Lautet beispielsweise ein überbrachtes Gesetz (Introjekt) einer wichtigen Bezugsperson aus der Kindheit „Du darfst nicht weinen“, so kann der innere Anteil, der das vertritt, in der Therapie nach und nach umlernen, bis das neue, eigene Gesetz schließlich lautet „Du darfst weinen soviel Du willst“. Introjekte bestehen nicht darauf zu bleiben (wie die Ego States); man kann sie ändern oder auffordern zu gehen.
    Wenn ihnen diese keine Hoffnung macht, was dann?
    Achtung: ich kann nicht garantieren, dass die Krankenkasse derartige Therapien bezahlt.
    Ein wenig Geld in der Tasche wäre also gut.



    Ansonsten bin ich echt mal gespannt, ob sich die FDP nach der Wahl noch ihrer Ideen erinnert:
    Weil neun Zehntel des Rohopiums aus Afghanistan kommen, schlug die FDP über ihren Generalsekretär Dirk Niebel vor, dass man die geschätzten 6 – 7000 Tonnen doch einfach aufkaufen sollte, "um den afghanischen Mohnbauern eine Perspektive zu geben".
    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/25/25862/1.html
    Solange es zum Schutz der deutschen Soldaten beiträgt sollten wir damit erstmal keine Probleme haben, gelle?

    Erweitern wir das Ganze darauf, dass wir gleich den gesamten Staatshaushalt von Afghanistan nebenbei mitfinanzieren, dann können vielleicht alle endlich nach Hause?
    Der deutsche Steuerzahler ohne deutsche Soldaten sorgt für Weltfrieden und Friedfertigkeit in der muslimischen Welt.
    Wär das nicht schön?


    Gruss,
    Strike

  8. #477
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Kommentar zum Sonntag:

    Was juckt es die deutsche Eiche wenn sich eine Wildsau an ihr reibt.

    Geh du deinen Weg und ich den meinen. Auf einen Nenner kommen wir sowieso nicht.

  9. #478
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: mal wieder die Amerikaner

    hallo strike, erstens bin ich kein anhänger von schwarz oder gelb. die spd muss erst ihren alten weg wiederfinden. ich bin noch unschlüssig was ich wählen soll.

    vielleicht erinnerst du dich das ich schon immer gegen den bundeswehreinsatz in afghanistan war und noch immer bin. da aber unsere soldaten nun einmal dort sind, sollen sie auch nicht mit steinen werfen müssen. jeder tote soldat ist einer zuviel. dabei ist es für mich unerheblich ob sie berufssoldaten sind oder nicht, niemand muss sich von berufswegen von den taliban umlegen lassen.

  10. #479
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von ernte",p="775446
    Auf einen Nenner kommen wir sowieso nicht.
    War und wird nie mein Ziel sein.
    Eine sachliche Argumentation schon.

    Ein einfaches "Zusammenhalten - egal was passiert" reicht mir nicht.
    Aber unangenehmen Fragen bist Du ja nicht erst hier ausgewichen.
    Man kann über Connie denken was man will, aber er stellt sich wenigstens.
    Du verdrückst Dich.
    Mangels stichaltiger Gegenargumente?
    Mangels Mumm auch mal zuzugeben, dass der Fragesteller berechtigte Fragen hat ist nicht Dein Ding, gelle?
    Egal, nicht mehr wichtig ...

  11. #480
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von wingman",p="775449
    da aber unsere soldaten nun einmal dort sind, sollen sie auch nicht mit steinen werfen müssen.

    wingman, wie passt das denn zusammen?

    Einmal ist dies überhaupt kein Argument für einen Verbleib.
    Und zweitens beschreibst Du ja einen Zustand, der unsere Soldaten in eine Situation bringt, die deutlich von dem üblichen Geschwaffel der verantwortlichen Politker abweicht.
    Ich hatte auf den Bericht der Bundeswehr aufmerksam gemacht, denn unser Herr Jung - wahrscheinlich noch bis Dienstag morgen - vehement bestreitet.
    Wir schicken "unsere Jungs" gegen grossen Widerstand eines grossen Teils der Bevölkerung dorthin und rüsten sie nicht mal sauber aus?
    Kommt dies raus, dann wird wiedermal vertuscht, beschönigt.
    Es sind ja auch nicht die Söhne der Herren.
    Was soll, was kann man davon halten?
    Ich?
    Gar nichts.


    Aber se

Ähnliche Themen

  1. Fett, fetter, Amerikaner.
    Von strike im Forum Sonstiges
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 02.12.10, 01:31
  2. Ein Amerikaner in Bangkok
    Von Serge im Forum Literarisches
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.11.03, 19:54