Seite 43 von 107 ErsteErste ... 3341424344455393 ... LetzteLetzte
Ergebnis 421 bis 430 von 1070

mal wieder die Amerikaner

Erstellt von Doc-Bryce, 04.09.2009, 10:55 Uhr · 1.069 Antworten · 32.999 Aufrufe

  1. #421
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.823

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von wingman",p="775156
    Selbst die USA waren von der damaligen A-Bombe völlig überrascht. Man wusste nicht sehr viel über deren Wirkung vor allem nicht über die Langzeitfolgen. Das entschuldigt nicht deren Einsatz aber in der Tat sind Atomwaffen inzwischen ein überholtes Relikt, selbst deren Entsorgung ist ein grosses Problem.
    Die Japaner hätten ja kapitulieren können. Sie hatten keine Luftwaffe mehr, keine Marine mehr, keine Industrie mehr, Japan lag in Schutt und Asche. Hätten sie kapituliert, hätten sie sich die Atombomben erspart. Aber selbst nach Abwurf der ersten A-Bombe wollten sie nicht kapitulieren.

    Die Japaner sind schlicht absolut selbst schuld, ausserdem haben sie den Krieg angefangen und nicht die Amis. Und dann, unter der geduldigen Anleitung der USA, haben sie sich zu netten Menschen entwickeln, die keine Kriege mehr anfangen und keine anderen Länder mehr angreifen. War also ein sehr schöner Erziehungserfolg, genauso hat es ja auch mit den Deutschen geklappt.

    Insgesamt eigentlich eine gute Lektion für die Menschheit.

  2.  
    Anzeige
  3. #422
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="775171
    Die Japaner sind schlicht absolut selbst schuld, ausserdem haben sie den Krieg angefangen und nicht die Amis.
    Im Prinzip schon richtig, aber ganz so einfach ist das mit dem Kriegsbeginn auch nicht, als dass man es in einen Satz reinpacken könnte.

    Der Kampf Japan gegen Amerika wäre sowieso unausweichlich gewesen, Perl Harbour war lediglich der Auslöser für das, was sowieso passiert wäre, hätte auch anders beginnen können, ohne dass das Ergebnis ein wesentlich anderes gewesen wäre.
    Theoretisch, und nichtmal ganz so weit hergeholt wäre die These, dass es heute China nicht gäbe, sondern Japan sich China einverleibt hätte um ein grosses, japanisches "Ost-Imperium" zu gründen. - Das musste Amerika mit allen Mitteln verhindern, und das hätte es auch verhindert, auch ohne Perl Harbor.

    Man könnte jetzt auch hergehen und sagen, dass ohne des Krieges gegen Amerika kein chinesisches, menschenfeindliches Regime entstanden wäre und die USA indirekt an den Menschenrechtsverletzungen in China mit Schuld haben, weil sie die Japaner nicht ranliessen ;-D - Tut man aber nicht, man weiss ja nicht, wie die Herrschaft der Japaner ausgesehen hätte, wenn sie keinen Dämpfer bekommen hätten ;-D

  4. #423
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von Thaimax",p="775175
    Perl Harbour war lediglich der Auslöser für
    Nur nebenbei: es gibt einige Theorien, die unterstellen, dass die Amerikaner von dem Angriff lange vorher wussten.
    Da sie aber keine Ahnung über die tatsächliche Vernichtungskraft hatten und wollten sie eben mal "abgewarten".

  5. #424
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.823

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von Thaimax",p="775175

    Der Kampf Japan gegen Amerika wäre sowieso unausweichlich gewesen, Perl Harbour war lediglich der Auslöser für das, was sowieso passiert wäre, hätte auch anders beginnen können, ohne dass das Ergebnis ein wesentlich anderes gewesen wäre.
    Theoretisch, und nichtmal ganz so weit hergeholt wäre die These, dass es heute China nicht gäbe, sondern Japan sich China einverleibt hätte um ein grosses, japanisches "Ost-Imperium" zu gründen. - Das musste Amerika mit allen Mitteln verhindern, und das hätte es auch verhindert, auch ohne Perl Harbor.

    Man könnte jetzt auch hergehen und sagen, dass ohne des Krieges gegen Amerika kein chinesisches, menschenfeindliches Regime entstanden wäre und die USA indirekt an den Menschenrechtsverletzungen in China mit Schuld haben, weil sie die Japaner nicht ranliessen ;-D - Tut man aber nicht, man weiss ja nicht, wie die Herrschaft der Japaner ausgesehen hätte, wenn sie keinen Dämpfer bekommen hätten ;-D
    Hätte, wäre....dann könnte......blablabla..... Es zählen allein die Fakten. Ist mit den Taliban genauso. Der Angriff auf New York ging von Afghanistan aus, die Taliban haben den Krieg angefangen. Jetzt wird gejammert, weil sie auf die Mütze kriegen.

    Tja, dumm gelaufen ihr blöden Tailibans, jetzt gibts auf die Fresse ohne Ende. Und zwar solange, bis Ruhe ist. Danach kommt die bewährte Umerziehung nach dem allseits bekannten und beliebten Muster Japan und Deutschland.

    Und dann klappts auch in Afghanistan mit Wohlstand und Demokratie. Das wird schon noch. Jetzt nur nicht schlappmachen.

    Im Irak gehts auch langsam vorwärts, nach gerade mal 6 Jahren. Das wird schon noch ;-D Immer locker bleiben.....positives Denken hilft ungemein.....immer nach dem Motte: Für jedes Problem gibts ne Lösung.. ;-D

  6. #425
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von strike",p="775178
    Zitat Zitat von Thaimax",p="775175
    Perl Harbour war lediglich der Auslöser für
    Nur nebenbei: es gibt einige Theorien, die unterstellen, dass die Amerikaner von dem Angriff lange vorher wussten.
    Da sie aber keine Ahnung über die tatsächliche Vernichtungskraft hatten und wollten sie eben mal "abgewarten".
    Ich weiss, wie Du aber Conrads Posting entnehmen konntest ist er schon mit den Fakten überfordert, dass der Krieg der Amerikaner gegen die Japaner sowieso unausweichlich gewesen wäre, der Zoff schon vor Beginn des 2. Weltkrieges quasi feststand.

    Nicht auszudenken, wenn man jetzt hier noch berechtigte Zweifel an der Unwissenheit betreffend des Angriffes moniert ;-D

  7. #426
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Der Angriff auf New York ging von Afghanistan aus, die Taliban haben den Krieg angefangen. Jetzt wird gejammert, weil sie auf die Mütze kriegen.

    Tja, dumm gelaufen ihr blöden Tailibans, jetzt gibts auf die Fresse ohne Ende. Und zwar solange, bis Ruhe ist. Danach kommt die bewährte Umerziehung nach dem allseits bekannten und beliebten Muster Japan und Deutschland.
    Blöd nur, dass die meisten Afghanen das ganz anders sehen, ihnen nicht bekannt ist, dass der Angriff von ihnen ausging. Sie glauben, dass es sich um Terroristen handelte, die angefangen haben. Folglich sehen sie auch unter anderem Deutschland als Aggressor. Aber eines haben sie mit Dir gemein, sie sind absolut der Meinung, dass es jetzt eines "auf die Fresse ohne Ende" geben muss. Ich hab schon vor ein paar Wochen geschrieben, dass man sich mit dem Afghanistan-Engagement den Terror ins eigene Land holt, allerdings hätte ich nicht damit gerechnet, dass sie in einer Videobotschaft der Bevölkerung die Chance geben dem zu entgehen, wenn sie bei der Wahl gegen den Afghanistan-Einsatz stimmen ;-D

  8. #427
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von Thaimax",p="775175
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="775171
    Die Japaner sind schlicht absolut selbst schuld, ausserdem haben sie den Krieg angefangen und nicht die Amis.
    Im Prinzip schon richtig, aber ganz so einfach ist das mit dem Kriegsbeginn auch nicht, als dass man es in einen Satz reinpacken könnte.

    Der Kampf Japan gegen Amerika wäre sowieso unausweichlich gewesen, Perl Harbour war lediglich der Auslöser für das, was sowieso passiert wäre, hätte auch anders beginnen können, ohne dass das Ergebnis ein wesentlich anderes gewesen wäre.
    Theoretisch, und [highlight=yellow:81e0e8380f]nichtmal ganz so weit hergeholt wäre die These, dass es heute China nicht gäbe, sondern Japan sich China einverleibt hätte um ein grosses, japanisches "Ost-Imperium" zu gründen[/highlight:81e0e8380f]. - Das musste Amerika mit allen Mitteln verhindern, und das hätte es auch verhindert, auch ohne Perl Harbor.

    Man könnte jetzt auch hergehen und sagen, dass ohne des Krieges gegen Amerika kein chinesisches, menschenfeindliches Regime entstanden wäre und die USA indirekt an den Menschenrechtsverletzungen in China mit Schuld haben, weil sie die Japaner nicht ranliessen ;-D - Tut man aber nicht, man weiss ja nicht, wie die Herrschaft der Japaner ausgesehen hätte, wenn sie keinen Dämpfer bekommen hätten ;-D

    Die Japaner schielten auch ueber den Pazifik, vereinzelte Uebergriffe auf Hawaii....1937 ueberfielen japanoische TruppenChina, 1939 folgte ...... mitdem Einmaarsch in Polen, 1941 "stiegen" die USA in den 2 Welktrieg mit ein!

    Japan war ueberall in Asien aktiv, weite Raeume in Asien entweder Okupiert oder annektiert.

    Siehe "Bruecke am Kwai"...


    Trotz des japanischen Angriffs (Pearl Harbor) einigten sich die Regierungen der USA und Großbritanniens auf den Grundsatz „Germany first“.


    Die Besetzung Nangkings durch japanische Truppen, der Panay-Vorfall und das als Nangking Masaker in die geschichte eingegangene Vorfall bei dem 300.000 Menschen umgekommen sein sollen und etwa 20.000 Frauen vergewaltigt wurden!


    Nach der ab Mitte Juni begonnenen blutigen Schlacht um Saipan, bei der die Japaner fast alle eingesetzten Flugzeuge mitsamt Besatzungen und durch U-Boote drei Flugzeugträger verloren, kam es Ende Oktober bis Anfang November 1944 während der Landungen auf Leyte in den Philippinen zur See- und Luftschlacht im Golf von Leyte. Hier verloren die Japaner mit vier Flugzeugträgern (ohne Flugzeuge), drei Schlachtschiffen, zehn Kreuzern und neun Zerstörern fast ihre komplette Seestreitmacht.

    Nach den Kämpfen auf den japanischen Inseln Iwojima und Okinawa warfen die Amerikaner am 6. August 1945 die erste Atombombe auf Hiroshima. Kurz darauf, am 9. August wurde die zweite über Nagasaki gezündet. Sechs Tage später verkündete der japanische Tennō im Rundfunk die Kapitulation Japans, die am 2. September in der Bucht von Tokio auf der USS Missouri unterzeichnet wurde.


    -wiki-
    Die US waren bis zum Kriegseintritt eine isolationistische Macht, die keinerlei Interssen der Bevolkerung fuer Kriege ausserhalb ihres Territoriums aktivieren konnte... bis Paerl Harbor die Sache grundlegend aenderte....der Rest ist Geschichte..

  9. #428
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von Samuianer",p="775161
    Zitat Zitat von Paddy",p="774885
    Zitat Zitat von Samuianer",p="774884
    .. da [highlight=yellow:f92cac3150]wisen[/highlight:f92cac3150] ide imWohnzimmer in Weih=nheim [highlight=yellow:f92cac3150]besser[/highlight:f92cac3150] Bescheid

    Wenn die Talebs halbwegs sozial waeren, wuerden sie ja den Leuten die dort sind, eher helfen - und IHR Land mitaufbauen... warum machen die das nicht?

    ISt das nicht die klemmende Frage die mal beantwortet werden muesste?
    Von wem? Den [highlight=yellow:f92cac3150]Besserwisern[/highlight:f92cac3150] in Weih=nheim?

    Werd´ erst mal wieder nüchtern!


    Tja Paddy... ist mit dem nuechtern bleiben ein Problem, was?

    Aslo wie war das jetzt mit meiner Frage:


    Wenn die Talebs halbwegs sozial waeren, wuerden sie ja den Leuten die dort sind, eher helfen - und IHR Land mitaufbauen... warum machen die das nicht?
    ?


    Ich uebe mich in Geduld und warte.....auf deine Anwort!
    Ich trinke keinen Alkohol, wollte mich nur auf ein Dir verständliches Niveau herablassen.

    Deine Frage richte bitte an den Pressesprecher der Taliban. Ich bin das nicht.

  10. #429
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Die US waren bis zum Kriegseintritt eine isolationistische Macht, die keinerlei Interssen der Bevolkerung fuer Kriege ausserhalb ihres Territoriums aktivieren konnte... bis Paerl Harbor die Sache grundlegend aenderte....der Rest ist Geschichte..
    Das ist wie bei Triebtätern, wenn die erstmal auf den Geschmack gekommen sind.... ;-D

  11. #430
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.823

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von Thaimax",p="775189
    Die US waren bis zum Kriegseintritt eine isolationistische Macht, die keinerlei Interssen der Bevolkerung fuer Kriege ausserhalb ihres Territoriums aktivieren konnte... bis Paerl Harbor die Sache grundlegend aenderte....der Rest ist Geschichte..
    Das ist wie bei Triebtätern, wenn die erstmal auf den Geschmack gekommen sind.... ;-D
    Naja, so Triebtäter wie Saddam Hussein zum Beispiel ? Oder die Taliban ? Afghanistan ist doch ein gutes Training für die Deutschen, die ja auch hinreichend als Triebtäter bekannt sind, da können sie endlich mal wieder ihrem Trieb folgen und Morden, Bombadieren, Zivilisten "in Notwehr" erschiessen, tja, so kennt man sie......

    Thaimax, einfach mal nachdenken vorm Schreiben und eh man mit dem Finger auf "die bösen Amis" zeigt, mal an die eigene Nase fassen.

    Andere Staaten brauchen die Belehrungen der Deutschen in Sachen Demokratie und Völkerrecht nicht.

Ähnliche Themen

  1. Fett, fetter, Amerikaner.
    Von strike im Forum Sonstiges
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 02.12.10, 01:31
  2. Ein Amerikaner in Bangkok
    Von Serge im Forum Literarisches
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.11.03, 19:54