Seite 29 von 107 ErsteErste ... 1927282930313979 ... LetzteLetzte
Ergebnis 281 bis 290 von 1070

mal wieder die Amerikaner

Erstellt von Doc-Bryce, 04.09.2009, 10:55 Uhr · 1.069 Antworten · 32.861 Aufrufe

  1. #281
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: mal wieder die Amerikaner

    "Raus aus dem Krieg"-Schal getragen
    Feldjäger ergreifen Abgeordnete

    Die Linke-Bundestagsabgeordnete Luc Jochimsen ist beim Festakt für das neue Ehrenmal der Bundeswehr an die Polizei überstellt worden, weil sie einen Schal mit der Aufschrift "Nun erst recht. Raus aus dem Krieg." trug. Jochimsen sagte in Berlin, sie sei von einer Gruppe von Feldjägern angehalten und aufgefordert worden, das Tuch wegzustecken, weil es störe. Das habe sie ebenso verweigert wie die Anweisung, das Gelände zu verlassen. Daraufhin hätten zwei Soldatinnen sie zum Ausgang "eskortiert". Dort wartete die Polizei auf die 73-Jährige und überprüfte ihre Personalien.

    Ein Sprecher des Verteidigungsministeriums sagte auf Anfrage, die Einweihung des Ehrenmals mit Hinterbliebenen unter den Gästen habe in einem würdigen Rahmen stattfinden sollen. Der Schal habe offensichtlich nicht zu diesem Rahmen gepasst. Der Vorgang werde aber noch untersucht. Jochimsen sagte: "Der Schal ist für mich ein mahnendes Statement zu dem Ehrenmal, das niemanden beleidigt. Wenn man raus aus einem Krieg geht, gibt es weniger Gefallene und weniger zivile Opfer." In einem Brief an CDU-Verteidigungsminister Franz Josef Jung bittet die langjährige ARD-Korrespondentin um Erklärung, inwiefern sie das Hausrecht des Ministeriums verletzt habe.

    http://www.n-tv.de/politik/Feldjaege...cle497211.html

  2.  
    Anzeige
  3. #282
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von Thaimax",p="772013
    ...
    Es sei denn, man geht soweit, dass man alle Kriege, Morde und Völkerabschlachtungen, die auf dieser Welt stattgefunden haben auch per Strafe nicht differenziert besprechen darf, oder man stellt Symbole aus diesen Regimen genauso unter Strafe. Sonst stellt das Verbotsgesetzt für mich nämlich nur einen Hohn und Spott gegenüber den weltweiten Mord- und Folterungsopfern dar. Und gegen sowas bin ich einfach total.
    Nicht nur Du.
    Danke für die klaren Worte!


  4. #283
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.023

  5. #284
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.023

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von strike",p="772030
    Zitat Zitat von Thaimax",p="772013
    ...
    Es sei denn, man geht soweit, dass man alle Kriege, Morde und Völkerabschlachtungen, die auf dieser Welt stattgefunden haben auch per Strafe nicht differenziert besprechen darf, oder man stellt Symbole aus diesen Regimen genauso unter Strafe. Sonst stellt das Verbotsgesetzt für mich nämlich nur einen Hohn und Spott gegenüber den weltweiten Mord- und Folterungsopfern dar. Und gegen sowas bin ich einfach total.
    Nicht nur Du.
    Danke für die klaren Worte!

    Ich auch!!

  6. #285
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="771992
    Ich seh schon die Schlagzeilen: Das Morden liegt ihnen im Blut. Deutsche SS-Nachfahren toben sich in Afghanistan aus.....
    Wenn Du krankenversichert bist, sollteste das ausnutzen :-) .

  7. #286
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Luftangriff in Kundus
    [highlight=yellow:e7b1627497]NATO: Befehlswege missachtet[/highlight:e7b1627497]

    Der Befehl zur Bombardierung von zwei Tanklastern in Afghanistan wird einem Medienbericht zufolge bei der NATO nach ersten Erkenntnissen als [highlight=yellow:e7b1627497]Fehlentscheidung[/highlight:e7b1627497] eingestuft. Es habe keine unmittelbare Bedrohung für ISAF-Truppen gegeben.

    Wie die "Süddeutsche Zeitung" unter Berufung auf NATO-Kreise berichtet,[highlight=yellow:e7b1627497] habe der deutsche Oberst Georg Klein seine Kompetenz überschritten und die Lage falsch eingeschätzt. [/highlight:e7b1627497]Dies ergebe sich aus einem vorläufigen Bericht der Internationalen Schutztruppe Isaf zu dem Angriff bei Kundus, erfuhr die Zeitung.

    [highlight=yellow:e7b1627497]Es sei "sonnenklar", dass Klein den vorgeschriebenen Befehlsweg nicht eingehalten habe[/highlight:e7b1627497], erklärte ein führender NATO-Offizier der Zeitung. [highlight=yellow:e7b1627497]Zu einer Entscheidung von solcher Tragweite sei der deutsche Oberst ohne Rücksprache mit dem Isaf-Hauptquartier nicht befugt gewesen. Es habe keine unmittelbare Bedrohung für ISAE-Truppen und daher auch keine Notwendigkeit für eine schnelle Entscheidung gegeben. Die beiden Tanklaster hätten auf einer Sandbank im Fluss Kundus festgesteckt.[/highlight:e7b1627497] Nach Einschätzung der Bundeswehr hätten die beiden Tanklaster als rollende Bomben eingesetzt werden können.

    Ministerium: Unbestätigte Spekulationen

    Der Darstellung des nicht näher bezeichneten NATO-Offiziers zufolge [highlight=yellow:e7b1627497]ist die Anforderung von Luftunterstützung durch zwei US-Kampfjets, die schließlich die beiden Bomben auf die Tanker abwarfen, nicht zulässig gewesen. Der sogenannte "Close Air Support" dürfe nur angefordert werden, wenn Soldaten am Boden in Gefechte verwickelt seien,[/highlight:e7b1627497] zitiert die Zeitung den Offizier.

    Ein Sprecher des Bundesverteidigungsministeriums sagte, die Aussagen des Nato-Offiziers stützten sich auf einen ersten Bericht der Isaf, der als "eine Art Reisebericht" mit unbestätigten Spekulationen zu werten sei. Vor dem Abschluss der Untersuchungen werde das Ministerium nicht zu derartigen Spekulationen Stellung nehmen.

    Schneller Abzug gefordert
    Derweil hält die Debatte über einen Abzug aus Afghanistan an. FDP und Grüne forderten eine möglichst schnelle Rückkehr der deutschen Soldaten, legten sich aber nicht auf einen konkreten Termin fest. Die Regierungen von Deutschland, Frankreich und Großbritannien schlugen in einem Brief an UN-Generalsekretär Ban Ki Moon eine internationale Afghanistan-Konferenz noch in diesem Jahr vor.

    "Ziel muss ein rascher Abzug der Bundeswehr aus Afghanistan sein, möglichst innerhalb der nächsten Jahre", sagte der FDP-Sicherheit5experte Max Stadler der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Eine wichtige Voraussetzung dafür sei aber, "dass erheblich mehr Polizisten als bisher ausgebildet werden, die für Stabilität und zivile Sicherheit im Land garantieren."

    "Die neue Bundesregierung muss nach der Wahl eine Abzugsperspektive entwickeln und diese dann auch einleiten", sagte Grünen-Chefin Claudia Roth. Sie sprach sich für einen Fahrplan der Bundeswehr für einen Rückzug aus Afghanistan innerhalb von vier Jahren aus.

    Der Sprecher des Bundesverteidigungsministeriums, Thomas Raabe, betonte erneut, dass es "keinen überstürzten Abzug aus Afghanistan geben" werde. Zuvor müsse das Ziel erreicht sein, gut 130.000 afghanische Soldaten und eine etwa gleich große Zahl von Polizisten auszubilden.

    http://www.n-tv.de/politik/NATO-Befe...cle497886.html

  8. #287
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.023

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von Paddy",p="772101
    ...dass Klein den vorgeschriebenen Befehlsweg nicht eingehalten habe.[highlight=yellow:88556537f7]Zu einer Entscheidung von solcher Tragweite sei der deutsche Oberst ohne Rücksprache mit dem Isaf-Hauptquartier nicht befugt gewesen.[/highlight:88556537f7]

    .... ist die Anforderung von Luftunterstützung durch zwei US-Kampfjets, [highlight=yellow:88556537f7]die schließlich die beiden Bomben auf die Tanker abwarfen,[/highlight:88556537f7] nicht zulässig gewesen.
    Also:
    Der blöde Deutsche war nicht befugt, aber die doofen Amis haben trotzdem die Eier geworfen.

    Frage: Wer ist denn nun Schuld??

  9. #288
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von Nokhu",p="772106
    Zitat Zitat von Paddy",p="772101
    ...dass Klein den vorgeschriebenen Befehlsweg nicht eingehalten habe.[highlight=yellow:45c06fb084]Zu einer Entscheidung von solcher Tragweite sei der deutsche Oberst ohne Rücksprache mit dem Isaf-Hauptquartier nicht befugt gewesen.[/highlight:45c06fb084]

    .... ist die Anforderung von Luftunterstützung durch zwei US-Kampfjets, [highlight=yellow:45c06fb084]die schließlich die beiden Bomben auf die Tanker abwarfen,[/highlight:45c06fb084] nicht zulässig gewesen.
    Also:
    Der blöde Deutsche war nicht befugt, aber die doofen Amis haben trotzdem die Eier geworfen.

    Frage: Wer ist denn nun Schuld??
    Ich vermute, die Piloten sind von einer Absprache mit dem ISAF-Hauptquartier ausgegangen. Offensichtlich aber hatte der deutsche Oberst die Befehlsgewalt.

  10. #289
    Avatar von titiwas

    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    822

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von Nokhu",p="772106

    Frage: Wer ist denn nun Schuld??
    Wir waren (und sind es heute noch) nach dem zweiten Weltkrieg die einzigen Schuldigen und auch jetzt wird schon mal langsam die Richtung vorgegeben, wer „danach“ zu zahlen hat. Und Gnade uns Gott, daß nicht zum Zeitpunkt des Angriffs auf die Tanker gerade eine Gruppe Touristen aus Israel die gleiche Furt durchqueren wollten.
    Dann wird es erst richtig teuer – viele, viele Jahrezehnte lang.

  11. #290
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990

    Re: mal wieder die Amerikaner

    Zitat Zitat von titiwas",p="772122
    Und Gnade uns Gott, daß nicht zum Zeitpunkt des Angriffs auf die Tanker gerade eine Gruppe Touristen aus Israel die gleiche Furt durchqueren wollten.
    Dann wird es erst richtig teuer – viele, viele Jahrezehnte lang.
    Hanebuechener Bloedsinn! In Afghanistan macht niemand Urlaub und Israelis schon 10 mal nicht.

    Die Schuldfrage ist doch gar keine. Haetten die Taliban keinen Tanklaster geklaut haette ihn die Nato nicht mit einem Luftangriff zerstoert.

    Haette ihn aber die Nato nicht zersteoert, waere er vermutlich als rollende Selbstmordbombe eingesetzt worden.

    Moeglicherweise gegen die Zivilbevoelkerung, moeglicherweise mit vielen Opfern unter Frauen und Kindern.

    Wer truege dann die Schuld? Leute die denken wie Paddy?

Ähnliche Themen

  1. Fett, fetter, Amerikaner.
    Von strike im Forum Sonstiges
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 02.12.10, 01:31
  2. Ein Amerikaner in Bangkok
    Von Serge im Forum Literarisches
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.11.03, 19:54