Seite 9 von 12 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 111

Leistung soll sich wieder lohnen

Erstellt von schimi, 10.10.2009, 22:10 Uhr · 110 Antworten · 5.379 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.816

    Re: Leistung soll sich wieder lohnen

    Zitat Zitat von Thaivaria",p="785120
    [ Wir würden viel mehr Festangestellte brauchen, da wir zu viel Arbeit haben. Aber von der Konzernleitung aus dürfen wir keine neuen festen Stellen aufbauen (obwohl wir diese brauchen würden!). Das heißt, Leute, die teilweise schon jahrelang über Zeitarbeit in der Firma sind und auf eine Übernahme warten, haben überhaupt keine Aussicht darauf, übernommen zu werden :-( .
    Das mit der extremen Ausweitung der Leiharbeit hat uns auch Rot-Grün-Schröder eingebrockt.

    Andererseits können die Leute langsam froh sein, dass sie überhaupt noch einen Job haben. Wegen der extremen Überkapazitäten in der Autobranche ist jetzt sowieso Abspecken angesagt.

    Dann heißt es wieder "Die armen Leiharbeiter", tja, sollen sie stattdessen lieber das Stammpersonal rausschmeißen ? Früher war ja mal von der "atmenden Fabrik" die Rede, wenn viele Aufträge da sind holen sie die Arbeiter, wenn wenige Aufträge da sind schmeißen sie die wieder raus, das wurde mit der Ausweitung der Leiharbeit erreicht.

    In der Zukunft werden sowieso immer weniger Arbeiter in der Produktion gebraucht, also sollte sich der Arbeiter mal langsam umhören, was man sonst noch so machen können.

    Und der ältere Arbeiter über 50 sollte sich mit aller Kraft u. eventuell unter Zuhilfennahme von Anwälten (Rechtschutzversicherung) an seinen Job klammern und sich die absolut höchstmögliche Abfindung aushandeln (lassen)... danach kommen nur noch Dienstleistungsjobs....bei McDonalds, Reinigungsbranche....usw....man sollte da Realist sein und der hässlichen Wahrheit ins Gesicht sehen.

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Leistung soll sich wieder lohnen

    Zitat Zitat von Thaivaria",p="785120
    Leider liegt es nicht nur an den Arbeitssuchenden selbst, denn viele große Betriebe, oder vor allem die Konzerne sind ja gar nicht daran interessiert, fest Leute einzustellen.
    Ich spreche doch auch gar nicht von einer Festeinstellung, sondern eben auch von einer Zeiteinstellung, z.B. für 3 Monate. Das kann man dann auch als freier Mitarbeiter auf Gewerbeschein machen.

    Das wird doch auf lange Sicht eh kommen. Glaubt wirklich jemand, in 50 Jahren gibt es noch Festanstellungen?
    Da arbeitet man 1 Woche bei Firma XY, abends noch bei ABC und nächste Woche dann bei XXX. Das mag zwar schrecklich sein, aber das ist dann nun mal die Realität. Und daran muss man sich eben langsam dran gewöhnen.

    Aber das bietet ja auch Chancen. Z.B. wird Heimarbeit zunehmen, ebenso Arbeitsplätze in Häusern, wo Mitarbeiter gleich für 100 Firmen gleichzeitig arbeiten (ähnlich wie bei Call Centern). Geräte, Büros, Mitarbeiter werden bald von mehreren Firmen geteilt. D.h. z.B. nicht jeder Bauer hat seinen eigenen Trecker, sondern es gibt nur einen Trecker für 3 Bauern, die diesen dann nacheinander nutzen (mal ein abstraktes Beispiel, da es in der Praxis natürlich im Bauernbeispiel nicht so leicht umsetzbar ist).

    Dafür braucht es dann wieder Vermittlungen, Organisatoren etc. Wenn man die Jobs der Zukunft frühzeitig erkennt, kann man sich schnell in dem Zukunftsmarkt hocharbeiten.

    Vergesst das traditionelle System mit den ausgestorbenen Berufen, den Ausbildungen und dem Arbeiten bei einer Firma bis zur Rente. Das System ist megatot und wird es auch bleiben. Die Zukunft heißt Flexibilität, Kreativität und neue Berufsformen (die ich nicht mal Berufe nennen will).
    Die Chancen sind riesig. Man muss sie nur nutzen.

  4. #83
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Leistung soll sich wieder lohnen

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="785134
    Zitat Zitat von Thaivaria",p="785120
    Leider liegt es nicht nur an den Arbeitssuchenden selbst, denn viele große Betriebe, oder vor allem die Konzerne sind ja gar nicht daran interessiert, fest Leute einzustellen.
    Ich spreche doch auch gar nicht von einer Festeinstellung, sondern eben auch von einer Zeiteinstellung, z.B. für 3 Monate. Das kann man dann auch als freier Mitarbeiter auf Gewerbeschein machen.

    Das wird doch auf lange Sicht eh kommen. Glaubt wirklich jemand, in 50 Jahren gibt es noch Festanstellungen?
    Da arbeitet man 1 Woche bei Firma XY, abends noch bei ABC und nächste Woche dann bei XXX. Das mag zwar schrecklich sein, aber das ist dann nun mal die Realität. Und daran muss man sich eben langsam dran gewöhnen.

    Aber das bietet ja auch Chancen. Z.B. wird Heimarbeit zunehmen, ebenso Arbeitsplätze in Häusern, wo Mitarbeiter gleich für 100 Firmen gleichzeitig arbeiten (ähnlich wie bei Call Centern). Geräte, Büros, Mitarbeiter werden bald von mehreren Firmen geteilt. D.h. z.B. nicht jeder Bauer hat seinen eigenen Trecker, sondern es gibt nur einen Trecker für 3 Bauern, die diesen dann nacheinander nutzen (mal ein abstraktes Beispiel, da es in der Praxis natürlich im Bauernbeispiel nicht so leicht umsetzbar ist).

    Dafür braucht es dann wieder Vermittlungen, Organisatoren etc. Wenn man die Jobs der Zukunft frühzeitig erkennt, kann man sich schnell in dem Zukunftsmarkt hocharbeiten.

    Vergesst das traditionelle System mit den ausgestorbenen Berufen, den Ausbildungen und dem Arbeiten bei einer Firma bis zur Rente. Das System ist megatot und wird es auch bleiben. Die Zukunft heißt Flexibilität, Kreativität und neue Berufsformen (die ich nicht mal Berufe nennen will).
    Die Chancen sind riesig. Man muss sie nur nutzen.
    Denk einfach mal an Datensicherheit, ... Betriebsspionage und du vielleicht kommt dir der Gedanke,dass dies mti 100 Firmen als echte Dienstleistung nur schwer machbar sein wird.

    Wir sprachen ja von den kleinen Firmen und nicht von riesigen Diensleistungsgesellschaften oder Steuerbüros.

    Das Problem in der Vergangenheit war doch, dass sich dann ein kleines Unternehmen mit z.B. 5 Mitarbeitern an ein Unternehmen hängte, da es mit Aufträgen zugeschüttet wurde.

  5. #84
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Leistung soll sich wieder lohnen

    Zitat Zitat von franky_23",p="785139
    Denk einfach mal an Datensicherheit, ... Betriebsspionage und du vielleicht kommt dir der Gedanke,dass dies mti 100 Firmen als echte Dienstleistung nur schwer machbar sein wird.
    Er so denkt, hat eh schon verloren.
    Ich kann doch nicht denken, ich kann mit der oder der Firma zusammenarbeiten, weil die vielleicht Betriebsspionage betreiben. Genau das ist doch das konservative Handeln der Vergangenheit, was in einer Sackgasse endet. Vor lauter Regulierungen kann man nicht handeln.

    Fortschrittlich ist es, wenn man so effektiv arbeitet, dass man so viel verdient, dass einem Betriebsspionage gar nichts mehr ausmacht. That's it!

    Das ist halt wie in einem Laden in der Innenstadt. Da kaufen sich Besitzer Überwachungskameras und stellen Detektive ein, beschäftigen teure Anwälte, rennen zur Polizei etc., nur um ein paar Kinderdiebe zu schanppen.
    Was das für Geld und Nerven kostet.

    Was macht der kluge Geschäftsmann von morgen? Er rechnet aus, dass etwa 10% des Bestandes im Monat geklaut wird.
    3% davon hat er auf die Preise drauf und 7% zahlt er aus der Portokasse und spart damit vielleicht noch 2% für die eingesparten Detektive etc.
    Die gesparte Zeit und Nerven nutzt er, um mehr Geschäfte zu machen. Dadurch verdient er mehr und kann die Preise senken.

    Und was Datensicherheit betrifft: was meinst du, was heute schon in der Wirtschaft zusammengewürfelt wird. Das regelt man dann mit Vertraulichkeitsverträgen. Ich musste schon eine Menge davon unterschreiben. Da gibt es also eine Menge Möglichkeiten. Was aber eh Quatsch ist. Wenn ich etwas von einer Firma wissen will, dann bekomme ich das auch raus. Mindestens einer der Mitarbeiter wird privat reden, was das Zeug hält. Man muss denjenigen nur gut abfüllen oder ins Bett bringen. Ist doch so.... In der Vergangenheit wie auch in der Zukunft. Daher sind diese ganzen Regeln und Schutzmaßnahmen reine Zeitverschwendung.

  6. #85
    Avatar von Sensemann011

    Registriert seit
    27.11.2008
    Beiträge
    322

    Re: Leistung soll sich wieder lohnen

    ...., will den fred nicht kaputt machen, aber das läuft darauf hinaus das sich alle selbstständig machen und keine verantwortung übernehmen nicht mal für sich selbst !!!

  7. #86
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Leistung soll sich wieder lohnen

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="785162
    Zitat Zitat von franky_23",p="785139
    Denk einfach mal an Datensicherheit, ... Betriebsspionage und du vielleicht kommt dir der Gedanke,dass dies mti 100 Firmen als echte Dienstleistung nur schwer machbar sein wird.
    Er so denkt, hat eh schon verloren.
    Ich kann doch nicht denken, ich kann mit der oder der Firma zusammenarbeiten, weil die vielleicht Betriebsspionage betreiben. Genau das ist doch das konservative Handeln der Vergangenheit, was in einer Sackgasse endet. Vor lauter Regulierungen kann man nicht handeln.



    solangsam verstehe ich deine Probleme


    Fortschrittlich ist es, wenn man so effektiv arbeitet, dass man so viel verdient, dass einem Betriebsspionage gar nichts mehr ausmacht. That's it!
    wem Dir, dass deine Hemmschwelle soweit unten ist, oder dass ein Betrieb sich durchaus ausspionieren lassen kann?




    Das ist halt wie in einem Laden in der Innenstadt. Da kaufen sich Besitzer Überwachungskameras und stellen Detektive ein, beschäftigen teure Anwälte, rennen zur Polizei etc., nur um ein paar Kinderdiebe zu schanppen.
    Was das für Geld und Nerven kostet.
    dafür brauchst keine teuren Anwälte, aber selbst wenn man dies 5 mal sagen würde, du wärest Aufnahmeresistent.

    Was macht der kluge Geschäftsmann von morgen? Er rechnet aus, dass etwa 10% des Bestandes im Monat geklaut wird.
    3% davon hat er auf die Preise drauf und 7% zahlt er aus der Portokasse und spart damit vielleicht noch 2% für die eingesparten Detektive etc.
    Die gesparte Zeit und Nerven nutzt er, um mehr Geschäfte zu machen. Dadurch verdient er mehr und kann die Preise senken.

    wo hast Du dein Geschäft? Läuft das Geschäftsmodell? Doch dann müsstest Du dich eingentlich um deine Geschäfte kümmer, oder?


    Und was Datensicherheit betrifft: was meinst du, was heute schon in der Wirtschaft zusammengewürfelt wird. Das regelt man dann mit Vertraulichkeitsverträgen. Ich musste schon eine Menge davon unterschreiben. Da gibt es also eine Menge Möglichkeiten. Was aber eh Quatsch ist. Wenn ich etwas von einer Firma wissen will, dann bekomme ich das auch raus.
    sowas sowas, ...

    Mindestens einer der Mitarbeiter wird privat reden, was das Zeug hält. Man muss denjenigen nur gut abfüllen oder ins Bett bringen. Ist doch so.... In der Vergangenheit wie auch in der Zukunft. Daher sind diese ganzen Regeln und Schutzmaßnahmen reine Zeitverschwendung.
    Du bist der wahre neue Wirtschaftspriester, der allen das Heil bringen wird, ....

  8. #87
    Avatar von messma2008

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    3.077

    Re: Leistung soll sich wieder lohnen

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="785129

    Und der ältere Arbeiter über 50 sollte sich mit aller Kraft u. eventuell unter Zuhilfennahme von Anwälten (Rechtschutzversicherung) an seinen Job klammern und sich die absolut höchstmögliche Abfindung aushandeln (lassen)... danach kommen nur noch Dienstleistungsjobs....bei McDonalds, Reinigungsbranche....usw....man sollte da Realist sein und der hässlichen Wahrheit ins Gesicht sehen.
    wenn ich weit über 50 wäre und meinen Job verlieren täte. Das wäre dann der Einstieg in den vorgezogenen Ruhestand. Erst ALG, dann ALGII bis zur Rente.
    Der Arbeitsmarkt könnte mich in dem Alter dann mal kräftig ... über Rücken streicheln ;-D ;-D

  9. #88
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Leistung soll sich wieder lohnen

    Zitat Zitat von franky_23",p="785175
    wem Dir, dass deine Hemmschwelle soweit unten ist, oder dass ein Betrieb sich durchaus ausspionieren lassen kann?

    wo hast Du dein Geschäft? Läuft das Geschäftsmodell? Doch dann müsstest Du dich eingentlich um deine Geschäfte kümmer, oder?
    Ich habe keinen Laden. Ich würde es aber so machen.
    Ich arbeite ja hauptsächlich online und da ist es ähnlich.
    7% der Kunden zahlen nicht oder stornieren etwas (warum auch immer). Jetzt gibt es viele Kollegen, die den Kunden hinterher telefonieren, schreiben, Anwälte einschalten usw.

    Ich nehme einfach die 7% als Mittelwert, ziehe die bei jeden Einnahmen in meiner Buchhaltung automatisch ab und habe so keine Verluste. Das schafft ein ruhsames Leben und ich kann mich voll auf höhere Umsätze konzentrieren.

    Die unehrlichen Kunden werden schon früh genug mit ihrem Gewissen konfrontiert. Ist dann nicht mehr mein Problem. Das schont meine Nerven und meine Zeit.

    Und ähnliches gilt für Betriebsgeheimnisse. Wenn jemand meint, nur durch Klauen erfolgreich zu werden, dann soll er das machen. Die Strafe kommt früh genug. Ich habe jeden Tag neue Ideen und verplempere meine Zeit nicht mit einer Übersicherung meiner Geschäfte. Viele Kollegen machen das anders. Die sind den ganzen Tag damit beschäftigt, ihre Firewall abzusichern, die Websites uneindringlich zu machen oder gar ihre E-Mail zu verschlüsseln, damit sie keine Spams bekommen usw. Alles Blödsinn (jedenfalls in dem Ausmaß). Es gibt eh keinen perfekten Schutz.

    No risk no fun. Und wenn man abstürzt rennt man halt wieder von vorne los. Na und? Macht doch Spaß.
    Wenn ich Sicherheit will, maure ich mich im Keller ein.

  10. #89
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.666

    Re: Leistung soll sich wieder lohnen

    Diese Argumentation hat was
    Versteht nur nicht jeder.

  11. #90
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Leistung soll sich wieder lohnen

    Das Einkalkulieren von Verlustmengen ist ein asbach uralter Hut. Bei dem gnadenlosen Preiskampf hierzulandem fällt dieser Zuschlag aber meist mit als erstes aus der Kalkulation heraus. Es gilt also die Verlustmengen also so gering wie möglich zu halten. Daher veranstalten die meisten Unternehmer so einen großen Zirkus beim Inkasso.

Seite 9 von 12 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thailand soll wieder Siam heißen
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.05.09, 11:54
  2. Es soll wieder wärmer werden, sehr viel wärmer
    Von waanjai_2 im Forum Thailand News
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 22.02.09, 13:02
  3. Soll ich oder soll ich nicht?
    Von dear im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 07.11.07, 14:28
  4. Wenn es mal wieder wie bei "Muttern" schmecken soll:
    Von Monton im Forum Essen & Musik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 08.06.07, 02:26
  5. Hat sich Hannah wieder gemeldet?
    Von gon im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.10.01, 01:39