Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Leben in Dunkeldeutschland.

Erstellt von strike, 10.09.2015, 11:25 Uhr · 20 Antworten · 2.304 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen

    Nöööö, der gilt hier nicht.

    Im übrigen erwischt es auch ab und an einen Post von mir.
    Na und - kein Post ist so wichtig, dass er nicht auch gelöscht werden könnte

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Strike wenn ich gegen einen Forenparagrafen verstoße und Punkte bekomme oder wie in den letzten 8 Jahren auch dreimal eine kurzfristige Schreibsperre ist das ja in Ordnung. Aber wenn Texte grundlos und gleich von mehreren Schreibern gelöscht werden, wäre es hilfreich wenn der verantwortliche Löschmeister eine kurze Notiz für alle Mitlesenden verfasst. Besprecht das doch bitte mal in der nächsten Großen Runde.

  4. #13
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.166
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Ferdinand der Dunkeldeutsche.....

    Wer jetzt glaubt, der wäre eine Rarität, der irrt sich.

    Es gibt massig Ausländer mit dieser Einstellung, so auch meine Frau.

    Die verzweifeln an unserer bodenlosen Doofheit.


    Video: Ferdinand, ?dunkeldeutscher? glühender deutscher Patriot aus Kamerun - Politically Incorrect
    .............habe mir einmal erlaubt einen Kommentar aus obigen Link bei Politicaly Incorrect zu kopieren - so muß das sein:

    ............Ferdinand, super. Ein Beispiel für gelungene Integration. Integriert ist man, wenn man die Interessen des neuen Heimatlandes vertritt und nicht subversiv gegen es agiert. Bestes Beispiel auch dafür, dass nicht jeder, der Einwanderung kritisiert, ein Rassist ist. Denn wenn ein Schwarzer einer von uns sein möchte, ist doch alles bestens. Entscheidend ist nicht primär die Hautfarbe, sondern die Weltanschauung und das Verhalten Deutschland gegenüber. Lieber ein schwarzer Ferdinand als eine weiße Claudia Roth!!!..............

  5. #14
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.962
    Wobei ich, wenn den ferdinand reden höre, leicht verwirrt bin, diese Ausbeuterschelte ist ja eigentlich Links, wie passt das zu den "Rechten" wie PEGIDA?

    Sind die PEGIDA die neuen Rechten, oder die PEGIDA die neuen Linken, oder sind PEGIDA die über den Tellerrand schauen wollen?

  6. #15
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    *
    Das ist ja das Verrückte heutzutage: das Links/Rechts-Schema greift nicht mehr - selbst wenn es die Insassen der Volkssolidaritäts-Kaffeestuben und Pol Pot-K.ifferbude nicht kapieren. Es wird halt nachgequackt was "von oben" kommt, weil das ja noch nie geschadet hat. Im schlimmsten Fall hat man die eben falsch verstanden oder eben nichts gewusst.

    Betreutes Denken - nie war es wichtiger als heute.

  7. #16
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.962
    Frei nach IKEA "Glaubtst du noch, oder denkst du schon"

  8. #17
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.208

    Exclamation

    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    .... Aber wenn Texte grundlos und gleich von mehreren Schreibern gelöscht werden, wäre es hilfreich wenn der verantwortliche Löschmeister eine kurze Notiz für alle Mitlesenden verfasst. Besprecht das doch bitte mal in der nächsten Großen Runde.
    Eine OT Diskussion mit gegenseitigen Beleidigungen brauch ich hier niemanden begründen oder in einer "großen Runde" besprechen.

    Einzig der Admin hat bei Fragen und Unklarheiten ein Recht darauf!

    Speziell in diesem Thread hat der Verursacher dies in Form seiner Verwarnbegründung ein Grund für die Entfernung seines/seiner Beiträge erhalten. Die übrigen beteiligten Member dieser OT Diskussion die dabei leider leer ausgingen haben es nicht beanstandet.



    Du solltest dir dies mal zu Herzen nehmen.
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    ...Im übrigen erwischt es auch ab und an einen Post von mir.
    Na und - kein Post ist so wichtig, dass er nicht auch gelöscht werden könnte
    Für dich, da du dich vorwiegend in meinem (Löschmeister) "Herrschaftsbereich" bewegst: Ich bin nicht hier um jeden einzelnen Member noch die Pampers zu wechseln. Somit wird es auch keine Löschbegründungen geben. Find dich damit ab!

    Wenn dir hier irgendwas erhaltenswertes für die Nachwelt erscheint, dann hast du doch schon gelernt wie man dies speichert
    (Leben in Dunkeldeutschland.) oder zumindest Screenshots erstellt.


    mfg

  9. #18
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.558
    Die Doktrin der zukunftsfähigen Vermischung von wenig Gebildeten mit nicht Gebildeten.

    Man versucht uns seit geraumer Zeit zu vermitteln, dass wir durch die Überalterung der Gesellschaft auf die Einreise kulturfremder Bevölkerung angewiesen sind.
    Gibt es dafür eigentlich Rechenbeispiele?

    Was ich jetzt so rausgehört habe, würde die Industrie wohl gerne, sagen wir mal 2.000.000 Arbeitsstellen von heutigen Niedriglöhnern mit 2.000.000 Migranten, unter dem Mindestlohn ersetzen.

    Was heißt das?
    2.000.000 Migranten von 10.000.000 (ich habe optimistisch 20% gerechnet) haben einen Job, der nicht steuerbelastend ist. Zusätzlich haben wir 2.000.000 Ex-Niedriglöhner, die in das Sozialnetz abgeschoben wurden. Wer hat jetzt profitiert, richtig, nur der Arbeitgeber.
    Alle anderen Kosten werden der Allgemeinheit aufgebürdet.

    Die Zugereisten sollen unsere Rente erwirtschaften.
    Gibt es eigentlich niemanden in der Regierung, der Rechnen kann?
    Laut Rentenbescheid wird meine Rente aus der Sozialversicherung 2.000 Euro brutto sein. Wie viele Zugereiste brauche ich also, die über die Schiene "unter Mindestlohn" für meine Rente arbeiten müssen?

    Jetzt kriegen diese ausgebeuteten Menschen aber auch keine Rentenbeiträge zusammen und müssen am Ende ihres Arbeitslebens aufgestockt werden.

    Ich kann dieser geistigen Vermüllung nicht mehr folgen.

  10. #19
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.600
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Ich kann dieser geistigen Vermüllung nicht mehr folgen.
    Nö.
    Bestes Beispiel ist die Dumpfbacke von der Leyen. Als die noch ihren anderen Ministerjob hatte, meinte die allen Ernstes auf die Frage, wie Geringverdiener im Alter zurecht kommen sollen: " Da müssen diese Menschen eben vorsorgen".

    "Thick as a brick" würde der Engländer sagen.......

  11. #20
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.558
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Nö.
    Bestes Beispiel ist die Dumpfbacke von der Leyen. Als die noch ihren anderen Ministerjob hatte, meinte die allen Ernstes auf die Frage, wie Geringverdiener im Alter zurecht kommen sollen: " Da müssen diese Menschen eben vorsorgen".

    "Thick as a brick" würde der Engländer sagen.......
    Die Tusse ist auch voll verblödet.

    Die neue Marie Antoinette: Wenn sie kein Brot haben, sollen sie doch Kuchen essen.

    Total abgehoben und weltfremd.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mein Leben in Bangkok ( und wie es dazu kam ) 2
    Von Hannah im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.12.15, 12:29
  2. Leben in Thailand?
    Von Mang-gon-Jai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 228
    Letzter Beitrag: 18.02.05, 16:34
  3. Leben in Bangkok für 18.000 Baht?
    Von Stefan42 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 29.04.04, 16:31
  4. Leben in Bangkok
    Von thai norbert im Forum Treffpunkt
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 13.05.03, 01:37
  5. Mein Leben in Bangkok ( und wie es dazu kam )
    Von Hannah im Forum Treffpunkt
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 17.09.01, 23:54