Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Lamatouren für Hartz4 Empfänger, Missstände in den Jobcentern..............

Erstellt von wingman, 18.03.2015, 16:27 Uhr · 16 Antworten · 1.504 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    3.270
    deshalb wird auch bei jedem besuch vom h4 amtsmitarbeiter eine kopie mit eingangsstempel abverlangt, kommt er dem ersuchen nicht nach wird
    der vorgesetzte verlangt. hilft dieses mittel auch nicht dienstaufsichtsbeschwerde.

    mfgpeter1

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von khwaam_suk

    Registriert seit
    20.07.2013
    Beiträge
    2.524
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    ....So würde ich kaum 4 Monate auf das Geld warten, ich hätte bereits lange vorher geklagt und mit Sicherheit gewonnen....
    Ich glaube nicht, dass das so einfach ist, da ja nun mal die gesetzlichen Fristen eingehalten werden müssen.
    § 88 Sozialgerichtsgesetz besagt:
    "(1) Ist ein Antrag auf Vornahme eines Verwaltungsakts ohne zureichenden Grund in angemessener Frist sachlich nicht beschieden worden, so ist die Klage nicht vor Ablauf von sechs Monaten seit dem Antrag auf Vornahme des Verwaltungsakts zulässig. Liegt ein zureichender Grund dafür vor, daß der beantragte Verwaltungsakt noch nicht erlassen ist, so setzt das Gericht das Verfahren bis zum Ablauf einer von ihm bestimmten Frist aus, die verlängert werden kann. Wird innerhalb dieser Frist dem Antrag stattgegeben, so ist die Hauptsache für erledigt zu erklären...."
    Wir haben gerade auch so einen Fall im Bekanntenkreis, wo es um einen angeblich nicht eingegangenen Weiterbewilligungsantrag geht. Dieser Antrag wurde persönlich und in Begleitung einer weiteren Person beim Jobcenter abgegeben. Nach ca. sechs Wochen ohne Bescheid wurde nochmals eine Kopie des Antrags gegen Emfangsbestätigung nachgereicht. Zwei weitere schriftliche Nachfragen blieben unbeantwortet so das nach mittlerweile sechs Monaten über eine Fachanwältin für Sozialrecht eine Untätigkeitsklage beim SG eingereicht wurde. Das war Ende 2013, ich glaube im November. Nach weiteren fünf Monaten mit reichlich Schriftwechsel zwischen Gericht, JC und Kanzlei wurde die Klage zugelassen. Die Dame wartet bis heute auf ihren Gerichtstermin, so überlastet scheint das Sozialgericht zu sein. Ein Richter am SG bestätigte mir mal Wartezeiten von zum Teil über zwei Jahren und selbst ein Eilverfahren kann sich über Monate hinziehen.

  4. #13
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    Na , das kenne ich anders .
    Ist schon einige Jahre her , habe da einige Tage das Taxi meines Schwagers gefahren .
    Ein ganzer Zig.......Clan ist mit ca. 8 Erwachsenen und ca. 15 Kindern mit 3 Taxis zum Sozialamt gefahren .
    Dort haben sie so lange auf dem Flur aufgehalten , bis sie ihr Geld hatte .
    Die Kinder haben in der Zeit aber nicht die Toiletten benutzt , der Flur sah aus wie ein stinkendes Scheishaus .
    Die herbeigerufene Polizei ist nach ca. einer Stunde tatenlos abgezogen .
    Die habe ihr Geld erhalten u. haben noch nicht einmal die dicken Goldketten abgenommen .

    Sombath

  5. #14
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    u. haben noch nicht einmal die dicken Goldketten abgenommen .

    Sombath
    Autobahngold

  6. #15
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    Na , das kenne ich anders .
    Ist schon einige Jahre her , habe da einige Tage das Taxi meines Schwagers gefahren .
    Ein ganzer Zig.......Clan ist mit ca. 8 Erwachsenen und ca. 15 Kindern mit 3 Taxis zum Sozialamt gefahren .
    Dort haben sie so lange auf dem Flur aufgehalten , bis sie ihr Geld hatte .
    Die Kinder haben in der Zeit aber nicht die Toiletten benutzt , der Flur sah aus wie ein stinkendes Scheishaus .
    Die herbeigerufene Polizei ist nach ca. einer Stunde tatenlos abgezogen .
    Die habe ihr Geld erhalten u. haben noch nicht einmal die dicken Goldketten abgenommen .

    Sombath
    Vielleicht ist das inzwischen die einzig wirksame Mehode........Kinder ...... alles voll, je mehr es stinkt umso schneller arbeiten die "Geigen" in den Ämtern.

  7. #16
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.790
    Die "Geigen" würden effektiver arbeiten, wenn es weniger Sozialschmarotzer deines Schlages geben würde.

  8. #17
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Zitat Zitat von Pee Niko Beitrag anzeigen
    Die "Geigen" würden effektiver arbeiten, wenn es weniger Sozialschmarotzer deines Schlages geben würde.
    Ich gehöre diesem Club schon lange nicht mehr an.
    Normalerweise überlese ich Grossschnauzen wie dich, reg dich lieber über die Verschwender in Berlin auf .......... denn dort sitzen die wahren Schmarotzer.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Visum für 18.jä. der bei den eltern in l.o.s. lebt
    Von klaustal im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.01.10, 11:32
  2. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 27.02.09, 17:21
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.04.02, 05:15
  4. Drill in den Hinterhöfen von Bangkok
    Von Jakraphong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.04.02, 17:30
  5. Neuer Hinweis in den Nutzungsbestimmungen
    Von Visitor im Forum Forum-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.10.01, 12:03