Seite 30 von 34 ErsteErste ... 202829303132 ... LetzteLetzte
Ergebnis 291 bis 300 von 340

Kurzfristiger Atomausstieg in Deutschland....

Erstellt von Conrad, 13.04.2011, 11:39 Uhr · 339 Antworten · 13.772 Aufrufe

  1. #291
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von J-M-F Beitrag anzeigen
    sind sind Realitätsverweigerer. Genau so kann man sich seine Realität zurechtbiegen, wie mans halt gerade braucht
    Ich wüsste nicht dass Kopp alle anderen außer meiner Person repräsentiert. Auch ist in meinen Augen nicht jeder der die Kernkraft länger laufen lass will ein Realitätsverweigerer, Die Diskussion für oder gegen KKW´s hat auf beiden Seiten etwas Irrationales. Einzelne Punkte für meine Einschätzung habe ich genannt und begründet.

    Dass der Verzicht auf KKW´s eine engere europäische Zusammenarbeit im bestehenden Stromverbund erfordert bezweifelt auch niemand.

  2.  
    Anzeige
  3. #292
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.184

    Post

    @J-M-F

    Man kann auch eine künstliche Verknappung herbeiführen, um eine einen unbedingten Bedarf und einen nicht so schnellen Ausstieg darzustellen. Plötzlich sind da Transformatoren defekt. Natürlich weit weg vom eigentlichen Kernbrennstoff. So das zwar keine Gefährdung davon ausgeht, aber die eingerechnete und geplante Kapazität des Gesammtnetzes nicht mehr vorhanden ist. Störfälle die laut Aufsichtsbehörde nicht mal gemeldet werden müssen und auch nie gemeldet wurden. Solange es zu keinen Brand oder ähnliches gekommen ist und zahlreiche Einsatzkräfte daran beteiligt waren. Plötzlich sind die Betreiber extrem auskunftsfreudig. Hat schon mal jemand etwas vom Ausfall von Tranformatoren bei Wasserkaft- oder Kohlekraftwerken gehört? Müssen wohl ne` robustere Bauart sein.
    Störfall in Brokdorf: Eon nimmt Atomkraftwerk vom Netz - Industrie - Unternehmen - Handelsblatt
    Laßt euch nicht immer von den Ränkespielen an der Nase herum führen. Fangt auch mal an hinter die Kulissen zu schauen. ... und nehmt nich immer gleich hin, was die Medien euch an Tagesaktueller Meinung vorschreiben.

  4. #293
    Avatar von eber

    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    1.336
    Hallo, vor ein paar Jahren war halb Frankfurt und der halbe Flughafen im dunkel gewesen. Grund war ein Hochspannungswandler in die Luft gegangen und hat gebrannt. Das muß wie Feuerwerk gewesen sein.

  5. #294
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    eber

    da waren noch alle KKW´s am Netz und trotzdem flog das Ding da hoch.

  6. #295
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    eber

    da waren noch alle KKW´s am Netz und trotzdem flog das Ding da hoch.
    ??? was bitte hat ein defekter Wandler mit AKW zu tun?? auf die Erklärung bin ich gespannt.

    anderes Ding

    mit Entsetzen stellt man nun fest, dass die Kosten für den Atomaustig weit höher liegen werden wie geplant. Allein im 2 Quartal hat der Spaß 0.2% Punkte vom BIP gekostet (nach ersten Berechnungen von IFO, Langzeitvorlgekosten natürlich noch nicht berücksichtigt)

    Willkommen neue Rezession ....

    Zitat Zitat von Ban Bagau Beitrag anzeigen
    @J-M-F

    Man kann auch eine künstliche Verknappung herbeiführen, um eine einen unbedingten Bedarf und einen nicht so schnellen Ausstieg darzustellen.
    du weisst was solch ein Trafo samt Regelung und Steuerung kostet?

    da gibt es weit bessere, sprich billigere Methoden, etwas zu verknappen. da muss man nicht fast ne Million in die Luft jagen und Wartezeiten von bis zu 2 Jahren für den Ersatz in kauf nehmen.

    oder hakst du dir das Bein ab, wenn du mal Blau machen möchtest?

  7. #296
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.184

    Post

    @J-F-M

    Ein Trafo für diese Zwecke gibt es so auf Lager nicht.
    2007 is der in Krümmel abgefackelt. Trotz mehrfacher Nachfrage wollte man es nicht bekanntgeben. Da es als einen nicht als Meldepflichtigen Störfall eingestuft wurde. Übrigens die Einstufung erfolgt vom Betreiber selbst. Erst nach dem Presse und dann Regierung weiter, wegen ähnlicher ab und zu auftretender Vorkommnisse des selben Betreibers nachgebohrt hatten, wurde eine umfassende Aufklärung zu diesem Vorfall gegeben.
    Das von mir angesprochene AKW Brockdorf hatte einen dazu minimalen Störfall, keinen Brand oder sonstige Zerstörung materieller Art. Sondern "nur" eine Fehlfunktion bei der Stromübertragung im Trafo. Klar, bei einem Kraftwerk schon ein entscheidendes Teil. Aber im gegensatz zu vorgenannten Beispiel hatte dies eine sofortige Meldung von Betreiber an die zuständigen Behörden und die Presse zufolge. Wahrscheinlich nur ein Sinneswandel der öffentlicharbeit und Informationspolitik der Betreiber. Nur wozu noch? Die Fristen sind festgesetzt und an einer vorzeitigeren Änderung der Betriebserlabnis ist weder von Bevölkerungsseite noch der Regierung, gemäß ihren Atomausstiegsfahrplan und ihren Pänen zur sicherung der Energiereserven nicht zu rütteln. Sollange kein Gau passiert können die doch jetzt auf "Teufel komm raus" verbrennen was sie wollen.
    Es schaut bei diesen Vorfall eher nach einer "Flucht nach vorne" einer ohnehin sowiesoabschaltung wegen irgendwelcher Wartungsarbeiten oder ablenkung wegen eines Problemes an anderer Stelle des AKW`s aus. Auch ein anschauliches Szenario als Druckmittel für die Regierung, a la schaut wo ihr eueren Strom herbekommt, wenn es keine AKW mehr gibt, ist denkbar. Gerade zur Zeit da es noch nicht genügend alternativen zu Grundlastversorgung gibt, oder sie erst im Aufbau befinden. Die finanziellen Mittel der Konzerne zum Durchsetzen ihrer Forderungen sind dabe unerschöpflich. Quasi investition in die Zukunft. Ihre Zukunft.


    Ps.:
    oder hakst du dir das Bein ab, wenn du mal Blau machen möchtest?
    Ich gehe zum Arzt und sag ihm das ich ein oder zwei Wochen Entspannung brauch. Ohne das ich auch nur einen Kratzer habe oder ihm eine Scharade mit husten oder röcheln inszeniren muß.

  8. #297
    Avatar von eber

    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    1.336
    Hallo, aber den Wersching untern Arm nehmen, zum Dok gehen und Märchen erzählen das die Balken krumm werden.ban ban

  9. #298
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.184

    Cool

    @eber

    Was`n is nen "Wersching" ?

  10. #299
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Teilweise in bestimmten Regionen als Wort für Kopf verwendet.

  11. #300
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Ban Bagau Beitrag anzeigen
    @J-F-M

    Die finanziellen Mittel der Konzerne zum Durchsetzen ihrer Forderungen sind dabe unerschöpflich. Quasi investition in die Zukunft. Ihre Zukunft.


    Ps.:
    sicher? Weshalb suchen sich die Stromkonzerne strategische Partner? Überleg mal wieviel die Konzerne durch den Kursturz in den Sand gesetzt haben.

    Die einst üppig dimensionierten Netze wurden nach der Privatisierung runtergewirtschaftet und keine neuen Sicherheitsreserven mehr gebaut. Hätte man dies getan, würde sich derzeit die Diskussion um neue Trassen als eine Diskussion mit Weile entpuppen.

Seite 30 von 34 ErsteErste ... 202829303132 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit kurzfristiger Flugbuchung
    Von gehfab im Forum Touristik
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 15.10.12, 17:11
  2. Deutschland und die EU
    Von Tramaico im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.03.12, 20:14
  3. Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 29.11.07, 15:45
  4. kurzfristiger Feiertag
    Von Odd im Forum Thailand News
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 18.08.07, 09:36
  5. WAT in Deutschland
    Von DST im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.07.05, 12:05