Seite 2 von 34 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 340

Kurzfristiger Atomausstieg in Deutschland....

Erstellt von Conrad, 13.04.2011, 11:39 Uhr · 339 Antworten · 13.751 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    Wenn es mit dem Rückbau der deutschen AKW losgeht, wird jedenfalls noch wesentlich mehr Atommüll anfallen und die Kosten wird der deutsche Stromkunde zahlen oder/und der Steuerzahler. Aber dafür haben wir ja dann sauberen Strom aus Windenergie das wiegt dann alle anderen "Unannehmlichkeiten" wieder auf.
    Ich dachte die KKW´s haben schon milliardenschwere Rückstellungen getätigt und schon in den Strompreis eingerechnet. Die KKW´s sind abgeschrieben im Grunde am Ende ihrer geplanten Laufzeit. Somit sollten die nötigen Rückstellungen vorhanden sein, es sei denn man hat künstlich schön gerechnet und die wahren nötigen Rückstellungen aus Dummheit, Klüngelei oder gar arglistiger Täuschung verschwiegen.
    Wieso sollten da bei pflichtbewusster und seriöser Arbeitsweise der Stromkonzerne noch neue zusätzliche Kosten auf uns zukommen? Höchstens bei Laufzeitverlängerungen, da dann gegenwärtig schwach radioaktives Material wegen der längeren Bestrahlungszeit vielleicht zu mittelschwerem oder gar hoch radioaktivem Abfall wird? Vielleicht weil dann die Argumentationsketten der Befürworter immer löchriger werden und Schweizer Käse in Analogie als vollvolumiger Käse angesehen werden müsste?

    Wieviele von den ca. 200 Staaten verfügen über keine KKW´s? Die Mehrzahl, oder? Wieso muss Deutschland weiterhin die Außenseiterrolle bedienen. Österreich hat keine KKW´s die laufen, Italien auch nicht. ... Lass doch die jetzige goldene Rentnergeneration noch ein bisschen die Kosten ihrer gescheiterten technikgläubigen umweltzerstörenden Handlungsweise mittragen. Aufschieben würde bedeuten, dass sie die Absahner auf nachfolgende Generationen bleiben würden.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von eyeQ

    Registriert seit
    31.12.2010
    Beiträge
    705
    also
    erstens..wenn man meine gesamten posting zu dem thema liest, wird man feststellen... das ich sehr wohl weiss, das es nicht sofort geht, der ausstieg.
    ich habe auch mitgeteilt, das ich vor FUKUSHIMA eher ATOM FAN war, aber mir sind die Augen aufgegangen.

    Ja mir stößt Zensur bitter auf, das liegt daran...das ich doppelmoral nicht abkann.
    Da wird palavert, über Diktaturen und Systeme und Politik....aber sobald hier mal jemand "MAcht" hat... tut er das gegenteil, zu seinen Postings.
    Außerdem finde ich DUMM, das man in einem Forum, seine meinung nicht vertreten darf!!!

    Ich erwarte absolut nicht.... das jemand meine Meinung teilt, muss er auch nicht.

    Im übrigen möchte ich richtig stellen, jemand der nicht gleich sang und klanglos aus der kernenergie austeigen möchte...das dieser welcher automatisch ein ATOM FAN ist.
    Hier neigen einige dazu, persönlichkeitsprofile zu erstellen,.
    Es tut mir leid, das meine Beiträge, so schwer zu verstehen sind, das sie zu 90% falsch gedeutet werden.

    Man kann jeden text interpretieren, tut man ein thema vorgeben und lasst diesen text interpretieren erhält man bei 5 personen 5 verschiedene meinungen.
    Das meine Beiträge in die Kathegorie unpopular fallen, ... ist natürlich schade für mich.
    mir wäre applaus und gegenseitiges schulterklopfen wie es die gruppen hier untereinander haben auch lieber...
    aber was solls, deswegen verbiege ich mich nicht.
    dafür aber.... sollte ich argumente lesen, die wesentlich besser sind als meine.... ändere ich meine meinung auch.
    ich halte mich für lernfähig.

    aber ich kann nicht lernen, wenn beiträge ständig verschwinden bloss weil ein super mod. keine argumente mehr hat oder sich angepisst fühlt.
    dann in einem anderen thread aber wirklich beleidigend wird anderen gegenüber.

    ich meine conrad gehört nicht, zu den höflichsten hier.
    also wenn man die postings hier liest zum thema fukushima.... da hat der herr supermoderator ein paar mal, ganz schön zugelangt

    mir wurde für ein wortspiel.... conrad katalog... 2 punkte wegen beleidigung angedusselt.
    ich meine 2erlei maß der dinge ist und bleibt unfair....

    da könnt ihr mich dafür hassen wie ihr wollt, genervt sein...
    das passt einfach nicht

    ok... soviel dazu...
    ich meine wenns so unerträglich ist für die meisten... na dann, kein thema
    ich kann auch NUR LESEN....was solls!

    zum thema

    Conrad schreibt... wenn die AKW´s rückgebaut werden fällt mehr atommüll an.
    Milchmädchenrechnung, schwaches argument...weil

    OB der MÜLL in 4-5 jahren anfällt oder in 20 jahren, das problem bleibt
    Nur lässt man in 20 jahren die meiler auslaufen....
    HAT MAN definitiv MEHR MÜLL

    Aber wenn man einen Horizont von der Tapete bis zur Wand verwendet, um die Dinge zu betrachten, dann versteht man das OFFENSICHTLICHE problem nicht
    Außerdem Conrad... die Antwort, was machen wir mit dem Müll, haste auch nicht beantwortet.

    Du willst eine Diktatur...jemanden der das gegen den Willend es Volkes durchdrückt.
    Ok... freie wahlen....was glaubst duwarum die Grünen so zugewinnen??????????
    ( ich bin kein grüner....im leben nicht )

    Weil mehr als die hälfte den AUSSTIEG WOLLEN!
    Da sind Schreier nach Diktatoren die das ganze durchsetzen, zum Glück ohne gewicht.

    Aber keine Angst die Kraftwerke werden noch eine weile laufen....den Stromzuschlag zahlen wir trotzdem

    Falls ihr es noch nicht gemerkt habt, der strompreis steigt immer und immer und immer.... nur die begründungen ändern sich.
    Ich garantiere DIR CONRAD und all den anderen Zweiflern...falls Deutschland die AKWS bebehält und sogar neue BAUT....

    DER STROMPREIS steigt und steigt, ebenso wie die Stockwerke der protzbauten der energieriesen...
    Also der höhere Strompreis... ist ebenso kein Argument, DOCH hier hat Conrad absolut recht, WIR ZAHLEN.... und zwar gewaltig...und derStrompreis wird gewaltig steigen, den der HUNGER von EON und RWE ist riesig!!!!!!!!!!!

  4. #13
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.812
    Zitat Zitat von eyeQ Beitrag anzeigen
    erdbeben ich weiss der super mod. verhindert auch das, also wird es alles nicht geben!

    .................................................. .................................................. .................................................. .........

    Ich hoffe das mir dieses posting nicht schon wieder 2 punkte wegen majestäts beleidigung einbringt
    Wenn Du ein Problem mit einem Moderator oder mit einem Member hast, oder sonstige das Forum betreffende Probleme, dann wende Dich in diesem http://www.nittaya.de/kontakt-zu-den-moderatoren-47/ Board direkt an die Moderatoren.

    Wenn Du ein Problem mit anderer Leute Meinung hast und Probleme, diese zu tolerieren, kann Dir hier wohl keiner helfen.

  5. #14
    Avatar von Kurt

    Registriert seit
    23.08.2002
    Beiträge
    1.426
    Eins steht nun mal fest.
    Wie die Daemlichen Japaner mit dem Problem umgehen,ist einfach unmoeglich.
    Der Regierungssprecher, ein Idiot hoch drei im Blaukittel, versucht die Leute zu verdummen und die meisten glauben das auch.
    Japan hat in den Kriegsjahren, in denen es in den letzten 100 Jahren verwickelt war und unzaehlige Greueltaten veruebt hat, nichts dazugelernt.
    Erst die Amis konnten die Japaner mit Atombomben auf den Boden der Wirklichkeit zurueckbringen, wer weis, wie lange es noch weiter mit den Angriffen gegangen waere.
    Die Japaner glauben immer noch, dass sie Ellite der Welt sind, aber das ist nun gottseidank vorbei.
    Gruss
    Kurt

  6. #15
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Eigentlich erstaunlich wie unprofessionell die Japaner das nukleare Desaster angegangen sind. Beschämend, das die hochentwickelten Japaner nicht einmal ausreichend Dosimeter und Schutzkleidung vorhalten können.
    Toiletten mit automatischen Popoabwischer und Gestanksabsaugung haben sie.
    Vielleicht sollten sie langsam weniger Obrigkeitshörig sein und eigenständiges Denken lernen.
    Die Russen haben damals auch Fehler gemacht, haben das Problem unter Aufopferung vieler mutiger Arbeitskräfte bewältigen können. Der Umgang mit den überlebenden von Tschernobyl ist allerdingst ebenfalls sehr beschämend.
    Hier in Deutschland sollte die Übermacht der grossen Energiekonzerne zerschlagen werden. Nur deren Geldgier sorgt für immer mehr steigende Energiepreise.

    Dann haben wir noch die gierigen Ölkonzerne und Brüssel ............... Brüssel saugt Deutschland aus wie vor dem 2WK die Verträge von Versailles. Jedes Jahr zahlt Deutschland den Löwenanteil an Beiträgen für die EU und muss sich durch schwachsinnige Regulierungen gängeln lassen. Deutschland stützt Pleitestaaten, Pleitebanken und Berlin wirft Milliarden zusätzlich nutzlos aus dem Fenster.
    Haushaltssanierung? Niemals, in 1000 Jahren nicht.
    Und der Bürger? Er ist der einzige in Deutschland der noch Geld in Form schwarzer Zahlen auf dem Konto hat...............darum ist jeder auf sein Geld so gierig. Die Stromkonzerne, Berlin, die Kommunen........gerade zur Zeit machen deren Schergen wieder vermehrt schöne Fotos .
    Wie die Hyänen.........Geld, Gier, geif, lächz..........sabber.

  7. #16
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    Eigentlich erstaunlich wie unprofessionell die Japaner das nukleare Desaster angegangen sind.
    Ja nee, is klar jetzt. Die koennen nun mal nicht auf den Erfahrungsschatz eines Elektronik wissenden KFZ Klemptners zurueckgreifen.
    Du haettest natuerlich die beschaedigten Meiler an den Kuehlkreislauf einiger Gebrauchtwagen angeschlossen und Japan gerettet.

    So ueber ein Land zu schreiben, das von einer gigantischen Katastrophe getroffen wurde, ist schon sehr sehr deutsch.

  8. #17
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Lieber Wingman, bleib doch beim Thema, das Japan ist. Außerdem zahlen die Niederländer pro Kopf mehr an Brüssel und überleben ebenfalls. Der Osten profitierte von Brüssel und steht besser da als die ehemaligen Bruderstaaten. Die dt. Landwirtschaft profitiert von Brüssel, insbesondere Bayern.

    Wingman, du hast selbst vom Sozialstaat nachhaltig profitiert und geiferst kaum dass du aus dem Schlamassel raus bist, anstelle auch ein bisschen demütig und dankbar zu sein, so wie es die Japaner halt sind.

    Dass der Umgang mit den KKW´s in Japan desaströs ist, darüber sind sich die meisten Menschen in und außerhalb von Japan einig. Außerdem gibt es mittlerweile auch in Japan Demonstrationen was für dortige Verhältnisse schon unerhört ist. Nicht auszuschließen, dass sich die Jugend ähnlich wie in Europa entwickelt. Japan ist eine Gesellschaft die internen Probleme gerne verdrängt. Japan hat die Gefahr durch die Natur, eine weitaus größere Verstädterung, eine mindestens vergleichbare Vergreisung der Gesellschaft, ... Eine weitaus höhere Staatsverschuldung. Die Wirtschaft kam trotz Minimalzinsen nicht auf Trapp.

    Ein kurzfristiger Atomausstieg ist sicherlich Unfug. Doch werden Zeiträume von 10-15 Jahre diskutiert. Auch die Grünen haben Forderungen bis 2018 oder? Shizophren, wenn man die Verlängerung der Atomlaufzeiten rückgängig macht, dann können bei teilweiser Stilllegung die Restmengen auf neuere Kraftwerke übertragen werden. Wenn dann im Sommer die Revisionen ein bisschen länger dauern, dann können die letzten KKW´s sogar teilweise bis 2050 laufen. Offensichtlich hat sich die Bundeskanzlerin auch mal dieser einfachen Rechenoperationen bedient und rauft sich sicherlich heute noch die Haare weshalb sie damals auf Tölpel als Berater vertraute, anstelle ein bisschen zu denken.

  9. #18
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    Ja nee, is klar jetzt. Die koennen nun mal nicht auf den Erfahrungsschatz eines Elektronik wissenden KFZ Klemptners zurueckgreifen.
    Du haettest natuerlich die beschaedigten Meiler an den Kuehlkreislauf einiger Gebrauchtwagen angeschlossen und Japan gerettet.

    So ueber ein Land zu schreiben, das von einer gigantischen Katastrophe getroffen wurde, ist schon sehr sehr deutsch.
    Sie hätten einfach die Hilfe von allen Seiten annehmen sollen anstatt die Taktik des Verbergens, Vertuschens und Desinformation an den Tag zu legen. Die anderen Nationen hatten bereits bittere Erfahrungen mit defekten an Atommeilern.
    Falscher Stolz wo dieser unangebracht ist hat am Ende nur den japanischen Volk geschadet. Tepco wusste mit Sicherheit ziemlich früh wie es mit den Reaktoren ausschaut.

  10. #19
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746
    Tepco wusste mit Sicherheit ziemlich früh wie es mit den Reaktoren ausschaut.

    wieso tepco, das weis jeder das ein reaktor ohne kuehlung hoch geht. das hat ntv und n24 auch sofort
    berichtet und man hat da auch schon berichtet dass das einen supergau geben wird, wenn die
    kuehlung nicht innerhalb von 24 stunden wieder in gang gebracht wird.

    wer glaubt das unsere regierung (egal welche) uns besser informieren wird, der ist ein traeumer

  11. #20
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    @ wingman,

    die Frage ist doch nicht, was, wer, wann wusste, sondern was für signifante Verhaltensänderungen es gegeben hätte. Klar wussten die, dass die Reaktoren nicht korrekt gewartet wurden ...

    Was willst du machen? Du weisst die Reaktoren sind in einem kritischen Bereich oder bereits hochgegangen. Hysterischer Pöpel hilft nicht. Insobesondere, da jeder in Japan die Information decodieren kann. Wenn ein Minister hemdsärmlich daherkommt, dann weiß ein Japaner was Sache ist.

    Doch die Japaner müssen nicht auch einen Wingman die Situation in seiner persönlichen Art und Weise die Situation erklären, oder?

    In D können sich auch viele Deutsche zwischen den Zeilen nationaler Politiker lesen. Das klappt häufig schon nicht mal mehr in Nachbarländern wie F, E, UK, ...

Seite 2 von 34 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit kurzfristiger Flugbuchung
    Von gehfab im Forum Touristik
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 15.10.12, 17:11
  2. Deutschland und die EU
    Von Tramaico im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.03.12, 20:14
  3. Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 29.11.07, 15:45
  4. kurzfristiger Feiertag
    Von Odd im Forum Thailand News
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 18.08.07, 09:36
  5. WAT in Deutschland
    Von DST im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.07.05, 12:05