Seite 7 von 14 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 139

Klimagipfel u. CO2 Lüge ?

Erstellt von siajai, 24.01.2010, 11:11 Uhr · 138 Antworten · 4.878 Aufrufe

  1. #61
    Godefroi
    Avatar von Godefroi

    Re: Klimagipfel u. CO2 Lüge ?

    Zitat Zitat von Dieter1",p="817077
    Welche Notwendigkeiten zeichnen sich denn ab, ausser der Notwendigkeit der wahrscheinlich vergebenen Bekaempfung der endgueltigen Verbloedung der Massen?

    Hast Du eigentlich ne Ahnung wo das Ozonloch hin ist, seit es die Erderwaermung gibt?
    Eigentlich so die meisten Probleme, die sich uns als Menschheit, oder einzelnen Ländern in den letzten Jahrzehnten so gestellt haben. Überbevölkerung, Umweltverschmutzung, der Hunger von Kindern in der Welt - you name it, it´s in the list. Statt dessen gibt es immer mehr Superreiche, die sich Yachten für ein paar hundert Millionen Dollar Stückpreis kaufen - wobei von dem Preis einer Yacht wahrscheinlich fast alle hungernden Kinder der Welt ein Jahr lang satt werden könnten. Aber komischerweise haben die trotzdem Spaß an ihren Yachten, Villen oder irgendwelchen profanen Vergnügungen. ´Shopping´ zum Beispiel scheint ja wohl der Lebensinhalt so einiger reicher Töchter zu sein, die gerade so als Stilikonen durch die Medien geistern. Die einen verrecken, die anderen haben ´Spaßgesellschaft´. Das sind wir - die Menschen.

    Das Ozonloch ist übrigens - nach dem was ich gelesen habe - kleiner geworden. Nur redet anscheinend niemand drüber. Statt dessen haben sie schon wieder irgend was anderes schreckliches entdeckt, noch viel schlimmer als Ozon, ich hab gerade vergessen was...

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Godefroi
    Avatar von Godefroi

    Re: Klimagipfel u. CO2 Lüge ?

    Zitat Zitat von Mr_Luk",p="817075
    Das Leben an sich...
    Eros und Thanatos als letztendliche Triebfeder allen Tuns :-) vielleicht. Allerdings mit einem ziemlich komplexen Überbau unterschiedlicher Motivationskonfigurationen. Der Geist ist ja willig, nur das Fleisch ist schwach

  4. #63
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Klimagipfel u. CO2 Lüge ?

    Zitat Zitat von Extranjero",p="817273
    Und zum Natodopelbeschluss, das ist schon eine seeehr, seeehr gewagte These von dir, dass der Zusammenbruch des Ostblocks unmittelbar damit zusammenhaengt.
    Hmmm, da bin ich allerdings nicht allein.
    Selbst wenn mich dies nicht stören würde.
    Und da auch in dem Thema "Klima/CO2" (auch) wieder "Aktivisten" unterwegs sind, um Politik (ausschliesslich) für ihre Interessen zu machen unde ideologisch argumentieren, sei mir der Hinweis und Nachweis auf die Angemessenheit meiner These erlaubt.

    ... Die NATO-Nachrüstung führte innerhalb des Ostblocks zu einer verstärkten Anstrengung, ihren Einfluß auf die Politik des Westens zu erhöhen. Selber hochgerüstet, bereitete sich die östliche Welt in ihrem militärischen Planspielen auf einen Überraschungsangriff auf Zentraleuropa vor. Die sowjetischen SS-20 Raketen bedrohten Deutschland und Frankreich. Die Antwort der NATO bestand in der o. e. Nachrüstung.

    Gegen dieses militärische Gleichziehen betrieben die Regimes der DDR und der UdSSR eine Politik der Infiltration und Propaganda. Als ihre willigen Helfer wurden in Deutschland die neuentstandene Friedensbewegung und die deutsche Sozialdemokratie ausgewählt. Die Friedensbewegung entstand ursprünglich aus verschiedenen Umweltgruppen und Bürgerinitiativen, die gegen die industriellen Auswüchse der Umweltverschmutzung zu Felde zogen. Durch den NATO-Doppelbeschluß und die von Teilen der Sozialdemokratie geschürte paranoide Kriegsangst wurde aus der Umweltbewegung schnell eine Friedensbewegung. Diese Umstände machten sich die Geheimdienste und Politiker der DDR zu Nutze und begannen, sowohl die Friedensaktivisten als auch Teile der deutschen Sozialdemokratie zu unterwandern.
    ...
    Wäre es nach dem politischen Willen von Egon Bahr, Günter Gaus und Erhard Eppler gegangen, dann wäre die NATO zerbrochen und Deutschland wahrscheinlich ein Teil des Warschauer Paktes geworden. Auch Gerhard Schröder und Oskar Lafontaine hatten ideologisch kaum Berührungsängste mit der DDR.
    ...
    Inzwischen aufgedeckte Unterlagen der Nationalen Volksarmee beweisen das Vorhandensein von Befehlen zu sog. Säuberungsaktionen unter Westdeutschen Persönlichkeiten.
    Die Strategie der UdSSR und ihres willfährigen Statthalters DDR scheiterten, denn in den USA und in Deutschland begünstigte der Aufmarsch der Rüstungsgegner die Rückkehr von konservativen Kräften an die Macht. Die Nachrüstung wurde beschlossen und durchgesetzt. Der Rüstungswettlauf und die damit verbundenen materiellen Mittel, welche in zunehmendem Maße den Volkswirtschaften des Ostblocks fehlten, beschleunigten den Zerfall der kommunistischen Systeme. Die Gerontokratien der UdSSR und der DDR erkannten das Scheitern der marxistisch-leninistischen Ideologie zu spät.

    Das Buch von Michael Ploetz ist nicht nur ein Werk über die politischen Konstellationen der Vergangenheit. Es ist auch ein Hinweis darauf, daß erfolgreiche und zukunftsorientierte Politik sehr viel mit, auch nationalem, Durchsetzungsvermögen zu tun hat. Ohne die feste Haltung zum NATO-Doppelbeschluß hätte sich die politische Landschaft Mitteleuropas ohne Zweifel verändert. Heutige Parallelen sind nicht zufällig. Die Osterweiterung der EU, die Steuerung von Migration, die desolaten Zustände der Sozialversicherungssysteme und viele andere Probleme bedürfen einer starken und veränderungswilligen Führung. Ob das die aktuelle Rot-Grüne Regierung leisten kann ist mehr als fraglich. Die Geschichte zeigt, daß die Sozialdemokratie schon einmal den Ausverkauf Deutschlands geplant hatte. Die damaligen Friedensaktivisten in der heutigen Partei der Grünen stehen dem in nichts nach. Hoffentlich erscheint nicht einmal ein Buch mit dem Titel Wie Deutschland das Rennen um die Zukunft verlor.
    Falls Dich das Thema ernsthaft interessiert empfehle ich Dir folgende Lektüre: Michael Ploetz -- Wie die Sowjetunion den Kalten Krieg verlor

    Kommentare anderer Leser:
    Dringend, darüber etwas zu wissen.
    Beklemmend und erleichternd zugleich.

    Du darfst selbstredend anderer Meinung sein und bleiben

  5. #64
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.270

    Re: Klimagipfel u. CO2 Lüge ?

    Zitat Zitat von Godefroi",p="817283
    Das Ozonloch ist übrigens - nach dem was ich gelesen habe - kleiner geworden. Nur redet anscheinend niemand drüber. Statt dessen haben sie schon wieder irgend was anderes schreckliches entdeckt, noch viel schlimmer als Ozon, ich hab gerade vergessen was...
    :bravo: :bravo: :bravo: ist das ein schöner Satz, so ganz nach meinem Geschmack ;-D

  6. #65
    Avatar von

    Re: Klimagipfel u. CO2 Lüge ?

    Strike, sehe nicht wo dein langes Zitat, das doch auch sehr an die gerade sehr in Mode gekommenen Verschwwoerungstheorien errinnert deine These untermauern wuerde.

    Die SS-20 aren ja bereits aufgestellt, bzw deren Aufstellung eh beschlossen. Was kam denn danach noch nennenswertes dazu?
    Denn wenn deine These stimmt dann war es ja das Neue nach dem Natodoppelbeschluss das die Sowjetunjon entscheidend zu Fall gebracht hat.

    Und dass die Russen und die DDR so einiges geplant hatten ist schon klar, aber das hat ja wohl auch kaum zum Einsturz des eigenen Systems gefuehrt.

  7. #66
    Avatar von

    Re: Klimagipfel u. CO2 Lüge ?

    Na klar, der eher leichte Rueckgang des Ozonlochs hat natuerlich nix, aber auch gar nix mit der Verbannung von FCKW zu tun.
    Genausowenig wie das dann ausgefilterte Schwefel etwas mit dem Waldsterben zu tun hatte.


  8. #67
    Avatar von

    Re: Klimagipfel u. CO2 Lüge ?

    Zitat Zitat von eletiomel",p="817282
    Extranjero

    schau dir doch mal die beiden links auf beitrag 50 an.
    kurzfassung:vor 15-20 mio jahren war deutschland tropisch und die kontinente sahen fast so aus wie heute,fast gleicher breitengrad.
    Sorry, dein erster Link geht nicht und der zweite ist lediglich eine Karte von frueher ohne jeden Text.
    Wie waers denn wenn du deine Meinung auch mal zum besten gibst.
    Trau mir wetten, deine Links werden von den Allerwenigsten angeklickt. Hab gestern blos einen angesehen.
    Bezeichnend, dass da alles Genehme zusammengeschnipselt wurde und jede Fachmeinung herausgeschnitten wurde. So taugt das nix.

    Ich warte jedenfalls immer noch auf den Beweis, dass der Mensch tatsaechlich Stoffe in der Groessenordnung von einem Vuklan von 1 km Druchmesser in die Atmosphaere blasen kann ohne, dass das Folgen haben soll.

    Jede Logik sagt, dass das Rueckkopplungen zur Folge hat. Wer das Gegenteil behauptet, noe da aendert sich gar nix, der ist da schon in der Beweispflicht und nicht umgekehrt.

    Da habe ich aber von "Klimaskeptikern" noch nie was mit Substanz gehoert. Ausser, das gabs schon mal kommt da herzlich wenig.

  9. #68
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Klimagipfel u. CO2 Lüge ?

    Zu Post #63: Ronald Reagan's "Starwar"!

    Zu Post#66: "Geh doch mal einer raus und schlate das System Erde ab, samt all denen die diese ganze Umweltverpestung verursachen!"

    Waere die einzige moegliche Loesung!?


  10. #69
    Avatar von eletiomel

    Registriert seit
    04.08.2005
    Beiträge
    1.110

    Re: Klimagipfel u. CO2 Lüge ?

    der erste link sagt etwas darübwer das bis vor 12-15 mio jahren deutschland tropisch gewesen ist(bei mir geht der link).
    du musst beim zweiten link,der karte,runterscrollen.
    da steht:Globale paläogeografische Rekonstruktion der Erde während des frühen Neogens (Miozän) vor 20 Millionen Jahren.

    also einfach gesagt,bei gleichem breitengrad war deutschland zu früheren zeiten tropisch.

  11. #70
    Avatar von eletiomel

    Registriert seit
    04.08.2005
    Beiträge
    1.110

    Re: Klimagipfel u. CO2 Lüge ?

    Da habe ich aber von "Klimaskeptikern" noch nie was mit Substanz gehoert. Ausser, das gabs schon mal kommt da herzlich wenig.
    woher kommt das?
    du hast dich noch nicht mit dem thema beschäftigt,deshalb.
    was du aus den deutschen medien angeboten bekommst ist zu 99.9% einseitige propaganda.
    leider sind die meisten zu träge,faul oder dumm die fakten zu sichten.

    den link aus der tu-berlin kann ich da nur empfehlen.
    ist viel stoff und setzt etwas begriffsvermögen voraus.
    http://lv-twk.oekosys.tu-berlin.de//...ntro-3-twk.htm

    leichtverständlich:


    setzt gutes english voraus und etwas naturwissenschaftliches verständniss,
    ist aber sehr empfehlenswert,
    danach kannst du sagen,
    thema klimakatastrophe hat sich erledigt:


    worum geht es eigentlich? :

    Die IPCC-Hypothese basiert auf nur zwei theoretischen Grundpfeilern, denn die Natur zeigt bis heute bekanntlich nichts außergewöhnliches. Der erste ist die sog. Klimasensitivität des CO2 ohne Rück- oder Gegenkoppelungen, der zweite die Klimasensitivität mit der Wasserdampfrückkoppelung. Leider (für das IPCC) liefert der erste Pfeiler einen politisch ungenügenden Wert, nämlich so um die 1 Grad. Lesen Sie hierzu TAR-06, S. 358, Tab. 6.2 die Formel DF = 5.35*ln(C/C0) und setzen Sie für C/C0 den Wert 2 ein, das ergibt ein CO2-forcing von 3,7 W/m2. Über die Umrechnung in globale Temperaturerhöhung darf man sich dann füglich streiten, es gibt keine verlässliche Umrechnung. Letzlich läuft alles auf eine simple Wärme- oder Strahlungsbilanzrechnung in dem über Tag und Nacht gemittelten Atmosphären-Wärmehaushalt hinaus. Was wirklich in der Atmosphäre passiert, kann prinzipiell nicht berechnet werden, dafür ist der Umfang und die Komplexität der hier ablaufenden Vorgänge zu groß (s. herzu die Arbeit von Gerlich/Tscheuschner). Immerhin liefert das sog. kalorische Modell sogar eine verschwindende CO2-Klimasensitivität, und dieses Modell beschreibt den Temperaturverlauf der Atmosphäre ebensogut wie die vom IPCC bevorzugten Modelle. Wenn Sie also unbedingt auf 1,2 Grad bestehen, bitte schön, warum nicht. Solange es keine nachvollziehbare Fehlerabschätzung gibt, und die kann es hier gar nicht geben, nehme ich alle diese Glaubenswerte nicht sonderlich ernst. Die IPCC-Bilanzschätzung ist plausibel, mehr nicht und dieser Plausibilität schließe ich mich an. Über 0,8 oder 1,2 zu streiten ist aber sinnlos, jeder mag hier glauben, was er will. Entscheidend ist, dass alle diese Temperaturangaben harmlos sind und keine Katastrophenwarnungen rechtfertigen.

    Erst mit der WD-Rückkoppelung wird es so richtig „fetzig“. Sie ist daher der einzige verbleibende Pfeiler der IPCC-Hypothese in einem Meer von meteorologischen, paläontologischen und atmosphärischen Messwerten, die absolut nichts bedenkliches erkennen lassen. Und insofern halte ich eine evtl. Widerlegung dieses letzten Pfeilers auf der Basis von Messungen durchaus als wichtig und interessant. Sollten sich die Arbeiten von Lindzen et al. sowie von Paltridge et al. als nachvollziehbar und allgemein korrekt herausstellen, ist es mit der wissenschaftlichen(!), nicht der politischen Katastrophenhypothese in der Tat vorbei. Aus diesem Grunde werden Sie vielleicht Verständnis für die Überschrift haben – na ja, so, wie ich Ihre Blogs kenne, vermutlich nicht, kann aber damit gerade noch leben und sehe Ihnen dies gerne nach.

    http://www.eike-klima-energie.eu/new...makatastrophe/

    erschreckend:
    http://www.weltwoche.ch/ausgaben/200...-bald-auf.html

    es gibt keinerlei beweise für einen starken treibhauseffekt,
    er wird nur von einer mächtigen finanzstarken gruppe aus anderen motiven propagiert,
    und die medienpropaganda in europa macht die menschen hier glauben es bahnt sich eine katastrophe an.

    die restlichen links zeigen die methoden dieser gruppe an und bereits überführte betrügereien.
    beispiel:
    http://www.science-skeptical.de/blog...5-akten/00175/
    http://www.science-skeptical.de/blog...wirklich/0077/

    dich eilesen musst du schon selber.
    jetzt kann man auch verstehen warum in kopenhagen kein konsens zustandekommt,es gibt keinen grund dafür.
    ausser für deutschland/europa das sich als wirtschaftlicher
    profiteur aus so einem abkommen sieht.
    aber das ist ein anderes thema.

Seite 7 von 14 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mein Kuckuckskind - Lüge aufdecken ?
    Von manao im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.06.10, 13:30
  2. Alles Lüge!?!??
    Von V. Calvino im Forum Treffpunkt
    Antworten: 116
    Letzter Beitrag: 02.03.06, 16:46