Seite 9 von 13 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 123

Kann man noch nach Deutschland zurückkehren?

Erstellt von ralfg, 13.02.2016, 07:17 Uhr · 122 Antworten · 7.480 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.920
    Zitat Zitat von chrima Beitrag anzeigen
    Gar nicht, die einzigen Flüchtlinge, die in unserer ländlichen Stadt bemerkbar machen ist eine arabische Familie, die regelmäßig Sonntags die Messe besucht - gehören wohl einer christlichen Minderheit an. Da haben wir wohl wenn man den Medien glauben darf Glück gehabt. Auch ansonsten verkehrte Welt, unsere Firma schafft es mittlerweile nicht mehr über Zeitarbeitsfirmen Hilfsarbeiter für die Montage zu finden, der Markt ist leergefegt und das im ländlichen Niedersachsen. Aber die Beeinträchtigung durch Flüchtlinge muss woanders viel stärker sein, was man so liest.
    Mehr zahlen, dann gibt es auch Hilfsarbeiter.

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.735
    Zitat Zitat von ralfg Beitrag anzeigen
    Wie sieht es eigentlich aus für die im Osten, die dort mit Thai-Frau leben? Irgendwelche Probleme mit Neonaazis oder dergleichen? Vor Pegida haben wir keine Angst, aber es soll ja auch richtige Naazis geben.
    Also nach einer neuesten Studie sind Pegida weder falsche noch richtige Naazies. Schlimmstenfalls kann man ihnen noch vorwerfen,daß sie ihr Fähnchen immer dorthin hängen, von wo gerade der Wind bläst- ergo beliebig wie DU und ich !!!

    TUD - Philosophische Fakultät - "Rassisten, Extremisten, Vulgärdemokraten!" Hat sich PEGIDA radikalisiert?

    Schlimmstenfalls könnte man aber nach heutigen Maas-stäben den Überbringer der Nachricht noch schariagemäß steinigen !!!

  4. #83
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    2.743
    Nun, ein halbes Jahr nach dem letzten Posting würde ich diese Frage drängender denn je stellen:



    Soll man zurückkehren in dieses Deutschland?

  5. #84
    Avatar von freiberger

    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    414
    Zitat Zitat von ralfg Beitrag anzeigen
    Einige prima Kommentare hier, vielen Dank!

    Will mir mal Usedom und Görlitz näher anschauen. Den Osten kenne ich kaum, abgesehen von Berlin. Und da will man wohl wirklich nicht hin.

    Ich bin in Thailand auf Rentner-Visum, und will das auch in Deutschland nicht ändern. Also "Probewohnen" und "Arbeitssuche" sollten Fremdworte bleiben.

    Wie sieht es eigentlich aus für die im Osten, die dort mit Thai-Frau leben? Irgendwelche Probleme mit Neonaazis oder dergleichen? Vor Pegida haben wir keine Angst, aber es soll ja auch richtige Naazis geben.

    in den medien wird der osten,speziell sachsen,sächsische schweiz noch spezieller,als naaaatsie verseucht dargestellt.
    dem muss ich recht geben.nach derzeitigen massstäben kenne ich dort persönlich nicht einen mehr,der da keiner wäre.
    incl. meiner 74 jährigen mutter.
    ich darf dich aber beruhigen,von ihr geht keine gefahr aus,es sei denn,du latschtst mit dreckigen schuhen bzw. überhaupt mit strassenschuhen durch die wohnung.
    also ihrer wohnung.
    von den richtigen jungs da geht schon ab und an eine bedrohung aus.also ich rede jetzt von der bedrohung für alles ausländisch aussehende.
    aber die ist so hoch wie in anderen gegenden deutschlands auch.
    was aber das ganze gerade im osten für eine thailänderin wieder ein wenig relativiert,ist der umstand,dass es hier schon seit jeher viele vietnamesen gibt.
    die hat damals der amerikanische imperialismus ins land gespült.
    und meine wahrnehmung ist,dass die sachsen mit diesen liebenswerten menschen überhaupt keine probleme haben und die kriminellen vietnamesen nur untereinander kriminell sind.
    gibt sicher ausnahmen,aber die gibts überall.

    also ich würde mal nur soo von meiner persönlichen wahrnehmung aus behaupten,deine frau sollte da keine probleme haben.

    meine befürchtungen gehen aber dahin,dass deine frau,so wie viele thailänderinnen mit der zeit probleme bekommt,was der kontakt mit lang ansässigen anderen thailänderinnen betrifft.
    dieser kontakt wird sich auf lange sicht nicht vermeiden lassen.
    ne thailändische frau hängt sehr an ihrer heimat und dem thailändischen leben überhaupt.
    die geht kaputt,wenn sie in nem kuhdorf die einzige ist.

    für mich selbst habe ich die option,mit meiner frau einmal in deutschland wohnen zu wollen,ausgeschlossen.
    das will ich ihr und mir nicht antun.
    das leben in thailand ist problematisch genug.ich kann aber mit diesen problemen innerlich besser umgehen.
    mit meiner frau würde ich das problematische thaileben mit hierher schleppen und hätte dann die deutsche kacke(wie weiter oben mehrmals beschrieben) auch noch am bein.
    lass dich nicht von den guten eindrücken deiner frau bei kurzaufenthalten hier täuschen.
    ist das gleiche,wenn wir ,also der farang, mal 3 wochen urlaub auf phuket gemacht haben.

    ein haus würde ich mir nicht ans bein binden.
    im osten aufm land bekommste noch relativ leicht passenden wohnraum und ne bank zum rente überweisen gibts da auch wenigstens alle 100 kilometer.
    ich glaube,der normaslbürgernaatsiie da kann schon sehen,dass da kein islamische hintergrund besteht,wenn du da mit deiner frau in ein kleines mehrfamilien haus ziehst,in die nähe einer kleineren stadt( stolpen zum beispiel oder auch görlitz)
    die gegend da ist einsame spitze und zur grossen shoppingtour gehts je nach finanzlage einmal oder mehrmals im monat nach dresden.dort fällst du nicht auf.
    freitag abend aber bitte vermeiden.als rentner kann man ja auch mittwochs da rein fahren.
    also die leute da sind freundlicher als im zdf gesagt wird.keine panik deswegen.

  6. #85
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    3.948
    Zwischenfragen (passen aber durchaus zum Thema) :

    Mein Sohn Johannes ist nun 19 Jahre alt, in Deutschland geboren und ich möchte ihm zumindest die Option auch die TH-Staatsbürgerschaft zu erlangen offen halten / sichern.

    1.An anderer Stelle habe ich gelesen dass dies durch eine einfach Meldung / Registrierung in der TH-Botschaft in Deutschland möglich ist. Hierzu habe ich als spätesten Termin die Vollendung seines 21.Lebensjahres in Erinnerung ...... stimmt das so ?

    2.Erst in dem Moment seiner Registrierung auch hier in Thailand (z.B. zwecks Beantragung eines TH-Reisepasses) besteht die Gefahr dass er eine Einberufung zum Militär erhält
    .......... stimmt das so ?

    Also,
    einfach seine Geburt den TH-Behörden in Deutschland anmelden und danach die Füße stillhalten
    ..... richtiger Weg ?

    Nicht dass er die Absicht hätte in Zukunft hier in Thailand zu leben ..... aber grundsätzlich einfach die Option hierfür zu haben möchte ich ihm nicht verbauen bzw. die Chance nicht verpassen.


    Danke im Voraus
    Spencer

  7. #86
    Avatar von zuluton

    Registriert seit
    22.09.2007
    Beiträge
    310
    In Anbetracht der rasanten, negativen Entwicklungen beider Länder, sollte man besser überlegen den Planeten zu wechseln.

    Thailand: Militär Diktatur - Korruption - weiter rasant wachsende Kriminalität - Restriktive Visa / Farang Politik - Das Muselproblem Terror, Bomben usw. im Süden mit allen was dazu gehört usw. usw.


    Deutschland: Völlig aus dem Ruder gelaufene Invasion angeblicher Flüchtlinge - dadurch rasant wachsende Kriminalität auf allen Ebenen - Korrupte, Kriminelle und verlogene Politiker - Abbau sämtlicher Sozialen Systeme, Netze und Einrichtungen - exorbitant zunehmender Terror in allen Variationen usw. usw.

    Sicherlich habe ich noch vieles vergessen, aber ich wollte mir nicht auch noch den Rest des Tages komplett versauen.

    Auch wir dachten früher mal daran, irgendwann nach Thailand auszuwandern, um einen schönen Lebensabend zu gestalten.

    Das hat sich inzwischen leider komplett erledigt.

    Daher halten wir lieber nach anderen Planeten Ausschau

  8. #87
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.749
    @zuluton

    dann solltest du nach australien gehen.

    mfgpeter1

  9. #88
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.411
    @freiberger.............ich muß Dir zu 100% zustimmen! Auch ich hatte schon mal überlegt in die Ecke Görlitz zu übersiedeln, dem ehemaligen "Tal der Ahnungslosen" weil ich es dort besonders ruhig empfinde. Mit ruhig meine ich keine Krawalle und Ähnliches, was im restlichen teil der Republik bald alltäglich wird. Es gibt nur noch wenige Regionen wo man ruhiger leben kann, wie zB. Bayerischer Wald, Allgäu, Schwarzwald oder in Ö im südlichen Burgenland und Steiermark oder in Osttirol, das wars dann leider. Wobeiman tunlichst die größeren Ballungszentren meiden sollte, also, Landleben ist angesagt.
    Und ja, es gäbe da noch 2 Flugstunden entfern die Region Nordportugal und Porto.

  10. #89
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    10.642
    wenn du am Land, in Ö zumindest, mit einer schönen Exotin in ein Landgasthaus gehst, wird es urplötzlich mucksmäuschenstill und alle starren sie an, als würde ihnen jedem Moment der Saft rausrinnen. Uncool dann beim Rausgehen, da der Stammtisch der Landprols noch mehr intus hat und nachher im Freien kein anderer Mensch weit und breit zu sehen ist.

  11. #90
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    10.642
    Zitat Zitat von zuluton Beitrag anzeigen
    In Anbetracht der rasanten, negativen Entwicklungen beider Länder, sollte man besser überlegen den Planeten zu wechseln.

    Thailand: Militär Diktatur - Korruption - weiter rasant wachsende Kriminalität - Restriktive Visa / Farang Politik - Das Muselproblem Terror, Bomben usw. im Süden mit allen was dazu gehört usw. usw.


    Deutschland: Völlig aus dem Ruder gelaufene Invasion angeblicher Flüchtlinge - dadurch rasant wachsende Kriminalität auf allen Ebenen - Korrupte, Kriminelle und verlogene Politiker - Abbau sämtlicher Sozialen Systeme, Netze und Einrichtungen - exorbitant zunehmender Terror in allen Variationen usw. usw.

    Sicherlich habe ich noch vieles vergessen, aber ich wollte mir nicht auch noch den Rest des Tages komplett versauen.

    Auch wir dachten früher mal daran, irgendwann nach Thailand auszuwandern, um einen schönen Lebensabend zu gestalten.

    Das hat sich inzwischen leider komplett erledigt.

    Daher halten wir lieber nach anderen Planeten Ausschau
    fiel mir in den letzten 30 Jahren in Thailand nicht auf, das etwas negativer wurde. Eigentlich wüsste ich keinen nennenswerten Missstand, der das Leben beeinflusst.

Seite 9 von 13 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schengenvisum zum dritten Mal abgelehnt - was kann man noch tun?
    Von AndreasHH im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 01.08.12, 20:57
  2. Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 12.11.08, 22:38
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.03.05, 11:42
  4. Und man kann doch! – Asien nach der Welle
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.03.05, 00:37
  5. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.03.04, 11:36