Seite 6 von 13 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 123

Kann man noch nach Deutschland zurückkehren?

Erstellt von ralfg, 13.02.2016, 08:17 Uhr · 122 Antworten · 7.717 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    8.546
    Zitat Zitat von Thaimax Beitrag anzeigen
    Und ich war in den letzten 10 Jahren gerade mal 4x kurzfristig von den Kanaren weg und mir ist hier noch nie langweilig geworden.

    So unterschiedlich sind die Bedürfnisse...
    Dann hast du dort irgend eine Arbeit, oder massig in einem eigenen Grundstück zu tun?

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von ralfg

    Registriert seit
    08.07.2012
    Beiträge
    49
    Einige prima Kommentare hier, vielen Dank!

    Will mir mal Usedom und Görlitz näher anschauen. Den Osten kenne ich kaum, abgesehen von Berlin. Und da will man wohl wirklich nicht hin.

    Ich bin in Thailand auf Rentner-Visum, und will das auch in Deutschland nicht ändern. Also "Probewohnen" und "Arbeitssuche" sollten Fremdworte bleiben.

    Wie sieht es eigentlich aus für die im Osten, die dort mit Thai-Frau leben? Irgendwelche Probleme mit Neonaazis oder dergleichen? Vor Pegida haben wir keine Angst, aber es soll ja auch richtige Naazis geben.

  4. #53
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    15.867
    Eine Thailänderin fühlt sich bestimmt besonders wohl auf Usedom oder in Görlitz.

    Währenddessen schaue ich mal lieber aus dem Fenster, ob mal wieder marodierende Banden vorbeiziehen. Aber vorsichtig, ich will ja nicht getroffen werden von irgendwelchen Wurfgeschossen.

    Wo ist der Smiley, der einen Vogel zeigt?

  5. #54
    Avatar von atze

    Registriert seit
    16.10.2004
    Beiträge
    1.007
    Die Neonasis sind gerade mit Freunden aus dem arabischen Raum beschäftigt. Von dieser Seite droht keine "Gefahr".
    Auspassen sollte sie vor den verstärkt auftretenden Muselmännern, kennen diese doch Thaifrauen in der Regel nur aus dem .....
    Ansonsten fällt mir auch dazu wieder mal gar nichts mehr ein. Wo bleibt der vielzitierte gesunde Menschenverstand.

  6. #55
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    17.568
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Eine Thailänderin fühlt sich bestimmt besonders wohl auf Usedom oder in Görlitz.

    Währenddessen schaue ich mal lieber aus dem Fenster, ob mal wieder marodierende Banden vorbeiziehen. Aber vorsichtig, ich will ja nicht getroffen werden von irgendwelchen Wurfgeschossen.

    Wo ist der Smiley, der einen Vogel zeigt?
    heute ists wieder besonders schlimm, bei uns ziehen bewaffnete Flüchtlinge durchs Dorf, der Aldi steht in Flammen, Lkw`s werden mit Barrikaden gestoppt und die Ladung wird geklaut, die Polizei ist angerückt mit Wattebäuschenkanonen allerdings nur zu zweit und die Hälfte dieser Einheit ist weiblich.

    Meine Schrotmunition ist seit Tagen verbraucht und neue kommt erst in 14 Tagen, wir können also die nächsten zwei Wochen nicht mehr vor die Tür. Naja gibt Schlimmeres.

  7. #56
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.069
    Zitat Zitat von ralfg Beitrag anzeigen
    Wie sieht es eigentlich aus für die im Osten, die dort mit Thai-Frau leben? Irgendwelche Probleme mit Neonaazis oder dergleichen? Vor Pegida haben wir keine Angst, aber es soll ja auch richtige Naazis geben.
    Stell Dir vor Du bist mit Deiner Thai in einem Park irgendwo zwischen Usedom und Görlitz(auf jeden Fall Dunkeldeutschland), dann kann es schon mal vorkommen,daß........

  8. #57
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    2.019
    Sie sind blöd
    Zitat Zitat von ralfg Beitrag anzeigen
    Meistens kommen hier ja Fragen zur Auswanderung nach Thailand. Ich stelle mal die umgekehrte Frage:

    Was meint ihr, ist es noch empfehlenswert, mit einer Thai Frau nach Deutschland zurückzukehren?

    Der Hintergrund: wir haben aus diversen Gründen langsam genug vom Leben in Thailand. Die Freundin lernt schon den A1 und Heirat ist geplant, danach Rückkehr nach Deutschland. Sie war schon ein paar mal da und es hat ihr gefallen.

    Allerdings lassen die erschreckenden Ereignisse um die Flüchtlingswelle einen doch zögern. Ich will jetzt nicht das Thema "Flüchtlinge" selbst diskutieren, sondern einfach mal von den "Daheimgebliebenen" hören, wie ihr das seht, wie die Erfahrungen im Alltag so sind, ob ihr weg wollt oder ist euer Leben nicht gross beeinträchtigt?

    Unsere Vorstellung ist, auf dem Land in oder um eine Kleinstadt herum, ein Haus zu kaufen. Also nicht gerade am Kölner Hauptbahnhof . Andererseits hört man, dass sie die Flüchtlinge immer mehr auch aufs Land verschieben, so dass eigentlich keiner mehr "verschont" bleiben soll.

    Nun kann man einfach sagen, "machs doch und wenn es zu schlimm wird, Flugticket nach Bangkok". Aber mit Immobilie am Bein wird das nicht so einfach, man muss sich dann wohl auf grössere Verluste einstellen.

    Wir sind uns sehr unschlüssig, was tun. Im Fernsehen sind alle voll begeistert von den neuen Fachkräften. Im Internet gibt es jeden Tag Horrorstories über Belästigungen, Gewalt, Zerstörung. Irgendwo in der Mitte dürfte die Wahrheit liegen.

    Sind wir blöd, überhaupt an eine Rückkehr nach D zu denken? Sollen wir froh sein, in TH zu leben weit weg von allem?

    Oder ist alles halb so wild?
    Sie sind blöd

  9. #58
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    21.702
    Schau Herr RAR, eigentlich gehoerst Du fuer die Beleidigung verwarnt, Du hast das aber gerade selbst besorgt

  10. #59
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    2.019
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Schau Herr RAR, eigentlich gehoerst Du fuer die Beleidigung verwarnt, Du hast das aber gerade selbst besorgt
    Er hat ja gefragt das war meine antwort ganz einfach

  11. #60
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3.008
    Formen von Xenophobie sind, so nimmt man es wahr, im Osten Deutschlands generell stärker als im Westen. Der ehemalige Ostblock, so sagen welche, war einfach über Jahrzehnte ziemlich abgeschottet, während sich Westeuropa Schritt für Schritt an Gastarbeiter gewöhnte. Anfangs waren Italiener die Bösen (vgl. Alfred Tetzlaff*), dann die Jugoslawen, dann die Türken usw. Aber man gewöhnte sich dran.

    Die Gefahr ist, dass sich Fremdenfeindlichkeit undifferenziert ausbreitet und auch die nette Thaifrau davon betroffen ist.

    Insofern würde ich zumindest den ländlichen Raum in Ostdeutschland vielleicht eher meiden.



    *Was würde Alfred Tetzlaff wohl zur Überflutung Deutschlands mit fragwürdigen Arabern sagen?

Seite 6 von 13 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schengenvisum zum dritten Mal abgelehnt - was kann man noch tun?
    Von AndreasHH im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 01.08.12, 21:57
  2. Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 12.11.08, 23:38
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.03.05, 12:42
  4. Und man kann doch! – Asien nach der Welle
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.03.05, 01:37
  5. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.03.04, 12:36