Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Kann Aung San Suu Kyi die Demokratie retten oder siegen die Militärs wieder??

Erstellt von hueher, 13.11.2015, 15:14 Uhr · 19 Antworten · 1.507 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.652

    Question Kann Aung San Suu Kyi die Demokratie retten oder siegen die Militärs wieder??

    Dieses Thema sollte eigentlich jeden hier im Nitty, bzw. der in Thailand lebt berühren? Aung San Suu Kyi bewundere ich für ihren Mut und Ausdauer, welcher sich siegreich nach dieser Wahlschlacht gegen die herrschenden Militärs gerichtet hatte. Ob sie jedenfalls profitieren kann ist noch fraglich, denn die Verfassung steht dagegen, wenn man "ausländische" Familienmitglieder hat ( Söhne leben in GB ) kann man nicht Präsident werden, nur wenn das Militär zustimmt, bzw. die Verfassung ändert besteht diese Möglichkeit. Das Volk hatte gewählt mit der Annahme, Suu Kyi wird Präsidentin, und wenn nicht, droht ein Aufstand?
    Ich hoffe sie kann das Rad drehen und das Land in eine bessere Zukunft bringen, das dies jedoch eine ungeheure Aufgabe ist, die sie nicht so leicht bewältigen wird, da die korrupten "alten Generäle" davor stehen, steht auf einem anderen Blatt!

    Für mich pers. ist dieses Land interressant und möchte gerne mit dem PKW hinüber, leider sind die Grenzbalken für Farangs noch zu, der Governeur von Pratchupakirikan würde gerne öffnen, so seine Verlautbarung vor kurzem.
    Für Burmesen sind die Grenzen offen um in TH zu arbeiten! Bei der Immi kommen täglich hunderte an um den Stempel zu erhalten. In Pratchuap, Bangsaphan oder Bankrut begenet man vielen Arbeiterinnen welche in Hotels und div. Bereichen arbeiten. Sie sind ausgesucht freundlich..............müssen aber für sehr wenig Geld viel arbeiten, manchmal sogar unter dem mindestlohn von THB 300,-
    Absolute Mehrheit für Suu Kyi - news.ORF.at

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.665
    Warum willst Du da mit dem Auto rüber?

    Rechts statt Linksverkehr; schlechte Infrastruktur (Strassen, Tankstellen, etc), weite Entfernungen.

    Die interessanten Ziele sind alle mit Flieger erreichbar (Rangoon, Bagan und Mandalay).

    Von diesen Destinationen kann man bequem ein Auto mit Fahrer mieten, ist viel entspannter!!

  4. #3
    Avatar von Cedi

    Registriert seit
    25.08.2015
    Beiträge
    1.117

    Sieg der Demokratie in Burma

    Vor der Militärdiktatur war Burma die "Perle" in SOA, eine Schande was das Militär, durch skuppellose Ausbeutung der Ressourcen (mit Hilfe der Rot-Chinesen), aus diesem Land gemacht hat.

  5. #4
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.652
    Warum ich mit unseren Auto rüber will? Ich lebe nicht weit weg von der Grenze, muß immer wieder wegen Visum zur Immi, da packt mich jedesmal der Wunsch, einfach weiterfahren.................. Bin eben neugierig darauf. So war es bei mir seit meiner Kindheit, hatte im Länderdreieck Ungarn/Tschei/Slowakei gewohnt, da war die Neugier schon immer da auf Fremdes!

  6. #5
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Die Suu Kyi jetzt so bejubeln werden auch noch feststellen, dass sie nicht die Heilsbringerin ist für die sie viele halten.

  7. #6
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.652
    Das ist sowieso klar, solche "Begeisterung" der Massen, nach einer gewonnenen Neuwahl gab es in vielen Ländern, denn die Hoffnung auf Besserung herrscht vor. Das Suu Kyi das nicht halten kann ist auch klar, denn wie soll sie diese gewalltige 50 jähr. Korruption und Macht des Militärs überwinden?
    Ich hatte ähnliche Begeisterung in Rumänien erleben dürfen, nach dem Mord an Ceaucescu,alle folgenden Politiker kamen aus der ehemaligen Geheimpolizei ( Securitate ) und heute lebt die Korruption weiterhin. So wird es in Burma auch noch sein, die korrupten Reichen bereichern sich weiter und das "normale" arbeitende Volk hungert.
    Schätze, es muß mindestens eine Generation aussterben, dann könnte es besser werden?

  8. #7
    Avatar von Cedi

    Registriert seit
    25.08.2015
    Beiträge
    1.117
    Nach Jahrzehnten der Militärdiktatur, sollte man ihr erst mal die Gelegenheit geben, das Land demokratisch zu regieren. Das Wort Demokratie kennen die Burmesen bisher nicht und muss von den Menschen neu erlernt werden, danach wird man weiter sehn.

  9. #8
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.179
    Das Endergebnis der Wahl in Myanmar steht fest: Oppositionsführerin San Suu Kyi hat die meisten Sitze im Parlament errungen. Präsidentin kann sie trotzdem nicht werden.

    Suu Kyi ist vom Präsidentenamt ausgeschlossen, weil ihre beiden Söhne britische Pässe haben. Sie hatte aber gesagt, sie werde bei einem Wahlsieg das Land anführen, auch wenn ein anderes Parteimitglied den Posten des Staatschefs innehabe.
    .
    Noch immer sei ein Viertel der Parlamentssitze für das Militär reserviert, sagte Rhodes. Außerdem gebe es noch den Verfassungsartikel, "der Aung San Suu Kyi das Präsidentenamt verbietet", sagte der Präsidentenberater.
    Die NLD hatte schon 1990 die Parlamentswahl klar gewonnen, das Militär hatte sich damals aber geweigert, das Ergebnis anzuerkennen. Suu Kyi verbrachte daraufhin die meiste Zeit im Hausarrest. Vor vier Jahren wurde die Militärherrschaft beendet und die Macht an eine formal zivile Regierung unter dem ehemaligen General Thein Sein übertragen.
    Myanmar: San Suu Kyi gewinnt absolute Mehrheit |.ZEIT ONLINE

  10. #9
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    4.584
    Ich teile die internationale Begeisterung für diese Frau auch nicht. Außerdem traue ich dem allem noch nicht, ob die Lockerung Bestand hat, deshalb bin ich Anfang des Jahres nach Myanmar gereist, und alles war friedlich und auch ziemlich locker.

    Aung San Suu Kyi dürfte aus dem Hintergrund regieren wollen und einen Staatspräsidenten ihrer Partei steuern. Bloß, wieviel Macht wird der haben. Falls die Militärs an ihrer Macht festhalten, kann es schlimmstenfalls wieder zu Unruhen und einem Volksaufstand kommen.

  11. #10
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.684
    Was Reisen nach Burma - mit dem Auto - angeht gebe ich KKC vollkommen Recht. Andererseits ist das land auch viel größer und interessanter als die erwähnten Touristenzentren - und da wird's schwierig. Ich würde gerne mal zum Inle Lake oder zu den Schneebergen im Kachin State.

    Was die Politik angeht, abwarten. 1990 hatte die NLD auch 80% der Sitze in freien Wahlen errungen.....

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Burma / Myanmar Support Aung San Suu Kyi
    Von zappalot im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.07.11, 21:05
  2. Aung San Suu Kyi
    Von Joerg_N im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.11.10, 10:02
  3. Growing Asean support for Suu Kyi
    Von Bukeo im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.08.09, 05:21
  4. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 07.09.08, 15:50
  5. Protest in Bangkok und Tokio gegen Festnahme Suu Kyis
    Von odysseus im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.09.03, 17:12