Seite 32 von 81 ErsteErste ... 22303132333442 ... LetzteLetzte
Ergebnis 311 bis 320 von 810

Jugendgewalt in Deutschland, türkische Totschläger am Alexanderplatz und anderes ....

Erstellt von socky7, 01.11.2012, 11:02 Uhr · 809 Antworten · 51.623 Aufrufe

  1. #311
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.962
    Zitat Zitat von zuluton Beitrag anzeigen
    Nach diesem Video, sollten sich eigentlich alle Zweifel erübrigen, denn es passiert immer wieder, immer öfter und überall.


    Jugendliche
    Diese Webseite ist ganz bestimmt aber ganz ganz pöse Rechts, alles ..... das, oder?

  2.  
    Anzeige
  3. #312
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo Uns Uwe

    Wie willst Du denn erklären, dass du gestern geschrieben hast, dass die Muselmanen im Schnitt nur ca. 2 Kinder haben und, dass Du heute geschrieben hast, dass die Muselmanen gebärfreudig sind? Ich denke mal, dass dich hier kein Moderator hindern wird, dass zu erklären.
    Nun meine Erklärung wurde nicht gelöscht sondern verschoben .......... damit wird die Sache natürlich nur noch unübersichtlicher !

    Also noch mal für dich : Moslems in D sind nicht kindereich sondern im Durchschnitt viel jünger als die deutschstämmige Bevölkerung und haben daher im Verhältnis viel mehr Frauen im gebährfähigen Alter , verstanden ?

    Die Mehrheit der Deutschen hat daher auch schon keine Enkelkinder mehr , verstanden ?

    Die Geburtenrate von Moslems ist also zumindestens bestandserhaltend und die der Deutschen ist nahe am kollektiven Aussterben , verstanden ?

    Wenn jetzt ca. 30% aller kleinen Kinder von Muselmanen stammen und die deutschen Geburten halbieren sich nochmal in den nächsten Jahren dann werden in der Zukunft 60% aller Kinder moslemische Eltern haben ...........

    Und da Gewaltkriminalität eine Domäne jugendlicher Menschen ist werden moslemische junge Männer auch bald die Kriminalitätsstatistiken anführen ............ dies ist nun mal ganz einfache Mathematik !

  4. #313
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Und da Gewaltkriminalität eine Domäne jugendlicher Menschen ist werden moslemische junge Männer auch bald die Kriminalitätsstatistiken anführen ............ dies ist nun mal ganz einfache Mathematik !
    Das tun sie schon sehr lange, zumindest teilweise. Bei Raubüberfällen sind Ausländer ( dazu zählen z.B. keine eingebürgerten Türken, von denen es recht viele gibt ) spätestens seit Ende der 80er Jahre des letzten Jahrtausends zu 50% und die Täter, bei Mord und Totschlag kommen sie zumindest auf 30%, was gemessen am Anteil der Gesamtbevölkerung alarmierend ist.
    Aber wer Anfang der 90er darauf hinwies, wurde selbstverständlich nur ignoriert und in die rechte Ecke gestellt.
    Hätte man die Warnungen damals erhört und etwas gegen die offensichtlich vorhersehbare Entwicklung unternommen, wäre es nicht zu einem solchen Desaster gekommen.
    Mit ist übrigens klar, dass Ausländer nicht gleich Moslems sind, aber diese wiederum haben mit großem Abstand die höchsten Raten unter allen Ausländern.

  5. #314
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.750
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Die Mehrheit der Deutschen hat daher auch schon keine Enkelkinder mehr , verstanden ?
    Jo, vor allem die Schüler, Studenten und Azubis haben auch schon keine Enkelkinder mehr. Das ist sehr besorgniserregend.

  6. #315
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo Uns Uwe

    Jo, vor allem die Schüler, Studenten und Azubis haben auch schon keine Enkelkinder mehr. Das ist sehr besorgniserregend.
    Du bist einfach nur faktenresistent oder hast von Demographie einfach keine Ahnung !

    30 % der letzten normal starken Jahrgänge in Deutschland sind jetzt zwischen 45 und 55 Jahren und kinderlos !

    Nochmal ca. 30% davon haben nur ein Einzelkind davon wiederum werden ca. 45 % kinderlos bleiben !

    Selbst bei Eltern von von 2 Kindern in dieser Alterskorhorte bleiben ca. 22% ohne Enkel !

    Dies ergibt zusammen einen Bevölkerungsanteil von über 50% der kein einziges Enkelkind haben wird ....... auch alles nur wieder einfache Mathematik !

  7. #316
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.750
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Hallo Uns Uwe



    Du bist einfach nur faktenresistent oder hast von Demographie einfach keine Ahnung !
    Und Du hast zu 100 % einen an der Marmelade.

  8. #317
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Wer hat schon ein Konzept da gegen? Der Einzige der mir da spontan einfällt, wäre Alleswisser Herr von Knarf. Das harte Strafen kaum als Abschreckung taugen, sieht man ja bei den Amis.
    Oh, ich wurde gerufen. Dann werde ich natürlich gerne meinen Senf dazu beitragen.
    Zunächst mal gibt es mal wieder das idiotische Schwarz-Weiß-Denken: harte Strafen oder Resozialisierung. Wie wäre es mit einem Gesamtkonzept mit allem?

    Wenn es ein Problem gibt, dann sollte man wie bei einer Krankheit vorgehen: zum einen sollte man das Problem schnell und effektiv lösen, aber zum anderen auch vorbeugen, um das Problem nicht wieder vorkommen zu lassen.
    Ich würde also durchaus mit harten Strafen kommen, wenn jemand andere Lebewesen aus niederen Beweggründen verletzt (also Notwehr und Spontanrache wären z.B. davon ausgeschlossen).
    Aber es ist auch wichtig, die Ursachen für die Gewalt zu ermitteln und diese dann bekämpfen.

    Und hierbei sollte man auch Fakten als Fakten sehen, auch wenn man eine andere idiologische Brille aufhat. Dass in Deutschland viele Gewalttaten von Ausländern ausgehen kann man eben nicht vom Tisch wischen - selbst, wenn man wie ich Weltbürger ist und keinen Unterschied zwischen den Nationen sieht.

    Aber es fällt natürlich auf, dass die betroffenen Nationalitäten in anderen Ländern weniger kriminell sind als in Deutschland. Also hat man ja schon mal einen Anhaltspunkt: die Ursache der Gewalt liegt eben nicht an der Nationalität, Kultur oder Religion sondern an der Verbindung zwischen den Ausländern und den Deutschen in Deutschland.
    Das ist im Grunde wie in der Chemie. Viele Chemikalien sind alleine völlig harmlos. Aber kommen sie in Verbindnung mit einer anderen kommt es evtl. zu einer Explosion. Schuld daran ist dann eben nicht nur die eine Chemikalie, sondern beide.

    D.h. viele Ursachen liegen an einem selber. Nun könnte man es sich einfach machen und andere Chemikalien einfach aussperren. Doch es gibt ja Verbindungen, die sehr nützlich sind. Denken wir nur mal an H2O. Es wäre also sinnvoller, die Exploisionen auf andere Weise zu vermeiden. Sei es durch mehr Toleranz, Nächstenliebe, Vermeidung von Provokationen usw. Jede positive Handlung wirkt sich in positive Reaktionen aus. Und negative Handlungen erzeugen negative Gegenreaktionen.

    Wie entsteht denn kriminelles Potential? Durch Frust, durch geringes Selbstvertrauen, durch aufgestauten Haß... kein Kind ist ja von Geburt an kriminell. Also sollte die Gesellschaft doch Vorbild sein. Positive Handlungen sollten auch belohnt werden, damit man erkennt, dass es sich lohnt. Dazu gehört z.B. die Abschaffung der sogenannten Gerechtigigkeit. Wie wäre es z.B. mal, wenn jemand 1 Jahr die Steuern sparen dürfte, wenn er sich 1 Jahr lang supernett verhält?

    Warum wird positives Handeln in der Gesellschaft absolut gar nicht gewürdigt (bis auf wenige Bundesverdienstkreuze vielleicht) ?
    Warum macht man es nicht mal anders herum: man schickt alle Menschen ins Gefängnis. Und durch positive Taten kann man sich dann selbst entlassen.
    Warum muss man in der Schule sitzen bleiben. Warum lässt man nicht diejenigen in die nächste Klasse aufsteigen, die gut sind? Ist zwar dasselbe, aber es wird gezeigt, dass die Gesellschaft nicht bestraft, sondern belohnt.

    Bestrafung wird also eher als Normalzustand angesehen. Daher gilt ein Gefängnisaufenthalt ja als nichts Schlimmes.

    Um also Gewalt zu verhindern, muss einfach die ganze Gesellschaft revolutioniert werden. Die Denkweise muss sich komplett ändern. Das hat im Grunde mit Ausländern oder nicht überhaupt nichts zu tun. Es geht viel mehr darum, wie man generell gut miteinander auskommt.

    Und wer dann trotzdem neben der Spur läuft, der sollte dann eben auch bei Wasser und Brot 50 Jahre angekettet werden.

    Also im Grunde ganz einfach. Nur das staatliche Diktat wird eine Veränderung der Gesellschaft nicht zulassen. Und daher wird die Gewalt auch weiter zunehmen - bis der Staat zusammenbricht und dann die Erlösung und der gesellschaftliche Frieden stattfindet. Aber das dauert noch einige Jahre.

  9. #318
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Warum muss man in der Schule sitzen bleiben. Warum lässt man nicht diejenigen in die nächste Klasse aufsteigen, die gut sind? Ist zwar dasselbe, aber es wird gezeigt, dass die Gesellschaft nicht bestraft, sondern belohnt.
    Sehr gute Idee

  10. #319
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.750
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Aber es fällt natürlich auf, dass die betroffenen Nationalitäten in anderen Ländern weniger kriminell sind als in Deutschland. Also hat man ja schon mal einen Anhaltspunkt: die Ursache der Gewalt liegt eben nicht an der Nationalität, Kultur oder Religion sondern an der Verbindung zwischen den Ausländern und den Deutschen in Deutschland.
    Man sieht an deinem Kommentar, dass Du schon länger aus Europa weg sein musst und nicht weißt was hier so passiert. Die Schweiz, Frankreich, Belgien, England, Schweden, Norwegen und Holland haben ähnliche Probleme wie Deutschland. Das muss dann wohl an den Deutschen liegen die in diesen Länder leben.

  11. #320
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Man sieht an deinem Kommentar, dass Du schon länger aus Europa weg sein musst und nicht weißt was hier so passiert. Die Schweiz, Frankreich, Belgien, England, Schweden, Norwegen und Holland haben ähnliche Probleme wie Deutschland. Das muss dann wohl an den Deutschen liegen die in diesen Länder leben.
    Es gibt noch mehr Länder, z.B. die Türkei selbst. Dass die Holländer und Belgier ähnlich ticken wie die Deutschen ist doch logisch. Es gibt dazwischen ja nur eine zufällig gezogene Grenze. Aber in den Emiraten, auf den Cayman Islands, in Neuseeland etc. sieht die Situation schon anders aus. Auch in Thailand gibt es kaum Probleme, wenn man vom historisch belasteten Süden absieht.

Seite 32 von 81 ErsteErste ... 22303132333442 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 23.02.16, 17:12
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.12.13, 20:18
  3. Antworten: 505
    Letzter Beitrag: 20.09.05, 14:47
  4. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 10.06.04, 22:26
  5. Thailändische Ärzte in Deutschland und Europa
    Von Udo im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.08.02, 13:01