Seite 3 von 81 ErsteErste 123451353 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 810

Jugendgewalt in Deutschland, türkische Totschläger am Alexanderplatz und anderes ....

Erstellt von socky7, 01.11.2012, 11:02 Uhr · 809 Antworten · 51.532 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.023
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Die Rechtsinstanz ist ein Betroffener?
    Hab ich das geschrieben?
    Ich weiss doch wo du deine Argumente überwiegend herbekommst.
    Das ist jetzt aber ungerecht, weil ich nicht weiß wo du dein Geschwurbel hernimmst.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.818
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Die heutigen Ideale heißen Sido und Buschido. Sie singen von ..............en, Mord und Totschlag, dürfen bei Kerner sitzen und dort zeigen wie tolerant sie doch sind.
    naja, Ende der 80ger Jahre setzte ein anderer Kultfilm -Wall Street - einen neuen Standart von Outlaw Helden,

    sie waren die rücksichtlosen Banker, Finanzjongleure, Geschäftsleute,
    die auf Kosten der Allgemeinheit sich zu Superreichen katapultierten.



    Dieses Vorbild taugte eher für die herangewachsende Jugend mit guter Ausbildung,
    von der viele später in den 90ger Jahren von der Haifischkultur gebrauch machten.

    Für die unausgebildete Jugend auf der Strasse taugten eher die Helden von Maimi Vice,
    obwohl sie verdeckte Ermittler waren,
    verherrlichten sie den Lebensstiel von Drogenhändlern und Ganstern,
    und gaben so die Vorlage, dass man als Drogenhändler mit Format Designerkleidung trägt,
    und keine Hip Hop Sachen.


    im Grunde müsste die Kernfrage lauten,

    ob wir der arbeitslosen Jugend von Heute Irrlichter oder Lebensperspektiven geben,

    es müssen taugliche Vorlagen sein,
    um die jugendliche Kraft in eine bestimmte, gewünschte Richtung zu binden.

    Natürlich ist nicht die Gesellschaft schuld,
    es ist Aufgabe der Politik, durch Steuern und Einsparungen die Mittel zu generieren,

    die notwendig sind, die neuen Generationen aufzufangen und zu leiten.

    Es ist eher ein Armutszeugnis, sie sich selbst zu überlassen, und die Folgen über die Justiz auszutragen,
    wie das in der Vergangenheit mit den Aussenseitern der früheren Generationen gemacht wurde.

  4. #23
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Nokhu Beitrag anzeigen
    Hab ich das geschrieben?

    Das ist jetzt aber ungerecht, weil ich nicht weiß wo du dein Geschwurbel hernimmst.
    Wieso sollte ich meinen Wissensvorsprung mit dir teilen?

    Google-Ergebnis für http://www.textatelier.com/nlausgaben/nl8/wissen_ist_macht.jpg

  5. #24
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.023
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Wieso sollte ich meinen Wissensvorsprung mit dir teilen?
    Statt "Wissen" solltest du dir lieber ein Gewissen aneignen.

    Und dein Wissen kannst du ungeteilt behalten. Ich informier mich lieber dort, wo der Wahrheitsgehalt höher ist.

  6. #25
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.746
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Dann erklär mal, was die Gesellschaft davon hat, wenn ein Straftäter nach der Haftentlassung orientierungslos ist? Bei einer vorzeitigen Entlassung hat er einige Auflagen zu erfüllen.
    Also@frank23,ich weiß ja nicht aus welcher beruflichen, ideologischen u.s.w. Ecke Du kommst, aber ich lese nun schon seit geraumer Zeit Deine Statements,die möglicherweise Geist und Buchstaben des GG u.a.Gesetze entsprechen dürften. Aber zu einer sachlichen Diskussion tragen Deine Einwürfe nicht bei.Ob beim Neuköllner Ehrenmord, dem Tod eines Schwarzen Häftlings in Dessau oder auch in diesem Falle ist es mehr als abstoßend wenn nach dem obligatorischen Geseier der Politiker die von Ihnen bestellten Gutachter(Prof. Pfeiffer und Konsorten)das Geschehene versuchen zu relativieren und zu verharmlosen und letztendlich nach vielen vielen Monaten mit Unterstützung einer blinden Justitia dann lächerliche Strafen ausgesprochen werden. Mir kommst Du vor als ein verlängerter Arm ebendieser Kamarillia. Ich hatte schon mal vermerkt, daß in diesem es durchaus möglich ist, daß der Vater von Jonny K. auch Mitleser in diesem oder anderen Thai-Foren sein könnte. Dem müßte doch jedesmal als Betroffener bei derartigen Statements das kalte K... kommen,bzw. sein Sohn stirbt hier ein 2. Mal.
    Ich persönlich positioniere mich für schärfste Betrafung aller Morde, Totschläge, Denunziationen etc. egal wen es betrifft-ob schwarz gelb oder weiss. Wenn Du der Meinung bist, es gebe die dafür notwendigen Gesetze etc. dann werden wir doch wohl übereinstimmen,daß es aber schon lange überfällig ist ,daß sie auch konsequent angewendet werden.

  7. #26
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Chumpae Beitrag anzeigen
    Also@frank23,ich weiß ja nicht aus welcher beruflichen, ideologischen u.s.w. Ecke Du kommst, aber ich lese nun schon seit geraumer Zeit Deine Statements,die möglicherweise Geist und Buchstaben des GG u.a.Gesetze entsprechen dürften.
    das ist die Basis für das Zusammenleben in einem freiheitlichen Rechtsstaat. Willst du dich davon abwenden?

    relativieren und zu verharmlosen und letztendlich nach vielen vielen Monaten mit Unterstützung einer blinden Justitia dann lächerliche Strafen ausgesprochen werden.
    Die die sich auf dem Grundgesetz nach deiner Einschätzung bewegen sind nicht sachlich? Das verstehe wer will.

    Mir kommst Du vor als ein verlängerter Arm ebendieser Kamarillia.
    Da das GG eine Gewaltenteilung vorsieht, schein der Einwand völlig daneben.

    Ich hatte schon mal vermerkt, daß in diesem es durchaus möglich ist, daß der Vater von Jonny K. auch Mitleser in diesem oder anderen Thai-Foren sein könnte. Dem müßte doch jedesmal als Betroffener bei derartigen Statements das kalte K... kommen,bzw. sein Sohn stirbt hier ein 2. Mal.
    Das darf er gerne. Ändert aber nichts an der rechtlichen Bewertung und an den grundsätzlichen Dingen eines Rechtsstaates.

    Ich persönlich positioniere mich für schärfste Betrafung aller Morde, Totschläge, Denunziationen etc. egal wen es betrifft-ob schwarz gelb oder weiss.
    Die schärfste Bestrafung wäre die Todesstrafe, das für Totschlag, und Denunziation? Das wäre ja dann auch wenn die Mittäter den Mund aufmachen?


    Wenn Du der Meinung bist, es gebe die dafür notwendigen Gesetze etc. dann werden wir doch wohl übereinstimmen,daß es aber schon lange überfällig ist ,daß sie auch konsequent angewendet werden.
    Was beflügelt dich in deiner Annahme, dass die Gesetze in diesem Fall nicht konsequent angewendet werden. Zieh den Stream von Anne Will doch mal rein. Selbst der hier so betitelte restriktive Richter erklärte keinesfalls, dass bisher von der Justiz was falsch gelaufen ist. Während auch die Presse teils noch fälschlicherweise erklärt, dass 2 auf freien Fuß sind, stellte ich klar, dass 2 in U-Haft sind. Lies meine früheren Posts, dann erklärte ich im Wesentlichen was auch der Richter Müller sagte. Da keiner die Akten kennt, kann keiner beurteilen aus welchen Gründen der Richter den einen Haftbefehl ausser Vollzug setzte und im zweiten Fall keinen aussprach.

    Selbst Richter Müller verwendete nach meiner Erinnerung nicht den Vorwurf des Mordes, wie teilweise zitiert.

    Dass es für einen Betroffenen schmerzhaft ist, in diesem Fall für den Vater sein Kind zu verlieren kann ich nachvollziehen. Im Gegensatz zu vielen anderen, war ich vor knapp 2 Wochen an der Gedenkstätte.

  8. #27
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    Nein , aber er ist ein Zeuge und leider auch geschädigt .
    Ist er daher , weil er auch geschädigt ist , unglaubwürdig ?

    Sombath


    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Die Rechtsinstanz ist ein Betroffener? Ich weiss doch wo du deine Argumente überwiegend herbekommst.

  9. #28
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    Nein , aber er ist ein Zeuge und leider auch geschädigt .
    Ist er daher , weil er auch geschädigt ist , unglaubwürdig ?

    Sombath
    Die Glaubwürdigkeit zu beurteilen ist Aufgabe es Gerichtes. Ich unterstelle niemanden etwas, doch jeder Mensch hat eine selektive Wahrnehmung, incl. du und ich.

  10. #29
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo socky7

    dir wäre es vermutlich lieber gewesen, wenn ich
    "jugendliche Mitbürger aus Berlin mit südländischem Aussehen"
    geschrieben hätte - oder sehe ich das falsch ?
    In meiner Jugend hießen die Schläger noch Andreas oder Steffen und heute eben Murat oder Memmet ........

    Keiner hat damals extra betont daß das Deutsche waren , oder ?

    Wenn eben in Berlin oder in westdeutschen Metropolen die Mehrheit der Jugend aus Migranten besteht und davon die größte Gruppe türkischstämmig sind wäre es ja verwunderlich wenn davon keiner kriminell oder gewalttätig wäre , oder ?!

  11. #30
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Wenn eben in Berlin oder in westdeutschen Metropolen die Mehrheit der Jugend aus Migranten besteht und davon die größte Gruppe türkischstämmig sind wäre es ja verwunderlich wenn davon keiner kriminell oder gewalttätig wäre , oder ?!
    Ganz soweit ist es ja noch nicht, das ist auf ein paar Stadtteile begrenzt.
    Ist auch nicht wahr, denn mit Statistiken des Bundeskriminalamts lässt sich leicht belegen, dass die Wahrscheinlichkeit, von einem Türken getötet zu werden, deutlich grösser, als von einem Deutschen. Auch da, wo die überwiegende Mehrheit deutsch ist.
    Ich weiss, das wollen vor allem politisch korrekte Gutmenschen nicht hören, ist aber nunmal Fakt.
    Man hätte schon vor 20 Jahren, als ich die Entwicklung sehr gut kommen sah, hart durchgreifen müssen, aber man tut es nach wie vor nicht.
    Jeder ausländische Wiederholungstäter sollte sofort ausgewiesen werden, aber nein, das kann man ja nicht machen. Die "Armen" kommen ja in ihrem Heimatland gar nicht mehr klar. Man sollte sich halt vorher überlegen, was man tut.

Seite 3 von 81 ErsteErste 123451353 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 23.02.16, 17:12
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.12.13, 20:18
  3. Antworten: 505
    Letzter Beitrag: 20.09.05, 14:47
  4. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 10.06.04, 22:26
  5. Thailändische Ärzte in Deutschland und Europa
    Von Udo im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.08.02, 13:01