Umfrageergebnis anzeigen: Ist die EU am Ende?

Teilnehmer
29. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja.

    16 55,17%
  • Nein.

    13 44,83%
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Ist die EU am Ende?

Erstellt von strike, 27.11.2010, 14:22 Uhr · 20 Antworten · 2.228 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Ist die EU am Ende?

    Es gibt ja viele Berichte zur aktuellen Situation um den Euro.
    Der ja letzten Endes auch immer eine Zustandsbeschreibung der EU selbst ist.
    Siehe diese Einschaetzung >> Milliarden-Zahlungen: EU droht zu gigantischer Transferunion zu mutieren - Nachrichten Wirtschaft - WELT ONLINE <<

    Wie seht ihr dies?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen

    Wie seht ihr dies?
    Fortschritte zu einem verantwortlichen gemeinsamen Handeln entstehen meist in Notsituationen. Deshalb dürfte in einer Krise die EU vermutlich stärker werden als je zuvor.

    Da gibt es immer Szenarien die einem Erschauern lassen.

    z.B. die Annahme einmal Empfänger immer Empfänger. Selbst Bayern hat dies im Länderfinanzausgleich widerlegt. In den 50 er noch rückständiger Agrarstaat hat sich das Blatt gewandelt. Die Situation wird noch deutlicher, wenn die relativ geringen aktuellen Rentenzahlungen in Länder wie Bayern aufgrund der aktuellen Entwicklung sich umkehren.

    Ein Szenario aus 07 berücksichtigt nicht, dass z.B. Griechenland bereits Sparbemühungen unternimmt. Ebenfalls Irland, Portugal und Spanien. Diese können im Moment zu gering sein, doch der Langzeiteffekt darf nicht unterschätzt werden .

  4. #3
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.996
    Der Euro war in seiner derzeitigen Konzeption von Anfang an eine Totgeburt. Die Frage ist, wie bekommt man es hin, in einem einheitlichen Waehrungsraum auch zu einer einheitlichen Wirtschafts- und Finanzpolitik zu finden. Von der Antwort auf diese Frage haengt wohl die Zukunft der Gemeinschaftswaehrung ab.

  5. #4
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Ich fühle mich als Bürger durch diese EU nicht vertreten.

  6. #5
    Avatar von Henk

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    1.342
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    Ich fühle mich als Bürger durch diese EU nicht vertreten.
    ...du fühst dich doch von niemand vertreten

  7. #6
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Henk, Argumente pro EU in dieser Form?

    Die Abgeordneten in Parlamenten in Brüssel leben doch in ihrer eigenen Welt. Ich fühle mich durch diese Leute in der Tat nicht vertreten. Sie sitzen mit Lobbyisten in den selben Stadtvierteln, teilweise sogar in denselben Gebäuden und essen in denselben Restaurants. Sind das alles Volksvertreter?

  8. #7
    Avatar von Henk

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    1.342
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    Henk, Argumente pro EU in dieser Form?

    Die Abgeordneten in Parlamenten in Brüssel leben doch in ihrer eigenen Welt. Ich fühle mich durch diese Leute in der Tat nicht vertreten. Sie sitzen mit Lobbyisten in den selben Stadtvierteln, teilweise sogar in denselben Gebäuden und essen in denselben Restaurants. Sind das alles Volksvertreter?
    Ist kein Argument pro EU, sondern ein Argument Contra @BT

  9. #8
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Ich werde an Wowi schreiben und fordern dass Berlin aus der EU austritt!

  10. #9
    Avatar von schimi

    Registriert seit
    28.10.2007
    Beiträge
    2.257
    ein Austritt aus der EU haette so weitreichende negative Folgen, dass es unwahrscheinlich ist. Schon der Austritt aus der Waehrungsunion und die Einführung einer neuen Waehrung waere für Deutschland als Exportnation verheerend, das ist illusorisch. Die Folgen wären ungemein negativer als die Stützung ein paar Länder.

  11. #10
    carsten
    Avatar von carsten
    Die EU wird wohl nicht so schnell auseinanderbrechen, beim EUR waere ich mir da nicht so sicher.
    Ich behaupte mal, dass der EUR wohl brechen wird, sobald groessere Volkswirtschaften als Griechenland, Irland und Portugal unter den Rettungsschirm muessen.
    Sobald Spanien oder gar Italien soweit sind, wird das naemlich ziemlich unbezahlbar fuer die anderen.
    Hatte da jetzt in den letzten Tagen ein paar interessante Artikel in der Bangkok Post zum EUR gelesen, mal interessant, wie das Szenario von ausserhalb des EUR-Raumes gesehen wird. Machen sich natuerlich auch ihre Gedanken darueber, da der EUR.Raum doch auch ein grosser Handelspartner fuer Thailand ist.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ende september oder ende oktober nach thailand??
    Von chris_a4 im Forum Touristik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 24.07.11, 20:24
  2. LTU am Ende??
    Von Sammy33 im Forum Touristik
    Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 04.01.08, 18:54
  3. Ende Sommerzeit
    Von antibes im Forum Sonstiges
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 30.10.07, 09:50
  4. Das Ende
    Von wingman im Forum Computer-Board
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.08.07, 15:40
  5. Ehe am Ende, was nun?
    Von bongneng1 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 22.09.06, 13:21