Seite 2 von 22 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 215

Ist Deutschland ein Beamtenstaat?

Erstellt von sombath, 25.12.2012, 10:12 Uhr · 214 Antworten · 14.395 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von schimi

    Registriert seit
    28.10.2007
    Beiträge
    2.257
    hatte ich neulich mal gelesen, was so ein normaler Polizist und auch ein Soldat verdient, da bekommt man Tränen in den Augen.
    Noch schlimmer wird es doch, wenn Leute mit Studium, sagen wir mal ein Ing. oder ein Jurist in den Staatsdienst geht.
    Wenn die nicht wenigstens eine vernünftige KV und Altervorsorge hätten, würde das doch niemand machen.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von schimi Beitrag anzeigen
    Noch schlimmer wird es doch, wenn Leute mit Studium, sagen wir mal ein Ing. oder ein Jurist in den Staatsdienst geht.
    Wenn die nicht wenigstens eine vernünftige KV und Altervorsorge hätten, würde das doch niemand machen.
    Na ja, es gibt genügend Leute, denen es Spaß macht, Bürger zu schikanieren - und dann sogar noch auf legale Art.
    Das Problem ist doch, dass Staatsbedienstete sich wie Könige fühlen anstatt - was sie eigentlich sind als "Dienstleistende des Bürgers". Solange diese verkehrte Welt herrscht, werden Staatsbedienstete bei einem großen Teil der Bevölkerung zurecht einen schlechten Ruf haben. Aber sie stehen ja unter einem besonderen Schutz des Staates. Kritik ist also Tabu, da ja gleich Beamtenbeleidigung.
    Ich würde jedenfalls nicht freiwillig beim Feind arbeiten - Schutz, KV, Altersvorsorge und königliches Gefühl hin oder hier. Dann schon lieber was ehrbares, z.B. im Toilettenhäuschen oder im "Massage"salon.

  4. #13
    Avatar von schimi

    Registriert seit
    28.10.2007
    Beiträge
    2.257
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Na ja, es gibt genügend Leute, denen es Spaß macht, Bürger zu schikanieren - und dann sogar noch auf legale Art.
    .....
    Ich würde jedenfalls nicht freiwillig beim Feind arbeiten - Schutz, KV, Altersvorsorge und königliches Gefühl hin oder hier. Dann schon lieber was ehrbares, z.B. im Toilettenhäuschen oder im "Massage"salon.
    ich finde, dass der öffentliche Dienst in Deutschland ganz gut funktioniert, würde aber auch nicht gerne dort arbeiten, aber nur nicht, weil sie mir zu schlecht zahlen.

    In grossen Unternehmen ist es ja auch nicht anders als bei den Beamten, Ein Drittel ist meist faul und wird durchgeschleppt, ein Drittel arbeitet normal und das letzte Drittel sind die Leistungsträger. Hüben wie drüben gleich.

  5. #14
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von schimi Beitrag anzeigen
    .... Wenn die nicht wenigstens eine vernünftige KV und Altervorsorge hätten, würde das doch niemand machen.
    Kenn da wirklich nicht alle Details.
    Hoere aber immer wieder, dass Leute den Beamtenstatus wirklich anstreben und hatte bis auf das "normale" Gejammer auch nie das Gefuehl, dass es denen finanziell richtig schlecht geht.
    Hab selbst einen Polizisten in der Verwandtschaft.

    Was mich viel mehr abschrecken wuerde, sind Erfahrungen in einem Bundesamt, in der ich vor Jahren mal fuer ein paar Tage praesent war.
    Diese Stimmung, das Desinteresse und der sichtbare Untertanengeist wuerde mich dort keinen Monat ueberleben lassen.
    Grauenhaft.

    Ging meinem mich begleitenden Kollegen uebrigens genauso.
    Mag sein, dass dies eine oder die ganz grosse Ausnahme war, hab aber eben nur diese persoenliche Erfahrung gemacht.
    Seitdem tun mir Beamte per se erst mal leid.

    Sich in so eime Umfeld zu behaupten und das jahrelang zu ertragen kann nich tgesund sein.
    Von daher bin ich dafuer, dass die alle mit 36 in Pension koennen.


  6. #15
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.676
    Zitat Zitat von schimi Beitrag anzeigen

    In grossen Unternehmen ist es ja auch nicht anders als bei den Beamten, Ein Drittel ist meist faul und wird durchgeschleppt, ein Drittel arbeitet normal und das letzte Drittel sind die Leistungsträger. Hüben wie drüben gleich.
    Aber in der freien Wirtschaft hat dieses spezielle faule Drittel immerhin das Risiko, entlassen zu werden und damit einen Anreiz, zum nächsten Drittel aufzurücken!
    Ein Beamter müßte schon kriminell werden um aus dem Staatsdienst entlassen werden zu können!
    Für den extremfaulen oder dauerkranken Beamten rückt nur der "Goldene Handschlag" näher!

  7. #16
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Aber in der freien Wirtschaft hat dieses spezielle faule Drittel immerhin das Risiko, entlassen zu werden ...
    Soweit richtig, Hermann2.
    Aber zumindestens in grossen Unternehmen scheint mir das ebenfalls eine grosse, wenn nicht sogar die groesste Herausforderung fuer eine Fuehrungskraft zu sein.

  8. #17
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    2.101
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Aber in der freien Wirtschaft hat dieses spezielle faule Drittel immerhin das Risiko, entlassen zu werden und damit einen Anreiz, zum nächsten Drittel aufzurücken!
    Ein Beamter müßte schon kriminell werden um aus dem Staatsdienst entlassen werden zu können!
    Für den extremfaulen oder dauerkranken Beamten rückt nur der "Goldene Handschlag" näher!
    Aus Ihnen spricht nur Neid - wären Sie eben auch in den öffentlichen Dienst gegangen bezeiten - dann könnten Sie auch mit 55 in Ruhestand und arbeiten wäre ein Fremdwort - selbst schuld....

  9. #18
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    In der DDR wurde ja gleich das Beamtentum abgeschafft. Trotzdem gab es in einigen "Gruppen", die allgemein, wie auch historisch ein besonderes Dienst- und Treueverhaeltnis inne hatten, was eigentlich ueber dem Beamtenstatus stand.

    Was mich aber interessieren wuerde, weiss jemand, ob diese "Staatsbediensteten" dann Rente bekamen oder nach Pension verlangten?

  10. #19
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.668
    Hat halt jeder so seine Schmerzgrenze.
    Beamten-Mikado (wer sich zuerst bewegt hat verloren) ist nicht mein berufl. Ziel gewesen.

  11. #20
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.742
    Beamte sind wie Bananen - mal grün, mal gelb.

Seite 2 von 22 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutschland und die EU
    Von Tramaico im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.03.12, 20:14
  2. Urlaub in Deutschland
    Von andrusch im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.02.11, 15:00
  3. Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 29.11.07, 15:45
  4. Was nun, Deutschland?
    Von catweazle im Forum Treffpunkt
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 14.02.07, 09:05
  5. WAT in Deutschland
    Von DST im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.07.05, 12:05