Seite 75 von 336 ErsteErste ... 2565737475767785125175 ... LetzteLetzte
Ergebnis 741 bis 750 von 3352

Islam - eine Minderheiten Religion?

Erstellt von K98, 06.03.2011, 14:48 Uhr · 3.351 Antworten · 169.716 Aufrufe

  1. #741
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.748
    Zitat Zitat von Loso Beitrag anzeigen
    Salafisten sind mir ein Gräuel, damit da kein Zweifel aufkommt. Aber man sollte bei dem Vergleich auch mal bedenken, dass durch die noch kein Mensch umgekommen ist. Durch N.az.is schon, und zwar sehr viele (NSU, Brandanschläge u.v.a.). Falls man gegen muslimische Opfer absolut unempfindlich ist (das sind ja viele AfDler), sei auch auf die vom NSU hingerichtete Polizistin verwiesen.

    Und die Zahl der Salafisten beträgt zahlenmässig einen Bruchteil der N.azi.s, Recht5extremen und Antisemiten. Allein Antisemitismus ist bis heute in weiten Teilen Ostdeutschland salonfähig (nicht die Mehrheit, aber eben nicht stigmatisiert). Gerade vor drei Wochen hat mein Anwalt mal wieder einen Arbeitgeber vertreten, der einen Ostdeutschen Arbeiter sofort vor die Tür setzen musste, weil beim westdeutschen Auftraggeber den Spruch abgelassen hat, als ein Fehler bemerkt wurde "das muss ein Jude gewesen sein", und in der Dusche mit den Fingern in die Schwaden auf den Fliesen "Judenbrause" schrieb.
    @loso-ich möchte ja auf den ganzen gequirlten Sch.. eigentlich garnicht antworten. Zu viel Blödsinn, zuviel Widerspruch etc.. Nur soviel: Bezüglich der Opfer durch Salafisten ein Blick in Wiki:Verbindung zum Terrorismus[Bearbeiten]

    Alle islamistischen Terroristen des 11. September 2001, des schwersten Terroranschlages der US-Geschichte,[46] gehörten der salafistischen Strömung an.[47] In Deutschland folgt eine Minderheit der Salafisten einer gewaltbereiten dschihadistischen Ideologie, die laut deutschem Verfassungsschutz mit der freiheitlichen demokratischen Grundordnungunvereinbar ist.[47][48][49] In seiner Analyse kommt der Verfassungsschutz zum Schluss, dass „das von Salafisten verbreitete Gedankengut den Nährboden für eine islamistische Radikalisierung...bildet“, und dass „fast alle in Deutschland bisher identifizierten terroristischen Netzwerkstrukturen und Einzelpersonen salafistisch geprägt bzw. sich im salafistischen Milieu entwickelt haben“.[50]

    Vielleicht hat es sich noch nicht bis zu Dir durchgesprochen: Die übergroße Mehrheit der Deutschen(so auch hier im Nitty)finden die Morde des NSU unerträglich und strafwürdig. Allein das Unvermögen des Staates in der Bekämpfung ebendieser ist kritikwürdig.Was die Frage des Mordes an der Polizistin betrifft, scheinst Du aber mehr zu wissen, als alle sich mit der Problematik beschäftigenden Körperschaften.
    Ich finde es persönlich auch nicht i.O., wie die Bundesrepublik rumeiert bei der Frage des Verbots radikaler Parteien(wie NPD).
    Letztendlich brennen bei Dir wohl auch die Sicherungen durch, wenn Du nicht wenigstens 1x am Tag die AfD dorthin drängen möchtest wo sie nicht hingehört und auch bei entsprechender juristischer Prüfung(Verfassungstreue etc.)nie eingestuft werden würde.
    Mit Deiner insgesamten öffentlichen Darstellung hier im Forum betreibst Du genau das, was Du mit eigenen Worten(wenn auch falsch) anwendest-Du stimatisierst !( Stigmatisierung ? Wikipedia)
    Und da es inzwischen in D chic geworden ist, Jedes und Alle die nicht mit einer(im Grunde nicht mehrheitsfähigen)Meinung übereinstimmen zu stimatisieren,kommt es dazu,daß wohl ein Teil der Politiker und einer Gruppe von Gutmenschen den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen.Getreu dem Motto eines Geisterfahrers, daß alle Anderen in die falsche Richtung fahren-nur er selbst nicht. Schlichtweg gesagt-die politische Führung der BRD hat die Entwicklung falsch eingeschätzt bzw. ignoriert, bisher nur gegen das eigene Volk re(a)giert und hat letztendlich die Abwendung von Gefahren für die Bundesrepublik versäumt.
    Und noch etwas zu Ostdeutschland: Beim Lesen der Wahlergebnisse müßte Dir aufgefallen sein, daß es insgesamt einen spürbaren Rückgang der Zustimmung für NPD u.ä. gab-allerdings einen ebenfalls spürbaren Aufwärtstrend für die AfD(u.a.durch Abwanderung von den sog. Etablierten). Aber daß ist ja für Dich und gewisse andere Traumtänzer trotzdem alles Rechts.
    Die Situation in den kommenden Wochen und Monaten ist ausschließlich in der Verantwortung der politisch Handelnden und ausschließlich diese Leute haben die Verantwortung für ihr Volk(darin eingeschlossen rechtschaffende Muslime, wirklich hilfsbedürftige Asylanten und andere Ethnien).

  2.  
    Anzeige
  3. #742
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.992
    Zitat Zitat von Chumpae Beitrag anzeigen
    Letztendlich brennen bei Dir wohl auch die Sicherungen durch, wenn Du nicht wenigstens 1x am Tag die AfD dorthin drängen möchtest wo sie nicht hingehört und auch bei entsprechender juristischer Prüfung(Verfassungstreue etc.)nie eingestuft werden würde.
    Mit Deiner insgesamten öffentlichen Darstellung hier im Forum betreibst Du genau das, was Du mit eigenen Worten(wenn auch falsch) anwendest-Du stimatisierst !
    Die Aussendarstellung des Forum ist, wie es ein member vor kurzem geschrieben hat so, dass man sich in einem PI-Unterstützer-Forum wähnt, wo tagein tagaus Jubel-Arien auf die AfD einerseits, und Ausländer- und insbesondere Muslim-Bashing angestimmt werden. Ich störe da nur ein ganz klitzeklein wenig, zusammen mit einigen anderen, die diese von Super-strike subtil gesteuerte AfD-Propaganda echt nicht mehr ertragen.

    Was die zahlenmässige Präsenz dieser Gegenreden betrifft, ist das marginal, da die AfD-Eiferer in ihrem heiligen Krieg ja gar nicht zu bremsen sind, und oft die Thailand-Themen massiv überlagern. Wenn man die typisch populistischen Themen wie GEZ, EU und Steuern-Bürokratie hinzunimmt ist das sogar täglich für Stunden der Fall. Wenn diese kleinen Störmanöver gegen den rechtspopulistischen Foren-mainstream schon zuviel sind, könnt ihr das Forum gleich nach historischem Vorbild gleichschalten. Wenn diese optische erdrückende Überlegenheit nicht da wäre, könnte ich bequem darüber hinweglesen.

  4. #743
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    @woody, wenn Deutsche aus den jetzt polnisch bzw. russisch verwalteten Gebieten in das Rumpfgebiet des Deutschen Reiches gekommen sind, war das kein freiwilliger Vorgang, denn sie wurden vertrieben. Auch hat keiner 15.000 Dollar an einen Schlepper bezahlt, sondern die Leute wurden vom zuständigen Ortsgruppenleiter oder SS-Einheiten gewaltsam vom Hof getrieben.

  5. #744
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.166
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    Sicher keiner und da es um unsere Zukunft geht, heißt es allen Unterstützung zu geben, die sich dagegen wehren. Da muss man sich dann viele Vorwürfe gefallen lassen und manch einer der einem Dienstherren verpflichtet ist oder in sonstiger abhängiger Beschäftigung steht, kann das nicht so leicht tun. Aber noch mal nachgefragt; wie hätten die Siegermächte 45 reagiert, wenn alle Deutschen wegen Krieg, Not und Elend plötzlich ausgewandert wären ..
    .............ganz einfach - niemand hätte eine Mauer gebaut................

  6. #745
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.333
    Zitat Zitat von Chumpae Beitrag anzeigen
    Rolf2-ich muß schon sagen, Dein Gemüt möcht ich mal haben:Erstens könnte man ganz pauschal sagen:"Wehret den Anfängen....".
    Zweitens möchte ich nicht erst warten, bis irgendwo eine Bombe hochgeht, die die Staatsmacht zwingt, nun endlich vorhandene Gesetze umzusetzen oder neue durchzujagen.
    zu meiner Gemütslage folgendes......

    ich weiß es gibt ein paar Salafisten in Deutschland die ne große Lippe riskieren, ok

    auch andere Leute riskieren ne dicke Lippe, auch ok

    wir leben glücklicherweise in einem recht freien Land wo jeder seine Überzeugung haben darf und sie auch artikulieren darf.....

    mehr ist ist noch nicht passiert, und erst wenn etwas passiert kann und soll der Staat tätig werden. überwacht werden die Jungs schon, sie sind auch bekannt, falls sie also aktiv gegen Gesetze verstoßen, geht's ab in den Knast und gut ist.

    Was as soll der Rechsstaat Deiner Meinung nach tun? Einer Paranoia gesteuerten Gesellschaft ,die heute vor Ebola Angst hat und morgen vo

    Salafisten und Moslems, prophylaktisch die Ängste wegschießen?

    Man muss sich schon entscheiden ob man in einem totalitären Staat leben möchte, oder in einem relativ freien Land wo man unterschiedlichster Meinung sein darf.

    die Salafisten werden sich selbst erledigen, sie sind keine wirkliche Bedrohung.

  7. #746
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.748
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    die Salafisten werden sich selbst erledigen, sie sind keine wirkliche Bedrohung.
    Dein Wort in des Propheten Gehörgang-aber daran glaub ich nicht mehr so Recht. Mindestens seit die Vereinigten Hools Europas hier eine neue Spielwiese gefunden haben, seit es wieder Mode geworden ist zumindest verbal Juden ins Gas zu schicken und seit die zukünftig dringender werdenden sozialen Problem im Land nicht gelöst werden- sehe ich kein Licht am Ende des Tunnels.
    Andererseits geht mir das irgendwie am A....vorbei und dann zitiere ich mal den guten alten Udo Lindenberg:"...Aber sonst ist heute wieder alles klar-auf der Andrea Doria !schallalalala !!!!"

  8. #747
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.333
    Zitat Zitat von Chumpae Beitrag anzeigen
    Dein Wort in des Propheten Gehörgang-aber daran glaub ich nicht mehr so Recht. Mindestens seit die Vereinigten Hools Europas hier eine neue Spielwiese gefunden haben, seit es wieder Mode geworden ist zumindest verbal Juden ins Gas zu schicken und seit die zukünftig dringender werdenden sozialen Problem im Land nicht gelöst werden- sehe ich kein Licht am Ende des Tunnels.
    Andererseits geht mir das irgendwie am A....vorbei und dann zitiere ich mal den guten alten Udo Lindenberg:"...Aber sonst ist heute wieder alles klar-auf der Andrea Doria !schallalalala !!!!"

    In Uganda wurden ne Million Schwarze von ihresgleichen mit Macheten gemeuchelt, im Kampf gegen den Terrorismus wurden Tausende und die Infrastruktur zweier Länder mit ca 60 Millionen Leuten zerbombt, ist doch klar das es da ein paar Leute gibt die soetwas nicht einfach aussitzen sondern Rache wollen. So what?

    wie kann man glauben wir würden von solchen Entwicklungen nicht irgendwie betroffen ?
    Im Moment haben wie es in Europa mit dem Zerfall der Nationalstaaten zu tun und weltweiten Flüchlingsströmen, das sind Tatsachen die Ängste schüren. Gleichzeitig entwickeln einzelne Konzerne und wirtschaftliche Interressengemeinschaften eine Dynamik die es einzelnen Staaten nicht mehr möglich macht steuernd darauf einzuwirken..............

    ne wirklich.... Die paar Salafisten die ein bissel umspinnen und sich wichtig machen, vielleicht auch mal den einen oder anderen Anschlag verüben, die sind nicht wirklich ein Problem.

  9. #748
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Loso Beitrag anzeigen
    *
    Du kommst mir manchmal wie ein geifernder Politkommissar vor, lieber @Loso.
    Dachte eigentlich Du wärest schon ein wenig älter und entsprechend gelassen.

    Hier sind erwachsene Menschen unterwegs.
    Die haben unterschiedliche Lebenswege, Erfahrungen und damit auch Präferenzen, die von Deinen eigenen möglicherweise abweichen. Akzeptiere das einfach. Leben und leben lassen.


  10. #749
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076
    Jetzt meldet sich Alice Schwarzer zu Wort. Es bleibt die Frage offen, ob jetzt die von den Frauen beherrschten Grünen aufwachen oder weiter für MultiKulti plädieren und weiterhin Moslems aus aller Welt nach Deutschland locken.

    "Der Terror begann im Multikultiviertel
    Erst verlangten Islamisten von Frauen, dass sie sich verschleiern. Jetzt werden sie vergewaltigt, verkauft und versklavt – von jungen Burschen, die echte Männer sein wollen."

    Alice Schwarzer zum IS: Es begann im Multikultiviertel

    Bestimmte Mitglieder hier im Forum lassen sich auch durch gute Argumente nicht überzeugen. Ich kann mir nur vorstellen, dass die vom geschaffenen System der Altparteien im hohen Maße profitieren ? Ich erinnere an das Beispiel "Sudel-Ede" - alias Karl-Eduard von Schnitzler - im DDR-Fernsehen.
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Du kommst mir manchmal wie ein geifernder Politkommissar vor, lieber @Loso.

  11. #750
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.748
    Normalerweise geht mir ja die Olle am Ehrenwerten vorbei-aber Respekt und sicherlich ein Willkommen im Club !

Ähnliche Themen

  1. Ist der Islam eine kriegerische Religion?
    Von Elia im Forum Sonstiges
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.01.04, 14:45
  2. Offener Brief eines achtsamen Christen
    Von Visitor im Forum Sonstiges
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.04.02, 20:57
  3. Was ist eine Matthäus Spende ?
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.12.01, 14:38
  4. Barladys - eine Polemik
    Von ThomasH im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.07.01, 17:43
  5. Ein Link zur Ehe und Familie
    Von siddhartha im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.01.01, 11:10