Seite 4 von 336 ErsteErste ... 234561454104 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 3352

Islam - eine Minderheiten Religion?

Erstellt von K98, 06.03.2011, 14:48 Uhr · 3.351 Antworten · 169.947 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von hueher Beitrag anzeigen
    ...noch kein Gericht dazu in der Lage dies zu handhaben! Frage mich, WARUM ?? Denke unsere Gerichte und die Politik besteht nur noch aus "Hosensch.e.i.ss.e.r.n" !
    Die Gerichte sind doch soooooo überlastet, die haben doch keine Zeit für solche Kleinigkeiten (wo sie sich auch noch mit Rückrat aus dem Fenster lehnen müssten). Ich streite mich seit 6 (sechs) Jahren am Gericht mit meiner Ex um Geld. Der letzte anwaltliche Schriftsatz ist jetzt 3 Jahre alt. Sie kommen nicht zu Potte!

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    isanbear
    Avatar von isanbear
    nah also entgegenkommender kann man jetzt fast nicht mehr sein, die Ü-Bahn :


  4. #33
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.078
    "Im Bundesjustizministerium wird seit längerem an einer Untersuchung zu sogenannten Friedensrichtern gearbeitet, die bald fertig sein soll. Das Haus von Minister Heiko Maas (SPD) geht jedoch von Einzelfällen aus und nicht von institutionell gefestigten Strukturen, sagte ein Sprecher der F.A.Z. Gesetzgeberischer Handlungsbedarf bestehe nicht."

    Dann können Politiker(innen) sowie Ministerialbeamte und Ministerialbeamtinnen ja weiterschlafen, während die Scharia-Gerichte die Arbeit der deutschen Justiz übernehmen ! Das spart auch die Kosten für die juristischen Fakultäten an den deutschen Universitäten.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/i...-12899334.html

  5. #34
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.078
    Jedenfalls stehen Islam-Kritiker in Deutschland auf verlorenem Posten und werden als Na zis beschimpft, auch wenn es 10.000 in einem Vorort sind.
    ""Die Bürgerinitiative „Gohlis sagt Nein“ hatte trotz massiven Widerstandes der Islamkollaborateure und Befürworter mit viel Einsatz mehr als 10.000 Bürger dazu gebracht, sich hinter die Initiative und damit gegen die Islamlobby und ihre politischen Unterstützer zu stellen."

    Ich persönlich hätte nichts gegen den Bau einer Moschee in meinem Bezirk, wenn sichergestellt wäre, dass von dort keine Hetze gegen Deutsche, gegen Deutschland und gegen das deutsche Grundgesetz gepredigt wird.

    Leipzig: OB Jung verweigert Annahme von Petition und beschimpft Überbringer als ..... - Politically Incorrect

  6. #35
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.576
    Jedes Mal, wenn ich zu diesem Thread komme, also den Titel lese habe ich eine spontane (jetzt nur beim ersten Mal (first cut is the deepest))) Idee.

    Islam - als Minderheiten Religion, welchen Raum soll er im Alltag einnehmen
    Den Weltraum.

  7. #36
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.054
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    Ich persönlich hätte nichts gegen den Bau einer Moschee in meinem Bezirk, wenn sichergestellt wäre, dass von dort keine Hetze gegen Deutsche, gegen Deutschland und gegen das deutsche Grundgesetz gepredigt wird.
    Sorry, @socky7 , aber genau dann wäre es keine Moschee mehr.

    AlFatih ist ein arabisches Wort und bedeutet "Eroberer". Der Eroberer Sultan Mohammed Al-Fatih hatte am Jahr 1453 Konstantinopel angegriffen und erobert. In Folge davon ist das christliche Byzanz zusammengebrochen. Die türkischen und arabischen Al-Fatih-Moscheen in der Schweiz und Deutschland sind nach diesem Al-Fatih (dem Eroberer) benannt. Jede an ihrem Ort (nach muslimischer Glaubens- und Rechtsauffassung in der Scharia) symbolisiert, auch politisch, das Ende der christlichen Herrschaft. Fast 50 Moscheen von insgesamt 3000 in Deutschland wurden nach Al-Fatih (dem Eroberer) benannt.
    Bis zum heutigen Tage sind die Moscheen Räume für politisches Wirken. Wir dürfen wirklich ernst nehmen, wenn in jeder Moschee der Koran rezitiert wird, mit Texten, welche Christen, Juden und andere Nicht- Muslime als verwerflich angreifen (Sure 98:1+6; Sure 9:73; Sure 5:33+72), zum Tode verurteilen (Sure 2:191; 8:12-13+17; Sure 9:14+29+30), als Tiere (Sure 8:22), als Schweine und Affen bezeichnen. (Sure 5,59-60)

    Quelle : DEUS VULT.info

    Jeder dieser Hass Reaktoren ist in Europa fehl am Platz.


    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Den Weltraum.
    Das ist mir persönlich noch viel zu nah.

  8. #37
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.652
    Leider, Ja ich muß heute "leider" sagen, war Österreich unter der K&K Herrschaft der erste Staat welcher die islam.Religion als Gleichwertig neben der Christlichen anerkannt hatte und dieses gilt ( leider ) auch heute noch in Ö !!
    Sarajewo galt hunderte Jahre als die Stadt der kulturellen und religiösen Gleichstellung. Da wohnte und arbeitete der Jude neben dem Moslem, wie auch der Christ neben Allen, nur das Attentat vom Juni 1914 zerstörte den K&K Traum vom Vielvölkertraum und brachte den 1.WK, welcher eigentlich dort ( ex-jugoslawien ) bis heute weiterführte, nur unterbrochen von der Herrschaft Titos !!
    Und heute kann kein Serbe neben einem Moslem sitzen wie auch kein Kroate neben einem Serben, geschweige denn alle neben einem Albaner...............

    Und HEUTE steht eine nette ansehliche Moschee am Donauufer, gebaut von Richard Lugner vor Jahrzehnten! Diese ist ok, denn sie ist weit außerhalb der Stadt und der Muezin stört dort niemanden.......... Jedoch die Kellerlokale als Moscheen inmitten von Wohngebieten, die stören den Frieden der Anwohner durch Lärm.
    Ich bin sicher ein toleranter Mensch, aber man sollte sich als "fremder" den Gebräuchen anschließen und nicht protestieren, wenn in der Nähe einer Kellermoschee die Glocken eines Kirchturmes läuten!! Ich kann in der Türkei auch nicht protestieren, wenn der Muezin um 5 Uhr frühe mich aus dem Hotelbett ruft!
    Damit wird nur noch aufgezeigt, die islam.Gemeinde kann sich NICHT in ein fremdes Gastland integrieren, besser, WILL sich nicht!!

  9. #38
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von hueher Beitrag anzeigen
    Damit wird nur noch aufgezeigt, die islam. Gemeinde kann sich NICHT in ein fremdes Gastland integrieren, besser, WILL sich nicht!!
    ...und wenn sie von vorn herein wissen, dass sie ihre Lebensweise nicht erzwingen können, werden sie es auch nicht wollen!

  10. #39
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.576
    Zitat Zitat von Nokhu Beitrag anzeigen
    Das ist mir persönlich noch viel zu nah.
    Ich dachte da eher an die frische Luft zum Atmen.

  11. #40
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.078
    Es hätte mich nicht gewundert, wenn das Gericht anders entschieden hätte :



    Schleier-Urteil: Schülerin in Bayern darf nicht mit Niqab in Schule - SPIEGEL ONLINE

    In Berlin oder in Bremen hätten muslimische Verbände möglicherweise ein anderes Urteil erwirkt mit Hinweis auf das Motto vom alten Fritz : "Jeder kann nach seiner Fasson selig werden !"

    Muslimische Verbände fordern für sich viel Toleranz. Gegenüber anderen Religionen gilt jedoch der Grundsatz : "Null Toleranz, weil Andersgläubige unsere Feinde sind !"

    "Die Praxis der Jizya stützt sich auf die Sure 9:29: "Bekämpfet die, welche nicht an Gott und den jüngsten Tag glauben und welche nicht für verboten halten, was Gott und sein Gesandter verboten haben, und nicht die wahre Religion bekennen, nämlich die Schriftbesitzer, bis sie die gizya (Jizya) zahlen, persönlich, in Erniedrigung."7 Die Jizya floss in die Staatskasse (Bait al-Mal) und fiel als Grundsteuer der gesamten Gemeinde zu. Unterworfene Heiden bzw. Polytheisten hingegen hatten lediglich die Wahl zwischen Konversion zum Islam und Tod bzw. Sklaverei."

    http://www.igfm.de/themen/scharia-is...igen-im-islam/

Seite 4 von 336 ErsteErste ... 234561454104 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ist der Islam eine kriegerische Religion?
    Von Elia im Forum Sonstiges
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.01.04, 14:45
  2. Offener Brief eines achtsamen Christen
    Von Visitor im Forum Sonstiges
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.04.02, 20:57
  3. Was ist eine Matthäus Spende ?
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.12.01, 14:38
  4. Barladys - eine Polemik
    Von ThomasH im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.07.01, 17:43
  5. Ein Link zur Ehe und Familie
    Von siddhartha im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.01.01, 11:10