Seite 297 von 336 ErsteErste ... 197247287295296297298299307 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.961 bis 2.970 von 3352

Islam - eine Minderheiten Religion?

Erstellt von K98, 06.03.2011, 14:48 Uhr · 3.351 Antworten · 169.305 Aufrufe

  1. #2961
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.587
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Es gibt nichts Blöderes als deutsche Produktionen, die angeblich aus dem Leben gegriffen sind.
    .
    Oops.
    "Man spricht Deutsch" von Gerhard Polt oder die beiden Loriot-Filme möchte ich natürlich ausdrücklich davon ausnehmen. Und es gibt wahrscheinlich noch ein paar Sachen, die mir jetzt aber nicht einfallen.

    Diese Ausreisser in Sachen Humor dürften aber Einzelfälle bleiben.

    Mario Barth oder Qualitätsproduktionen wie " Fack ju Göthe" sind die Sachen, über die man in Deutschland lacht.

    Da fällt es mir schwer "Stolz ein Deutscher zu sein..."

  2.  
    Anzeige
  3. #2962
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    8.496
    Hab es nebenher laufen lassen:
    Am Anfang ( 10 Minuten ) war es noch lustig und ein paar sehr dezente Schenkelklöpferchen auch für islamkritische Naturen waren eingestreut.
    Die "Gutmenschenrolle" wurde ausschließlich an ein manisch an türkischer Kultur interessiertes Intellektuellenpärchen im gleichen Hotel vergeben.
    Der Protagonist selbst kümmerte sich vor Ort in der Türkei um ein verwaistes syrisches Flüchtlingskind und setzte sich auch recht schnell für das junge Glück seiner traurigen Enkelin ein. Das türkische Familienoberhaupt konnte er dann doch noch durch eine gemeinsame Vergangenheit im Ringsport der1970er Jahre von sich überzeugen. So gab auch Dieser letztendlich seinen Segen und alle waren glücklich. Zurück am Stammtisch beantwortete er die Frage " Wie war es in der Türkei" ? mit :" Zuviele Russen "

    Es war seichte Unterhaltung a la Traumschiff oder Klinik unter Palmeninklusive einem bisschen was fürs Herz und Tränendrüse. Kritische Auseinandersetzung Fehlanzeige.

    Man spricht Deutsch ist ein richtig guter Film, da stimme ich Dir zu.

  4. #2963
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.270
    Zitat Zitat von Thaimax Beitrag anzeigen
    Yogi hat vollkommen recht.

    rolf2, und das wundert mich bezüglich anderer Themen, eiert bei diesem Thema nur herum, bemüht die politische Korrektheit aufrecht zu erhalten.

    @rolf2, Du hast es nicht notwendig da herumzueiern, mich würde aber interessieren, wieso du bei genau diesen Themen Liberalismus vorgaukeln möchtest, den Du(Quelle: andere Themen hier) sowieso nicht verinnerlicht hast.
    wie schon mal von jemandem richtig ausgeführt wurde, Stolz kann man sein auf eine selbst erbrachte Leistung, in Deutschland oder irgendwo sonst auf der Welt geboren zu werden ist jedoch Schicksal oder Zufall über das man sich freuen oder ärgern kann. Man kann es jedenfalls nicht ändern und man hat selbst auch nichts dafür getan. Es handelt sich insofern um eine Definition von Stolz.

    Heimatliebe akzeptiere ich.

  5. #2964
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.270
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Warum nicht Rolf?
    Dürfen wir nicht stolz darauf sein, was unsere Grosseltern, Eltern und wir selber aus diesem Land gemacht haben?

    Ich denke schon.
    Das wir das Land momentan demontieren, ist jetzt eine andere Story.
    Wir können uns über viele ( nicht alle ) Dinge freuen die unsere Vorfahren richtig gemacht haben.

    wir können uns ebenso über das gemäßigte Klima in unseren Breitengraden freuen. Einen Einfluss haben wir jedoch nur auf unser eigenes Tun und Wirken und nur darauf kann man berechtigt stolz sein.

    Ein Penner oder Loser, ne Dumpfbacke oder ein Verbrecher der Stolz ist Deutscher zu sein, passt das auch noch ins Bild?

    nicht in mein Bild jedenfalls, ich bin lediglich hier geboren und es gibt einige Deutsche die Hervorragendes geleistet haben, alle anderen haben lediglich profitiert. Ich definiere Stolz anders.

    ich freue mich auch nicht selbstverständlich wenn die Fußballnationalmannschaft ein Spiel gewinnt oder sogar Weltmeister wird, ich freue mich jedoch wenn Sie gewinnen weil sie richtig gut spielen so wie bei der letzten WM.

    mein eigenes Fußballspiel ist jedoch erbärmlich und meine Kondition im Vergleich geradezu lächerlich, also freue ich mich über ein gutes Spiel unserer Jungs, stolz jedoch bin ich deswegen nicht.

  6. #2965
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    3.269
    @rolf2

    der eitele redet, der stolze schweigt.

    mfgpeter1

  7. #2966
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.270
    Zitat Zitat von peter1 Beitrag anzeigen
    @rolf2

    der eitele redet, der stolze schweigt.

    mfgpeter1
    Wenn Nationalstolz nachdenklich wäre, dann hätte ich weniger Probleme mit diesem Begriff. Richard von Weizsäcker, Hemut Schmidt sind für mich bekannte positive Beispiele von Deutschen mit denen ich mich gern identifiziere. Ein Strauß oder Kohl jedoch sind die Beispiele für Nationalstolz mit dem ich mich keineswegs anfreunden könnte.

  8. #2967
    Avatar von manni50

    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    893
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Ein Strauß oder Kohl jedoch sind die Beispiele für Nationalstolz mit dem ich mich keineswegs anfreunden könnte.
    Das mag Deine Sichtweise sein.
    Ich behaupte einfach, diese 16 Jahre unter Helmut Kohl waren die Besten Jahre in meinem Leben.
    Seit Gerhard Schröder ging es bergab.

    Gruß Manni

  9. #2968
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.270
    Zitat Zitat von manni50 Beitrag anzeigen
    Das mag Deine Sichtweise sein.
    Ich behaupte einfach, diese 16 Jahre unter Helmut Kohl waren die Besten Jahre in meinem Leben.
    Seit Gerhard Schröder ging es bergab.

    Gruß Manni

    wollte damit nur zum Ausdruck bringen das nicht alle Deutsche gleich sind, nicht auf jeden kann man sozusagen "stolz" sein, ich würde soweit gehen das mir die meisten Deutschen im Vergleich eher peinlich oder unangenehm sind. von daher habe ich allergrößte Schwierigkeiten "stolz" zu sein. Ich bin zusehr Individualist als das ich mich einem so allgemeinem Gefühl hingeben könnte wo sich alle möglichen Vollidioten auch zuhause fühlen.

  10. #2969
    Avatar von siajai

    Registriert seit
    26.03.2005
    Beiträge
    1.125
    Ein interessantes Video, wie Japan mit dem Islam umgeht..





  11. #2970
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.732
    Demo in Berlin: Wie ein schwuler Muslim Homophobie stoppen will - DIE WELT

    Interessant, was der Grüne Volker Beck sagt:"Nach einer Studie ist die Zustimmung zur gleichgeschlechtlichen Ehe bei Muslimen höher als bei der CSU."

    Eine wirklich sehr interessante Aussage. Leider ist Volker Beck micht darauf eingegangen, wie viele H.omo5exuelle von CSU Angehörigen gesteinigt und an Baukränen aufgehängt wurden. Vielleicht gibt es da ja auch eine Studie zu.

Ähnliche Themen

  1. Ist der Islam eine kriegerische Religion?
    Von Elia im Forum Sonstiges
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.01.04, 14:45
  2. Offener Brief eines achtsamen Christen
    Von Visitor im Forum Sonstiges
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.04.02, 20:57
  3. Was ist eine Matthäus Spende ?
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.12.01, 14:38
  4. Barladys - eine Polemik
    Von ThomasH im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.07.01, 17:43
  5. Ein Link zur Ehe und Familie
    Von siddhartha im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.01.01, 11:10