Seite 281 von 336 ErsteErste ... 181231271279280281282283291331 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.801 bis 2.810 von 3352

Islam - eine Minderheiten Religion?

Erstellt von K98, 06.03.2011, 14:48 Uhr · 3.351 Antworten · 169.979 Aufrufe

  1. #2801
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.582
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Und du durftest sogar entscheiden, ob du das akzeptierst oder das Land verlässt.
    Einfach auf den Punkt gebracht.
    Sehr geil fand ich auch die Kontrollen am Werksausgang. Guard mit MP hielt mich in Schach, während sein Kollege den Kofferraum kontrollierte.
    Ich habe mich immer gefragt, was ich hätte klauen können.

  2.  
    Anzeige
  3. #2802
    Avatar von manni50

    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    893
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Ich finde es merkwürdig, dass man per Gericht und Gesetz die Kreuze in Schulen abhängt, aber das Tragen von Kopftüchern irgendwie erlaubt - das passt nicht zusammen, das sieht aus wie Selbstunterwerfung.
    Doch, das passt genau ins Konzept.
    Das Parlament wird immer mehr durch Moslems ersetzt, und die Gerichte wahrscheinlich auch.
    Es werden in Deutschland ja schon Urteile gefällt, wo drauf hingewiesen wird, das ist in deiner Heimat eben so.

    Ich fürchte, das ist erst der Anfang.
    Gute Nacht Christliches Abendland, Guten Morgen Moslemisches Neuland

    Gruß Manni

  4. #2803
    Avatar von Chris67

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    3.007

  5. #2804
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.325
    Gehört eigentlich hier her:
    Alternative für Deutschland!?

  6. #2805
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.606
    Noch steht da zu lesen "Lehrerin in Anatolien".

    Die haben aber Gott sei dank nichts mit dem modernen und aufgeklärten Islam zu tun, den die Kopftuchträger hier einführen wollen.


    Türkei: ?Es ist erlaubt, euch zu .............? | Politik.- Frankfurter Rundschau

  7. #2806
    Avatar von singto

    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    1.055
    Alles ziemlich schleierhaft.

    Überhaupt ist mir schleierhaft, wie durch ein Verschleierungsverbot an staatlich-öffentlichen Schulen die Glaubens- und Bekenntnisfreiheit der Lehrerinnen verletzt werden soll. Der Schleier ist ja nicht Teil des Gehirns, also kann die Frau auch ohne Schleier glauben und bekennen, was sie will.

    Als Privatperson kann sie sich in so viel Schleier einhüllen, wie sie will -
    so viel, dass selbst Verhüllungskünstler Christo neidisch werden könnte.

  8. #2807
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.325
    Mir ist das Urteil unverständlich.

    Christen hängen sich in der Schule nicht unbedingt ein Kreuz um. Ihre Religion üben sie trotzdem ganz frei und ungehindert am richtigen Platz aus, in der Kirche und daheim oder im Freien, wo sie hingehört.
    In die Schule gehört die Religion ja gemäß Gesetzteslage nicht.

    Von daher schränkt ein Kopftuchverbot die Ausübung der Religion nicht ein.

  9. #2808
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.756
    Soviel ich weiß, steht nirgends im Koran etwas davon, dass Frauen ein Kopftuch tragen sollten.

  10. #2809
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.756

  11. #2810
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    7.005
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Soviel ich weiß, steht nirgends im Koran etwas davon, dass Frauen ein Kopftuch tragen sollten.
    Richtig, da steht nichts dergleichen, nicht einmal indirekt in Bezug auf Kopf oder Gesicht. Die Frau soll ihren Halsschmuck verhüllen und sich im Schritt keusch kleiden. Das Kopftuchgebot ist erst in den nachfolgenden Schriften zu den Äusserungen Mohammeds und seinem mutmasslichem Willen, den Hadithen aufgetaucht. Daraus entwickelten muslimische Rechtsgelehrte dann das entsprechende Scharia-Gebot. In vielen muslimischen Staaten können unverschleierte Frauen aber auch völlig unbehelligt durch die Stadt laufen, so wie bei uns die Verschleierten. In Zeiten, wo es Ansätze von "Scharia-Polizei" gibt, ist die Duldung eines so offensichtlichen Glaubensbekenntnisses ein völlig falsches Signal. Im Werk "Lernstrasse Islam" für den Islamkunde-Unterricht an Schulen soll übrigens dies stehen: "Eine muslimische Frau soll Schleier tragen, damit sie in der Öffentlichkeit als Muslima erkannt wird. "
    D.h. an einer deutschen Schule, mit offiziell zugelassenen Schulbüchern wird Muslima das Kopftuch eindeutig nahegelegt, obwohl nach wie vor die Mehrheit der hier lebenden Muslima kein Kopftuch tragen. Das finde ich schon recht krass.

    Das Gesetz ist hier in NRW bezüglich der Bevorzugung des christlichen Glaubens nicht nur gekippt, es wird nach ersten Äusserungen von rot-grün erwartungsgemäss auch kein nachgebessertes geben. D.h. freie Fahrt für das Kopftuch.

Ähnliche Themen

  1. Ist der Islam eine kriegerische Religion?
    Von Elia im Forum Sonstiges
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.01.04, 14:45
  2. Offener Brief eines achtsamen Christen
    Von Visitor im Forum Sonstiges
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.04.02, 20:57
  3. Was ist eine Matthäus Spende ?
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.12.01, 14:38
  4. Barladys - eine Polemik
    Von ThomasH im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.07.01, 17:43
  5. Ein Link zur Ehe und Familie
    Von siddhartha im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.01.01, 11:10