Seite 280 von 336 ErsteErste ... 180230270278279280281282290330 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.791 bis 2.800 von 3352

Islam - eine Minderheiten Religion?

Erstellt von K98, 06.03.2011, 14:48 Uhr · 3.351 Antworten · 169.110 Aufrufe

  1. #2791
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.494
    Zitat Zitat von manni50 Beitrag anzeigen
    Dann bin ich auch in Thailand und werde wohl oder übel Asyl beantragen müssen.
    Das ist jetzt kein Scherz, was passiert dann?
    Gruß Manni
    Dann bist du voll am Arsch, @manni.
    Deine Familie wird sich wohl von dir abwenden, Versager.

  2.  
    Anzeige
  3. #2792
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.494
    Zitat Zitat von Loso Beitrag anzeigen
    Generell muss dieser Staat einfach laizistischer werden und die Verquickung von Staat und christlichen Kirchen abbauen.
    Das ist die einzige Lösung.
    Religion ist Privatsache.

  4. #2793
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.494
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Einfach mal in alle islamischen Länder gucken, dann kann man sehen was diese Religion für soziale Systeme aufgebaut haben. Diese Religion hat überall in der gesamten islamischen Welt ausschliesslich Demokratie, Wohlstand und Frieden einziehen lassen.
    So sehe ich das auch. Im Iran durfte meine Frau selbst entscheiden, ob sie einen langen Mantel und Kopftuch in grau, oder schwarz tragen möchte.
    En vogue war gerade grau.

  5. #2794
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.494
    Zitat Zitat von manni50 Beitrag anzeigen
    Für mich ist der Buddhismus sehr pragmatisch, weil jeder sich seinen Weg sucht. Damit habe ich mich schon lange angefreundet.

    Gruß Manni
    Für mich ist der Yogiismus die einzig glaubwürdige, pragmatische Richtung.

  6. #2795
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.160
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Für mich ist der Yogiismus die einzig glaubwürdige, pragmatische Richtung.
    ..............wenn es statt Hostien gut gefüllte Picknick-Körbe gibt, laß ich mich in Deiner neuen Kirche gleich zum Bischof weihen...............

  7. #2796
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.494
    Zitat Zitat von ChangLek Beitrag anzeigen
    ..............wenn es statt Hostien gut gefüllte Picknick-Körbe gibt, laß ich mich in Deiner neuen Kirche gleich zum Bischof weihen...............
    Ruhig Brauner.
    Glaube ist kein Selbstläufer. Hierarchien gibt es im Yogiismus nicht.
    Picknickkörbe werden selbstredend von der gesamten Gemeinde geklaut, ähhh organisiert.

  8. #2797
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.742
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Für mich ist der Yogiismus die einzig glaubwürdige, pragmatische Richtung.
    Jetzt wirds interessant.Der Yogiismus-sind das nicht die mit den unmöglichsten Verrenkungen und dem Ziel einer höchstmöglichen geistigen Selbstzufriedenheit ? Du hattest gerade im Samui-Faden einige interessante biometrische Daten Deinerseits der geschätzten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.Ich bewundere demnach Deine Geschmeidigkeit !!!

  9. #2798
    Avatar von singto

    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    1.055
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    Vielleicht kann man der DE-Justiz ja auch auf gleiche Weise den Spruch "Im Namen des Volkes" verbieten! Übrigens ist beim Nachbarn Frankreich das Kopftuch in allen öffentlichen Ämtern verboten - und Punkt. Vielleicht wollten die Rotröcke ja wieder mal nur ihre "Unabhängigkeit" betonen, die sie längst am links-politischen Mainstream-Kleiderhaken abgegeben haben.
    Mal hüh, mal hott - erst verbieten und dann wieder doch nicht. Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts ist sowas von wachsweich. Reine Profilierungssucht des obersten Gerichts und pure Zeit- und Geldverschwendung.

    Ein Verbot sei weiterhin möglich, wenn eine "hinreichend konkrete" Gefahr der Beeinträchtigung des Schulfriedens besteht. Was darunter aber zu verstehen ist, werden wohl abermals die Gerichte klären müssen.

    Ein Schulfrieden wird mit dem Urteil jedenfalls nicht gefördert. Nur die Verunsicherung darüber, was erlaubt ist und was möglicherweise zu weit geht. Konkrete Hinweise dazu gab es aus Karlsruhe nicht.

  10. #2799
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Ich finde es merkwürdig, dass man per Gericht und Gesetz die Kreuze in Schulen abhängt, aber das Tragen von Kopftüchern irgendwie erlaubt - das passt nicht zusammen, das sieht aus wie Selbstunterwerfung.

  11. #2800
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.586
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    So sehe ich das auch. Im Iran durfte meine Frau selbst entscheiden, ob sie einen langen Mantel und Kopftuch in grau, oder schwarz tragen möchte.
    En vogue war gerade grau.
    Und du durftest sogar entscheiden, ob du das akzeptierst oder das Land verlässt.

    Wir können wirklich einiges lernen von der Freiheit in den islamischen Ländern.

Ähnliche Themen

  1. Ist der Islam eine kriegerische Religion?
    Von Elia im Forum Sonstiges
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.01.04, 14:45
  2. Offener Brief eines achtsamen Christen
    Von Visitor im Forum Sonstiges
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.04.02, 20:57
  3. Was ist eine Matthäus Spende ?
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.12.01, 14:38
  4. Barladys - eine Polemik
    Von ThomasH im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.07.01, 17:43
  5. Ein Link zur Ehe und Familie
    Von siddhartha im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.01.01, 11:10