Seite 205 von 336 ErsteErste ... 105155195203204205206207215255305 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.041 bis 2.050 von 3352

Islam - eine Minderheiten Religion?

Erstellt von K98, 06.03.2011, 14:48 Uhr · 3.351 Antworten · 169.957 Aufrufe

  1. #2041
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.360
    Zitat Zitat von RAR Beitrag anzeigen
    nicht ich bin der Meinung - das ist ein anderer - aber das verstehen sie sicher nicht sie sind ja Atheist....
    in der Tat, es ist mir völlig schleierhaft wie jemand einen Glauben an einen nicht beweisbaren Gott, der zudem noch in unterschiedlichen Kulturen ganz unterschiedlich gesehen wird, so ernst nehmen kann, das er bereit ist dafür selbst zu leiden bzw andere Menschen tötet.

    Falls Dir das zu hoch ist verweise ich auf alle Mythen und alle Glaubensrichtungen dieser Welt in der Vergangenheit und Gegenwart.

    Ich fürchte weder Thors Hammer, noch RA, noch Manitou, Allah, Jehova, die griechischen Götter, Hanuman oder Vishnu, thailändische Hausgeister oder sonstigen Blödsinn den sich die Menschheit bisher hat einfallen lassen.

  2.  
    Anzeige
  3. #2042
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    2.101
    Zitat Zitat von uwalburg Beitrag anzeigen
    Selbst Gott hat Humor und kann über die Satire die die Menschen über ihn machen lachen.
    Ich habe ihn schon lachen gehört.
    Aber über die Kopfabschneider lacht er nicht.
    tja ich höre ihn auch oft lachen - über die welchen das Lachen jetzt vergangen ist lacht er sehr laut...

  4. #2043
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.755
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    Die Polizisten hätten schon schießen können, als die Terroristen noch vor ihrem Auto standen und rumliefen und ihre Parolen brüllten, das sieht man ganz deutlich. Die Bullen haben da einfach dumm in ihrer Karre gesessen und sich vor Angst eingepisst.

    Wenn jeder Polizist eine Waffe mit 6 oder 8 Patronen hat, reicht das wohl aus, dass die Terroristen erstmal Deckung nehmen müssen, statt seelenruhig und unbehelligt in ihr Auto einzusteigen und loszufahren, während das Polizeiauto im Rückwärtsgang den Terroristen den Weg freizumacht. Wenn die Polizisten geschossen hätten, hätte das sicher einen Zeitgewinn gebracht, um Verstärkung herbei zu holen.

    So ein krasses Beispiel von Feigheit der Polizei hab ich noch nicht gesehen. Das ist echt degeneriert und verachtenswert.
    Weisst Du was der Unterschied zwischen dir und den Polizisten ist? Die Polizisten saßen in einem Polizeiwagen, vor schwer bewaffneten Terroristen, und Du sitzt vorm warmen, sicheren Bildschirm und siehst die Situation aus der totalen Kameraperspektive. Natürlich hättest Du in der Situation viel mutiger agiert. Was für feige Hunde aber auch, diese Bullen.....

  5. #2044
    Avatar von uwalburg

    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    1.929
    Auch das gehört zu unserer Kultur: Jeder darf das glauben von dem er überzeugt ist. Aber er darf das war er glaubt keinem anderen aufzwingen. Das gilt für alle, also Christen, Juden, Moslems, Atheisten und und und....
    Wenn sich der eine odere andere über den Glauben eines anderen lustig macht muß man das halt aushalten. Soviel Souveranität besitzen ja die meisten.

  6. #2045
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.755
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Absolut null Ahnung!

    Die Polizisten sind üblicherweise, wenn überhaupt, nur mit Pistolen ausgerüstet, gegen die die Schutzwesten der Terroristen tauglich sind!
    Dazu noch die weite Entfernung, wo Treffer Glückssache wären!
    Auf der Terroristenseite Kalaschnikows mit Dauerfeuer (1o Schuß/Sekunde!), die vom Kaliber sogar Fahrzeuge durchlöchern!

    Gegenwehr wäre Selbstmord gewesen!
    Genau so sehe ich es auch. Aber Internet-Helden die früher zuviel MacGyver und das A-Team gesehen haben, denken anscheinend, dass eine Schiesserei in etwa so wie in diesen Serien abläuft. Wer mal mit einer Pistole geschossen hat, der weiß, dass wie schwer es ist Ziele auf Enfernung zu treffen. Auch wer sich nur ein wenig mit Polizeiarbeit auskennt, sollte wissen, dass normale Streifenpolizisten für solch eine Extremsituation weder die Ausbildung, noch die Ausrüstung haben. Na ja, jedenfalls haben die Terroristen anscheinend viel Glück gehabt, dass Member Conrad nicht vor Ort war.

  7. #2046
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.360
    Im Bereich Religion gibts übrigens auch ne relativ neue Sache, sollte man sich mal wirklich kritisch anschauen

    Fliegendes Spaghettimonster ? Wikipedia




  8. #2047
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.755
    In der Zwischenzeit hauen sie sich wieder mal die Köppe ein. Da muss man schon mal etwas Verständnis aufbringen, dass diese völlig harmlosen Gläubigen Kirchen abbrennen und Menschen töten. Immerhin ist ja der Prophet beleidigt worden.
    Charlie Hebdo: Gewalt wegen Mohammed-Karikatur - DIE WELT

  9. #2048
    Avatar von uwalburg

    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    1.929
    Es wird noch viel mehr Satire gebraucht. Bis sich die Narren daran gewöhnt haben, dass auch ein Schlächter wie Mohammed kritisiert werden kann.

  10. #2049
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Weisst Du was der Unterschied zwischen dir und den Polizisten ist? Die Polizisten saßen in einem Polizeiwagen, vor schwer bewaffneten Terroristen, und Du sitzt vorm warmen, sicheren Bildschirm und siehst die Situation aus der totalen Kameraperspektive. Natürlich hättest Du in der Situation viel mutiger agiert. Was für feige Hunde aber auch, diese Bullen.....
    Nur dass die Bullen jahrelang drauf trainiert wurden, wie man in solchen Momenten reagiert.

    Dass den Bullen in der Ausbildung beigebracht wird, wegzurennen, wenns mal brenzlig wird, kann ich mir eigentlich schlecht vorstellen, obwohl im degenerierten Frankreich.........

    Da saßen die "schwerbewaffenten Terroristen", die ihre Munition wahrscheinlich zum großen Teil verschossen hatten, 2 schwer bewaffneten Bullen gegenüber, die wahrscheinlich auch noch jeweils ein oder sogar mehrere Ersatzmagazine dabei hatten..... Tja, und was nun ?

    Die Bullen legen den Rückwärtsgang ein und fahren seelenruhig vor den Terroristen her bis an das Ende der Strasse, wo sie dann brav rechts ran fahren, um die sicherlich erschöpften und traumatisierten Terroristen vorbei zu lassen. So ist es brav.

    Dämlicher gehts wohl nicht mehr.

    Und das in Paris, wo eh jeden Tag die Luft brennt, wo es von äussert aggressiven Arabern und Dschihadisten nur so wimmelt, da kann mir keiner erzählen, dass denen in der Ausbildung beigebracht wird, Terroristen, die gerade in eine Schießerei verwickelt waren und offensichtlich flüchten wollen, einfach laufen zu lassen. Die Bullen hatten anscheinend ihre Waffen noch nicht mal aus dem Holfter gezogen, geschweige denn benutzt, um mal den einen oder anderen Schuß abzugeben.

    Wenn sich das Bullen in New York, L.A oder Chikago leisten würden, über die würde ein Shitstorm niedergehen, den die Welt noch nicht gesehen hat. Aber im degenerierten Europa, wo alle immer am jammern sind und ganz viel Angst haben, das gute alte degenerierte Europa, aus dem so gut wie nichts produktives mehr kommt, da kriegen diese feigen Penner wahrscheinlich sogar noch einen Orden, ein Grund findet sich schon.

    Und Thema Meinungsfreiheit:

    Man wird sich in Europa wohl doch mal langsam mit dem Gedanken vertraut machen müssen, dass es doch tatsächlich ganz böse Menschen gibt, die auf die europäische Meinungsfreiheit scheissen, wenn man ihre Religion beleidigt. Das es tatsächlich Menschen gibt, die dann nicht den vorgeschriebenen Dienstweg gehen und zum Gericht rennen, um eine Klage einzureichen, die sich dann Jahre hinzieht und die schließlich ohne Verhandlung eingestellt wird.

    Nee, dass es tatsächlich ganz böse Menschen gibt, die einfach zur Kalaschnikov greifen und eine Zeitungsredaktion niedermachen, da einfach in die Redaktionsstube reinrennen und mit Raketenwerfern und Schnellfeuergewehren alles umnieten, was da geht und steht. Mit dieser Vorstellung wird sich das alte und degenerierte Europa vertraut machen müssen.

  11. #2050
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    2.101
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    soweit klar Herr Rar,

    allerdings hat man während der Sozialisation der Menscheit versucht das Töten in Bahnen zu lenken und zu sanktionieren, empfinde ich persönlich auch als Vorteil wenn ich mal das Haus verlasse.
    das hat die Natur schon eingerichtet - es gibt AAM s welche ausgelöst werden wenn ein gewisser Schwellenwert überschritten wird - wird er überschritten tötet das Individuum - ein Beispiel - eine Kreatur bringt meine Tochter um - Schwellenwert überschritten - ich bringe die Kreatur um - so einfach ist das - nach Ansicht der sogenannten zivilisierten Gesellschaft kommt der ........ in 10 Jahren oder so frei ....

Ähnliche Themen

  1. Ist der Islam eine kriegerische Religion?
    Von Elia im Forum Sonstiges
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.01.04, 14:45
  2. Offener Brief eines achtsamen Christen
    Von Visitor im Forum Sonstiges
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.04.02, 20:57
  3. Was ist eine Matthäus Spende ?
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.12.01, 14:38
  4. Barladys - eine Polemik
    Von ThomasH im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.07.01, 17:43
  5. Ein Link zur Ehe und Familie
    Von siddhartha im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.01.01, 11:10