Seite 182 von 336 ErsteErste ... 82132172180181182183184192232282 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.811 bis 1.820 von 3352

Islam - eine Minderheiten Religion?

Erstellt von K98, 06.03.2011, 14:48 Uhr · 3.351 Antworten · 169.278 Aufrufe

  1. #1811
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.732
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Auch WEGLASSEN ist ZENSUR!

    Wie kann es möglich sein, daß in dem von mir abonnierten Münchner Merkur gestern und heute keinerlei Infos zur Montagsdemo der Pegida dieser Woche zu finden sind?
    Sind 30-40.000 Demonstranten keiner Erwähnung wert, aber seitenlange Huldigungen zu Pariser Marsch, Münchner Anti-Pegidademo, Berliner Mahnwache!

    Wie heißt es im Grundgesetz: Eine Zensur findet nicht statt!
    Ähnlich verhält es sich in den TV Berichten aus Frankreich, was harsche Islamkritik bei den Interviews mit den dort ansässigen Bürgern betrifft. Immer wieder ist nur das glattgebügelte "wir müssen alle zusammenhalten" Gebrabbel zu hören. Eine kleine Ausnahme stellen einige Berichte über Juden dar, in denen Juden sich in Frankreich nicht mehr sicher fühlen.

  2.  
    Anzeige
  3. #1812
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    3.269
    das photo der soliddaritaet fuehrender politiker anlaesslich des marsches in paris zonenwachtel neben hollande wurde in einer speziell abesperrten
    nebenstrasse ohne volksnaehe aufgenommen.

    @x-pat hier noch ein widerliches zitat des muslimischen buergermeisters rotterdams, all those muslims who donna like to live a western style over here
    shall vanish, they 'll eff off....

    mfg
    peter

  4. #1813
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818
    So langsam sollte man sich doch mal überlegen, ob man derartige Beleidigungen von Religionen, für die andere ihr Leben bereit sind zu geben und bedenkenlos andere Menschen töten, nicht verbieten sollte. Es ist ja in Deutschland auch verboten, sich über den H.olo.caust lustig zu machen, das gilt auch nicht als Einschränkung der Pressefreiheit, und wenn den Moslems ihre Religion so dermassen wichtig ist, dann sollte man es besser bleiben lassen, diese Religion in den Dreck zu ziehen und lächerlich zu machen.

    Zu dieser Auffassung bin ich in den letzten Tagen gelangt. Man kann über den Islam denken was man will, meine Meinung ist hier ja hinreichend bekannt, aber wenn eine Satire derartige Reaktionen auslöst, sollte man es lieber lassen. Wenn die bei Charlie Hebdo so weiter machen, werden in den nächsten Monaten sicher nicht mehr viele Mitarbeiter am leben sein, darüber sollten sich die Leute dort im klaren sein.

    Charlie Hebdo hat sein Geld damit verdient, sich über Religionen lustig zu machen und es war bekannt, wie Moslems darauf reagieren, wenn ihre Religion in den Dreck gezogen wird.

    Ich bin zwar nicht direkt Christ, aber wenn z.B. alle Menschen die 10 Gebote einhalten würden, hätten wir sicherlich weniger Mord und Totschlag in der Welt. Auch finde ich es nicht lustig, sich über Jesus lustig zu machen. Der hat niemals zu Mord und Totschlag geraten oder aufgerufen und ich persönlich finde es ein Zeichen totaler Blödheit, sich über Jesus lustig zu machen. Ich würde nun nicht auf jemanden losgehen und handgreiflich werden, aber ich würde meine Meinung sagen.

    Ein bisschen mehr Respekt in der Welt wäre sicher gut.

  5. #1814
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    3.915
    Zitat Zitat von Nokhu Beitrag anzeigen
    "Ich fürchte nicht die Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern die Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten"

    Theodor Adorno

    Leider erkennen das zuwenig Menschen. Wenn die Leute nur mal anfangen wuerden nachzudenken, wer die Hauptprofiteure der Politik sind, waere ein Anfang gemacht. Der Mehrzahl scheint es noch zu gut zu gehen, um aktiv zu werden.

    Das kann sich aber bald aendern, wenn der Betrug mit dem EURO auch fuer die letzten Drollos erkennbar wird. Mir ist klar mein Kommentar hat nur am Rande etwas mit dem Thema zu tun, dennoch sehe ich einen Zusammenhang mit den Verursachern (Wirtschafts-, Finanz- und Polit-Clique) der Problematik welche die PEGIDA thematisiert.

    Ich finde es wird Zeit, dass dieser Bewegung mehr Unterstuetzung zuteil wird. Ich habe aber den Eindruck, dass sich kompetente Leute zurueckhalten, weil es Mitlaeufer gibt, mit denen man sich besser nicht an einen Tisch setzt.

    Hoffentlich wird das den Initiatoren bewusst, denn sonst ist es eine der leichtesten Uebungen die ganze Bewegung zu diskreditieren, wie Merkel es vormacht.

  6. #1815
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    3.915
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    Ich bin zwar nicht direkt Christ, aber wenn z.B. alle Menschen die 10 Gebote einhalten würden, hätten wir sicherlich weniger Mord und Totschlag in der Welt. Auch finde ich es nicht lustig, sich über Jesus lustig zu machen. Der hat niemals zu Mord und Totschlag geraten oder aufgerufen und ich persönlich finde es ein Zeichen totaler Blödheit, sich über Jesus lustig zu machen. Ich würde nun nicht auf jemanden losgehen und handgreiflich werden, aber ich würde meine Meinung sagen.

    Ein bisschen mehr Respekt in der Welt wäre sicher gut.

    Das mit den 10 Geboten ist fuer mich eine brauchbare Lebensleitlinie, funktioniert auch ohne Kirche.

  7. #1816
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von peter1 Beitrag anzeigen
    @x-pat hier noch ein widerliches zitat des muslimischen buergermeisters rotterdams, all those muslims who donna like to live a western style over here shall vanish, they 'll eff off....
    Diese beiden Zitate kann man doch nicht vergleichen!

    Rotterdams Bürgermeister hat wörtlich gesagt: "Wenn es euch hier nicht gefällt, weil Humoristen eine Zeitschrift machen, die euch nicht gefällt, dann packt eure Sachen und haut ab."

    Das würde ich vorbehaltlos unterschreiben.

    Das ist aber eine ganz andere Hausnummer, als das rassistische Zitat von Miloš Zeman, der behauptet das Muslime und ihre Kindeskinder eine genetische Schwäche haben und sich deswegen nicht anpassen können und zurückgeführt werden sollten.

    Cheers, X-pat

  8. #1817
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.732
    Da werden in Paris 17 Menschen von Islamisten ermordet und ganz Medien und Politik-Deutschland regt sich mehr über Pegida auf und feiert die Reliogion ab, aus der die Terroristen ihre Motivation haben. Verkehrte, deutsche Welt.

  9. #1818
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    So langsam sollte man sich doch mal überlegen, ob man derartige Beleidigungen von Religionen, für die andere ihr Leben bereit sind zu geben und bedenkenlos andere Menschen töten, nicht verbieten sollte. Es ist ja in Deutschland auch verboten, sich über den H.olo.caust lustig zu machen, das gilt auch nicht als Einschränkung der Pressefreiheit, und wenn den Moslems ihre Religion so dermassen wichtig ist, dann sollte man es besser bleiben lassen, diese Religion in den Dreck zu ziehen und lächerlich zu machen.

    Zu dieser Auffassung bin ich in den letzten Tagen gelangt. Man kann über den Islam denken was man will, meine Meinung ist hier ja hinreichend bekannt, aber wenn eine Satire derartige Reaktionen auslöst, sollte man es lieber lassen. Wenn die bei Charlie Hebdo so weiter machen, werden in den nächsten Monaten sicher nicht mehr viele Mitarbeiter am leben sein, darüber sollten sich die Leute dort im klaren sein.

    Charlie Hebdo hat sein Geld damit verdient, sich über Religionen lustig zu machen und es war bekannt, wie Moslems darauf reagieren, wenn ihre Religion in den Dreck gezogen wird.

    Ich bin zwar nicht direkt Christ, aber wenn z.B. alle Menschen die 10 Gebote einhalten würden, hätten wir sicherlich weniger Mord und Totschlag in der Welt. Auch finde ich es nicht lustig, sich über Jesus lustig zu machen. Der hat niemals zu Mord und Totschlag geraten oder aufgerufen und ich persönlich finde es ein Zeichen totaler Blödheit, sich über Jesus lustig zu machen. Ich würde nun nicht auf jemanden losgehen und handgreiflich werden, aber ich würde meine Meinung sagen.

    Ein bisschen mehr Respekt in der Welt wäre sicher gut.
    Da hast Du natürlich recht - teilweise !

    Wenn es irgendjemanden nicht passt, was 'Charlie Hebdo' tut, dann soll er dagegen klagen.
    Da gibt's dann ne Gerichtsverhandlung und am Ende ein Urteil.

    Wo kämen wir hin, wenn ich als Buddhist jeden Kunden abschiessen würde, der eine dekorative Buddhastatue so tief plaziert, dass die Jack Daniels- Flasche oder die Schuhe im Schuhregal höher stehen...uns Leute von dieser Sorte treffe ich mindestends 1x monatlich an.


    Und ich erinnere mich an einen Vorfall im Deutschen Museum München:
    Eine Buddha- Statue wurde ausgestellt (mit anderem Zeugs) - und natürlich zu tief arrangiert. Einige thailändische Mönche in D beschwerten sich.

    3x darfst Du raten, was die Antwort vom Deutschen Museum war: "Die Buddhastatue ist bei uns ein Kunstgegenstand und kein religöses Sysmbol. Von daher wird an der Ausstellung nchts verändert."


    Und ? Kein Thai ist in D amok gelaufen. Kann man dan von den Muslimen nicht erwarten ???????? Nein, die müssen mit AK-47's anrücken.

  10. #1819
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Da hast Du natürlich recht - teilweise !

    Wenn es irgendjemanden nicht passt, was 'Charlie Hebdo' tut, dann soll er dagegen klagen.
    Da gibt's dann ne Gerichtsverhandlung und am Ende ein Urteil.

    Wo kämen wir hin, wenn ich als Buddhist jeden Kunden abschiessen würde, der eine dekorative Buddhastatue so tief plaziert, dass die Jack Daniels- Flasche oder die Schuhe im Schuhregal höher stehen...uns Leute von dieser Sorte treffe ich mindestends 1x monatlich an.


    Und ich erinnere mich an einen Vorfall im Deutschen Museum München:
    Eine Buddha- Statue wurde ausgestellt - und natürlich zu tief arrangiert. Einige thailändische Mönche in D beschwerten sich.

    3x darfst Du raten, was die Antwort vom Deutschen Museum war: "Die Buddhastatue ist bei uns ein Kunstgegenstand und kein religöses Sysmbol. Von daher wird an der Ausstellung nchts verändert."


    Und ? Kein Thai ist in D amok gelaufen. Kann man dan von den Muslimen nicht erwarten ???????? Nein, die müssen mit AK-47's anrücken.
    Das es so eine Reaktion geben kann, damit war zu rechnen. Auf den dänischen Zeichner mit seinen satirischen Mohammed-Zeichnungen wurden auch mehrere Mordanschläge begangen.

    Meine Meinung: Die Charlie Hebdo Zeichner sind selber schuld. Andere Menschen beleidigen hat nunmal nichts mit Pressefreiheit zu tun.

  11. #1820
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    3.915
    Naja, nicht alle sind so tolerant...

    Am frühen Morgen des 21. März 2006 gegen halb zwei Uhr wurde die Statue des Erawan-Brahma von einem angeblich geistig gestörten thailändischen Moslem mit einem Hammer zerstört.

    Der 27-jährige, dessen Name mit Thanakorn Phakdipon angegeben ist, wurde nur Minuten später von zwei wütenden Passanten erschlagen.

    Die Polizei stellte die beiden Passanten unter Mordanklage, sie wurden am folgenden Tag auf Kaution aus dem Polizei-Gewahrsam entlassen.

    Erawan-Schrein Wikipedia

Ähnliche Themen

  1. Ist der Islam eine kriegerische Religion?
    Von Elia im Forum Sonstiges
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.01.04, 14:45
  2. Offener Brief eines achtsamen Christen
    Von Visitor im Forum Sonstiges
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.04.02, 20:57
  3. Was ist eine Matthäus Spende ?
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.12.01, 14:38
  4. Barladys - eine Polemik
    Von ThomasH im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.07.01, 17:43
  5. Ein Link zur Ehe und Familie
    Von siddhartha im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.01.01, 11:10