Seite 172 von 336 ErsteErste ... 72122162170171172173174182222272 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.711 bis 1.720 von 3352

Islam - eine Minderheiten Religion?

Erstellt von K98, 06.03.2011, 14:48 Uhr · 3.351 Antworten · 169.464 Aufrufe

  1. #1711
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Muslimische Freundin meiner Frau (Krabi) aus GOETHE- Zeiten postet doch tatsächlich gestern Nacht auf FB:

    "Die sind selbst Schuld, dass es sie erwischt hat. Das ist nur gerecht und richtig, was denen in Paris wiederfahren ist.
    Wer nicht auf die Befindlichkeiten von Anhängern einer Religion Rücksicht nehmen kann, der braucht sich nicht wundern, wenn er von eben diesen Anhängern der beleidigten Religion beseitigt wird."


    Die Dame wohnt seit knapp 3 Jahren in D.

    Frauchen hat resümiert, dass die Thai-Muslime, obschon mit 'nem Thai-Pass ausgestattet, "keine von uns sind".
    "Die gehören nicht zu uns, die leben auf der anderen Seite des Grabens."

  2.  
    Anzeige
  3. #1712
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011


    Charlie Hebdo: Marsch durch Paris mit Staatschefs auf einsamer Straße - SPIEGEL ONLINE

  4. #1713
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Zitat Zitat von markobkk Beitrag anzeigen
    Die Leute welche da demonstrieren haben scheinbar nichts besseres zu tun. Keinen Menschen, vor allem keinen Moslem und schon gar keinen radikalen Moslem interessiert was die da machen. Das ist wieder so eine Seifenblase welche in ein paar Wochen verschwunden ist und dann erinnert sich da kein Mensch mehr dran.
    1. sie sind einer der vermutlich letzten Versuche sich öffentlich gegen die Islamisierung unseres Landes aufzubäumen und würden eigentlich im gesellschaftlichen Bewusstsein gar nicht wahrgenommen werden, wenn sich nicht die verhetzte Linke so rührig drum kümmern und der Staat so parteiisch verhalten würde,

    2. ein Spiegel aktueller deutschen Befindlichkeit, heißt wenn es nicht gelingt im Frühjahr Massen zum Nachdenken über unsere Land und dann auch auf die Straße zu bringen, sind die christlichen Messen auch hier gesungen und sprichwörtlicher Hund dürfte nach diesem Ausbruchsversuch noch fester an die Kette gelegt werden,

    3. andere von PEgIDA angesprochene Themen wie der Euro und Griechenland, das Freihandelsabkommen mit den USA, soziale Themen wie Hartz4 oder auch die Friedenspolitik mit Russland und gar die Souveränitätsfrage des Landes, werden dann von einem künftigen Völkermischmasch im Schmelztiegel immer wieder zur Diskussion gebracht werden. Sobald aber keine nationale Homogenität mehr besteht, wird es wesentlich leichter für die Regierenden, ihre finsteren Planziele auch gegen den Willen der jeweiligen Bewohner des Landes durchzusetzen.

  5. #1714
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.592
    Zitat Zitat von Katze Beitrag anzeigen
    Das sehe ich nicht so, "Pegida" ist durch seine platten Parolen und deren extreme Führung das Problem (wir können es auch damit belassen, da wir sowieso nicht übereinstimmen)
    Wenn sich 30000 Leute versammeln ist nicht jeder ein raffinierter Rhetoriker.

    Es ist nichts leichter, als sich einzelne Exemplare herauszupicken und sie vorzuführen, um damit eine ganze Bewegung zu diskreditieren.

    Und genau das wird mit System gemacht.

  6. #1715
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.320
    Bei allem was bisher zum Thema PEGIDA geschrieben wurde, finde ich es äußerst bedauernswert, dass die Umfrage Pro & Kontra PEGIDA nicht mehr den Membern zur Abstimmung zur Verfügung steht, die noch nicht abgestimmt hatten.


    Ich persönlich finde, es sollte nach all den Beiträge eine neue Umfrage ins Forum gestellt werden.

  7. #1716
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.947
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Muslimische Freundin meiner Frau (Krabi) aus GOETHE- Zeiten postet doch tatsächlich gestern Nacht auf FB:

    "Die sind selbst Schuld, dass es sie erwischt hat. Das ist nur gerecht und richtig, was denen in Paris wiederfahren ist.
    Wer nicht auf die Befindlichkeiten von Anhängern einer Religion Rücksicht nehmen kann, der braucht sich nicht wundern, wenn er von eben diesen Anhängern der beleidigten Religion beseitigt wird."


    Die Dame wohnt seit knapp 3 Jahren in D.

    Frauchen hat resümiert, dass die Thai-Muslime, obschon mit 'nem Thai-Pass ausgestattet, "keine von uns sind".
    "Die gehören nicht zu uns, die leben auf der anderen Seite des Grabens."
    Gewiss, aber hast Du schon irgend wann einmal erlebt, dass sich ein Thailänder über den Glauben eines anderen lustig gemacht hätte?

  8. #1717
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Micha, ich hab vorhin mit meinen Dad in Patty darüber diskutiert und er hat ähnlich wie Du argumentiert.

    Wenn irgendjemand meint, dass die Gefühle seiner Religion verletzt werden oder in den Dreck gezogen werden, dann soll er den Urheber/Verbreiter der Machwerke wegen Diffamierung anzeigen.

    Dann gibt's ein Gerichtsverfahren mit einem oder mehreren Richtern - und dann steht ein Urteil.


    So läuft das in einer zivilisierten Gesellschaft und Rechtsstaat.
    Nur in Paris haben Einige gemeint, dass sie das Recht, oder vielmehr das, was sie dafür halten, in die eigene Hand nehmen müssen.


    Ich kann doch auch nicht jeden Kunden erschiessen, weil in seinem Wohnzimmer eine Buddhastatue neben den Gummistiefeln steht...wo kämen wir denn da hin ?

  9. #1718
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.030
    Nach den Attentaten von Paris stockt Manuela Schwesig (40, SPD) die Gelder für Präventionsprogramme gegen Islamismus auf!


    Schwesig-Plan: 10 Mio. Euro für Kampf gegen Islamismus - Politik Inland - Bild.de


    Frau Schwesig, Ihre anderen sogenannten Minister von CDU, CSU und ihre rote Lilalaune Truppe und die Trolle von der Opposition predigen doch seid Monaten es gibt keine Islamisierung in Deutschland?


    Und der Dumm Michel lässt sich weiterhin schön vera.rschen.

  10. #1719
    Avatar von wansuk

    Registriert seit
    24.04.2005
    Beiträge
    968
    Zitat Zitat von wansuk Beitrag anzeigen
    Total bekloppt, die Politiker.
    40,5 Million Euro für Kampf gegen Islamismus
    @nokhu, ich lach mich schlapp.
    Heute früh waren es noch 40,5 Millionen. Warum haben die das nun auf 10 Millionen geändert? Hätte mal ein Screenshot machen sollen.
    Aber in der Kommentarfunktion steht da noch was von 40,5 Millionen. Ich dachte schon das meine Augen mich verlassen.

    Edit: Der Artikel selber scheint sich ja stündlich zu ändern. Jetzt steht dort "von 10 Millionen auf 40,5 Millionen". Das Geld(10Mill) gab es also schon vorher....

    Bildschirmfoto 2015-01-13 um 10.56.18.png

  11. #1720
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    1. sie sind einer der vermutlich letzten Versuche sich öffentlich gegen die Islamisierung unseres Landes aufzubäumen
    Von einer Islamisierung kann (zum Glück!) bei 4%-5% Muslimen, meist Zugewanderte, keine Rede sein. Es wäre tatsachengerechter von ethnischen Minderheiten zu sprechen.

    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    Sobald aber keine nationale Homogenität mehr besteht, wird es wesentlich leichter für die Regierenden ihre Planziele auch gegen den Willen der Bewohner eines Landes durchzusetzen.
    Das ist auch nicht durch Fakten gedeckt, denn in Wirklichkeit liegen die Politiker in ihrer Ablehnung gegenüber der Pegida-Bewegung und dem Islamismus ziemlich genau auf der Wellenlänge der Mehrheit der deutschen Bevölkerung.

    Wäre sonst ja auch ein Eigentor.

    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Gewiss, aber hast Du schon irgend wann einmal erlebt, dass sich ein Thailänder über den Glauben eines anderen lustig gemacht hätte?
    Ja, habe ich schon erlebt. Allerdings niemals offen, sondern immer mit verdeckten Karten. Thai style halt!

    Cheers, X-pat

Ähnliche Themen

  1. Ist der Islam eine kriegerische Religion?
    Von Elia im Forum Sonstiges
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.01.04, 14:45
  2. Offener Brief eines achtsamen Christen
    Von Visitor im Forum Sonstiges
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.04.02, 20:57
  3. Was ist eine Matthäus Spende ?
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.12.01, 14:38
  4. Barladys - eine Polemik
    Von ThomasH im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.07.01, 17:43
  5. Ein Link zur Ehe und Familie
    Von siddhartha im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.01.01, 11:10